Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Sex By The Pool
83 Mitglieder
zur Gruppe
Whirlpool und Wellness
286 Mitglieder
zum Thema
Whirlpool-Masturbieren - nicht nur mit IHM..25
Bin leidenschaftlicher Saunagänger. Gehe vor allem gerne in den…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Berührung im Whirlpool in öffentlicher Sauna

***68 Mann
11 Beiträge
Themenersteller 
Berührung im Whirlpool in öffentlicher Sauna
Mit ist folgendes passiert:

In einer öffentlichen Sauna habe ich mich im Whirlpool entspannt. Neben mir saß ein Pärchen, er neben mir, sie daneben. Plötzlich wechselten Sie die Plätze uns die Frau saß neben mir. Wie zufällig berührte mich Ihr Fuß, wobei ich erwiderte. Dann rieb Sie das Bein usw. Ich habe eine Mitgliedschaft und möchte kein Hausverbot riskieren. Es saßen 4 Leute um uns rum.

Wie geht ihr mit sowas um?
********Lady Frau
4.708 Beiträge
Wenn mich jemand im Whirlpool so "anmachen" würde, wenn noch weitere Gäste anwesend wären, würde ich die den Pool verlassen.......................... Das wäre mir zu provokativ. *ggg*
Männer machen
sowas ständig!
Ich finde das eine Grenzüberschreitung und habe das auch schon gemeldet.
********er75 Mann
6.747 Beiträge
Es gab letztes Jahr einen ähnlichen Thread zu einem identen Szenario im Flugzeug: Körperkontakt im Flieger zulassen? Wer kennt das?

Letzlich ist hier entscheidend, was beide wollen. Will nur einer der Beteiligten Körperkontakt, so ist es ganz klar Belästigung. Wollen es beide, so wie wie hier im EP beschrieben, ist es ein einvernehmlicher Flirt. Problematisch hierbei ist, wenn der Körperkontakt hergestellt wird, ohne dass zuvor ein Flirt verbal oder durch Augenkontakt und Mimik stattgefunden hat. Bei einer "Kaltakquise", ohne vorangegangen Flirt, steht immer Belästigung im Raum, da es bei einem "Kuschelpartner", der es nicht möchte, immer als sexuell Übergriffen eingestuft werden kann, gerade in einer so intimen Situation wie im Whirlpool einer Sauna wo alle auch noch nackt sind. Also zumindest ein Augenflirt sollte doch wohl drin sein, oder? Muss Mann bzw Frau sich seinen /ihren sexuellen Kick auf Kosten der sexuellen Belästigung Anderer holen, die nicht dazu gefragt wurden?
Zum Punkt Hausverbot:
Wenn es sich nur um ein Reiben der Beine und Füße handelt, oder um ein gegenseitiges Streicheln der Hände, so darf es auch kein Problem mit der Hausordnung geben, wenn überhaupt mit dem jeweiligen Partner/ der jeweiligen Partnerin. Kommt es zu intimeren Berührungen, und diese sind für Dritte sichtbar, kann es natürlich entsprechend Ärger mit dem Betreiber geben, die Grenzen sind hier aber sehr unterschiedlich.
1 Wirlpool und 7 Leute darin..hm....da kann es wohl schon vorkommen das es zu Fußkontakten kommt ,wenn es eng wird

Wie zufällig berührte mich Ihr Fuß, wobei ich erwiderte. Dann rieb Sie das Bein usw.
was soll ich mir denn unter reiben vorstellen und unter usw ??
****i2 Mann
11.406 Beiträge
JOY-Angels 
Wenn mir gerade danach ist, würde ich es wohl einfach geniessen. Warum nicht? *nixweiss*
noch niemand
daran gedacht, dass sich jemand dadurch belästigt fühlen könnte...?
*********burg:
noch niemand
daran gedacht, dass sich jemand dadurch belästigt fühlen könnte...?
Vielleicht sind bis jetzt nur zu wenige da im Thread, die sich belästigt fühlen?

