Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Safer Sex
1016 Mitglieder
zur Gruppe
Hausfreundin gesucht
1973 Mitglieder
zum Thema
Prostata und Sex28
Habe gelesen, dass nach einer schweren Prostata-Erkrankung der Sex…
zum Thema
Erfahrungsaustausch: Prostatavergrößerung29
Ab einem gewissen Aler wächst ja die Prostata von Jahr zu Jahr.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Erfahrungsaustausch zu Sex nach Prostataentfernung gesucht

**********rKatr Mann
677 Beiträge
Sachtes vakuumieren mit einer Penispumpe ist auch eine gute Übung, um die Schwellkörper zu füllen und das ganz ohne Medis.
Ja, denke auch, dass sich das bei vielen erholt, denn Nerven wachsen recht gut nach (zumindest die Sorte, die für Gefühle zuständig ist).
*********oc_hh Mann
21 Beiträge
Geht es hier um gutartige Prostatavergrößerung oder Krebs?
Zitat von **********elcca:
Green light laser
Hallo,
hier in Heidelberg gibt es eine urologische Praxisgemeinschaft....die machen fast 90 % der OPs nerven-und prostataerhaltend per Green light laser! Du bist erst 55, da würde ich erst nochmal hin gehen.....
Wenn Du willst schicke ich Dir per PN die HP-Adresse!

Der weit verbreitete Green Light Laser wird doch nur zum Verdampfen einer gutartigen Prostatavergrößerung eingesetzt, ebenso wie die etwas modernere Laserenukleation oder - ganz schonend - der Aquabeam-Roboter. Hier war aber ausdrücklich nach einer Prostataentfernung gefragt, das klingt eher nach Krebs - und da hat der Greenlight nix zu suchen. Das ist eher die Domäne der roboterassistierten Prostatektomie oder in früheren Stadien der Brachytherapie, der fokalen oder der photydynamischen Therapie (TOOKAD).
**********elcca Paar
635 Beiträge
Hallo, geh doch einfach auf deren Seite im Netz...so viele Greenlight Laser wird es in HD ja nicht geben...dann muß man auch nicht mutmaßen....
**********rKatr Mann
677 Beiträge
Ja, da eine Biopsie gemacht werden muss, wird es nicht gelasert, aber wenns innen sitzt, dann kann es schon sein, dass nur mit Elektroschlinge ausgeschabt wird.

Aber Entfernung, wie oben gefragt, wird bei Krebsbefall gemacht, der meist außen sitzt und nicht eingrenzbar ist. Wenn da Nerven mit entfernt werden, die leider genau da an der Prostata entlang laufen, dann ist das Gefühl im Penis evtl. weg. Aber, diese Nerven können nachwachsen, wenn sie nicht zu arg verschmort, sondern sanft durchschnitten worden sind und es besteht Hoffnung, dass das wieder wird.
Das kann aber ne ganze Weile dauern, da ja einige Zentimeter fehlen und das Gewebe drumherum auch.
Aber in modernen OPs wird versucht, diese Nerven intakt zu belassen, was meistens auch funktioniert. Dann sollte Sex auch weiterhin gut funktionieren.

Bei meinem Vater, vor 20 Jahren, haben sie noch die Schlachthausmethode angewendet und danach ging nie wieder was. *snief*
Kastrierter Kater ...... es tut mir leid - aber du scheinst dich im meisten was du schreibst, nicht auszukennen.

Keine Sorge, mir ist das egal.

Aber es geht hier um intensivste medizinische Themen, in denen du falsch gewickelt bist - und viele Leser werden von dir falsch informiert.

Vorschlag: lass dein Halbwissen, in dem du keine Erfahrung hast, schön bei dir ....... und lass uns bestenfalls deine eigenen Erfahrungswerte zu teil haben ..... wie wär das, hmmmmm ?

*g*
**********rKatr Mann
677 Beiträge
Oh, du bist der Medizingott? Hast du ein Fachbuch verschluckt?
Wie kommst du darauf, dass ich Unfug schreibe?
Eieiei...

Da ist wieder einer der denkt, alle Menschen sind gleich gebaut, gleich reagierend, gleich heilend, gleich... gleich ..., aber da muss ich dich enttäuschen.

