Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Offene Beziehung
1499 Mitglieder
zur Gruppe
Beziehung
280 Mitglieder
zum Thema
In einer festen Beziehung mit Kondom verhüten?279
Hi, würde es Euch stören, wenn Ihr in einer festen Partnerschaft…
zum Thema
Neue Beziehung & Kondom219
Wie steht ihr dazu? Ihr kommt in eine neue Beziehung lernt euch…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Unfreiwillig Kondome in fester Beziehung

*******na57 Frau
22.182 Beiträge
JOY-Angels 
In einer Ehe muss man meines Wissens nach nicht verhüten, ich würde da mit dem rechtlichen Hebel kommen.

.. Kannst Du mal die Paragraphen zitieren, die eine Frau zwingen, auf Verhütung zu verzichten, wenn sie kein Kind will ?

Dass in der Partnerschaft eine Krise herrscht, wenn man sich in so einer Frage so uneinig ist, ist eine andere Sache, aber die kann man auch nicht mit dem "rechtlichen Hebel" lösen.

Zwar gehört zur Ehe auch die "Geschlechtergemeinschaft", also der Sex, auch per Gesetz, aber da man zur Ehescheidung keinen Grund mehr braucht, kann auch niemand seinen Partner verklagen, wenn er oder sie den Sex verweigert.

Aber man kann sich trennen.
****Too Paar
13.537 Beiträge
In einer Ehe muss man meines Wissens nach nicht verhüten, ich würde da mit dem rechtlichen Hebel kommen. Sexevrweigerung wäre dann ein Scheidungsgrund.

Pack mal bitte schnell die Keule wieder ein und vergrab sie in der Höhle, aus der du sie geholt hast.... *barbar*
Ich kann deine beiden Sätze lesen, sooft ich will- die ergeben einfach keinen Sinn.
Ist das so gewollt? *nachdenk*

LG,Eva
ch würde da mit dem rechtlichen Hebel kommen. Sexevrweigerung wäre dann ein Scheidungsgrund.

Es gibt keine Scheidungsgründe mehr. Das stammt vielleicht noch aus der Zeit, in der es eine Schuldfrage gab, aber die ist schon ne ganze Weile abgeschafft.

Zum Thema: Eine Frau, die sich vor dem Sperma des Ehemanns ekelt und auch wenig kompromissbereit ist.. *gruebel*... klingt für mich nach lustlosen "ich lass es über mich ergehen".
Da hängt für mein Gefühl so einiges schief, aber ganz gewaltig.
****Too Paar
13.537 Beiträge
.Zum Thema: Eine Frau, die sich vor dem Sperma des Ehemanns ekelt und auch wenig kompromissbereit ist.. *gruebel*... klingt für mich nach lustlosen "ich lass es über mich ergehen".
Da hängt für mein Gefühl so einiges schief, aber ganz gewaltig.

Aha....na schau mal an.
Es soll sogar Männer geben, die ihr eigenes Sperma eklig finden..Hängt dann bei denen auch einiges schief? Und wenn ja, was genau wäre das deiner Meinung nach?

Nur weil eine Frau sich vor Sperma ekelt - auch wenn es das ihres Mannes ist, heißt das nicht automatisch , dass sie nur lustlos hinhält.*roll*
Wie kommt man bitte auf sowas?*nixweiss*

LG, Eva
Weil der Ekel neu zu sein scheint - früher hatte sie ja scheinbar keine Probleme.
Deswegen glaube ich nicht, dass es generell Ekel vor Sperma ist - nur der ihres Partners.
Kondome
wenn sie es so möchte dann tu ich das.
Was spricht dagegen ?
Sie läuft hinterher aus und das kann unangenehm sein.

Sei nicht so egoistisch interessiere dich für sie , sie wird ihre Gründe haben
**57 Mann
6.869 Beiträge
Na ja, er wird aber auch seine Gründe haben.

Weiter oben hatte ich schon geschrieben, daß ich mit meiner ersten Freundin, die es auch nicht gemocht hat, "innen vollgesabbert zu werden", den Weg gefunden hatte, erst eine ruhigere Phase ohne Kondom zu haben und dann, wenn es heftiger wurde, eins überzuziehen. So war es für beide gut.

Für den Mann fühlt es sich nunmal nicht so schön an wie ohne. Es mag Männer geben, die das anders sehen. Ich weiß, daß ich einen Unterschied spüre. Und ich glaube jedem Mann, der das auch sagt.
Und zumindest für mich ist da auch noch ein emotionaler Unterschied bezüglich der Frau "ganz" nah zu sein und sie wirklich zu berühren.

