Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
FETISCH FOTOGRAFIE
4985 Mitglieder
zur Gruppe
Fetisch Trans & Friends
2927 Mitglieder
zum Thema
Tipps zur Wahl des Catsuits für Verwandlung zur Latex Doll?3
Meine Frau und ich möchten uns unseren ersten Catsuit kaufen.
zum Thema
Latex-Kleidung/Anfänger-Fragen14
Ich mag uns die ersten Latex-Schnupper-Teile zulegen in hauteng.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wie schlüpft ihr ins Latex?

Silikonöl funktioniert meiner Meinung nach am besten.

Nach dem tragen benutze ich Talkumpuder, damit die Sachen nicht verkleben.

Hat bis jetzt immer top funktioniert *top*
*******inge Frau
173 Beiträge
Ist vielleicht eine etwas blöde Frage, aber ich bin da nicht so der Kenner:

Wie lange dauert so ein An- und Ausziehen eigentlich? Das hört sich ja recht aufwändig an. Also das Umwenden, einschmieren, zurückwenden und reingleiten... Wie lange braucht ihr dafür?
Also für "Ungeübte" dauert es sicher ein wenig länger.

Wenn "er" heute seine Leggins anzieht, geht das innerhalb weniger Minuten. Auch das Ausziehen geht recht schnell, wenn man genau weiss, "wie" man seine Sachen auszieht ohne sie zu beschädigen. Ist einfach nur eine Übungssache und welche Hilfsmittel man anwendet. Nach einiger Erfahrung in Sachen Latex würde ich niemanden- schon gar nicht Anfängern- empfehlen, auf Anziehhilfen, wie z. B. Silikonöl zu verzichten.

Bei einem kompletten Outfit mit Leggins, Oberteil, Handschuhen und Strümpfen kann es gut und gerne mal 15- 20 Minuten dauern, bis man "fertig" ist.

Dafür "lohnt" es sich umso mehr *zwinker*
Je nach dem wie häufig ich ein Teil in Gebrauch habe, pudere oder öle ich es zum Lagern.
Wenn es noch zusätzlicher Anziehhilfe bedarf, nehme ich wasserbasiertes Gleitgel. Das ist wesentlich angenehmer für die Haut als das viele Silikonöl, v.a. wenn man häufig im Gummi steckt *g*
Ich hab's spaßeshalber mal mit medizinischem Gleitschleim versucht. Joa... War recht ungeil und ich würde es nicht zur Nachahmung empfehlen *lol*
Spezialbehandlung durch chlorieren
ich habe alle meine Latexsachen einer Spezialbehandlung (chlorieren) unterziehen lassen. Dieses bieten mehrere Firmen zum Kilopreis an. Das Ergebnis ist super, keine Gleitmittel oder Puder sondern so in eins hineinschlüpfen

Auszu vun Firma GUWI:

Silky Latex

Ab sofort können wir unsere Latexprodukte veredeln, so dass diese immer geglättet sind und nicht mehr kleben. Mit Silky Latex entdecken Sie Ihr Latex neu.

Aufwändiges einpudern bzw. einölen ist nicht mehr nötig. Und ein unvergleichlicher Tragekomfort ergibt sich durch diese Spezialbehandlung. Das Anziehen geht so leicht, wie mit normaler Stoffkleidung. Die Latexprodukte können weiterhin in der Waschmaschine gewaschen werden. Weiterhin ist der Pfelegaufwand minimal und die Trockungszeit bei gewaschener Kleidung reduziert sich auf ein Minimum. Das Latexmaterial fühlt sich nicht mehr so kühl und kalt an. Allergie-Symptome werden durch die Behandlung ebenfalls reduziert.

Vorsicht diese Behandlung macht süchtig.
****gum Mann
342 Beiträge
Waschen / glänzend machen / Anziehen mit etwas Siliconöl
Hallo zusammen

ich habe folgende Vorgehensweise bei meinen Latex-Sachen:

1) Waschen: nach der "Benutzung": 2 x in lauwarmem Wasser mit Hexi Blau (gibt's im Fachhandel) waschen, d.h. die Kleidung mehrfach wenden (Innen- / Aussen- Seite) und einfach mehrfach im Wasser drehen. Es geht alles ab: Schweiss, Silicon Öl etc. Geht auch prima im Handwaschbecken...

2) Glänzend machen: nach dem zweiten mal Waschen, neues, handwarmes Wasser einfüllen, 2 Kaffeelöffel Permaschein (gibt's im Fachhandel) dazugeben, die Latexsachen mit der Aussenseite (der "richtigen" Seite) ins Wasser tauchen, einmal hin- und her bewegen, damit alles benetzt ist und langsam herausziehen... Wasser perlt ab und man kann es direkt zum Trocknen aufhängen - Glanz ist perfekt (siehe Bilder in meinem Profil).

3) Zum Anziehen: Ich gebe in die Ganzanzüge in die Beine und Arme von oben einige Tropfen Silicon Öl, dann streiche ich aussen an den Anzügen einmal zu den Enden der Extremitäten hin, damit alles gleichmässig innendrin verteilt wird und schlüpfe rein... geht prima. Bei meiner Bekannten (Neuling) reibe ich ihr die Fussspitzen noch etwas mit Silicon Öl ein... da kann ich vor ihr knien und schon mal schauen....
Meine Anzüge sind meist aus 0.6 oder 0.9 mm Material, da geht das ganz gut.

