Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Erniedrigung/Humiliation
2169 Mitglieder
zur Gruppe
Psychische Erkrankungen
677 Mitglieder
zum Thema
Verbale Erniedrigung: Was sagt ihr?87
Ich beschäftige mich mit dem Thema verbale Erniedrigung.
zum Thema
Lust und Wahrheit in der verbalen Erniedrigung82
Mich würde interessieren, was ihr bei einer verbalen Erniedrigung…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Verbale/psychische Erniedrigung, Ablästern, Blamieren

******9_m Mann
1 Beitrag
Themenersteller 
Verbale/psychische Erniedrigung, Ablästern, Blamieren
Hallo,

Wir wissen ja alle, dass BDSM viele verschiedene Spielarten und Variationen kennt. Ein Beispiel ist die Dom/sub Beziehung, die zwar Elemente wie Erniedrigung enthalten kann - aber dennoch letztendlich durch Respekt geprägt ist.

Mich würde jedoch mal interessieren, wieviele sich auch die Variante vorstellen können, bei der Erniedrigung und "schlecht machen" eine größere Bedeutung hat. Auch würde mich die Meinung von Frauen dazu interessieren, da ich nur von meiner (männlichen) Seite reden kann.

Konkret geht es dabei darum, während so einem Spiel in eine Welt einzutreten, die man real gar nicht haben möchte.

Beispiel aus meiner Situation:

Ich bin eigentlich nicht devot - jedoch gibt es eine Nische - vielleicht geprägt durch Unsicherheit in der Zeit als Jugendlicher - bei der es mich erregt, von bestimmten Frauen verbal/psychisch runtergemacht zu werden, mich zu blamieren, mal ungezwungen der "Loser" sein - und vielleicht genau den "Ängsten" ausgesetzt zu sein, die man als unsicher Mann vielleicht hat.

Dies funktioniert nur bei bestimmten Frauen, die a) schön b) selbstsicher und c) arrogant und eingebildet, zickig sind (oder zumindest eine glaubhafte Seite haben).

Dort reizt es mich, Schwächen aufgezeigt zu bekommen.
Zum Beispiel körperlich ("Zu dick/zu dünn", "Schwanz zu klein", etc. -), technisch (zu früh kommen, unsicherheit, unfähigkeit sie zu befriedigen, usw.), peinlich befragt zu werden, usw.

Schlicht: Ihr oder mehreren Frauen nicht zu genügen, sich zu blamieren, Opfer von Lästerei zu werden. Ausgelacht zu werden. Alles berechtigt, durch ihre Schönheit und sexuelle Überlegenheit.

Mich interessieren also nicht die "typischen" Elemente, wie man sie vielleicht in vielen Domina-Studios praktiziert. Sondern viel mehr das psychische/verbale Spiel.

Natürlich ist das ein schmaler Grat. Denn es steht zum krassen Gegensatz was man als Mann in real erleben möchte. Deshalb muss das Spiel eine Mischung aus Warheit und Ausgedacht sein - sie kann z.B. etwas kristisieren was sie wirklich stört, aber macht sich auch über Dinge lustig, die sie eigentlich nicht stören.

Auch wird man so ein Spiel kaum mit jemanden machen können, zu dem man real eine ganz andere Beziehung hat. Denke ich mal. Da es wirklich um Peinlichkeiten geht, die man real vielleicht dann doch nicht so ganz abgrenzen kann.

Es kann nur ein Spiel sein, bei dem man die Tür auf und wieder zu macht.

---------------------------------------------------

So.... nun würde mich interessieren:

• Wer kann sich ähnliches vorstellen bzw. dazu etwas sagen ?

• Wie sieht das von der Frauenseite aus ? Gibt es hier Frauen, die sich soetwas ebenfalls (devote Seite!) vorstellen können.... den reinen "Humiliation" part, wie er in manchen englischen Foren genannt wird. Also keine Erziehung mit Bestraftung und Belohung, sondern der reinen Demütigung (körperliche Bewertung (z.B. zu kleine Brüste), Unfähigkeit, generell verbal, psychisch).


Ansonsten kann ich nur sagen, dass ich damit real noch wenig Erfahrung habe. Nur per Tel/Chat - auch mal bezahlt . Aber eine Frau, die das glaubhaft umsetzt habe ich noch nicht getroffen. Vielleicht bleibst es auch nur eine Fantasie.


