Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Safer Sex
1024 Mitglieder
zur Gruppe
Mediziner-Profis in Weiß
862 Mitglieder
zum Thema
Haarentfernung im Intimbereich mit Laser22
In den Beschreibungen der Geräte die ich bisher gesehen haben, steht…
zum Thema
Haarentfernung durch Laser im Intimbereich11
Hat jemand Erfahrungen mit Laserhaarentfernung an Muschi und…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Laser- oder IPL-Intim-Haarentfernung

******_by Paar
78 Beiträge
Themenersteller 
Laser- oder IPL-Intim-Haarentfernung
hat hier jemand erfahrung, insbes. mit der IPL-Haarentfernung im Intimbereich.
Das IPL-Verfahren soll -gegenüber Laser- ein sehr schonendes Verfahren mit Lichtimpulsen sein, die die Haarwurzeln (zumindest bei dunklerem Haar) verbrennen, und dadurch nicht mehr nachwachsen.
Vor allem interessiert mich/uns die Behandlung, die i.d.R. in einem Kosmetikstudio, o.ä. gemacht wird.
Kommt man mit diesem Gerät im Intimbereich (Schamlippen, Po, Hoden, ...) auch überall ran?
Brennt das? insbesondere an den Schamlippen und Po?
Macht das bei den Herren auch die Kosmetikerin? wie behandelt sie hier?
Wer hat Erfahrung?
Danke.
Genau das habe ich bei mir machen lassen. Ich hatte fünf Sitzungen a' 150 Euro, und jetzt ist mein Intimbereich "sauber". Vereinzelt stehn noch ein paar Haare, aber die sind ohne großrasur schnell weg.

Ich habe es bei einem Hautarzt machen lassen, und mein Intimbereich wurde zwei Stunden vor der Behandlung mit Emla-Creme betäubt. (Wird vorab in der Apotheke gekauft, und dann zuhause aufgetragen, mit Folie abgedeckt, und bleibt bis zum Lasern drauf)
Mit der Creme spürt man ein leichtes kribbeln. Einmal habe ich die Creme zu spät aufgetragen, und hatte dann erhebliche Probleme. Meine Haut sah danach aus wie verbrannt, und ich bin im "John Wayne-Gang" nach Hause gegangen. Ich habe dass etwas Wund und Heilsalbe aufgetragen, und es wurde schnell wieder erträglich.
Auch hatte ich ein wenig Probleme an den Schamlippen, was aber daran liegt, das ich gepierced bin und der Schmuck Wärme sehr gut leitet. (*schock* )

Ich denke auch bei einem Mann kommt der Laser überall hin. Der Laserkopf ist sehr klein, und somit sehr flexibel in der Bewegung.

Ich hoffe ich konnte dir helfen. Wenn du noch Fragen hast, beantworte ich sie dir gerne, wenn ich kann. Ich habe auch bei "Ciao" einen Bericht darüber geschrieben, weiß aber nicht ob ich den Link hier posten darf.
Du findest ihn unter meinem Nick.

Gruß Alassia
Enthaarung mit der Nadel bzw. mit Laser oder Blitzlampe
mein IB ist vollständig und dauerhaft enthaart - da kommt grad gar nix mehr
*cool* *cool* 8). Insgesamt war es außerordentlich aufwendig und teuer, lag aber daran, dass meine Kosmetikerin zunächst mit Nadelepilation (Blend) begonnen hatte. Als ich bei einer andren Kosmetikerin die Blitzlampe kennenlernte, ging es eigentlich sehr schnell: nach vier Sessions war Ruhe! Genauso bei Achseln und Unterschenkeln.
Die Behandlungen sind nahezu schmerzfrei; es ziept ein wenig, lässt sich aber prima aushalten, vor allem, wenn man weiß, dass das endgültige Resultat zum Greifen nah ist.
Nach Auskunft meiner Kosmetikerin kann man alle Haare, von denen man sich nachhaltig trennen möchte, auf diese Art entfernen. Kosten: IB ca. € 100.- Unterschenkel ca. 150.- - 200 .- (beide) pro Sitzung.
Nadelepilation, lange Zeit als einzige dauerhafte Methode der Haarentfernung bezeichnet, ist langwierig und viel (v i e l ! !) teurer; bei mir bis zu 10 mal so teuer, ein vergleichbares Ergebnis voraussetzend. Außerdem hatte ich meine Kosmetikerin gebeten, Meavirin zu spritzen (subkutan). Danach war es völlig schmerzlos. Es hat in all den Jahren nicht einmal dadurch eine Komplikation gegeben.
Ich schätze , dass bei der Blitzlampe je nach Haarwuchs 4 - 8 Sessions notwendig sind; Kosten pro Session (s.oben) zwischen € 100 und 200.-) ein teurer Spaß, der sich aber immer lohnt, wenn man endlich "Ruhe" haben möchte - denn nach meiner Erfahrung gibt es keine realistische Alternative.
Kosmetikerinnen im Rheinland oder auch eine in Bayern gerne auf Anfrage *cool*
Ne kurze Reihe doofer Fragen..
.. die ich aber immer schon mal dazu beantwortet haben wollte. (zum IPL Verfahren)
Wie lange dauert denn eine Sitzung so ungefähr? Muss man in bestimmten Zeitabständen zu den verschiedenen Sitzungen oder kann man beliebig lange Pausen lassen? Stinkt es dann nach verbrannten Haaren?
@ Springmaus. Zuerst einmal finde ich nicht, das es dumme Fragen sind, schließlich kriegt man ja keine Antworten, wenn man nicht fragt.