Mit außen meine ich übrigens nicht außerhalb, sondern in der äußeren Kapsel, wo sich der Krebs leider meistens ansiedelt und da kann man nichts mehr schaben. Wenn er doch mal innen ist, die Aufteilung der Prostata in bestimmte Zonen kennst du ja als Fachbuchesser, dann ist der durchaus auch mit ausschabung per gleichzeitiger Biopsie entfernbar.
Falls es dir darum ging.
******_SP Mann
1.285 Beiträge
*zumthema*
*******iraT Mann
3 Beiträge
Hallo, dazu sag ich was. Zittiere:Im TV wurde neulich von einer neuen Methode berichtet, in der die Prostata nicht mehr etfernt werden muss. Die Uni Klinik Mainz wurde da als Erfinder genannt.
Die Auswirkungen der Mainzer Methode kenne ich allerdings nicht. Vielleicht mal nachfragen.

Nun leider ist es nicht sicher ob andere Kliniken sowas denn anwenden.
*******tone Mann
194 Beiträge
Allen, die im Norden wohnen , kann ich für eine Prostata OP folgende website empfehlen in der man nach etwas Suche umfangreiches Material über unser Thema hier finden kann
https://www.marienkrankenhaus.org
Mit Schrecken hat mein Bluttest immer höhere PSA-Werte ergeben und ein MRI brachte es an den Tag, hatte Krebs in der Prostata und musste alles (inkl. Erektionsnerven entfernen lassen. Ich bin ohne Chemo davon gekommen, aber mein Penis steht leider nicht mehr. Die Empfindlichkeit an der Eichel ist nach wie vor vorhanden, aber die Selbstbefriedigung etwas mühsamer geworden. Seither brauche ich einfach mehr Gefühlsaustausch und Spiele im Sexleben und habe mich mit etwas Umstellung ein zufriedenes Sexleben wieder erreicht, einfach ohne Bums, aber die Finger und Zunge lassen nichts anbrennen.
*********ouple Paar
217 Beiträge
Das ist doch schön zu hören, dass Du Dich mit dem Unveränderlichen arrangieren lernst. Nur so kanns gehen denn die Lust können sie ja nicht auch wegoperieren. Ich hatte das Glück einer nervenschoneneden OP und kann mit Unterstützung von Viagra bzw. Cialis schon noch ficjen, wenngleich "er" nicht mehr ganz so standhaft ist wie davor!
LG, Gunter
*****r13 Mann
203 Beiträge
also meine op ist diesen monat genau ein jahr her, wasmich am meisten belastet er steht immer noch nicht, trotz viagra , werd mir jetzt dann mal die spritze verschreiben lassen, und hoffen das was geht.
ich denke daher oft bin nur noch ein halber mann, baggere auch seither keine mehr an, denn welche si hat schon lust auf einen halben kerl, wäre noch dankbar für tips. gruß paul
man/n kann sich auch alles durchlesen was zum Thema schon geschrieben wurde, tut einem weh, und man muß nicht immer wieder ganz von vorne anfangen ..... *g*

und ganz bestimmt hat keine Sie Lust auf einen rumjammernden kerl .......
*********on78 Frau
290 Beiträge
KastrierterKatr .... Zudem haben die Ärzte die beiden Nerven beschädigt die dafür zuständig sind das der Penis Steif wird? DIESE zwei Nerven Stränge wachsen nämlich ned nach. *zwinker* Daher sollte man zu einem gescheiten Arzt gehen der kein Fleischer ist und sich die Zeit nimmt alles gründlich zu entfernen und die Nerven dabei nicht verletzt oder gar ganz raus schneidet.
Denn wenn die zwei weg sind. Geht noch ein Orgasmus aber stehen wird der Schwanz nie wieder.
Da helfen wie du schreibst auch keine Tabletten.
**********rKatr Mann
677 Beiträge
Sildenafil, ja, aber viele vertragen das leider garnicht.
Da ist ab und zu mal eine direkte Intervention (Spritze, Harnrührenpille) besser, zumal dann auch evtl. Gefühllosigkeit egal ist, da es keinerlei Stimulation mit der Methode bedarf.
Penispumpen sind auch noch eine Option.
*****r13 Mann
203 Beiträge
adamsblatt lass einfach das schreiben u beleidigen wenn keine ahnung hast
***at Mann
2.883 Beiträge
Inkontinenz
Vor einigen Jahren wurde ich an der Prostata operiert

-Totaloperation-

Samenleiter Nebenhoden - Samenblase durchgetrennt,
Samenblase samt Zuleitung zur Prostata entfernt,
Prostata samt inneren Harnleiterschließmuskel entfernt,
Schonung des Nervengeflechtes zur Erektion vor der Operation zugesichert.

