Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Große Brüste
8816 Mitglieder
zur Gruppe
Sexspielzeug
1283 Mitglieder
zum Thema
(Testaufruf) Der Womanizer Pro im großen JOYclub-Test316
Heute haben wir ein echtes Schmankerl für euch. Der neue Womanizer…
zum Thema
Der Orgasmusgarant "womanizer" im Test378
Unser Bewerbungsaufruf für das revolutionär neue Sextoy "womanizer"…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Der große Test des Womanizer Pro

****man Mann
12.950 Beiträge
Themenersteller 
Der große Test des Womanizer Pro
Liebe JOYclubber,


wir haben den neuen Womanizer Pro ausführlich testen lassen. Unsere Tester waren von dem weiterentwickelten Womanizer, der diverse Problemherde des Vorgänger-Modells beseitigt, äußerst angetan. Wir haben ihre Eindrücke in einem großen Testbericht zusammen gefasst.

• Hier berichten Womanizer-Jungfrauen von ihren Erfahrungen mit dem Sextoy.
• Womanizer Profis vergleichen den Womanizer Pro mit seinem Vorgänger, dem Womanizer
• Und wir halten diverse Bilder und Videos für euch bereit.

http://www.joyclub.de/sexspielzeug/womanizer_pro_das_neue_sextoy_im_test.html

Wir wünschen interessanten Lesespaß und wollen von euch wissen, wie zufrieden ihr mit dem neuen Womanizer Pro seid?

In diesem Sinne:
freeman
******tte Frau
177 Beiträge
Kleine Hände, großes Gerät!
Ich hatte mich wahnsinnig gefreut den Womanizer Pro testen zu dürfen und war dementsprechend wirklich enttäuscht mit den Problemen die ich damit hatte! *traurig*

Die Wurzel allen Übels ist die Form. Auf den Bildern sieht diese sehr handlich aus, ist es in der Realität jedoch nicht, zumindest nicht für mich. Ich habe sehr kleine Hände und hatte die Hoffnung, dass der Womanizer Pro gut in meine Hand passt. Das ist definitiv nicht der Fall! Der Womanizer Pro ist einfach zu klobig und zu dick, ein bisschen wie eine große spitze Kartoffel, was zu Problemen mit der Handhabung führt. *hand5* Er ist zu dick für meine kleinen Hände, wenn ich ihn mit einer Hand nutze verkrampft diese sehr schnell und das Gerät verrutscht sehr leicht, da ich nur einen schlechten Halt habe. Ich kriege meine Hand nur dürftig um den Womanizer Pro herum und wenn ich dann mal einen guten Halt habe (mit nur einer geringen Gefahr, dass das Gerät verrutscht oder die Hand verkrampft) kann ich durch die Position der Bedienelemente diese nicht gleichzeitig bedienen. *headcrash* *flenn* Frust pur.

Ich muss mich also entscheiden ob ich den Womanizer Pro mit zwei Händen halte und bediene, was ich als ungemütlich und weniger entspannend empfinde, oder ihn mit einer Hand bediene, aber riskiere, dass er in kritischen Momenten verrutscht und meine Hand verkrampft. Das hat mir den Spaß am Gerät vermiest... *flop*
******ins Frau
22.690 Beiträge
JOY-Team 
Hui, dann musst du aber wirklich winzige Pfötchen haben. *oh* Ich hab ja schon kleine Hände. Aber während ich ja auch so das ein oder andere Problemchen mit dem Womanizer in der Handhabung hatte, fand ich, dass er super ergonomisch in der Hand liegt und ich bequem in zwei verschiedenen Haltepositionen an alle "lebenswichtigen" Funktionen dran kam.
******tte Frau
177 Beiträge
Mini Haendchen
Jap, ich habe seeehr kleine Haende... kleiner als die von so manchen Grundschulkindern. Gerade bei so etwas ist das total aergerlich *gr*
Ich finde ja dass die Verarbeitung dem Preis absolut nicht gerecht wird... Und warum der Behandlungskopf wasserdicht ist, aber der Rest nicht in "waschbar" machbar sein soll erschließt sich mir nicht.

