Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Offene Beziehung
1504 Mitglieder
zur Gruppe
Beziehung
274 Mitglieder
zum Thema
Mann möchte keine Beziehung vs. Eifersucht402
Ich versuche Euch mal zu beschreiben mit welchem Problem ich zu…
zum Thema
Beziehung sehr schön, aber sexuell schwierig37
Ich bin heute auf den Beitrag von Kailyn gestoßen und konnte da viel…
Wie wichtig ist Sex für eine Beziehung?
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Zerstört zu großes Verlangen nach Sex die Beziehung?

*******na57 Frau
22.196 Beiträge
JOY-Angels 
Es stimmt,
dass
eine Beziehung aus mehr als nur Sex besteht.

Aber er gehört auch irgendwie dazu. Nur wie viel davon, dass ist individuell verschieden und im günstigsten Fall treffen sich zwei, die da ähnliche Bedürfnisse haben.
Na ja das mit dem Sex und Kinder ist ja zweischneidige Sache. Eigentlich wäre das optimale einen gut aussehenden, potenten, geistreichen Vater für die Kinder und den häuslichen treusorgenden Mann für die Familie zu haben - am besten natürlich beides in Kombination *g*
*********92_nw Frau
89 Beiträge
Themenersteller 
Denke auch man kann das nicht pauschalisieren.
Mir geht es um mehr als nur um Sex, ganz klar. Aber dennoch habe ich das Verlangen meinen Partner oft so nahe zu sein, und sei es einfach mal Kuschelsex vor dem Einschlafen.

Aber wie gesagt, ich kann und mag da jetzt auch nicht weiter viel drüber reden. Ich habe keinen Partner mehr und aktuell auch keinen Sex.. damit muss ich erstmal klar kommen.

Ihr könnt euch hier natürlich gern weiter unterhalten und ich lese auch mit, aber ich kann zu Sex in einer Beziehung momentan nichts mehr sagen..
Ich denke,
jeder hat schon erlebt, dass der Partner mehr oder weniger Verlangen nach Sex hat, als man selbst. Ich selbst kenne das Problem nur allzu gut, als meine Freundin wesentlich weniger Verlangen hat als ich. Da stellt sich die Frage, ob man das bereit ist zu akzeptieren oder ob man für sich einen anderen Weg sucht.

Ist mir der Partner wichtig oder bin ich mir selbst wichtiger? Wie ist es, wenn Kinder im Spiel sind?

Ich für mich denke auch, dass Sex häufig überbewrtet wird. Irgendwann werden andere Bestandteile des gemeinsamen Lebens wichtiger.
Nähe und Zärtlichkeit sind dagegen sehr wichtig. Wenn das nicht mehr da ist, dann hat es auch keinen mehr, eine Beziehung aufrecht zu erhalten.
******eep Mann
902 Beiträge
die Einseitigkeit ist das Problem. ..
Bei Angel hat es sich von allein unglücklich aufgelöst.
Verlangen ohne Befriedigung ist auf Dauer zu belastend.
Das kann man versuchen aus zu sitzen, besser noch wäre es den Partner entsprechend zu motivieren.
Klappt beides nicht, so ist ein unschönes Ende ab zu sehen -wie hier zu sehen.
Der einfühlsamste Partner taugt nix, wenns im Bett nich rund läuft.
Klingt komisch, is aber so.!
*******eet Mann
497 Beiträge
Leider! Leider! :-(((((
Komische Welt - Gleichberechtigung gibt es noch immer nicht
ich finde das immer nett ... hat Frau keine Lust ist es normal (aus Sicht vieler Leute) und der Mann muss Verständnis haben, sich einsetzen, soll sie umwerben, Romantik einplanen, sie überraschen, ... und vieles vieles mehr.

Ist es anders herum - ist es immer ein Weltuntergang und alle verstehen den Mann nicht ... *haumichwech*


-> Lösung: entweder auch Einsatz zeigen und das ganze blabla was Männern immer geraten wird / damit abfinden ist nunmal so / oder Stellungswechsel d.h. Partnerwechsel / oder einfach häufiger Spielzeug anwenden ggf. auch vor seinen Augen (wenn du dich das traust).
****450 Mann
20 Beiträge
Wenn da nichts war, dann ist auch nichts
In einem der ersten Beiträge hast Du berichtet, daß da mal nachgefaßt hast. Wenn da nichts war, dann ist auch nichts.
Ein Arzt meinte einmal auf meine Frage, manche können ab 40 nicht mehr und andere noch mit 80. Aber , meinte er , da kann man was machen.

SILDARISTO 100 mg glaube ich ist besser als das Original. Aber das muuß man ausprobieren.

Aber eine Massage ist eine wesentlich billigere Lösung und macht auch sehr viel Freude. Manchmal sind es auch ganz einfach Belastungen, die das Verlangen und die Fähigkeit einschränken.

Da ist Mann sehr sensibel.
*********ancer Frau
1.748 Beiträge
Heute würde ich nach so kurzer Zeit sofort die Biege machen, wenn gesundheitliche Ursachen ausgeschlossen sind, also sicher nur eine Differenz im Verlangen vorliegt.
Ich habe das 8 Jahre ausgehalten, dachte, es liegt an mir, mein Selbstbewusstsein und meine Lebensfreude haben darunter gelitten.
Das war nicht der einzige, aber ein wichtiger Grund für meine Trennung von ihm.
Gerade im ersten Jahr laufen die Hormone ja auch noch auf Hochtouren, da sollte das Begehren dann schon auch quantitativ sehr ähnlich sein.
Eine Beziehung mit arg unterschiedlichen sexuellen Bedürfnissen hat für mich keine Zukunft.
****Too Paar
13.555 Beiträge
Eine Beziehung mit arg unterschiedlichen sexuellen Bedürfnissen hat für mich keine Zukunft.

