Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Offene Beziehung
1482 Mitglieder
zur Gruppe
Beziehung
301 Mitglieder
zum Thema
Verloren gegangene Liebe zurückgewinnen73
Ich würde gerne eure Tips oder Vorschläge hören, wenn man eurer…
zum Thema
Partnertausch. Hat sich Eure Beziehung dadurch verändert?18
Swingerclub und Partnertausch. Welche Auswirkungen hat das auf eine…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wie kommt das "Kribbeln" beim Sex wieder?

********osus Paar
28 Beiträge
Themenersteller 
Wie kommt das "Kribbeln" beim Sex wieder?
Hallo liebe Community,

habe lange überlegt, ob ich fragen soll oder nicht und wie ihr seht tue ich es nun.

Ich bin der "Er" der schreibt und habe folgendes Anliegen. Wir sind ein Paar was mittlerweile über 13 Jahre zusammen ist und wie es so kommt ist bei uns das Sexleben bei uns mittlerweile sehr ruhig geworden. Aber dies belastet wohl vor allem mich.

Ich versuche nun schon seit einiger Zeit wieder mehr Pep rein zubekommen, jedoch finden meine Ideen keinen großen Anklang, aber wir unterhalten uns nun immerhin seit 1 1/2 Jahren viel offener über Sex als in den 12 Jahren davor.

Nun hat mir meine Frau vor kurzem gesagt das ihr die Lust auf Sex fehlt, da ihr beim Sex mit mir "was" fehlt!

Das ist natürlich etwas das hört man(n) ja eigentlich nicht so gerne, aber ich sah darin das Positive und dachte mir wenn man den Grund weiß kann man auch was tun... aber näher gehend gefragt meinte Sie "ich weiß nicht was mir dabei fehlt", das war nun natürlich nicht so hilfreich *snief*

Aber nun meinte sie bei der neusten Unterhaltung ihr fehle einfach das Kribbeln was sie früher hatte wenn wir zusammen intim waren. Nur da ist nun guter Rat teuer wie soll ich das hinbekommen?

Ich stehe gerade echt auf dem Schlauch... vielleicht könnt ihr mir/uns ja weiter helfen?

  • Habt ihr Ideen?
  • Wie habt ihr vielleicht verlorenes "Kribbeln" wiedergewonnen?

LG

PS:
Swingerclub, Partnertausch usw. sind jedoch keine Option, sie sagt das möchte sie nicht machen.
*****ess Frau
18.691 Beiträge
Ich weiß zwar nicht, was deiner Frau konkret fehlt, aber ich denke mal, wenn sie sagt, dass ihr das Kribbeln beim Sex mit DIR fehlt, dann geht es ja um den Sex mit DIR. Und da hat sie schon Recht, wenn sie sagt, dass ihr Swingerclubs und Partnertausch nichts bringen. Sie will ja das Kribbeln mit DIR wieder spüren und nicht mit Fremden.

Vielleicht fühlt sie sich nicht mehr richtig von dir begehrt? Vielleicht hat der Alltag die lustvolle Erotik zerstört?

Für mich kann ich nur sagen, dass es nicht der Sex an sich ist, auf den ich Lust habe, sondern das Gefühl des Begehrtwerdens, des Verwöhntwerdens. Der Sex ist dann die logische Folge, die daraus entsteht. Also erst wenn ich spüre, dass der Mann sich um mich bemüht, dass er mich wertschätzt, dass ich ihm wirklich viel bedeute, erst dann weckt das in mir die Lust auf ihn. Ich bin halt nicht naturgeil, sondern brauche einen entsprechenden Tripper (Empathie, Wertschätzung, die Anziehung zueinander).
**********ber12 Frau
1.875 Beiträge
Wie wäre es denn mal mit Rollenspielen, bei denen ihr Euch sozusagen erst "kennenlernt".