Für mich war es auch kein orgasmusgarant, wenn auch ganz nett.
******tte Frau
177 Beiträge
Garantie
Ach ja, seine Garantie, das Verkaufsversprechen. Nein das konnte er bei mir nicht halten seufz
Orgasmusgarantie!!!!!
Jawoll, das kann ich nur bestätigen! *ja*
Wobei ich ja die Bezeichnung "berührungslos" sehr irritierend fand. Ich konnte mir darunter nichts vorstellen, habe ihn mir aber trotzdem bestellt. Ebenso kann ich nicht behaupten, daß der Womanizer Pro keine Überreizung der Klitoris hervorrufen kann. Ich finde schon. Das gurgelnde Geräusch stört mich wenig bis gar nicht. Und sauber habe ich ihn bis jetzt auch immer bekommen.
Er hat den "Test" bei mir auf jeden Fall bestanden. Neben dem guten alten Magic Wand, das beste Spielzeug für mich.

Und gerade im Spiel mit einem Partner für MICH das Non plus ultra!

Note 1 *top*
******ing Frau
1 Beitrag
kein Gewinn im Vergleich zum W100 im Gegenteil
Hallo in die Runde. Nach dem w100 (nach "Facelift") habe ich mir den w500 bestellt. Mich haben Design und die vermeindlich geringere Lautstärke gereizt. Fazit: Während ich beim w100 in Stufe 2 keine zwei Minuten "brauche", hat es beim W500 fast doppelt so lange gebraucht. Dabei war die letztlich gewählte Funktionsstufe (ich habe nicht mitgezählt) mindestens genauso laut wir der W100. Die dB Angabe des "Flüstermodus" ist aus meiner Sicht ein rein theoretischer Wert. In Summe: wer den W100 hat, darf entspannt bleiben - und letztlich ist das vielfach gescholtene Design ja auch irgendwie "originell", oder ?
*********ture Mann
668 Beiträge
Hallo,
im Test wird geschrieben, er wäre nicht wasserdicht.
Bei nassen Orgasmen macht er gurgelnde, schmatzende Geräusch, als würde er Flüssigkeit ansaugen.
Kann da im Inneren etwas zu Schaden kommen?
Erstaunliche Effektivität, von 0 auf 100 in weniger als 60 Sekunden.
****man Mann
12.950 Beiträge
Themenersteller 
Zu Schaden kann dabei theoretisch nichts kommen, denn die Druckkammer des Womanizer Pro ist zu 100 Prozent wasserdicht. Elektronik und technische Kleinteile bekommen also nichts ab. Allerdings sollte man die Druckkammer dann auch ab und an mal ordentlich reinigen. Eine Anleitung, wie das zu erfolgen hat, liegt dem Toy normalerweise bei.

In diesem Sinne:
freeman
*******chis Paar
1.330 Beiträge
Abwechslung ist das Zauberworte.
Mal mit mal ohne.
Er erhöht unsere Bandbreite
*********ee_Me Frau
2.048 Beiträge
Also - meiner Meinung nach ist er deutlich leiser - und natürlich kann man nicht die 2. Stufe des W100 mit der 2. Stufe des W500 vergleichen. Die sind doch ganz neu abgestimmt worden. Die unterste Stufe ist jetzt bewusst wesentlich sanfter als beim W100, weil gerade das von einigen bemängelt wurde - daher kann selbstverständlich auch nicht die 2. Stufe beider Geräte miteinander verglichen werden.

Die 2. Stufe des W500 ist ja - verglichen mit der 1. Stufe des W500 nur ein wenig stärker - eben feiner abgestimmt, da der W500 im Gegensatz zum W100 8 Stufen hat anstatt 5 Stufen. Die höchste Stufe 8 des W500 übertrifft die höchste Stufe 5 des W100 um einiges.
Das war ja der Sinn der Sache, dass die niedrigste Stufe sanfter und die höchste Stufe wesentlich stärker als die Stufen des W100 sein sollten. Das ist doch immer noch die wichtigste Änderung - betrifft sie doch den Wirkungsgrad.

Und es ist auch klar, warum beide Womanizer nicht im Wasser funktionieren - es handelt sich schließlich um eine ganz andere Technik als z.B. bei einem Dildo. Hier muss Luft zirkulieren - im Wasser wäre die Wirkungsweise sicher gleich Null ... Hexen kann niemand!*hexe*

Es ist eben nicht alles eine eierlegende Wollmilchsau ... Ein Dildo kann definitiv auch nicht das, was der Womanizer kann. Ich weiß auf jeden Fall, was ich vorziehe .. *ja*
Für die meisten ist es die Einzigartigkeit, die das Spielzeug ausmacht, viele berichten davon, dass die Orgasmen anders sind, als sie es jemals erlebt haben - und oft viel heftiger (kann ich nur bestätigen). Und diese Menge an Berichten ist ein Fakt.