Was ich so unterschreiben würde.....*ja*

LG,Eva
**********d_bln Mann
20 Beiträge
Hmmm
ich hatte bestimmt 4 Beziehungen, die dadurch kaputt gegangen sind, dass ich die ganze Zeit wollte, sie irgendwann nicht mehr *baeh* .... vielleicht war ich auch nymphomanisch oder so ... aber naja ich fands eben super *g*
****Too Paar
13.555 Beiträge
vielleicht war ich auch nymphomanisch oder so ... aber naja ich fands eben super *g*

Wärst du es wirklich gewesen,dann hättest es vermutlich nicht super gefunden.
Vor Allem ist Nymphomanie kein Schnupfen,der nach einer Weile wieder verschwindet...*zwinker*
Du wärst also noch immer nymphoman.

LG,Eva
********lack Frau
19.072 Beiträge
NosyToo ,

noch wichtiger wäre es, das er keine Befriedigung finden würde und deswegen kann ich mir nicht vorstellen, daß er das dann immer noch gut finden würde.
Da wird m.E. zu schnell von Begriffen geschrieben, deren Bedeutung nicht klar sind.
Heute würde es eher sexsüchtig heißen, aber wie immer bei Sucht ist das ja nichts Gutes.

Lieben Gruß
WiB
**ja Frau
2.919 Beiträge
vielleicht war ich auch nymphomanisch oder so


Da Du wohl eher keine Nymphomanin bist *haumichwech*

Bei Männern spricht man in diesem Zusammenhang von einem Don-Juan-Komplex oder Satyriasis

https://anonyme-sexsuechtige.de/was-ist-ein-sexsuechtiger.html
Kannst Du hier ja schauen, ob du betroffen bist.

aber naja ich fands eben super *g*

das ist das aller wichtigste *lol*
*********il41 Paar
52 Beiträge
ich verstehe es nicht......aber sind das probleme???
Man beachte das Wörtchen "zu". Zu groß bedeutet zu groß für den anderen. Wenn das Verlangen nach Sex für den Partner "zu" groß ist, dann kann das durchaus die Partnerschaft negativ beeinflussen.
*****952 Paar
14 Beiträge
Tommy_DA
Dem kann ich auch meiner Sicht nur zustimmen. Es beeinflußt eine Beziehung
Gruß Gabi
auch in Sachen Sexverlangen gibt es mehr oder weniger gleich Gesinnte.

Früher (wusste ich es nicht anders) dachte ich grundsätzlich, das Männer immer mehr Verlangen nach Sex hätten, als Frauen - so ist es mir stets gegangen, weil ich irgendwie immer Lust hatte und habe.

Später aber habe ich auch gelernt, das es auch Frauen gibt, die ähnlich und genauso ticken und auch im Unterschied mit einem Mann der weniger Verlangen nach Sex hat, die gleichen Probleme auftauchen.

Eigentlich sollte Frau oder Mann sich dann besser nach einem Partner umsehen, wo es mit dem Verlangen nach Sex ausgeglichen ist. Wie schon vielfach von Vorrednern geschrieben, gibt es da früher oder später sonst Probleme in/mit der Beziehung, weil einder oder beide einfach unzufrieden werden.

POPP ON .. ! *g*
****Too Paar
13.555 Beiträge
Oder das Ganze pendelt sich nach und nach auf ein für diese Beziehung gesundes Level ein....
Ein Level,mit dem beide Partner gut leben und umgehen können.
Wo beide die Bedürfnisse des Anderen kennen und akzeptieren...-teilweise darauf eingehen können und wollen und man den Partner weder unter Druck setzt..-noch vernachlässigt.
So isses bei uns und das ist wirklich angenehm....*g*

Danke Liebling....*blumenschenk*

LG,Eva
**ja Frau
2.919 Beiträge
Später aber habe ich auch gelernt, das es auch Frauen gibt, die ähnlich und genauso ticken und auch im Unterschied mit einem Mann der weniger Verlangen nach Sex hat, die gleichen Probleme auftauchen.

Oder zu Beginn der Beziehung oder in jungen Jahren findet ein Mann eine Frau mit viel Lust auf Sex toll.
Um dann in späteren Jahren jedoch festzustellen, dass es ihn auf Dauer doch eher stresst, eine Frau an seiner Seite zuhaben die viel sexuell Lust hat, vor allem wenn er die ganze sexuelle Lust seiner Partnerin evtl. irgendwann alleine nicht mehr befriedigen kann.

Eigentlich sollte Frau oder Mann sich dann besser nach einem Partner umsehen, wo es mit dem Verlangen nach Sex ausgeglichen ist.


So weit, so zutreffend ..... nur kann niemand vorhersagen, wie sich das eigene sexuelle Verlangen in der Zukunft entwickeln wird.

Da haben sich schon sexuell eher uninteressierte Frauen in späteren Jahren zu einer völlig neuen sexuellen Höchstform verändert und können gar nicht genug bekommen.
So mancher potenter Mann bekommt mit einmal sexuelle Probleme der anderen Art.
Viele Möglichkeiten, sodass Sex immer ein Thema sein und bleiben wird, ob nun im positiven oder negativen Sinne.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.