Ich habe die 5 Sitzungen in einem Abstand von jeweils 2 Monaten gemacht, was aber daran lag, das er Arzt das Gerät nur alle zwei Monate hatte, da die Miete hiervon sehr teuer ist. Ich hätte auch jeden Monat gehen können.
Nach den 5 Sitzungen meinte er, wenn es noch nicht genug wäre, soll heißen wenn noch viele Haare wiederkommen kann ich wann ich will einen Termin machen. Man könnte die Behandlung jederzeit fortsetzen.

Eine Sitzung dauerte bei mir 10 Minuten. Das kann natürlich je nach Stelle vareieren. Stell dir einfach vor, du fährst mit einem ca 1cm breitem Stift in ruhigem gleichmäßgem Tempo zuerst horizontal und dann vertikal über den gewünschten Bereich. Wenn alles angemalt ist, ist die Sitzung zuende.

Nein, es riecht nicht nach verbrannten Haaren, weil du dich vor der Sitzung gründlich rasieren mußt.
Sollte man mit sowas lieber zum Arzt gehen oder ist eine Kosmetikerin genug?

Tschuldigung, dass ich dir ein Loch in den Bauch frage, aber dieses Thema interessiert mich ungemein, da meine Haare unglaublich schnell wachsen, was mir an einigen Stellen ungemein auf die Nerven geht. Und da ich auch südländisches Blut in meinen Adern habe, habe ich dunkle Intimbehaarung. Total nervig! ;p

Was für ein Arzt war das denn und bist du da einfach hingegangen und hast gesagt, dass du so eine IPL Behandlung haben willst?
Ich bin wegen Nesselsucht bei meinem Hautarzt gewesen, und habe in seinem Wartezimmer Plakate zur LP gesehen. Da habe ich ihn einfach darauf angesprochen.

Ich habe keine anderen Erfahnrungen gemacht, sodaß ich nicht sagen kann was besser ist Kosmetikerin oder Hautarzt.

Und wenn ich früher gewußt hätte, das es so etwas gibt hätte ich es schon vor Jahren machen lassen.
Ich glaub ich fang an drauf zu sparen. Ich kann mir echt besseres vorstellen als auf immer und ewig zu rasieren. *g*
Vielen Dank für das Beantworten aller Fragen! *g*
Das hört sich ja super an, das überlege ich mir doch auch mal, habt ihr eine Ahnung ob es auch noch auf dem Tattoo geht oder ob es durch den Laser mit zerstört wird?
@ Pfefferminz
tja, jetzt wirds schwierig...
Soweit ich weiß geht es nicht mehr, wenn bereits ein Tattoo vorhanden ist. Als ich meinem Arzt von meinen Tattooplänen erzählte, meinte er ich solle kommen, bevor ich es habe, also denke ich das es einem Tattoo schadet.

Vielleicht konkret Arzt oder Kosmetikerin fragen.
*****_nw Mann
53 Beiträge
Na, interessant finde ich das ganze schon.

Da ich aus der Zahnmedizin komme, stellen sich folgende Fragen:

1.Wie qualifiziert sind die Leute die das machen?

2.Gibt es Langzeitstudien?