Ich fand es mit einem meiner Partner immer sehr erotisch, wenn er mich in einer schönen Hotelbar "kennenlernte". Ich sass an der Bar, er kam, fing ein Gespräch mit mir an, flirtete mit mir, als hätten wir uns das erste Mal getroffen. Wir unterhielten uns über vieles, seine Augen glitten über mich, als würde er alles noch nicht kennen. Bei mir hat es da sehr wohl gekribbelt (obwohl es auch sonst immer noch ein gutes Sexleben war). Ganz wie von selbst berührten sich Hände, legten sich mal einen Moment auf den Schenkel, usw.
Irgendwann legte er mir dann einfach eine Schlüsselkarte für eines der Hotelzimmer hin, sagte mit einem verführerischen Lächeln, dass er sich freuen würde, wenn ich noch einen Schluck Champagner mit ihm trinken würde.
Natürlich bin ich nie sofort auf dies Angebot eingegangen, als Lady! Aber seine warmen Küsse auf meinem Handgelenk, das Funkeln seiner Augen, das sinnliche Lächeln....das hat mich dann überzeugt.

Den Champagner haben wir nicht nur aus den Gläsern getrunken, sondern von unseren küssenden Lippen und ein paar anderen Stellen.... *zwinker*

Na ja und mit ein bisschen Fantasie fällt Dir evtl auch eine Situation ein, die Deiner Frau früher gefiel oder gefallen könnte.
Mal eine andere Umgebung kann schon prickelnd sein, geht doch mal in ein Stundenhotel, Whirlpool, was zu trinken etc.
Oder zusammen in einen Erotikshop, Ihr seht Euch die Spielzeuge an, du schenkst ihr davon etwas. Ihr probiert es aus.

Ich glaub das Prickeln muss man immer wieder irgendwie beleben, Langeweile ist der Tod der Erotik.

Auch Dir fehlt ja eventuell etwas, das Knistern des Anfangs.
Sprich doch mal mit ihr darüber, denn Ideen sollten nicht nur von einer Seite kommen, da muss schon geben und nehmen sein.
Oder strippe für sie...in toller Männerunterwäsche (wenn sie sowas mag)
(sie schreibt) Vielleicht ist
Aber gerade das andere was das kribbeln wieder aktiviert?
Allein der Gedanke..
Wir sind auch 13 Jahre zusammen und der Sex lief auch irgendwie auf Sparflamme.
Doch dann kam Joy.
Das Kopfkino spielt seit daher eine große Rolle.
Es ist die Fantasie was möglich ist die uns wuschig macht.
Wir haben dabei auch neue Dinge entdeckt.
Ich das squirting das ging bei mir vorher nie.
Außerdem kann man ja in einen Club gehen ohne mit anderen was zu haben. Einfach die Atmosphäre schnuppern andre beobachten.
Ich erinnere mich gerne an unseren ersten Besuch.
Wir hatten Sex und viel Sex. Haben Liebesschaukel, Pool und alles ordentlich genutzt.
Es ist nichts mit anderen passiert nur zwischen uns und es war genial.
Seitdem lodert das Feuer wieder ordentlich.

Ich wünsche euch sehr das sie das kribbeln wieder findet
*vielglueck*
*****r42 Paar
504 Beiträge
Einfach mal was anders machen
Ohne nähere Infos ist es natürlich schwierig, irgendwas zu raten. Aber auf alle Fälle ist es wichtig, nicht immer das gleiche zu machen. Also falls Ihr bis jetzt nur Kuschelsex hattet, dann würde es vielleicht ein Kribbeln in ihr hervorrufen, wenn Du mal ein bisschen dominanter auftrittst (oder umgekehrt). Oder falls Ihr bisher nur im Schlafzimmer aktiv wart, dann sucht Euch vielleicht mal andere Orte.

Hier ein paar Ideen aus der eigenen Erfahrung:
• Ohne Unterwäsche im Restaurant essen gehen
• Outdoorsex
• Stundenhotel (Themenzimmer)
• Swingerclub (zusehen und zusehen lassen)
• Stammtischtreffen vom Joy (dort gibt es sicherlich auch neue Ideen)
• stundenlanges Kuscheln/Streicheln ohne Organsmus
• Intimmassagekurs (wir können da was empfehlen, schreibt uns eine CM)
• Sextoys (Magic Wand, Ultraschallzahnbürste)
• gegenseite Wetteinsätze
• gegenseitiges Zuschauen beim Masturbieren

Lass Deiner Phantasie freien Lauf.