Sowas Ähnliches wird ja grad im "Begaffen in der Sauna"-Thread lang und ausführlich diskutiert deshalb schreib ich hier nicht schon wieder so viel zum Thema.

Nur grundsätzlich, mir würds aller Wahrscheinlichkeit nach nicht so taugen.
Erstens schon mal nicht, weil es sich im Beispiel um ein Paar handelt, damit kann ich gar nichts anfangen, zweitens weil ein öffentlicher Whirlpool für mich kein Ort für Intimitäten ist, und drittens weil ich solche offensiven Anmachen nicht leiden kann.
Ich mags einfach weniger körperbetont und subtiler.
Das Aneinanderreiben von Körperteilen ist nicht meine Art der Kontaktaufnahme.
Meine Art der Kontaktaufnahme
ist das auch nicht.
Und wir reden ja von einem öffentlichen Gebäude. Wenn ich da hingehe, will ich mich entspannen, meinen Gedanken nachhängen, mir was Gutes tun. Oft allein. Und da macht es weder Spass, wenn man selber betoffen ist aber auch, wenn man zum Zuschauen gedrängt wird.
****i2 Mann
11.406 Beiträge
JOY-Angels 
Wahrscheinlich würde es mich in den meisten Fällen auch stören. Und in dem Fall auch drauf hinweisen. *nachdenk*
Wenn ich in einem öffentlichen Bad, Sauna oder Whirlpool bin, möchte ich weder belästigt werden noch zusehen wie sich jemand 'vergnügt '. Es ist in Ordnung auf sowas Lust zu haben, doch bitte investiert , dann doch etwas Geld für einen Clubbesuch *zwinker*
****tia Frau
1.972 Beiträge
Wenn zufällig,dann sollte das auch zufällig bleiben und wird daraus eine Anmache,so sollte ein Blickkontakt dabei sein um zu sehen ob es auch beiden gefällt.Ich denke das kommt auf die Umstände an und ob man für sowas empfänglich ist oder auch nicht.Aber im öffentlichen Schwimmbad ist das doch eher unangenehm und sollte man sich doch erst einmal anders annähern via smalltalk. *schmetterling*
*******1976 Mann
131 Beiträge
Ist mir auch schon passiert.
Saß mit meiner damaligen Freundin im Whirlpool. Aus Platzmangel, weil ziemlich voll, haben wir uns gegenüber gesetzt. Auf einmal spürte ich von rechts neben mir, eine Berührung im Genitalbereich (war in ner Saunalandschaft, daher alle nackig). Hab die Berührung erst mal als Zufall abgetan, aber kurz danach ging es weiter. Habe dann entschieden die Hand zurückgewiesen. Beim nächsten Versuch hätte ich lauthals meinen Nachbarn (älterer Herr) gebeten seine Hände bei sich zu lassen. Bevor es aber soweit kam, haben wir den Pool eh schon verlassen.
Im Endeffekt war ich doch sehr perplex und konnte mal merken, wie sich wohl manche Frau manchmal fühlt. Alles in allem geht sowas gar nicht aus meiner Sicht...

Stefan
*****e59 Mann
6.104 Beiträge
Ich glaube, es ist immer noch ein Unterschied, ob die intiale Berührung von der Frau oder dem Mann ausgeht.
In dem hier beschriebenen Fall, ein scheinbar zufälliges Berühren, was ja in einem engen Whirlpool durchaus vorkommen kann, von seiten der Frau würde ich jetzt nicht als Belästigung ansehen, im umgekehrten Fall, Initiative geht vom Mann aus, schon eher.
Den Aspekt der 'öffentlichen' Erregung lasse ich jetzt einmal, weil das unter Wasser stattfand, beiseite.
*****e59:
ein scheinbar zufälliges Berühren, was ja in einem engen Whirlpool durchaus vorkommen kann, von seiten der Frau würde ich jetzt nicht als Belästigung ansehen, im umgekehrten Fall, Initiative geht vom Mann aus, schon eher.