Klar gibt es immer Leute, die nicht so auf ein Spielzeug ansprechen, wie man es sich gern wünscht. Dazu sind die Menschen zu verschieden. Wenn man hier aber mal das Verhältnis sieht von guten zu schlechten Kritiken, dann ist der Womanizer und speziell der Womanizer 500 auf der absoluten Gewinnerseite. *top2*

Und es soll auch noch Leute geben, die die Technik vom Womanizer noch nicht ganz im Griff haben. Denen rate ich: Weiterprobieren, meist kommt irgendwann der Aha-Effekt - und dann kommt der meist wie eine Dampflok. *wow*

Nur meine Meinung! Aber es werden täglich mehr, die mir oder anderen Fans zustimmen *hi5*
**n Frau
751 Beiträge
Sodele, nun möchte auch ich mal meine Eindrücke als eine der glücklichen auserwählten 21 Tester zum besten geben. *ja*

Ich bekam nach vier Tagen schier endloser Ungeduld endlich meinen Womanizer Pro zugeschickt und tanzenderweise vor Vorfreude packte ich meinen hoffentlich neuen besten Spielkamerad aus.
Als allererstes war ich gespannt, welches Design mir zugedacht wird, da ich kategorisch den weissen Womanizer als No-Go deklamiert hatte, ich hasse weisse Geräte jeder Art, denn sie erscheinen mir immer widerlich klinisch steril.
Ich hoffte nur daß es nicht der schwarze Leo sein wird oder der mintfarbene, denn Leoprint wirkt sehr schnell billig und bei Mint empfinde ich dasselbe. Ich schlug die Umverpackung auseinander und siehe da, es war der schwarze Leo, war ja klar. Im Nachhinein bin ich damit aber superglücklich, denn das Leodesign dieses Freudenspenders wirkt in meinen Augen hochwertig, edel, aussergewöhnlich und einfach schön, ich würde ihn gegen kein anderes Design mehr austauschen, hätte ich die Möglichkeit dazu.*top*
Dann nahm ich das gute Stück erstmal aus seiner Schachtel und war sofort von der samtseidigen, weichen "Haut" angetan, sie fühlt sich gemütlich warm und in keinster Weise billig, unangenehm oder sonst irgendwie negativ an. Auch Plastik- oder Chemiegeruch ist nicht im Geringsten auszumachen. Und der Womanizer liegt meines Erachtens auch sehr gut in der Hand, für meine zarten Frauenhände hat er genau die richtige Größe. Alles im Allem also ein wirklich rundum geglücktes Gesamtpaket in optischer und haptischer Hinsicht. Und die beiden Silikonsaughütchen sind ebenso positiv zu bewerten, ebenfalls keinerlei störender Geruch o.Ä. .

Nun wollte ich natürlich, neugierig wie ich nun mal bin, direkt seine anderen Qualitäten testen, da ich gerade sturmfrei hatte (Kind und Kegel aus dem Haus), da musste ich feststellen, daß der Akku keineswegs für einen sofortigen ersten Versuch gerüstet war, also erst einmal ab ans Ladekabel mit dem kleinen Lustmolch. *gr3* Musste meine Testaktion eben auf den Abend verschoben werden, aber DANN! *smile*