Viel Spaß beim Ausprobieren *grins*

LG
KatMar
****974 Mann
448 Beiträge
Was ich probieren würde...
wäre etwas ganz NEUES. Damit meine ich nicht, dass du eine neue Sexpraktik ausprobieren solltest, sondern vor allem, dass du dich selbst immer wieder ERNEUERN solltest. Veränder dich ständig ein wenig, gib ihr immer wieder Rätsel über dich auf, lass ihr niemals das Gefühl, dass sie dich richtig kennt und alles vorhersagen kann, was du denkst und tust. Behalte dir ein gewisses Maß an Geheimnis.
Starte gleich morgen mit einem neuen Interesse, was du hast, dass sie noch nicht kennt. (Motorrad, Oper, Kunst, Literatur, Kampfsport...) Trag dich zu einem Kochkurs in der Volkshochschule ein etc...

Als nächstes schockiere sie gelegentlich mit Ansichten und Aussagen über aktuelle Sachfragen. Streite mit ihr einmal richtig heftig über irgend ein Thema. Egal was es ist, halte mal ordentlich dagegen, wenn sie argumentiert. Lass bei ihr das Gefühl zurück, du entwickelst dich weiter und bist selbstbewusst und stark. Streite mit ihr! Streite heftig mit ihr. Versöhnt euch wieder, komm ihr aber nicht zu weit entgegen. "Bestrafe" sie beim Versöhnungssex ein wenig für den Streit. Besorg es ihr ein wenig härter als sonst.

Beim Sex solltest du sowieso mal eine ganze Weile nur an dich selbst denken und genau eben nicht an deine Partnerin. Behandel sie nicht zu gut, eher distanziert und etwas kühl. Lass sie mal links liegen, sag ihr, dass sie fett geworden ist oder zuviel Schminke draufmacht oder beschissen bläst oder, oder, oder... Verabrede dich einfach mal an einem Wochenende mit einem Bekannten den sie nicht mag.

Finde heraus, welche geheimen sexuellen Wünsche sie hat, was sie vermissen könnte. Meist ist es Küssen und Knutschen, Cunnilingus/ Anilingus, harter Sex, Analsex oder aber auch zärtliche ÖL-Massagen und romantische CandleLightDinner im Wellnesshotel.

Sollte sie Probleme haben zum Orgasmus zu kommen, kann die Anschaffung eines MagicWand-Massagegeräts sehr sinnvoll sein. Die teuren Geräte sind dabei besser als die billigen Nachbauten.

Die Liebe ist eine Pflanze, die täglich gepflegt werden möchte. Aller zwei bis drei Tage ein kleiner Strauß Blumen auf dem Tisch, die Liebste mit den Lieblingskeksen oder den Lieblingssekt überraschen...

Geschenke sollten teuer sein. Schmuck ist perfekt. Echte Diamanten und Gold ziehen immer, vor allem bei Geburtstagen und Jubiläen. Betrachte es einfach als Investition oder Geldanlage. Geiz kommt überhaupt nicht gut an...

Polarisiere wieder mehr in deinem Alltag... Nähe und Distanz, Egoismus und Zuneigung, Geben und Nehmen, Fordern und Nachgeben... Kuschelsex bei Kerzenschein und ein harter Quickie von hinten auf dem Küchentisch

Doch du solltest ihr nicht das Gefühl geben, dass nur DU am Glück eurer Beziehung/ Liebe und Sex beteiligt bist. Auch sie sollte sich ein wenig mehr anstrengen müssen. Sag ihr ruhig mal nebenbei, dass du dir im Falle einer Trennung sofort eine neue Frau suchen würdest. Da hat sie was zum Nachdenken.
********osus:
... ihr fehle einfach das Kribbeln was sie früher hatte wenn wir zusammen intim waren...
...
PS:
Swingerclub, Partnertausch usw. sind jedoch keine Option, sie sagt das möchte sie nicht machen.