Glücklicheren Männern mit einem besseren Arzt hat dieser offenbar empfohlen, gleich nach der OP mit Masturbation zu beginnen. Mir sagte mein Arzt (Androloge mit Spezialisierung auf Sexualmedizin), ich solle etwa ein Jahr warten. Dann begann er Viagra & Co zu verschreiben. Von Erektion keine Spur mehr. "Nervenschonung" wurde vielleicht ins OP Protokoll geschrieben, doch ich spüre nicht einmal Kribbeln. Obwohl es mich in lustvolle Höhen befördert, wenn meine Partnerin mich bläst.

Das Problem ist aber, dass der innere Schließmuskel, der, welcher den Urin während des GV zurückhält, entfernt worden ist. Während der REHA lernte ich, den nunmehr verbliebenen vorderen Schließmuskel so zu erziehen, dass ich keine Inkontinenz zu befürchten brauche.

Beim Sex aber verhält sich der vordere Schließmuskel so, wie es die Natur eingerichtet hat. Er öffnet sich, um vermeintliche Lusttropfen durch zu lassen und am Orgasmus wird er wahrscheinlich zu pulsen beginnen um das Sperma einzuschießen. Jedoch, weder Lusttropfen noch Sperma spuckt mein Kleiner! Statt dessen bitteren Urin! Meine Partnerin und ich können aber mit "Natursekt" nichts anfangen. Wir beide respektieren Liebhaber dieses Fetisch. Urin gehört für uns nicht zum Sex und ich will mit dieser wichtigen Selbstentgiftungsfähigkeit meines Körpers nicht spielen.

Es nützt auch nichts, vorher gründlich Pippi zu machen. Die stets produzierenden Nieren schaffen es, im Nu den bitteren Stoff nachzuliefern, und kaum hat man sich den Penis gewaschen, vergällt das bittere Gift jede sexuelle Aktivität.

Das ist mir äußerst peinlich und deswegen gibt es keinen Sex mehr.

Leider kann ich mit keinem Arzt darüber reden. Die interessiert nur die Pinkelfunktion. Für lustvollere Momente wird diskret Viagra etc. verschrieben, bzw. SKAT Spritzen verordnet.

Dies soll eine Warnung an Männer sein, die vor einer Prostata Operation stehen.

Für mich gibt es keinen Sex mehr!
*****854 Paar
3.333 Beiträge
@***at
den stümperarzt sollte man genauso operieren auch wenn noch gesund
******_SP Mann
1.285 Beiträge
@***at ,
Blowjob mit Kondom?
In einigen Fällen könnte Elektrostimulation helfen. Dabei wird eine Elektrode in Form eines Analplugs eingeführt. Dabei wird der Muskel zur innerviert. Tägliches Training kann etwas verbessern. Und wenn es ganz gut läuft könnte der Muskel während des Blowjobs Tonus aufbauen, damit du wieder dicht bist.
*****y79 Paar
8 Beiträge
Hi....
Bei mir wurde auch eine Totaloperation durchgeführt.......
Ich kann nur nicht nachvollziehen welches Sperma noch produziert werden soll.
Ohne Prostata gibt es den sogenannten " Trockenen Orgasmus".
Der Sex ist viel weniger geworden.....aber es gibt sie noch die schönen Momente....
***at Mann
2.883 Beiträge
Hallo Ripley79,

Ich denke, dass die Nebenhoden weiterhin Samen produzieren. Er kann nur nicht weiter transportiert werden, weil die Samenblase herausgeschnitten wurde...