Und jetzt schlagt mich!
****Too Paar
13.537 Beiträge
. Und zumindest für mich ist da auch noch ein emotionaler Unterschied bezüglich der Frau "ganz" nah zu sein und sie wirklich zu berühren.

Und jetzt schlagt mich!

Also ich schlage dich nicht und sehe es genauso wie du. Mit dem Mann, den ich liebe, möchte ich kein Kondom verwenden...Ich will ihn pur spüren und das bedeutet ohne Regenjacke...
Würde ich nicht wollen, dass er sein Sperma in mir lässt, wüsste ich Mittel und Wege, dies zu verhindern. Aber auf lustvolle Art und Weise....

LG,Eva
*******tten Frau
28 Beiträge
Ich verstehe...
den Wind um Kondome nicht. Es gibt so viele Männer, die eine teilweise widerliche Einstellung zu dem Thema haben... Selbst bei einer festen Partnerschaft: Hormonelle Verhütungsmethoden sind nicht unkritisch zu betrachten. Es ist ein verdammt großer Eingriff in unsere Körper, der mit ziemlichen Risiken behaftet ist, wenn man sich mal schlau macht. Jeder vernünftige Frauenarzt klärt über mindestens drei Risikofaktoren auf, wenn er eine Pille verschreibt. Die Nebenwirkungsliste ist lang.

Viele Männer verlangen, dass frau sich das antut für ein bisschen mehr Gefühl, das Ego oder einfach aus Prinzip? Wenn die Partner da auf dem gleichen Standpunkt stehen, wunderbar! Habt den Spaß, den ihr haben wollt, wie ihr ihn haben wollt!

Aber an die Männerwelt: Wenn sie sagt, dass sie ein Kondom verwenden will, warum auch immer. Akzeptiert es bitte einfach... Wenn ihr sagt, dass ihr keinen Analsex wollt, sollte man euch auch nicht ständig den Strap-On vor die Nase halten, Hundeäuglein machen und "Stell dich nicht so an!" sagen.
Ja so sehe ich das auch
hab mich sterilisieren lassen damit meine Frau keine Pillen schlucken muß und wenn sie Kondome verlangt würd ich die nehmen.
Männer sind oft egoistisch und denken zu wenig drüber nach, leider
*****020 Paar
456 Beiträge
wir haben zu letzt auch immer mit kondom, weil sie die Pille nicht mehr nehmen wollte...
ProfilbildProfilbild
**********garde
109 Beiträge
Eher unangenehm
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Kondome mich austrocknen und so der Sex schmerzhaft werden kann. Wir verwenden Kondome nur im äußersten Notfall, wenn beispielsweise die Spirale raus musste oder eine Krankheit im Gange war, die Schutz erforderte.

Es gibt übrigens auch Spiralen ohne Hormone. Kann ich wärmstens empfehlen. Denn zu viele Hormone in der Blutbahn können unter Umständen gaga machen (Depressionen, heftige Stimmungsschwankungen etc.) Zumindest war auch das bei mir so.

Gegen feuchte Höschen gibt es Slipeinlagen. Hilft auch ungemein! *zwinker*

Ansonsten würde ich auch tatsächlich ein Gespräch suchen, wenn die Stimmung nach Jahren so umschlägt..
Ekel...
Ganz einfach!!
Ich kenne das, Auslöser dafür können viele Dinge sein.Ja, es ist eine gewisse Ablehnung aber der Grund dafür, muss nicht IMMER bei dir zu finden sein auch bedeutet das nicht zwingend, dass sie keine Gefühle mehr für dich hat.Ich Ekel mich auch sehr schnell...heute noch total scharf auf eine Person und bam irgendetwas ist passiert und mir stellen sich alle Haare nur bei dem Gedanken daran, was ich gestern oder wann auch immer mit dieser Person gemacht habe.... *pfui* ....diesen Ekel kann man wieder überwinden, aber es erfordert Geduld, viel Vertrauen und Verständnis....vorallem muss sie den Grund dafür offen zugeben aber in einer Partnerschaft, sollten diese Dinge ja gegeben sein und ein Kämpfen lohnt sich in meinen Augen bei so etwas immer, aufgeben kannst du/könnt ihr jederzeit !!
Damit sie sich ekelt sagte sie ja schon aber der Grund dafür ist das ausschlaggebende....
Toi...toi....toi...
*****020 Paar
456 Beiträge
Es gibt auch kupferketten?? Die gar keine Hormone haben.
Aber es möchte sich auch nichts jedet da rum machen lassen. Was ich auch verstehen kann (war bei uns auch das Thema, das wollte weder sie noch ich)
Da ist doch was im Busch *skeptisch*

Erst ohne Gummi und alles ist paletti und dann plötzlich nicht mehr?