Ich sehe da einen gewissen Zusammenhang!
Das Kribbeln ist unter Anderen auch das Ergebnis einer gewissen Ungewissheit, der Erwartung einer gewissen Überraschung.
Wenn man hingegen über mehr als ein Jahrzehnt immer nur das Gleiche macht, dann kann das nicht mehr aufkommen. Und wenn man sich auch gegenüber Neuem verschließt und so tut, als sei das Alles in Stein gemeißelt, dann kann auch kein Kribbeln mehr aufkommen.

Diese Kombination aus "mir fehlt das Kribbeln" und "dies und das möchte ich nicht" klingt für mich ein bisschen wie "wasch mich, aber mach mich nicht nass".
********osus Paar
28 Beiträge
Themenersteller 
Sie schreibt
Ich habe heute entdeckt was mein Mann hier im Forum begonnen hat. Danke schonmal für die bisherigen Vorschläge. Ich habe schon einiges dabei entdecken können was mir gefällt, reden schon fleißig darüber und sind gespannt wie es hier und bei uns weiter geht.

@****974 Du weißt schon dass wir ein Paarprofil haben und ich das auch lesen kann *zwinker* bei dir war einiges gutes dabei aber diese Drohkullisse die du empfiehlst aufzubauen geht ja gar nicht. Aber ich fand den Tipp mit der Bestrafung durch eine härtere Gangart beim Sex ganz gut, denn ich steh darauf.
****974 Mann
448 Beiträge
@Don_Curiosus
Der Nachteil von Paarprofilen ist eben, dass keiner wirklich zu 100% souverän hier anwesend sein kann. Das führt zu einigen inneren Verrenkungen bei den Profiltexten, den Wünschen, den eigentlichen Absichten hier im JC und so weiter...

Ein normales Einzelprofil ist wie ein Ruderboot. Der Ruderer bedient mit jeder Hand einen Riemen und treibt so das Boot voran und steuert die Richtung.

Ein Paarprofil ist das gleiche Ruderboot, jedoch teilen sich die Partner die beiden Riemen. Die doppelte Kraft verpufft sehr oft, weil das Steuern unglaublich schwierig wird.

Der Vorteil von einem Paarprofil ist ... ???

... aber diese Drohkullisse die du empfiehlst aufzubauen geht ja gar nicht.

Die Drohkulisse ist übrigens gar keine Drohkulisse sondern die Wirklichkeit. In Wirklichkeit trennen sich Paare wegen unbefriedigenden sexuellen Wünschen, in Wirklichkeit verändern sich Partner in Beziehungen nicht immer gut, in Wirklichkeit kann sich jeder Mann eine andere Frau suchen, jede Frau einen anderen Mann, und in Wirklichkeit ist jede Beziehung wie eine Pflanze, die bei falscher Pflege sehr schnell kaputtgeht oder zumindest oft sehr hässlich wird.

Die Wahrnehmung dieser Wirklichkeit (du nennst sie Drohkulisse) lässt bei längeren Partnerschaften sehr stark nach. Sie wieder ins tägliche Beziehungsleben einzublenden (maßvoll) kann viel positives bewirken: Die Partner geben sich wieder mehr Mühe, sind wieder rücksichtsvoller und einfühlsamer miteinander. Es ist wieder so, wie ganz am Anfang der Beziehung. Damals musste man den Anderen noch beeindrucken, von den eigenen Fähigkeiten und Vorteilen überzeugen. Man musste den Partner erobern, bevor man von ihm bekam, was man wollte und brauchte. Irgendwann kommt jede Beziehung an einem Punkt an, wo das BEKOMMEN zur Gewohnheit geworden ist, zur Selbstverständlichkeit, zur Alltäglichkeit.

Und genau dort setzt meine Empfehlung für EUCH an.
********weiz Mann
10.583 Beiträge
Begehren
Meistens fehlt das gegenseitige Begehren irgendwann
@**T hat ganz gut beschrieben wie Mann sich wieder interessant machen kann, seine Partnerin neugierig und vielleicht sich auch wieder begehrenswert machen kann.