Frage 2 kann ich selbst beantworten. Die gibt es nicht. In der Zahnmedizin gibt es Leute die mit Laser arbeiten........ und das was man da zu sehen bekommt, kommt der Körperverletzung schon sehr nah. Da wird Gewebe verdampft, um nicht zu sagen verbrannt. Da wird mit dem Laser draufgehalten....... was das im Tiefengewebe auslöst weiss keiner.... macht sich auch keiner nen "Kopf".
Es gibt Zahnärzte die haben nur 3 Tage eine Laserschulung und dürfen sich dann das Zertifikat in's Wartezimmer hängen........... nüchtern betrachtet sind es Pfuscher.

Was ist in 10 oder 20 Jahren? Ist Erbgut geschädigt? Löst es schwere Krankheiten raus?

Habe Hautärzte eine bessere Qualifikation? Wie werden Kosemtikerinen geschult? Reicht das aus?

Zufriedenstellende Antworten gibt es darauf noch keine.

Gruss pierc *freu*
@alassia
habe ich mir schon fast gedacht..muss ich eben weiter zupfen und rasieren..
*****_nw Mann
53 Beiträge
habe ich mir schon fast gedacht..muss ich eben weiter zupfen und rasieren..

Ja, so mache ich es auch............ ist lästig aber langfristig wohl noch das gesündeste.
Der Wunsch es einfacher zu haben ist groß..........

Gruss pierc *freu*
@pierc
Das ist richtig, an diese Dinge, die du da aufzeigst denkt man bei dem Thema ja meistens nicht. Zudem kann man wenn man mal älter ist auch mal den Busch wieder wachsen lassen, eventuell ist man mit 70 nicht mehr so freizügig??
Im großen und Ganzen stimme ich zu. Ich habe mir über die Langzeitfolgen auch keine weiteren Gedanken gemacht, aber wenn ich bei jedem immer nur an die Folgen denke komme ich nicht weiter.

Ich gehe ehrlich gesagt davon aus, das ich mit 70 entweder alleine bin, oder einen Partner habe, der mich akzeptiert wie ich bin. *ggg*

Tja, und was die gesundheitlichen Folgen angeht...da bleibt nur abwarten, ich weiß auch nicht was aus meinen Piercings wird, oder ob ich irgendwann eine Allergie gegen Tattoos entwickle.

Sicher sind das alles Argumente, über die man auf jeden Fall nachdenken sollte, ich bin da vielleicht etwas sorgloser, und sehe das recht gelassen.

Man sollte sich auf jeden Fall so gut es geht über sein Vorhaben informieren, und dann für sich entscheiden was man macht.
******_by Paar
78 Beiträge
Themenersteller 
Laser- oder Lichtepilation
habe mich mittlerweile anderweitig informiert.
Glaube dass hier einges durcheinander gekommen ist.
Die Laserepilation ist wegen der "harten" Strahlen höchst umstritten, da damit die Haut und sonstiges Gewebe und sogar noch tiefere Schichten dauerhaft geschädigt werden.
Die IPL-Epilation ist (zumindest in der Hand von ausgebildeten Fachkräften) harmloses Xenon-Licht, (sogar harmloser als Infrarotlicht, welches aus der Wärmetherapie gut bekannnt ist) u.a. bekannt von den sehr hell leuchtenden Autoscheinwerfwerfern moderner und schneller Autos.
Dieses Licht wird von dem Melanin-Farbstoff des Haares zur Wurzel geleitet, erzeugt dort (und auch nur dort) in der Haarwurzel Wärme und dadurch die weitere Haarproduktion verliert.
Schädigungen sind dadurch -wegen der relativ harmlosen Einwirkung auf die Wurzel und nicht auf das Gewebe- auch langfrristig nicht zu erwarten un d können fast sicher ausgeschlossen werden.
Auch die Behandlung ist (für normalsensible Haut) schmerzfrei. Bei sensibler Haut ein leichtes Brennen, nicht vergleichbar mit der Laserbehandlung, oder sogar Sonnenbrand. Eine Behandlung auf der Sonnenbank ist i.d.R. schmerzhafter.
Demzufolge stellt die IPL-Epilation eine für fast jedermann/-frau verträgliches Haarentfernungsverfahren dar, welches dauerhaft und sehr schonend die Haare entfernt.
Zu ausgebildete Fachkräfte: Mit Laser dürfen nur besonders geschulte Fachkräfte behandeln, mit IPL-Licht jedoch jeder. Nach meiner Meinung genügt es genügt schon, wenn eine Kosmetikerin, Arztheleferin, o.ä. dies macht. Man muss nicht für jede Tätigkeit ein 20-semestriges (meist an veralteten Geräten praktiziertes) Studium absolvieren... Auch weniger überqualifizierte Fachkräfte verstehen die Zusammenhänge und haben mindestens gleiches Verantwortungsbewusstsein.
dauerhafte Haarentfernung durch IPL
also ... ich kann nico02 nur zustimmen, jede Sonnenbank ist für die Haut schädlicher als das IPL Verfahren zur Haarentfernung, ist einfach rotes Licht und wird u.a. in der Medizin verwendet, wie z.b. blaues Licht gegen Neurodermitis, wo alle anderen Techniken und Therapien versagt haben. Habe es selbst in einem Studio für Haarentfernung machen lassen, also ein Studio was nur dauerhafte Haarentfernung macht und sich darauf spezialisiert hat. Allerdings bisher nur die Achselhaare, im Intimbereich bin ich ein Feigling, zwickt nämlich ein wenig, grins. Lasst euch doch einfach mal beraten.