Um das ganze noch skuril abzuschließen: Wie gesagt, ich bin eigentlich nicht devot im Domme/sub Sinne. Mich fasziniert sogardie Dom Rolle. Aber seltsamerweise schleppe ich diese beschriebene Fantasie mit mir rum.

Vielleicht liegt es daran, dass ich zum einen noch Unsicherheit mit mir rumschleppe, andererseits aber meine eigentliche Neigung im Dom sehe. ???

Ach ja, ich bin 25 und zwar kein Modell, aber auch kein Goblin, so dass die Sehnsucht nach Erniedrigung nicht in der reinen Hoffnungslosigkeit begründet ist *zwinker*
Respekt und Achtung
Ich kann mir diese Art der Erniedrigung für mich persönlich nicht vorstellen!
Bei allem was Dom und Sub verbindet,steht doch(für mich zumindest)der
Respekt und die Achtung voreinander an erster Stelle!

Für mich war und ist es auch immer sehr wichtig gewesen zu wissen,das Dom meine Stärken fördert und meine Schwächen schützt!Das was du ansprichst,würde für mich in die genau entgegengesetzte Richtung laufen und damit mein Vertrauen in ihn so erschüttern,das ich mir eine D/s Beziehung nicht mehr vorstellen könnte!

Es ist ja genau dieses Vertrauen das ihn zu meinem Dom macht!Das ich weiss,das er meine körperlichen o.a.Schwächen kennt und sie niemals zur Erniedrigung heranziehen würde!Nur das allein schafft ja schon diese unglaubliche Verlässlichkeit und Tiefe!Sich einem anderen Menschen schenken mit allem,mit den schönen und weniger schönen Seiten und dem Wissen,das dieses niemals ausgenutzt wird!

Aber wie gesagt,es handelt sich hier um meine ureigene Meinung!


LG Andrea
Nachtrag;-)
Das heisst natürlich nicht,das mein Dom nicht auch mit Erniedrigung
"spielt"um mich nach unten zu bringen!Aber dabei stehen dann andere Dinge im Vordergrund wie beispielsweise gewisse Schamhaftigkeiten,die ich habe,die er dann bei renitentem Verhalten meinerseits "gegen" mich ausspielt!

Klar sind das auch Dinge,die mich dann schwere oder auch mal weniger schwere Überwindung kosten,aber umso schöner ist dann das Gefühl des Stolzes seiner-und meinerseits!

Aber es geht dabei nie um körperliche Schwächen,denn das wäre für mich keine Erniedrigung sondern eine Beleidigung!

Und ich stelle mir dann auch diejenigen Subs vor,die mit ihrem Körper ein Problem haben(welcher Art auch immer-zu dick,zu dünn) vor und was dieses Verhalten dann vielleicht anrichten kann!

Oder auch bei jemandem,der mit sich zufrieden ist!Schleicht sich da mit der Zeit dann nicht doch ein Gefühl der Unzulänglichkeit ein,wenn man bei solchen "Spielchen" zu hören bekommt,das man an den oder den Stellen nicht perfekt genug ist?

Andrea
*********irgit Paar
7.469 Beiträge
Es ist
eine Gradwanderung und man(n)/frau muß dabei sehr aufpassen, daß sie wirklich nur das Spielzeug erniedrigt und nicht den Menschen dahinter....

Es ist reizvoll, ohne Frage...aber es gehört auch eine gewisse Erfahrung und Können dazu, ebenso wie Verantwortung und ein sehr genaues Hinsehen von Dom, da man hier in einem sehr sensiblen Grenzbereich spielt.

Liebe Grüsse,

Birgit
********i_ni Mann
63 Beiträge
Hi Canine9_m
Ich glaube kann Deine Neigung nachvollziehen. Es ist bei mir so, ich liebe Schmerz ebenso wie Erniedrigung. Ich zum beispiel genieße es sehr wenn meine Dom mich vorführt. Wenn sie ,wie es öfters beschied einen oder mehrere Ihrer Freundinnen einlädt und mich dann vor ihren Augen bzw. gemeinsam mit ihnen behandelt. Mir Schmerzen zufügt, mich bloßstellt und erniedrigt.
Vor 4 Wochen z.b. mit 3 Freundinnen zu besuch die schon öfter da waren. Befielt sie mir mich vor ihnen auszuziehen. Dann sie knieend zu bedienen.
Im laufe des Nachmittags durfte ich ihre Spucke vom Boden auflecken, einen NS Cocktail trinken und eine Vorbereitete Infusion mit 2 Literen Kochsalz in meinen Hodensack laufen lassen um sie dann unter noch stärkerem Gespött als zuvor weiter zu bedienen. Mit einen Hand jedoch immer meinen Hodensack haltend. Was die Damen sichtlich belustigte und ihnen reichlich material gab mich zu verspotten, besonders mit der Vorstellung mich den Tag darauf so zur Arbeit zu schicken.
also...
ich bin switcherin - habe aber meinen schwerpunkt definitiv im dominanten sektor.