Doch das ist nur eine Seite der Medaille. Mann muss auch seine Frau begehrenswert finden. Nicht nur weil man gerade den Trieb befriedigt, nicht nur weil sie so gut nach dem Haushalt schaut, nicht nur weil sie einem diesen kleinen unangenehmen Dinge abnimmt.

Was findest du begehrenswert an deiner Frau? Versuche dir das bewusst zu machen und zeige es dann ihr...

Das Gleiche gilt dann natürlich noch umgekehrt... für Frau Curiosus
Soweit die Theorie

Es gibt viel zu tun...
einer vermisst was und soll sich anstrengen....
Eine ganz tolle Ausgangssituation....Mich als Frau hast du Kerl zu inspirieren, zu motivieren, streng dich mal an, das dir was einfällt.
Diese Situation ist mir bekannt und ich habe den Schluss daraus gezogen dann jemanden zu fragen, bei dem meine Bemühungen auf fruchtbaren Boden fielen. Warum soll ich mich auf jemanden zugeehen, der da starr in seiner Ecke regungslos verharrt.
Wenn mir aber die Partnerin erklärt...Ich möchte gern geführt werden, ich bitte dich darum und ich möchte mich auch gern leiten lassen, dann werde ich auch alle erdenklichen Wegen beschreiten um mit ihr einen Weg miteinander zu finden.
@TNT
Deine Vorschläge (nicht zu gut behandeln, ihr sagen, sie sei fett geworden etc...) finde ich wenig zielführend. Wenn mein Mann mir sowas um die Ohren hauen würde, dürfte er am nächsten Tag seine Koffer packen.
@ QueenofSheba
Ich stimme dir zu, es ist jedoch schon abhängig, wer im Grundbuch steht fürs kofferpacken.
********osus:
Aber ich fand den Tipp mit der Bestrafung durch eine härtere Gangart beim Sex ganz gut, denn ich steh darauf.

Na das ist doch schon mal ein guter Anfang. *top*

Viele entdecken tatsächlich mit den Jahren eine leicht BDSM-lastige Neigung, weil das eben auch eine (von vielen) Möglichkeiten ist, etwas Schwung und Abwechslung in's Sexualleben zu bringen.

Da muss man dann auch nicht jedes Wort jeder Empfehlung so auf die Goldwaage legen, was zählt ist die Richtung ... und den Weg findet man dann schon mit dem Partner selbst. Die Einen stehen auf Erniedrigung, da könnten die Tipps tatsächlich passen, Andere stehen hingegen auf mal ein bisschen "Haue", Andere wollen einfach nur mal konsequent genommen werden, um einen Ansatz von Dominanz zu spüren.