4) Zum Ausziehen: Einfach unter die Dusche stellen (am besten paarweise) und mit der Hilfe des Wassers ausziehen ... den Partner *g* die Teile (z.B. Ganzanzüge) rutschen meist gerade von oben nach unten über den Rest weg, d.h. man zieht die Teile durch "wenden" ab ... es flutscht richtig...
Kann das nur empfehlen...wer Fragen hat, kann mich gerne anschreiben...
*********Crime Mann
3 Beiträge
Hab nur ich das Problem??
früher verwendete ich immer Talkum zum anziehen,ist halt eine sauerei weils staubt und beim schwitzen zb an Reisverschlüssen weise Flüssigkeit dann rauskommt...alles nicht so toll, aber fürs Latex ist es das beste ...keien Probleme viele Jahre lang .
Aber...
Dann versuchte ich es mit Siliconöl was hier alle anscheinend so problemlos benutzen und schwupp es lösten sich die Reisverschlüsse vom Latex und auch andere Klebenähte an zB. catsuites nahmhafter Hersteller gingen
plötzlich kaputt weil das schöne Siliconöl den Kleber unterwandert und dann wars das mit der Klebestelle....
und jeder labert dann einen anderen scheiss an dich ran..so wie ,,,ooohhh das ist ja klar ..du darfst da nicht soo viel öl nehmen,dann passiert das nicht....echt??
oh ja wie schlau ...wieviel soll ich dann nehmen zum anziehen einen halben tropfen vielleicht?vorher hatte ich ja für einmal den anzug anziehen ja auch 3 Kanister voll verbraucht....daaanke für den Tipp! wie hiilfreich... grummel *aua*

wenn man die schweinerei vom Talkum oder die Nachteile von Siliconöl nicht möchte
was gibt es dann noch?
Toll wäre wenn jemand von seiner Erfahrung mit besseren Anziehhilfen berichten könnte!
lg
silikonöl
also das mit den nähten war bei mir nie ein Problem und ich verwende immer silikonöl.
bei leggings geht's auch wenn du dir drunter eine nylonstrumpfhose anziehst recht gut ohne öl.
*****_ni Mann
3 Beiträge
Silikonöl / Talkum(Baby)puder
Hallo liebe Latexer.

Habe anfangs auch versucht immer eine Methoden von viele, hier auch erzählten, zu verwenden. Es hat sich dann mit der Zeit gezeigt, dass nicht jede Methode für jede Situation gut ist.
Für das Anziehen und Tragen zuhause verwende ich Silikonöl. Etwas den Körper damit einreiben und einen guten "Schluck" in den Catsuit. Schon das ist eine Gefühlsexplosion. Dazu trage ich Latex- oder Neoprensocken, da meine Frau nicht davon begeistert ist wenn ich die "Suppe" im Haus verteile. Nicht immer läßt sich die Silikonölmenge "richtig" dosieren und wenn der Schweiß dazu komm läuft es eben unten raus. Das Schuhwerk sollte aber schon fester sitzen da es sonst eine Rutscherei in den Latexsocken werden kann. Neoprensocken sind auch dicht aber innen, trotz Silikon, nicht so rutschig.
Einzelteile wie Leggings, Strumpfhose und Hemd ziehe ich mit Puder an. Danach mit einem sehr weichen Schwamm und Silikonöl polieren. Das macht meistens meine Frau, dann prickelt es viel.....
Latex welches ich unter der Kleidung trage ziehe ich überwiegend mit Puder an. Es macht eine etwas seltsamen Eindruck wenn das Silikonöl aus dem Catsuit durch den Schrittreisverschluß einen Streifen auf den Jeans hinterläßt. Wenn man dann im Restaurant auf steht....
Ein Catsuit mit Puder anziehen bedarf viel Vorsicht, geraden weil ich ein Fan von Halseinstiegen bin. Das mache ich in der Badewanne oder in unserer Waschküche. Ist wie eine Mehlstaubverpuffung danach *g*
Wenn ich mich von dem Latex befreien möchte, ungern aber auch das muss mal sein, gehe ich unter die Dusche. Mit chemiefreien Duschgel Gesicht Hals und Anzug waschen und den schaumigen Anzug ausziehen. Wenn der Stöpsel im Abfluß steckt wird das Catsuit gleich mit gespült.
Mit den nassen Latexklamotten geht es in die Waschküche. Dort habe ich eine kleine Spülwanne (Maurerkübel aus dem Baumarkt) mit Wasser und etwas Silikonöl. Da werden die Sachen durch gezogen. Direkt über dieser Wanne hänge ich die Latexsachen auch auf. Dann kann das überflüssige Silikonöl gleich wieder in die Wanne tropfen.
Zum Anziehen reicht mir dieser Silikonfilm nicht aus. Da bedarf es dann wieder der Sprühflasche.
Wenn ich vorhabe Latex unter dem Tauchanzug zu tragen, dann benutze ich Puder. Bei Öl geht das Neopren sehr schlecht über das Latex und schiebt dieses nur hin und her. Die Gefahr eines Barotraumas (Knutschlecken) ist dann sehr hoch.
Es sei denn der Neoprenanzug ist voll mit Duschgel *g*

Babypuder gibt es in verschiedenen Duftsorten, Silikonöl sollte Geruchsneutral (chemisch rein) sein. Wenn das Latex dann auch nicht chloriert ist, ist Silikonöl zu Lagern immer ideal. Nach dem Einölen vorher abhängen lassen.

Gruß
Ladiv
****mi Mann
10 Beiträge
Penaten Babypuder
Ich nehme immer Penaten Babypuder nach dem Trocknen.
Gut für das Latex gut für die Haut.
Evtl. dann von aussen polieren
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.