für mich gehört die verbale erniedrigung des sklaven absolut dazu. ich analysiere gerne "schwachstellen" , sei´s am körper des mannes oder sonstige schwächen. diese greife ich gerne gezielt an und liebe es, wenn ihm die schamesröte ins gesicht steigt *zwinker*

anders ist es, wenn ich mich einem mann unterwerfe. sollte er mich verbal demütigen und über meinen körper ablästern - wäre für mich absolut die luft raus. wie jede frau möchte ich schön & begehrenswert sein und gegenteiliges von meinem dom zu hören, turnt mich total ab.
**********asure Mann
34 Beiträge
Kann ganz nett sein =) aber muss bei mir auch bestimmte grenzen einhalten *baeh*
Is genau wie bei physischen SM spielchen, nen tritt in die nüsse macht mich heiss, ne ohrfeige turnt mich total ab...verkehrte Welt oO
*****lio Mann
28 Beiträge
Erstens ist das auch ein völlig normaler Teil von BDSM-Sexualität. Manche wollen eher schlagen, andere schimpfen eher, um es banal zu formulieren, wieder andere wollen beides.

Insofern würdest du dich vielleicht wundern, was auch in Domina-Studios so gemacht wird.

Wie weit es letzten Endes geht, hängt dann von jedem einzelnen ab.
**********asure Mann
34 Beiträge
Nee also Domina studios stell ich mir so steril und streng vor bibber da hab ich bei SZ und SG kontakte wesentlich mehr Spaß =D
*****lio Mann
28 Beiträge
Ich meinte ja nur, dass auch in Domina-Studios Erniedrigung betrieben wird. Eher wahrscheinlich sogar als Sex.
Kommt drauf an...
Verbale Erniedrigung Ja.
Psychische Erniedrigung Nein.!

Psychisch mein ich damit das mir nicht gefallen würde wenn mein Herr mir Seelenschmerz zufügt und mich nieder macht mit beschimpfungen die an das Selbstbewusstsein kratzen, geschweige denn mein Selbstwertgefühl angreifen.
Blamieren oder Ablästern, käme nicht für mich in frage, sollte ich mich z.b. bei einer vorführung daneben benehmen oder seinen anwesiung nicht zu seiner zufriedenheit ausführen das er mich dann bestraft auch vor den anderen hat damit nichts zu tun, sondern auf das wie kommt es an.

Verbal, kommt es immer auf die Situation an, es ist ja klar das er mich in einer session nicht mit "schatzimausi" oder ähnlichem anspricht. Sondern es da auch zu einer anderen wortwahl kommt. Was ich durchaus mag und es mich auch antörnt.

Aber wie auch immer man es für sich auslebt, der respekt seines gegenübers darf nie verloren gehen.
*****a_V Frau
399 Beiträge
Absolut reizvoll!
- Wer kann sich ähnliches vorstellen bzw. dazu etwas sagen ?
• Wie sieht das von der Frauenseite aus ? Gibt es hier Frauen, die sich soetwas ebenfalls (devote Seite!) vorstellen können.... den reinen "Humiliation" part, wie er in manchen englischen Foren genannt wird. Also keine Erziehung mit Bestraftung und Belohung, sondern der reinen Demütigung (körperliche Bewertung (z.B. zu kleine Brüste), Unfähigkeit, generell verbal, psychisch).
Ich! ...zumindest in meiner Phantasie. Diese schmale Gratwanderung in Verlegenheit gebracht zu werden mit den eigenen Schwachstellen, wie Tila oder Markus_uBirgit es beschrieben haben, dass es einem die Schamesröte ins Gesicht treibt ohne dabei aber wirklich zu weit zu gehen, stelle ich mir prickelnd und aufregend vor.