Wichtig bei solchen Spielchen ist nur, dass man vorher die Interessen, Wünsche und Grenzen ziemlich deutlich abspricht und dann auch einhält, damit es hinterher nicht heißt, das sei jetzt aber Gewalt gewesen.
*fiesgrins*
naja....wir beide 50:50....ist schon schön, wenn frau mehr verdient als der mann gelle *zwinker*
Es bedarf nicht der bösen Worte,
Ich kann fragen: willst du für mich und dich attraktiver werden, dann stelle ich dir eine Daueraufgabe?
Das setzt voraus, daß nur sie zugenommen hat und nicht mehr so atraktiv ist; wer im Glashaus sitzt, sollte Steinwürfe tunlichst vermeiden und bei 50 50 und geringerem Verdienst / Einkommen
sind Streitigkeiten unter umständen nicht zielführend.
Nochmal....
der Ton macht die Musik. Ich störe mich an der Wortwahl"eine Aufgabe stellen". Und wenn ich mich so umgucke, dann sind es beim grössten Teil der Paare die Männer, die sich gehen lassen, faul werden, einen dicken Bauch bekommen oder unsportlich sind, wärend die Frauen auf sich achten. Es geht denke ich darum, dem anderen Wertschätzung und Unterstützung zukommen zu lassen. Das ist geschlechtsunspezifisch und schleift sich in Partnerschaften leicht ab, denn der andere ist ja "eh da".
das große Kribbeln
Meine Erfahrung ist auch, dass die Frau eine gewisse Aufmerksamkeit und Zuwendung braucht. Klar wünscht man sich als Mann manchmal eine, wo man ihn nur reinhängen müsste und sie squirtet gleich los und macht alles mit - immer zu jeder Zeit. Aber naja, so was ist wohl selten.
Das schlimmste ist wenn einer Frau in der Beziehung die Wertschätzung fehlt und wenn sie als selbstverständlich angesehen wird. Wenn man dann vielleicht noch alles liegen lässt und sie wie Mutti hinter einem her räumen muss - abturn.
Wir als Paar haben so eine Dynamik entwickelt, bei der wir uns ständig anmachen, miteinander flirten, uns auch immer wieder grundlos körperliche Zuwendung zukommen lassen in Form von Umarmungen, uns begrabschen oder auch mal ein nettes Foto aufs Handy schicken. Dem anderen immer zeigen, das man heiß auf ihn ist und das er am Abend erstmal rangenommen wird.
Aber auch das Äußere spielt eine Rolle. Wir sind immer gepflegt für einander und manchmal ändert man ein bisschen was an seinem äußeren. Mal ein neuer Haarschnitt und ein paar Strähnchen, mal neue Kleidung oder meinetwegen auch ein Piercing oder sowas, solche Kleinigkeiten können schon irgendwie aufregend sein (alles für sie antrülich ;). Keiner mag doch immer, immer, immer, immer, das gleiche.
Ich hab in den letzten Jahren wieder angefangen ordenlich zu trainieren und auf die Ernährung zu achten, jetzt bin 20Kg schwerer und hab ordentlich Muckis. Toller Nebeneffekt - 20kg Muskeln sind eine ganz schöne Veränderung und das ist natürlich aufregend, schließlich biete ich jetzt ja sogar eine ganz andere Haptik.
Aber wie gesagt, das ist unsere Paardynamik. Wie gut das funktioniert wenn man es bewusst macht weiß ich nicht. Bin aber sicher, das es anregend wirkt, wenn man sich Mühe gibt und nicht erschlafft.
Beim Sex dann selber, das haben ja schon viele geschrieben, probiert was neues, die Möglichkeiten sind unendlich.
wenn jemand seine geliebte
so schlecht und gleichgültig behandelt, wie Er das bei seiner Frau zu haus tut, wird er bald keine geliebte mehr haben.
wenn jemand aber seine Frau behandelt und hofiert, als wäre die auch seine geliebte, als etwas besonderes und aussergewöhnliches, das es nicht selbstverständlich für ihn gibt, wird dieser Mensch in der regel eine sehr glückliche frau haben....Mit dem entsprechenden feed back

Die Ausnahme ist im Märchen der Fischer und seine Frau beschrieben....Es gibt auch bestimmt den rollentausch von der fischerin und ihrem mann....schlechter Charakter ist nicht geschlechts spezifisch soviel ich weiss
****974 Mann
448 Beiträge
@QueenofSheba
TNT, Deine Vorschläge (nicht zu gut behandeln, ihr sagen, sie sei fett geworden etc...) finde ich wenig zielführend. Wenn mein Mann mir sowas um die Ohren hauen würde, dürfte er am nächsten Tag seine Koffer packen.

Genau darum geht es doch. Nicht um den Koffer, der gepackt werden wird, sondern um die kleine Auseinandersetzung die daraufhin folgt... und am Ende zwei Dinge herbeiführt:

1. Ich muss mir als Partner meines Mannes auch wieder ein wenig mehr Mühe geben als in letzer Zeit
2. der Versöhnungssex, der nach einem kleinen "reinigenden Gewitter" richtig gut sein kann

Frauen wünschen sich Männer, richtige Kerle die auch mal auf den Tisch hauen und sagen, was los ist.

Kaum eine wünscht sich einen Frauenversteher und Frauen-nach-dem-Maul-Quatsch zum Mann.