Ich begebe mich also abends in mein heimeliges Bettchen, zwinkere dem Frauenheld schon erwartungsvoll zu und beginne mein Spielchen mit ihm.
Aber was ist das??? Nichts passiert, im ersten Moment bin ich ehrlich geschockt, nehme den Womanizer nochmals genau in Augenschein und sehe daß es nur eine Option gibt, die ich noch ändern kann, nämlich den Silikonsaugkopf. Ich hatte unwillkürlich den größeren der Beiden aufgesetzt, das änderte ich nun und sagte mir, neues Spiel, neues Glück.
Ich probierte Stufe für Stufe von 1 bis 6 aus, und BÄM, es dauerte gefühlt genau 5 Sekunden und ich hatte mein GANZES Bett bewässert, eine wahre Explosion von Orgasmus überrollte mich förmlich und ich war nicht im Allergeringsten in der Lage auch nur daran zu denken, eine wahre Fontäne meines Liebessaftes zurückzuhalten, ich sah nur noch Sterne und war Knock Out in der ersten Runde... Glücklicherweise hatte ich vorher dran gedacht eine wasserfeste Matratzenauflage unterzulegen, meine Matratze wäre sonst völlig ruiniert gewesen.
Ich drückte schnell kurz den On/Off- Button damit der Freudenspender wieder in die sanfte erste Stufe zurückrudert und stimulierte meinen Kitzler weiter, was fantastisch klappte dank der sanften Nuckelei. Als ich dann wieder zu Atem kam, steigerte ich die Stufen wieder sehr langsam und siehe da, nun gelang es mir bis zur letzten (achten) Stufe hochzuklettern und meinen Erregungslevel stetig hochzupushen, nur dummerweise blieb er dann auch genau dort stehen, ich stand haarscharf auf Messer´s Schneide zum nächsten Orgasmus, aber es wollte leider partout nicht mehr gelingen über die entscheidende Klippe zu springen, da musste mir dann mein Magic Wand den Schubser liefern.

Mein Fazit, das für alle weiteren Testsessionen gültig ist, lautet:

Der Womanizer Pro ist gigantisch in der Steigerung meiner Erregungskurve, aber zum Abschluß brauche ich direkte, harte Stimulation meiner Klitoris, und diese kann mir der Womanizer in dieser Form nicht oder nur dann bieten, wenn ich extremst geladen bin. Die Gewöhnung an die Stimulation durch den Ladykiller ist bei mir quasi direkt eingetreten, der direkte Orgasmus durch ihn ist mir wirklich nur dieses eine (zugegebenermaßen fulminante) Mal gelungen. Und was die Überreizung angeht, die verspüre ich leider jedes Mal wenn ich den Womanizer benutze, aber nicht an meinem Kitzler sondern überall genau da, wo der Saugkopf aufliegt, wenn er meine Perle im Griff hat, ich finde, man sollte die obere Kante noch besser abrunden, damit wäre dieses Problem und auch das des besseren Vakuum- Aufbaus bestens gelöst. Auch eine festere Ansaugung und stärkere Modi (mit Pulsieren?) würde ich durchaus begrüßen, da ich wirklich heftige, teilweise harte Stimulation brauche um zum "Abschuss" zu kommen.

Achja, was die Läutstärke angeht, bin ich mehr als positiv überrascht, in der ersten Stufe angedockt ist der Womanizer Pro quasi nicht zu hören, das ändert sich auch in jeder nachfolgenden Stufe nur unwesentilich, nur "freilaufend" ist er recht gut hörbar, aber immer noch vertretbar unlaut.
Und die Akkulaufzeit ist auch noch verbesserbar, aber nicht wirklich störend kurz.

Lange Rede, kurzer Sinn?? GEILES TEIL EY, kann man sich durchaus gönnen, wenn noch wenig am Preis gebastelt wird, 189 Euronen finde ich trotz Hochwertigkeit eindeutig zu teuer! *zwinker*
Ich gebe den nicht mehr her, alles MEINS! *lol**stolzbin*

Danke tausendmal dem Joyclub für diese einmalige Gelegenheit, diese seile Gau austtesten zu dürfen! *love2*
******lia Paar
6 Beiträge
Haufen Geld für den Womanizer, bin trotzdem am Überlegen ob ich das Spielzeug Frauchen zu Weihnachten schenke! Sind auch schon Hitachi Wand verwöhnt aber das scheint ja was ganz anderes zu sein! *g*

Mal eine Frage zum Spielzeug:

Das ist ja mehr so ein Saug Stimulationsgerät wenn ich das richtig verstanden habe, kann man den dann notfalls auch als Nippelsauger/Stimulator Missbrauchen? *lach*
**n Frau
751 Beiträge
Ohja!!!*sabber*

Wenn ich den Womanizer am Nippel zutzeln lasse während Action mit dem Wand, dann geh ich ab wie Schmidt's *katze*, das ist einfach nur klasse, auch am Harnröhreneingang verursacht er richtig aufgesetzt Hammerfeelings! *wow*
******tte Frau
177 Beiträge
Interessant wie kurz manche Frauen den WP nutzen, wenn ich ihn auspacke bin ich erstmal eine Dreiviertelstunde beschaeftigt, manchmal mehr. Wozu man wohl anmerken muss, dass es so oder so bei mir nicht mit einem Orgasmus endet, da ich keinen kriege, sondern dann wenn ich total erschoepft bin oder einfach ueberreizt. Ich hab meinen WP auch noch nicht aufladen muessen seit ich ihn habe und das obwohl ich ihn schon oft und vorallem lange genutzt habe.
**********aniac Paar
14 Beiträge
Wir haben IHN jetzt seit einer Woche ...