Stell mir das aber auch sehr schwierig vor dort die Grenzen richtig zu setzen und zu sehen. Beide Partner sollten sich daher gut kennen. Hier finde ich den Einsatz von Spielnamen auch sehr sinnvoll. Man weiß sofort wann spiel und wann ernst ist.
Ganz wichtig ist natürlich auch das "Auffangen" hinterher. Beide Partner müssen wissen, dass sie am Ende des Spiels wieder auf einer Ebene sind.
Ich bin Switcher-in *g*
Mein "Schwerpunkt" sozusagen liegt im domimanten Bereich.
Hier macht es mir große Freude, meinen Sklaven verbal zu erniedrigen , auch das Blamieren kann sehr reizvoll sein- allerdings ist eine Gratwanderung, so wie es hier auch schon der ein oder andere angesprochen hat.
Ich selbst fahre in der Rolle der sklavin sehr darauf ab, wenn mein Partner mich richtig nieder macht, mich verbal demütigt und erniedrigt, mir mit bloßen Worten zeigen kann, wer das Sagen hat und was ich für ihn bin.
Früher war es einfacher dirty Talk, heute würde ich es als die "nächst höhere" Stufe bezeichnen - und ich liebe es, es macht mich wirklich sehr an.

Vg
Zwerg
******aus Frau
4 Beiträge
Nun, mein 'Sklave in Spe' steht auf das, was du beschreibst.
Da ich selber noch Neuling in der Sache bin, habe ich mich davor kundg gemacht, was man als 'Demütigung' sagen kann/sollte und was nicht.

Wie oben beschrieben muss auf jeden Fall klar die Grenze sein, dass es jetzt im Spiel passiert. Also nicht einfach an der Kasse beim Bäcker seinen Nebenmann vor allen runtermachen.

Man sollte auch nichts 'unsexuelles' nehmen, also ihn z.B als Looser auf Arbeit oder dass er so dumm ist und nix gescheites gelernt hat sollte man besser weglassen.
Auf den Schwanz bezogen geht das schon eher.
Ich persönlich würde auch nie etwas über die Narben sagen, die mein Sklave an seinem Körper trägt (abgesehen davon, dass ich die irgendwie Liebe *zwinker* ).
Ich denke aber auch, dass erdniedrigungen wie du sie beschreibst eher funktionieren, wenn man sich kennt. Und dich deswegen die Erniedrigung per Telefon oder so nich ausgefüllt hat.
Woher will du gute Frau am Ende der Leitung denn wissen, ob du zu früh kommst oder nicht?
Warst mit ner Frau im Bett und die hält dir das hinterher vor, ist das ja auch viel glaubhafter *zwinker*
*********tter Mann
1.397 Beiträge
Erniedrigen, ja
es ist meiner Meinung nach aber ein sehr schmaler Grat wo das Erniedrigen erregend wirkt und wo es abtörnt.

Mir persönlich ist die Erniedrigung wichtiger als schlagen.

In beiden Richtungen, als Herr oder als Sklave.

Was heißt denn erniedrigen?
Knien ist doch schon erniedrigend, Stiefel lecken.
Welche/r Sklave/Sklavin macht das nicht?

Wenn meine Herrin eine Freundin da hat und ich beide beim Essen oder Kaffee trinken in Frauenkleidern bediene ist es erniedrigend.
Wenn meine Herrin mir ein Stück Kuchen auf den Boden wirft und ich es essen muss ist es erniedrigend.
Wenn sie mich bei einer Party vorführt doch auch.
(Das alles gilt doch auch anders rum)

Während ich es liebe den Kuchen vom Boden zu lecken, oder aus einem Napf Urin zu schlabbern, würde meine Sklavin das nie tun.
Bei ihr gelten andere Arten der Erniedrigung als erregend.

Ich halte Ohrfeigen für wesentlich erniedrigender als dies alles und werde Ohrfeigen auch nicht ertragen, weder als Dom, noch als Sub

Jeder wie er es mag, jedem Kind sein Luftballon.
Erniedrigen, ja
Hallo Königsnatter,

ich würde mich gerne näher mit Dir über dieses Thema unterhalten - wäre das möglich?