Lg aus Köln
Komme gerade von der Enthaarung
mit IPL und war jetzt 5 mal da. Fakt ist: das Xenon-Licht gilt als wirksamste Methode der Haarentfernung (wirkt angeblich für immer, während andere, dauerhafte Haarentfernungen evtl. nur ein 3/4 Jahr wirken). Tut aber schon weh, nicht nur am Schambein, sondern noch heftiger im Bereich Peniswurzel/Hodensack. Nachteil des Verfahrens: nur dunkle Haare lassen sich damit entfernen, blonde und Flaumhaare, wie sie jeder hat, nicht. Bei mir macht's eine geschulte Kosmetikerin, die mit der Lampe auch überall hinkommt. Die Sitzungen dauern immer kürzer, weil auch deutlich weniger zu tun ist (die Methode wirkt). *zwinker* Zu Langzeitfolgen kann man in der Tat noch nichts sagen, weil das Verfahren noch recht neu ist. Aber hat man schon von Schädigungen von Laserpatienten der älteren Methoden gehört???
**de Mann
813 Beiträge
und das klappt echt auf jeder stelle im intimbereich?
ich hab leider ein paar sehr unnötige und läsitge häärchen direkt am penisschaft und immer wieder bedenken das es dort vllt nicht machbar ist
******bln Paar
138 Beiträge
Gegenanzeigen bei IPL
Jetzt haben wir eine Menge über IPL gehört - auch einige Erfahrungsberichte über den Erfolg und die Kosten der Behandlung. Auch ich habe mich über IPL genaustens informiert - war bei mehreren Instituten - und habe mich letztendlich dagegen entschieden. Die Sache ist nicht so komplett harmlos, wie immer behauptet wird. Unter bestimmten Voraussetzungen ist es sogar gefährlich oder macht erst gar keinen Sinn mit der Behandlung anzufangen.

Die einzige Website (pdf-Dokument), die dazu etwas sinnvolles meldet, habe ich als Link angehängt. Das ist keine Werbung, das ist Aufklärung! Checkt das bitte vor einer Behandlung gründlich ab!

http://www.dermasoft.at/dermasoft/Behandlungsabst%C3%A4nde_und_Kontraindikationen.pdf
****me Frau
204 Beiträge
IPL
Ich war gestern bei meiner ersten IPL-Behandlung und habe mich für die Achseln, Bikinizone und den halben Intimbereich entschieden.

1/2 Intimzone + Bikinizone 45,- €
Achseln 33,- €
-15% weil 2 Zonen - 11,70 €
Rabatt Erstbehandlung - 25,- €
________
41,30 €

Ich lass es bei DermMedic machen und die "Praxis" befindet sich in den Räumen eines Sonnenstudion, die Dame die dies anbietet ist keine Kosmetikerin etc. sondern in meinem Fall nach Ihrer Aussage eine "Ausgebildete IPL-Fachkraft"

Glaube nicht das diese Methode ganz harmlos ist wie oben teilweise beschrieben, aber was ist schon heutzutage noch ganz ohne Risiken.

Von den Schmerzen muss ich sagen ist es an den Achseln gut auszuhalten aber im Intimbereich wo mehr Haare sind und die Haut sehr dünn ist tat es schon etwas weh.