Ein wenig knifflig beim ansetzen, aber wenn man(n) den Bogen erstmal raus hat, dann solltet ihr die Wohnung besser mit schalldämmender Tapete auskleiden.

Unglaubliche Wirkung von 0 auf 180 in 3 Sekunden *lol*

*top* hält absolut alles, was versprochen wird.

Vielleicht ein kleiner Wehrmutstropfen: Er ist nicht viel kleiner als der Vorgänger, also für Spiele zu zweit immer noch recht unhandlich.
****tte Frau
23.707 Beiträge
Die ganze Story
Viele User haben den neuen Womanizer getestet, daher haben die Kollegen aus der Redaktion ein "best-off" in den Magazinartikel gepackt.

Wen es interessiert, hier mein ganzer Test:

Who's bad?


Etwas mehr als ein Jahr ist in's Land gezogen und nachdem ich im Spätsommer 2014 den Womanizer I testen durfte, wollte der JOYclub von mir wissen, wie es denn so mit dem Nachfolger, dem W500 ausschaut. Was ist besser, was ist schlechter, kurzum: vermag der neue Frauenbeglücker zu überzeugen oder ist den Machern kein großer Wurf gelungen?

Nun denn: mögen die Spiele beginnen: wie beim ersten Test auch, starte ich mit der Verpackung.

Ein wenig schmaler ist die Verpackung geworden, ca. um die Hälfte. Gleich geblieben ist das samtige Gefühl der Oberflächenhaptik und die Verpackung sieht wirklich sehr edel aus. Nachdem ich vorsichtig die Folienumhüllung entfernt habe und die Schachtel geöffnet habe, liegt er bereits vor mir: der neue Womanizer. Ein wenig kürzer, aber dafür deutlich breiter ist er geworden. Die ganze Aufmachung der Verpackung erinnert mich an ein wirklich hochwertiges elektronisches Gerät (Smartphone, Tablet). Alles ist sehr stylish und edel gehalten. Mittels einem kleinen, weissen Satinband kann ich die Abdeckung aufziehen und gelange in das Untere des hübschen Kartons.

Dort finde ich einen schwarzen Satinbeutel zur Aufbewahrung, ein eingeschweißtes Aufsatzstück (nur noch eines, der WomanizerI kam mit vieren ums Eck) und in einem kleinen, separaten Karton ist das Ladegerät für den W500 verstaut. Ach so, und die Bedienungsanleitung. Ich gestehe, dass ich sie nicht mehr gelesen habe, die Funktionsweisen sind ja soweit klar, wenn man den ersten kannte. Verabschiedet hat man sich - wohl aus Kostengründen - von der Schatulle. Schade eigentlich. Es hatte so etwas von Zelebrieren, wenn man die Schatulle öffnete und "ihn" heraus holte. Nun denn. Jetzt eben nur noch mit Beutel.

Andächtig nehme ich ihn die Hand. Er ist ein echter Handschmeichler geworden und passt sich der Form der Hand perfekt an. Die Oberfläche ist angenehm, von Kunststoff-Touch ist wirklich nichts zu spüren und man möchte ihn fast gar nicht mehr los lassen. Die Farbe Mint mit Blumen- und Spitzenfarbmustern im unteren Bereich wurde gut umgesetzt. Aber seien wir mal ehrlich: beim ersten Test hatte ich schwarz-leo. Die Farbe war schrecklich. Aber wenn das Ding einen in die unbekannten Weiten nie erlebter Orgasmus-Galaxien schickt, ist mir die Farbe eigentlich herzlich egal.

