Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Dominante Männer & Subs
2781 Mitglieder
zur Gruppe
BDSM
22002 Mitglieder
zum Thema
Wie zwingt Dom Sub dazu, was Dom haben will?749
Diese Frage ist mal an alle Doms geschlechtsunabhängig gerichtet.
zum Thema
Als Dom eine Beziehung mit der Sub führen?132
Hallo liebe Doms, Ich war hin und weg nach dieser Nacht, und habe…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Darf Dom seine Sub lecken?

********Herz Frau
36.336 Beiträge
Dein Link führt zum schreiben eines neuen Beitrags...

Ich sehe wirklich nicht, warum das nicht sein "dürfte"... das ist doch eine Frage der Vorlieben beider und der Absprache? *gruebel*
******amp Mann
1.059 Beiträge
Warum sollte das Dom nicht dürfen?

Wie SpielmitHerz schon sagte, es ist alles eine Sache der Vorlieben und Absprachen.

Ich für meinen Teil möchte niemals darauf verzichten, da ich es viel zu sehr liebe und es mich auch anmacht, wie sehr es Sub gefällt.
*****n_N Mann
9.296 Beiträge
Nein, darf er nicht! Da sollte er Sub vorher auf jeden Fall fragen *ja* Das ist kein Spaß mehr! So viel Intimität ist nicht gut für Sub...sie könnte es mögen und zum Master of the Super Liga Gentleman Dom's mutieren...und dann???
*nene* das geht gar nicht *achtung*
********Herz Frau
36.336 Beiträge
Öhm... *raeusper*


*haumichwech*



@***ia: Du kannst den gar nicht wegmachen. Aber du könntest jetzt den richtigen posten. *zwinker*
Dom darf das nur solange es kein Tabu ist wuerde ich mal behaupten, wenn es ein Tabu waehre, waere es sicher nicht meine subbie... *fiesgrins*
********Herz Frau
36.336 Beiträge
Achso, sorry...

Du wolltest wissen, wie andere es handhaben.

Mein Herr leckt mich, wenn er Lust darauf hat. Ist nicht allzu oft - aber wer sollte ihm das verbieten? *gruebel* Ich liebe es! *sabber*
Ehrlich gesagt verstehe ich die Frage nicht, bzw. klingt sie wieder sehr nach diesem universellen BDSM-Gesetzbuch, das einige Menschen entweder zu brauchen oder zu besitzen scheinen.

Erlaubt ist, was gefällt. Sogar im BDSM.


Chris
********Herz Frau
36.336 Beiträge
Es gibt keine blöden Fragen... *zwinker*

Schau doch mal in die Gruppen

BDSM für Anfänger und
Subs unter sich

Da bist du gerade mit Neulings-Fragen gut aufgehoben. *zwinker*
Lust und Qual
Wüßte nicht, seit wann Lecken eine dienende Handlung ist!?
Dienen ist sich herzugeben, sich anzubieten...
Eine Handlung ist aktiver als eine andere, ok... Aber darf ich nicht gut tun? Was wäre der Umkehrschluss? Nichts mehr tun, was der/dem Dienenden Freude bereitet? Dann dürfte sie/er auch nicht mehr dienen!?
Ich (er) habe es schon als Belohnung und als Strafe genutzt... Irgendwann, nach dem xten Orgasmus, wird auch das angenehmste eine Qual *g*

Mir würde dazu auch noch ne Menge mehr einfallen... dir, der Fragenden nicht?
Man könnte dieser Handlung einen dienenden Aspekt zuordnen. Aber, ich finde das ist immer Ansichtssache. Ich z. B. würde mich von meinem Herrn lecken lassen, nicht weil es mir gefällt, es erregt mich nämlich genau so viel wie den Duschkopf an meine Klitoris zu halten, herzlich wenig. Ich würde es so sehen als dass ich meinem Herrn meinen Körper zur Verfügung stelle, womit ich wieder in der dienenden Rolle wäre und nicht er ^^

Aber das ist natürlich jedem sich selbst überlassen.
*******dor Mann
5.869 Beiträge
...
Ohne "Tabu" - keine Frage. Ich nehme doch auch andere Sachen in den Mund, die mir gehören.
Ach, und nebenbei zu deinem Zitat..
Ich entscheide, was Strafe und was Belohnung ist, nicht sie! Wo kämen wir denn da hin...!?
Wie es empfunden wird, obliegt doch mir, dem Ausführenden. Und Reaktionen sind Antwort genug *g*
Erstmal: Dom darf alles, solange es nicht auf Subs Tabuliste steht. Wär ja noch schöner wenn ein Dom sich Dinge verbietet die er mag, "nur" weil sie auf den ersten Blick undommig wirken, tss ...