Meine nächste Behandlung ist in 4 Wochen und dann werden die Abstände immer länger da mit der Methode nur die Haare erwischt werden die sich im Wachstum befinden und die Haare die jetzt weg sind wachsen ja nicht mehr! *g*

Werde weiter berichten ob es den gewünschten Effekt bringt.
***yT Mann
64 Beiträge
IPL
Habe es vor ca. 5 Jahre bei mir machen lassen. Damals wurde mir gesagt, dass es schon 8 bis 10 Sitzungen sein müssen. Gesagt-getan. Das Ganze hat bei mir also über ein Jahr gedauert, jedes Mal mit leichten Schmerzen verbunden, und zig-tausend Euro gekostet.

Die Wirkung heute = NULL !!!

Nachdem ich die Kosmetikerin zwei Monate nach der letzten Behandlung zur Rede gestellt habe, sagte mir diese, dass offensichtlich mein Haar zu hell sei.

Mein Rat aufgrund meiner Erfahrung: lasst euch eine Garantie geben, dass das Ganze bei euch wirklich Funktioniert.
LG Andy
*****ein Frau
11 Beiträge
eure beiträge hier machen mich gerade sehr neugierig *g*
meine frage: ich habe gelesen, dass sich jede methode "dauerhaft" schimpfen darf, wenn mit ihr die haare für mindestens 3 monate weg bleiben. ist die haarentfernung mit den beschriebenen methoden denn wirklich für immer oder nur für einige monate/jahre und irgendwann sprießt es wieder?
***yT Mann
64 Beiträge
@tinalein
Am Anfang der Behandlung wurde mir versprochen, dass die Behandlung "für immer" sei.
Bei mir hat das Ganze aber nicht wirklich funktioniert. Nach wenigen Monaten "sprießten" die Haare im Intimbereich, als ob der Frühling am erwachen sei (gg).

Deshalb hier noch mal mein Rat: lass dich VOR der Behandlung garantieren, dass diese bei dir funktioniert.

(Heutzutage verwende ich die klassische Wachsdepilation, welche zwar schmerzhaft ist, jedoch für knapp einem Monat anhält.)

LG Andy
****me Frau
204 Beiträge
Ich habe eine Garantie von der Dame die es bei mir macht und ich muss sagen ich kann nach der ersten Behandlung schon leichte Verbesserung feststellen.

@ AndyT: Welche Haarfarbe hast du denn? Mir wurde von 2 IPL-Fachkräften unabhängig voneinander gesagt das es bei hellen Haaren nicht wirkt da Haarfarbstoff Melanin im Haar so erhitzt das die Haarwurzeln verödet werden.

Auszug Wikipedia
Da das Grundprinzip dieser Behandlung dem der Laserepilation entspricht, wirkt auch dieses Verfahren nur bei dunkleren Haaren (Haare mit genügend Melanin). Weiße Haare und Vellushaare (Flaum) können nicht dauerhaft entfernt werden, da ihnen das Pigment Melanin fehlt, das Strahlung absorbieren könnte. Vielversprechend scheint auch eine Kombination von IPL mit radiofrequentem Strom zu sein. Die Behandlungswärme kann länger im Follikel gehalten werden, um bessere Ergebnisse zu erreichen.


@ tinalein: Mir wurde versichert das die Haare die erwischt wurden also deren Wurzel verödet sind auch nicht wieder kommen sie sind kaputt. Der Mensch hat aber auch einige Haarwurzeln die bereits angelegt sind aber selber noch kein Haar gebildet haben.
Diese Wurzeln werden durch die IPL-Methode nicht getötet und können früher oder später auch Haare bilden.
Es werden je Behandlung nämlich immer nur die Haare die sich im Wachstum befinden erwischt den die Wärme wird durch das Haar in die Wurzel geleitet. Deswegen sind auch mehrere Sitzungen notwending denn es wachsen nicht alle Haare gleich schnell.
Es soll dann aber früher oder später also nach mehr oder weniger Behandlungen nahezu haarlos sein.

Ich werde weiter berichten wenn Interesse da ist.
Meine nächste Behandlung ist am 11. Mai 2009 und ich werde mir vorsorglich schonmal die oben angesprochene Emla Salbe besorgen den es zwickt schon ganz schön --- aber --- wer schön sein will muss leiden. *huebschmach*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.