Also schmeiß ihn ruhig raus, den Kerl. Draußen warten etliche Frauen auf so einen Typ Mann.
@TNT
das mag ja alles sein. Ich schrieb von meiner Warte. Ich kann nach einem Streit keinen Sex haben und reagiere sehr empfindlich, wenn mann mich schlecht behandelt. Man kann durchaus auch ohne "auf den Tisch hauen" sagen, was los ist. Ich gehöre allerdings auch nicht zu der Sorte Frau, die Machotypen mit *arsch*löchermanieren schätzt. Daher eine Anmerkung, dass Deine Vorschläge so pauschal nicht funktionieren werden.
********ne10 Frau
2.040 Beiträge
Liebe TE's das ist ja süß dass ihr hier zusammen schmöckert.

Ihr steckt in der Nähe/Distanz Thematik drin. Zuviel wir begräbt die Stimmung.

Für Lebenslust/Sinnlichkeit/ Spannung im Leben muss jeder etwas selber sorgen (Tun was einem richtig Freude macht. Auch gern ohne den Partner.)

Das schöne ist, dass ich herauslesen konnte, dass Sie nicht grundsätzlich abgeneigt ist, sondern neugierig. Aber ihr ist ein bisschen fad.

Verabredet euch zu etwas schönem. Auch wenn man sich aufraffen muss, weil Couch viel bequemer wäre und man von der Woche so geschafft ist. Etwas mit Nervenkitzel in eurer aufregungsklasse. Und dann gönnt euch den Ausflug und schaut mal, ob das Herz dabei nicht ein bisschen schneller schlägt.

• hochseilgarten
• balonflug
• kletterpartie
• 2 Nächte auf dem Camping Platz im Zelt.
-tretbootfahren mit Picknick
-ostseestrand FKK
• gestaltet getrennt lieblingstage und der andere macht mit ohne zu mäkeln und zu kritteln.
• ladet euch gegenseitig zu essen ein: Motto -dress to impress (das nehmt bitte ernst :D)

Seid albern, seid unernst, nehmt es nicht so schwer und schaut mal was das mit euch macht. Vor allem denkt nicht, dass das eine 30 min Verwandlung ist.

P.S. Wirkt alles zu anstrengend/ zu gewollt? Äh ja. Als es noch gekrippelt hat, was habt ihr da für Unsinn veranstaltet, um den anderen zu beeindrucken? Was habt ihr mitgemacht um einfach dabei zu sein und den anderen zu erfreuen?

Ja ist anstrengend aber danach zufrieden. Früher gab es das Gefühl auch nicht gratis, aber man hat sich gern aufgerafft.
********ne10 Frau
2.040 Beiträge
Versöhnungssex
Gibt es bei mir auch nicht.

Entweder es ist entspannt oder es streitet sich.

Aber Reibereien anzuzetteln um den Sex "anzuheizen"? Da ist die Tür ->

Also für mich ein No go in der Beziehung.

Eine Freundin sagte mir mal: wenn mich der Mann wie eine Königin behandelt und mir sagt, dass ich schön bin, dann fühle ich mich auch so. Und sie war zu allerhand Schandtaten mit ihm bereit *ggg*
********osus Paar
28 Beiträge
Themenersteller 
Er schreibt
Hallo, da ist ja wirklich schon einiges zusammen gekommen... danke *g*

@**********ber12
Die Idee mit dem Rollenspiel finde ich ganz gut nur wie ich mich kenne werde ich echt Probleme haben in einer Rolle zu sein/zu bleiben... wie so ich das erklären... das sind so Situationen wo man dieses Gefühlt jeden Moment loslachen zu müssen... weil man sich merkwürdig vorkommt. Aber mal sehen vielleicht hilft ja auch Übung. *g*

Mit dem Vorschlag hast du aber auch Hotel vorgeschlagen (wie einige weitere auch), darüber habe ich auch öfters nachgedacht nur irgendwie immer wieder verworfen, da ich immer auf den Trichter gekommen bin "dann kann das ja was werden wenn wir jedes mal so weit gehen müssen" zumal jetzt wo das kribbeln gefragt ist dieses ja zu Hause schnell wieder weg ist... oder muss ich das einfach wie eine "Starthilfe" sehen? kann es das kribbeln langfristig zurück bringen?