Zweitens: Gibt doch auch genug Szenarios, in denen das Lecken dann ganz und gar dominant daherkommt. Stell dir mal vor, du gefesselt mit gespreizten Beinen, er leckt dich bis du kurz vorm Kommen bist und ... er hört dann damit postwendend auf.
Das ist "tease and hesitate" in Reinform! *top*

Oder, dieselbe Stellung, er tut's, obwohl du es nicht so recht magst, als Strafe. Soll's geben, sowas. *zwinker*

Kurzum: Lass dich nicht so leicht verunsichern von irgendwelchen Aussagen anderer, was ein Dom "darf" und was nicht. Merke dir einfach: Er darf alles, solange es nicht auf deiner Tabuliste gelandet ist. So er es denn auch will. *g*
*********asure Frau
1.686 Beiträge
Um's mit den Worten meines geliebten Ehemannes und Meisters zu sagen: Was, bitteschön, soll daran "undominant" sein, wenn ich meine Pussy (ob er damit mich oder aber nur meine Pussy gemeint hat, weiss ich nicht. Spielt auch keine Rolle) lecke und sie zappeln und zickeln lasse bis ihr die Ohren wackeln und mich an ihrem Betteln und Flehen ergötze?

Aus meiner Sicht kann ich das nur bestätigen. Zumal es mir nicht so liegt, die Pussy geleckt zu bekommen.
Na ja....
mein einer Top leckt nicht nur, der beißt auch kräftig zu und malträtiert mich mit seinem 2 Tagebart.......

Schleifpapier ist dagegen eine Wohltat.....

wenn er aber vorher um Erlaubnis fragen würde, wäre ich arg erstaunt!

Stregalita..... auch schon mal wund und blutend.....
Warum sollte er das nicht tun dürfen? Ich sehe darin keine Erniedrigung für ihn, sondern nur, dass er ein normaler Mann ist mit ganz normalen männlichen Wünschen. Das ändert überhaupt nichts an unserem D/S-Verhältnis.

Hanije, deine Methode könnte bei mir nie funktionieren. Ich bin so schnell von Null auf Hundert, da müsst er bereits nach 1/10 Sekunde von mir ablassen.
******m83 Mann
10 Beiträge
Ganz klar: Ja. Ich tue es auf jeden Fall bei meiner Sub und ich weiß auch, dass sie es als Belohnung auffasst. So soll es auch sein, das ist bei unserem Spiel klar eingegrenzt. Man muss es in meinen Augen also schon irgendwie in Verbindung bringen.

Es wurde hier ja auch schon gesagt: Als Dom gehört die Sub mir und ich tue, was immer ich will mit ihr. Wenn mir gerade danach ist, von ihr zu kosten, tue ich das. Manchmal mache ich es auch einfach, um sie anzustacheln. Ich kann sie damit so richtig geil machen und dann wieder abkühlen lassen. Das quält sie richtig und ich habe wieder etwas mehr zum Genießen.

Abgesehen davon schmeckt meine Sub einfach fantastisch *schleck*
******lli Frau
1 Beitrag
Ich sehe es auch so, dass prinzipell der DOM entscheidetet was er tut und was eben nicht....

Mein Dom tut dies ab und an mal... allerdings immer dann wenn ich kurz vorm kommen bin und er genau weiss wann er wieder aufzuhören hat... *pueh*

Eine süsse Folter, wobei er bestimmt : Wann geleckt wird, Wo... und vor allem : Wie lange .....
*****lva Frau
977 Beiträge
Warum sollte DOM es nicht dürfen?
Wer bestimmt, was DOM darf?
Und, was darf DOM überhaupt?

Letztendlich doch subie...und ja...lauft Sturm gegen diese Aussage...aber wenn wir mal ehrlich sind...ist BDSM eine Sache, die zumeist und ausschließlich vorallem zwei Personen betrifft, die vorher abegsprochen haben sollten, was geht und was nicht. Und, wenn das, was sie tun genau diese beiden Personen kickt und Ihnen gut tut, dann ist doch alles Bestens...

Wer nimmt sich hier das Recht raus zu urteilen...und auf welcher Grundlage??????

LA
********noxx Frau
3.630 Beiträge
Dass ein Dom nicht lecken darf ist genauso ein sinniger BDSM-Mythos, wie der, dass Domme sich nicht vom sklaven poppen lassen darf.

Wenn man etwas hat, was einem gehört, dann darf man doch damit tun, was man möchte (für die SSC-Fans: jaja, solange es im abgesteckten Rahmen bleibt, keine Tabus verletzt, blubberlutsch bla).

Also, was sollte einen hindern.
Und was vor allem sollte einen daran hindern, das ganze ausserhalb des BDSM-Rahmens ganz einfach zur gemeinsamen Freude ohne Belohnung, Strafe, Trallalala zu tun? *g*

noxx *hexe*
********er84 Mann
6.487 Beiträge
Hi,

mal abgesehen davon das eh immer alles eine Frage der getroffenen Absprachen ist kommt da auch noch ein wenig hinzu das man sein Gegenüber meistens ja kennt und weiß welche Reaktion man mit seinem Verhalten hervorruft.

Ich z.B. liebe das Spiel mit dem wechsel aus Lust, Qual und Schmerz. Da ich es liebe eine Frau zu lecken ist es doch ein nettes Spiel sie bis kurz vor ihren Höhepunkt zu bringen und dann unvorbereitet ihr einen schmerzhaften Reitz zu geben und das ganze am liebesten ein paar mal hinter einander *g* *g* *g*

Da kann ich als Dom / Top doch ganz klar meine Sub/Botton Oral benutzen.

Und ansonsten ist der etwas dumme Spruch auch nicht so ganz falsch, Dom kann sich nehmen was er will und wann er will (absprachen und passende Zeiten einhaltend)
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.