Vielleicht sind meine Ideen weit hergeholt, aber mir kommen folgende Dinge in den Sinn:

1. Sie hat einen anderen

2. Sie hat eine Geschlechtskrankheit mit der sie dich nicht anstecken will. Vielleicht
durch einen Seitensprung.

3. Sie hat keine Gefühle mehr für dich und empfindet dadurch Abneigung bzw. löst sich
Schritt für Schritt von dir.

4. Sie mochte dein Sperma noch nie wirklich und hat nur dir zur Liebe alles über sich ergehen lassen..oder
wollte sie vielleicht einfach ein Kind von dir? und der Wunsch ist bereits erfüllt?

Alles sehr, sehr weit hergeholt.

Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, dass man einfach so das Sperma vom Partner nicht mehr mag. Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich sagen, dass man sich z.B. durch ständige Streiterei Schritt für Schritt vom Partner distanziert bis irgendwann das endgültige Ende der Beziehung naht.
Alles was man am Partner toll gefunden hat ist plötzlich irrelevant führt zu Ekel, Wut, Hass und letztendlich zur Trennung.

All das oben genannte wünsche ich dir nicht. Ich drücke dir da die Daumen!

Da ich selbst kein Verhütungsmittel nutze kommt GV ohne Kondom für mich nicht in Frage. Abgesehen davon, würde ich einen Test auf Geschlechtskrankheiten von meinem zukünftigen Partner verlangen.
Ich selber mache jedes Jahr einen Test beim Arzt, da es sehr einfach ist sich mit Schmierinfektionen oder ähnlichem anzustecken. Später möchte ich vielleicht mal Kinder und da ich nur noch einen Eileiter habe tu' ich alles was nötig ist mich da zu schützen *g*
*****020 Paar
456 Beiträge
hätte ich dass mal früher so gesehen...
Bei mir fing das damals an, nachdem ich meinen damaligen Partner beim Onanieren an meinem Rechner, mit den Fingern voller Supsche, auf meiner Tastatur klimpernd aufgefunden habe. Grundsätzlich ja kein Thema, aber das hat mich so sehr geekelt das ich anschließend auch nichts mehr davon in, an, oder um mich herum haben wollte. Die Beziehung ging dann später auch in die Brüche. Ich weiß bis heute nicht warum mich das so heftig erwischt hat, wäre heute wohl nicht mehr so. Mitunter kam da einiges zusammen, ist lange her.

Heute gehört das für mich unabdingbar dazu! Ich stehe nicht auf irgendwelches herumgematsche mit dem Zeug, aber für mich gehört zum befriedigenden Sex auch der Rest.

Ich tendiere auch dazu zu denken, das sich irgendwas grundlegend geändert hat.
*********unchy Mann
2.827 Beiträge
Neulich hat sie mir gesagt, sie möchte jetzt gar nicht mehr ohne Kondom mit mir schlafen und stellt mich vor die Wahl: entweder mit Gummi oder kein Sex.

Ultimatum steht.! frieß oder stirb gibt es noch Alternativen?

Solche Aussagen deuten mir eigentlich ein Ende der Beziehung an quasi Akzeptiere es endlich halt dein Maul fertig, so schaut es aus.. du hast doch gar kein Chance oder Wahl!

Ich kann ja nur für mich sprechen aber ich würde das weite suchen, mit so eine Person möchte ich nicht mehr mein Leben verbringen, was du oder jeder anderes macht sein Bier.Wenn sich der Partner vor mir oder meinen Säften oder sonstwas ekelt dann ist es der falsche für mich.
wir nehmen immer kondome zum schutz vor krankheiten und einer schwangerschaft
**********rmant Mann
30 Beiträge
Themenersteller 
Solche Aussagen deuten mir eigentlich ein Ende der Beziehung an quasi Akzeptiere es endlich halt dein Maul fertig, so schaut es aus.. du hast doch gar kein Chance oder Wahl!

Ich kann ja nur für mich sprechen aber ich würde das weite suchen, mit so eine Person möchte ich nicht mehr mein Leben verbringen, was du oder jeder anderes macht sein Bier.Wenn sich der Partner vor mir oder meinen Säften oder sonstwas ekelt dann ist es der falsche für mich.

Ganz so einfach ist das wohl nicht. Die Beziehung wegen ihres Verlangens nach Kondome zu beenden, halte ich für etwas unverhältnismässig.
Ok, es ist nicht so schön wie ohne, und die Aussicht, auch in Zukunft nicht mehr ohne Kondom mit meiner Frau schlafen zu dürfen, begeistert mich nicht gerade, aber deshalb alles in Frage zu stellen?

Wie gehen denn diejenigen Paare, die immer Kondome verwenden, damit um? Meldet Euch doch mal zu Wort!
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.