@*********8170
Ich sage mal diese Idee mit dem Swingerclub und dort nur zuschauen und evtl. selbst dort Spaß haben hatte meine Frau auch geäußert, und das war so etwa 1 Jahr lang meine Hoffnung das dies vielleicht der "Schlüssel" zu mehr Schwung ist... aber sie hatte dies bezüglich viele Ängste, haben oft geredet wobei ihr das unbehaglich schien. Und letztlich hat sie bei einem Gespräch vor kurzem gesagt das sie in diese Richtung nichts machen möchte, und so lange das so ist muss ich das auch akzeptieren.

@*****r42
Viele gute Ideen, einiges hatten wir auch schon gemacht ... vieles noch nicht, Intimmassagekurs finde ich persönlich eine sehr gute Idee, das hatte ich sogar schon geplant... aber hatte so eine um 1 Monat in einer Nachbarstadt verpasst und noch gibt es keinen neuen Termin. Werde das noch mal in angriff nehmen... da kann man ja gut was mit nach Hause nehmen und sollte also länger helfen (Danke noch für die CM).

@**T
Ich denke der Ansatz darüber nachzudenken das der Partner nicht selbstverständlich ist und ein paar andere Punkte finde ich gut. Nur sie und ihr Selbstbewusstsein anzugreifen/anzukratzen finde ich auch nicht richtig. Aber deine Message ist sowohl bei mir wie auch ihr angekommen *zwinker*

@*********Seil
Irgendwie lustig genau so wie bei TNT war meine Frau etwas angefressen durch deinen Beitrag, aber beim gemeinsamen durchlesen sagte sie "teilweise haben sie ja doch recht" *ggg* aber wie ich auch zu TwoinLove schrieb ist das aktuell kein Thema.
Bezüglich härter meine sie meinte einfach feste zugreifen, härter stoßen usw. nicht unbedingt BDSM. BDSM muss ich aus meiner Sicht sagen mitunter ein paar Sachen die hübsch anzusehen sind... aber ich sehe mich nicht wirklich solche Praktiken ausführen.

@******neu
Das mag so sein, aber Sie ist mir wichtig also bemühe ich mich und wenn zu Not erst mal alleine drum...
...und das war auch gut, so das sie nun hier auf dieser Seite aktiv ist und da habe ich lange nicht dran geglaubt *g*

@**********acial
Ja der Alltag ist ein echter Killer und leider hat der auch etwas meine Fitness besuche gebremst, werde ich auch wieder angehen... aber das hatten wir zu Hause auch schon rein aus Gesundheitsgründen überlegt.
Ja diese beiläufigen Gesten sind wichtig und mache diese auch gerne und auch regelmäßig, ob nun zu Hause oder auch in der Öffentlichkeit. Aber Sie sagt auch oft das ihr die Gesten fehlen, was mich dann immer erstaunt... wahrscheinlich sind diese so selbstverständlich das sie oft nicht mehr wahrgenommen werden.

@********ne10
Verdammt und ich drücke mich schon so lange vor Hochseilgarten, Kletterpartien und Tretbootfahren *ggg* aber stimmt schon solch "normale" Sachen helfen bestimmt auch... müssen wir wohl einen Kompromiss finden auf meiner Wunschliste ist ja auch noch Zelten und Camping offen *ggg*
Und "dress to impress" finde ich auch sehr gut!

Ich hoffe meine Antwort ist nicht zu lang geraten, ich glaube ich hätte mal eher antworten sollen bevor es so viel wird *ggg* *ggg* *ggg*
********5753 Mann
18 Beiträge
Kribbeln
Ich bin seit 1999 verheiratet, meine Frau war in den ersten Ehejahren ein Granate - vom feinsten. Dann kitzelte es ihr unangenehm , kein Küssen, kein Streicheln. Sie ist absolut top, was das tägliche Leben betrifft. Aber der Mensch lebt nicht von Brot allein.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.