Herzlichen Gruß, cat
*********tter Mann
1.397 Beiträge
ja, gerne
wann und wie?
@Koenigsnatter
Das ist sehr nett... :-)) Ich bin bisher nur "Basismitglied" und kann Dir deshalb keine Mail schicken - wenn Du magst, dann schreib mich doch kurz an, damit ich zurückschreiben kann.
Viele Grüße, cat
*******en04 Paar
332 Beiträge
schönes Thema
Ich (jaky) habe schon lange derartige fatasien in meinen kopf.

habe diesen beitrag mit intresse gelesen und finde das alle in ihrer darstellung recht haben, denn nicht jeder hat die gleichen bedürfnise wie der andere.
ich für mein teil, liebe es im spiel gedehmütigt zuwerden , verbal wie körperlich.

"Auch wird man so ein Spiel kaum mit jemanden machen können, zu dem man real eine ganz andere Beziehung hat. Denke ich mal. Da es wirklich um Peinlichkeiten geht, die man real vielleicht dann doch nicht so ganz abgrenzen kann.

Es kann nur ein Spiel sein, bei dem man die Tür auf und wieder zu macht." dieser teil einer aussage trifft ganz genau meine meinung .

Daggi und ich sind seit mehr als dreizig jahren zusammen und wir haben vieles probiert , aber der gedanke von Daggi oder in anwesenheit von Daggi verbal gedehmütigt zuwerden, streubt es mich.

nicht das ihr denkt es stimmt nicht in unsere ehe, nein in gegenteil, ich könnte mir ein leben ohne sie nicht vorstellen, aber diese art von spiel geht halt nicht .

Wir bzw. ich (jaky) suchen schon länger eine Frau die es mal mit mir versuchen möchte, aber das ist sehr schwer, hier und überhaubt!

LG

Daggi u. jaky
*******s510 Frau
8 Beiträge
bei uns
gehört das zum D/s - jedoch muss ich sagen, dass es lange gedauert hat, bis ich für mich unterscheiden konnte, dass die Worte mich eben nur in dieser Situation demütigen sollten und nicht auch abseits dessen zählen
*********tter Mann
1.397 Beiträge
hallo charlie_cat
Ich leider auch
*headcrash*
*snief2*
Hallo Koenigsnatter :-)
... wie schade, ich hätte mich gerne ein bisschen mit Dir ausgetauscht... :-)))
******nge Mann
8 Beiträge
bin auch so einer
Das Thema ist zwar schon älter, trotzem noch ein paar Zeilen von meiner Seite. Denn auch mich reizt das Spiel mit der Erniedrigung/Demütigung sehr. Manchmal vielleicht zu sehr..

ich kann mich insofern anschliessen, dass man als sub nicht gleich völlig auseinandergenommen werden muss bzw Vorsicht durchaus sehr angebracht ist. Auch kleine, feine, fiese Demütigungen können sehr viel "Spass" machen. Bei mir brauchen die Gemeinheiten aber ein gewisses Mass an Ernsthaftigkeit. Erst in dem Moment, wo hinter dem vermeintlichen Spiel eine "Echtheit" erkennbar wird, beginne ich etwas zu spüren - sonst lässt es mich kalt...

Die schönsten Spiele sind die, die gar keine sind *zwinker*
Hallo meine lieben

Ich kann das schon nachvollziehen diese andere Seite auch zu wollen. Das hat nichts mit mangelndem Repekt zu tun, der geht ja nicht verloren und wenn der Partner weiss wie deine verbale Fantasie aussieht, wird er ja auch keine Grenze überschreiten. Abgesehen davon find ich es immer gut beide Seiten zu kennen, immerhin kann ich etwas besser nachempfinden wie es meinem SklavenIn geht.
Dass diese Domina selbstsicher, Frau sein, usw. sein muss ist klar gerade bei einem dominaten Mann wird sie sonst keinen Respekt erzielen können.
Auch ich habe zwei Seiten in mir, die der absoluten Dominanz mit sadistischer Neigung, die verbale Erniedrigung die ich meinem Sklaven angedeihen lasse und die verbale Erniedrigung die ich als Sklavin auch mag.

LG Madame Shia
Verbale/psychische Erniedrigung, Ablästern, Blamieren
...für mich ist das ein relativ großer punkt beim praktizieren von bd/sm, nein eigentlich sogar ein großer teil im zwischenmenschlichen zusammenleben,


beim bd/sm erlaubt man sich die grenze mit dem moralischen wert"so etwas sagt man nicht" bewusst zu überschreiten, daraus reultiert

....sich schämen zu dürfen...und nicht sich schämen zu müssen!

....und das ist alles andere als respektlos, denn es erfordert sehr großén respekt voreinander und vor allem aber vertrauen!
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.