So. Aufladen. Hier eine sehr schöne Neuerung: der Anschluss für das Ladekabel befindet sich hinter einem kleinen Gummikläppchen auf der Rückseite des Gerätes. Während des Ladevorgangs blinkt die LED des W500 sanft vor sich hin (also auch im Arbeitskopf blinkt es grün) und hört auf zu blinken, wenn die Ladung beendet wurde.

Und damit könnte es eigentlich los gehen. Aber es dauert noch zwei Tage, denn anders als beim ersten Test, soll der Erstgebrauch mit Spielpartner geschehen. Ich bin sehr gespannt, ob die Unterschiede zum ersten Modell spürbar sind, der Herr kennt das Gerät gar nicht und ist dementsprechend mehr als neugierig.

Erste Änderung, die auffällt: War der große Schmuckknopf in der vorherigen Version die Steuerung zum Hochschalten, hat das Swarowski Element nun den Part des An- und Ausschalters übernommen. Die Stufen werden mit einer länglichen Wippe geschaltet. Mit + geht's munter vorwärts, mit - natürlich rückwärts und das über ganze acht Stufen. Rein designtechnisch wurde das besser gelöst. Hossa. Fiesta Mexikana. Ich bin gespannt und der Herr auch.

Testmodus ON: W500-Test kann beginnen.

Gespannt nehme ich im hauseigenen Spielstudio auf einem passenden Sitzmöbel Platz ;-), der Herr plaziert die Kamera und los gehts. Klappe, die 1: lynette goes Womanizer II. Aufnahme on, Kamera läuft und lynette auch. Da ich weiss, was mich erwartet, gebe ich gleich mal richtig Gas mit der Steuerung und wie beim Vorgängermodell kann man sich wirklich gegen den nahenden Orgasmus nicht wehren, es geht nicht, es ist einfach nicht möglich. Keine Ahnung, in welcher Stufe ich mich befand, es war auf alle Fälle schon sportlich und nach sage und schreibe 26 sek. wurde der erste Höhepunkt erreicht, die Kamera konnte nur mit Mühe und Not vor einem Wasserschaden bewahrt werden und unter dem Sitzmöbel wölbt sich jetzt das Laminat hoch. Jaja, wer nicht hören will, muss neuen Fußboden legen. Einwand des Herrn: "Ich fühle mich so überflüssig". Die gute Nachricht: Jungs, wenn ihr euer Metier beherrscht, kann euch ein kleines, bonbonfarbenes Plastikspielzeug keine Konkurrenz machen. Wenn... *zwinker*

Ganze drei mal leistet der W500 noch nasse Höhepunkte an diesem Abend. Was nach wie vor beachtlich ist: nie tritt eine Überreizung der Clit ein, er verrichtet wirklich zuverlässig seinen Dienst, aber irgendwas ist anders... Wenn ich bloß drauf käme. Also auf das anders *zwinker*

Ein paar wenige Tage muss ich mich noch von den heftigen Eindrücken der ersten Testreihe erholen, dann nehme ich mir das kleine, gemeine Ding mal zum flotten Zweier mit auf die Samstag nachmittagliche Couch. Mir ist mehr nach kuscheligem und langsamem Anstieg denn nach brachialer Zwangsbefriedigung und so mache mich es mir mit der Kuscheldecke und W500 auf meiner Couch gemütlich. Und Handtuch natürlich.

Auf niedrigster Stufe setze ich das kleine grüne Dingen auf und lasse mich vereinnahmen von dem sanften, fast flüsternden Zischen und Schnurren, welches kaum hörbar ist und doch so intensive Gefühle hevorruft, dass man schreien möchte. Und jetzt weiss ich, was anders ist. In dieser kleinen, sehr sanften Stufe kann man ihn durchaus über eine längere Zeit nutzen. Macht eine recht heftige und ordentliche Erregung, für mich fehlte jedoch der Reiz, um "über die Hürde" zum Orgasmus zu springen, da braucht es dann die nächsthöhere Stufe, bei mir ist es die Stufe 3, um dann zuverlässig kommen zu können. Die Stufen darüber empfinde ich fast schon als unangenehm, ab hier werden wahrscheinlich diejenigen auf ihre Kosten kommen, die in ihren Spielen eher auf die Variante "kommen müssen" setzen *zwinker*