Männer dürfen ungefragt betatscht werden, Frauen nicht?
Komische Logik.
*******tch Frau
14.920 Beiträge
*****e59:

Ich glaube, es ist immer noch ein Unterschied, ob die intiale Berührung von der Frau oder dem Mann ausgeht.

Meiner Meinung nach macht es keinen Unterschied.
Ungefragtes Berühren ohne dass der andere es will, ist und bleibt Belästigung.

*senf*
*****e59 Mann
6.104 Beiträge
****ba:
Männer dürfen ungefragt betatscht werden, Frauen nicht?
Komische Logik.

Klar, aber das entspricht wohl eher dem, was die Mase so denkt. Da Mann sich aufgrund der im Mittel körperlichen Überlegenheit besser wehren könnte, kann ich das so auch nachempfinden.
Die Tatsache, ob man sich gegen einen Übergriff wehren kann, wenn oder nachdem er passiert ist, hat doch nichts damit zu tun, dass man diesen Übergriff als solchen empfindet - als etwas unangenehmes und unangebrachtes.
*****e59 Mann
6.104 Beiträge
Der TE fand es nicht unangenehm, lediglich seine Furcht, er würde Hausverbot erhalten, hielt ihn von mehr ab.
Korrekt. Und Er schreibt das er es erwidert hat.
Ich kann von daher seine Fragestellung nicht nachvollziehen. Er fand es offensichtlich nicht schlecht, hatte aber Angst erwischt zu werden.

Was will er nun von uns wissen??

Wie er darauf eingehen kann ohne Hausverbot zu riskieren?

Oder wollte er nur die Story loswerden?
*********itMH Mann
439 Beiträge
Es ist ein öffentlicher Raum,
und da möchte ich meine Ruhe haben.
Wenn es so auffällig gemacht wird, war es schon der Versuch einer Kontaktaufnahme. Wenn es Dir gefällt, kannst Du ja versuchen das Ganze zu klären und es dann woanders weiter zu führen. Grundsätzlich solltest Du davon ausgehen, dass die Anderen die noch anwesend sind, das bestimmt nicht akzeptieren werden. Deshalb würde ich an Deiner Stelle so etwas da nicht weiter machen.
****la Frau
965 Beiträge
Ich hätte der Person freundlich zu verstehen gegeben, dass ich nicht interessiert bin und hätte daraufhin den Pool verlassen.
Ich stehe eh nicht auf Anmachen dieser Art und zudem ist es dort meiner Meinung nach auch einfach nicht der richtige Ort.
Wenn auch noch andere Personen im Whirlpool sind, die wie die meisten dort einfach nur entspannen möchten, dann wird so eine Situation schnell auch für diese unangenehm.
Ich mag keine plumpen Annäherungsversuche und mit ungefragten Körperkontakt noch weniger.

Ich hätte ganz klar gesagt das ich so etwas nicht möchte.

Gruß, Sie von Just_my_opinion
*******6557 Mann
1.528 Beiträge
***68:
Wie geht ihr mit sowas um?

Das kann ich so pauschal nicht beantworten. Bei einer Frau die Solo unterwegs ist, und auf die ich schon ein Auge geworfen habe, würde ich vielleicht darauf eingehen. Eine Frau die, wie im beschriebenen Fall, mit Begleiter unterwegs ist, würde ich abblitzen lassen.
******ear Mann
8 Beiträge
Schonmal daran gedacht,
dass das
Wie zufällig berührte mich Ihr Fuß, wobei ich erwiderte. Dann rieb Sie das Bein usw.
auch wirklich nur Zufall war?
Wenn man im Whirlpool den Platz wechselt, kann so eine unabsichtliche Berührung schon möglich sein, vor allem mit sieben Leuten. Hört sich voll an.

Betreffend Bein reiben. Was hat sie gerieben? Dein Bein, ihr Bein, dein Bein mit Ihrem Bein? Und was soll das usw.?
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.