Bei meinem Beitrag habe ich aber an den verbliebenen Schließmuskel gedacht. Dieser konnte -sicher auch bei Dir- seine neue Rolle während der AHB und in der anschließenden Anwendung des trainierten Beckenbodens gut lernen: bei Kraftanstengungen, beim Husten etc. bin ich dicht.

Jedoch das Verhalten des Muskels während des Sex wird nicht trainiert, und so macht der Muskel, was er vor der OP auch machte. Was da durchrauscht, ob Lusttropfen oder Urin weiß der Muskel nicht.

Ich denke, dass es Paaren, die weiterhin ihren Missionarfick turnen garnicht auffällt. Die Vagina hat keine Geschmacksnerven und ist ungemein tolerant. Doch wir haben lange und ausgedehnt Oralsex praktiziert. Da bemerkt die Partnerin sofort, wenn es bitterer Urin ist, der ihr auf die Zunge spritzt, und das will ich ihr nicht antun.
******_SP Mann
1.285 Beiträge
@***at ,
die Nebenhoden produzieren keinen Samen, die speichern ihn. Bei der Therapie des Prostatakarzinoms werden häufig die Hoden entfernt bzw. lediglich das hormonbildende Gewebe (Leydigsche Zellen). Der ürsprüngliche Weg des Samenleiters durch die Prostata ist nicht mehr vorhanden, da dieese fehlt und wenn die Prostata entfernt ist produziert sie auch nicht mehr das Sekret, welches die Samen zum Fortbewegen benötigen.
Kernproblem bleibt der Schließmuskel.
Steifen Penis
https://www.maennergesundhei … apie/injektionstherapie.html
Ich habe nach der grossen OP unter ärztl. Aufsicht die Spritze ausprobiert. Der Penis wurde lansam mit Blutgefüllt und steif (90%) und bekam Druck im Kopf und ein komisches Gefühl und nach etwa 1,5 Std. legte sich der Kerl und ich war mit dieser Methode nicht glücklich.
**********rKatr Mann
677 Beiträge
Hmm, auf jeden Fall per Penispumpe den Kleenen in Übung halten, sonst wirds immer schwieriger... aber mit Glück wird es irgendwann wieder! Ich drück die Daumen!!!

Es gibt auch noch die MUSE Pillen zum einführen in den Penis... vielleicht bekommst du dadurch das Kopfweh nicht? Die wirkeln etwas zurückhaltender und es wird nicht so viel in den restlichen Blutstrom absorbiert.
*******762 Mann
1.300 Beiträge
Also vorab eines - wer sich operieren lassen muss, der sollte sich gezielt nach einem Prostatazentrum umsehen. Ich hatte meine OP am 28.10.19, nervschonend mit der Da Vinci Methode. Und ich habe mich für die Martiniklinik Hamburg (im UKE) entschie- den. Dazu kann ich nur jedem Mann raten.

Uns wurde via Kasse auf Wunsch eine Penispumpe zur Verfügung gestellt (kommt neutral mit DHL), die aber erst nach 3 Monaten eingesetzt werden soll. Ab dem 3. Tag erhielten wir, sofern kardiologisch möglich, Celialis. Uns wurde angeraten, diese Therapie 3 Monate fortzuführen, täglich 1 Tablette (soll Durchblutung fördern usw). Im Moment denke ich eher nicht an Sex, die OP ist noch zu frisch. Ich werde dann sehen, wie es sich entwickelt.

Die Beratung und Untersuchung (zusätzlich zu meinem niedergelassenen Urologen) war hervorragend, wie die ganze Mobilisierungsphase. Montag OP, Samstag Heim- reise ohne Katheter. Ich habe die Entwicklung meines Tumors 1 Jahr beobachtet und musste dann im Sept. 2019 hören, dass die Tumormasse sich verdoppelte, obwohl der PSA-Wert das nicht hergab. Von daher war die OP für mich die einzige Option, denn es gibt eine familiäre Disposition.

Zurück zum Sex: dass ich mich als "halber Mann" fühlen könnte war klar. Aber es gibt, zumindest in der Martiniklinik, einen Psychologen, der mit mir sprach und half, Ängste zu nehmen. Am Ende des Tages ist es wie es ist. Und mir persönlich ist ein entfernter Prostatakrebs wichtiger als das Erektionsvermögen eines 20jährigen.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.