Fazit:
Die Hersteller haben sich sehr, sehr viel Mühe gegeben, die Anregungen der Tester aus der ersten Testreihe aufzugreifen und in die Weiterentwicklung einfließen zu lassen. Acht Stufen sind wahrlich beachtlich. Die Haptik des Gerätes wurde nochmal verbessert, ergonomisch (Handschmeichler) konnte er nicht besser gelingen. Noch immer nicht ganz zufrieden bin ich persönlich mit dem für meinen Geschmack zu kleinen und nur sehr störrisch reagierendem An-/Aus-Schalter sowie der Schaltwippe. Mit gutem Gewissen gemacht, fehlt für eine wirklich smoothe und leichte Bedienbarkeit die stufenlose Regulierbarkeit. Dieses Hoch- und Herunterschalten per einzelnem Wippklick nervt mich kollossal. Im Moment absoluter Geilheit fast nicht möglich (Konzentration/Koordinationsfähigkeit). Da hilft dann nur noch absetzen, das ruiniert dann gelegentlich den Höhepunkt etwas, weil man es nicht ordentlich auf die benötigte Stufe herunterregeln kann.

Leider hat man nur noch einen Aufsatz zur Verfügung. Zwei oder drei in unterschiedlichen Größen wären praktisch, denn die aktuelle Form (minimal oval denn kreisrund) macht es etwas schwierig, den exakten Aufsatzpunkt zu finden.

In Summe bleibt der Womanizer trotz der kleinen Einbußen in der Bedienbarkeit jedoch ein sensationelles Spielzeug. Ich wage zu behaupten, dass auch Damen mit Orgasmus-Schwierigkeiten das mit einem Womanizer recht spielend hinbekommen dürften. Die niedrigen Stufen laden zum Spielen und zum ausgiebigen Genuß ein, die sind wirklich gut gelungen. Die hohen Stufen beeindrucken bzw. verwundern durch die tatsächliche brachiale Wirkweise - 26 sek. aus dem Stand sind ein Wort. Bleibt der Preis. Die Marge dürfte exorbitant sein. There's no business like showbusiness. Habe die Ehre, W500, du bist einfach ein geiles Stück *zwinker*

*********ture Mann
668 Beiträge
sehr störrisch reagierendem An-/Aus-Schalter
Ich musste sehr viel Kraft aufbringen, um ihn überhaupt anzuschalten.
Wollte ihn schon zurück schicken. Frau meinte, nein, nein, lass ihn mal lieber hier.
Ihr fällt es leichter, liegt vielleicht an den kleineren Fingern?
*********ee_Me Frau
2.048 Beiträge
Das liegt einfach daran, dass man den Schalter einfach ein paar Sekunden gedrückt halten muss ..

Vielleicht hat "frau" einfach nur ein wenig mehr Geduld? *zwinker*
*******chis Paar
1.330 Beiträge
Bin zwar ein Mann, aber Ein und Ausschalten ist doch kein Problem.
Wäre ja noch schöner wenn ich SIE damit verwöhne und dann sagen muss, mach das Teil mal aus.
****tte Frau
23.707 Beiträge
Der letzte Beitrag ist nun hier zu finden:

Womanizer vs. Satisfyer


Hier geht es doch tatsächlich nur um den womanizer *zwinker*




Liebe Grüße,
lynette
JOY-Team
KnallbonbonKnallbonbon
*******nbon Frau
9.404 Beiträge
Da ja im offiziellen Test vom Womanizer Pro nur ein Teil "abgedruckt" wurde, hier geht es zum "Langtext" meines Test:

https://www.joyclub.de/profile/homepage/2276814-206623.womanizer_pro_im_test.html

Und zum Testvideo:

https://www.joyclub.de/profile/video/2276814-87786.test_womanizer_pro_joytest.html

Vielleicht hilft es ja der ein oder anderen Frau, sich so besser dafür oder dagegen zu entscheiden...?! *kuss*

LG Euer Knallbonbon *herz*
Weihnachtskalender
Wir sind die glücklichen Gewinner *freu2* des 6. Adventskalendertürchen, also des Womanizer Pro. Und heute ist das gute Stück bei uns angekommen. Die Vorfreude auf heute Abend ist groß.
Erfahrungsbericht des ersten Einsatzes folgt.
Nochmal vielen herzlichen Dank an Monkey und Donkey *knutsch*
*******chis Paar
1.330 Beiträge
Na dann viel Spass und Gratulation.

Ein besseres Weihnachtsgeschenk gibt es nicht
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.