Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Polyamory
4134 Mitglieder
zur Gruppe
Das blaue Fass
98 Mitglieder
zum Thema
Beziehungspause oder Trennung auf Zeit131
Es gibt schon einige Beiträge zum Thema Beziehungspause, doch leider…
zum Thema
Nach der Trennung - Wie ging es euch damit?392
Ich wende mich an alle die, die schon mal eine Trennung hinter sich…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Trennung auf Zeit: Neustart oder aufgeschobenes Aus?

Trennung auf Zeit: Neustart oder aufgeschobenes Aus?
Hier mal eine doch recht Interessante These. Wie denkt ihr darüber?


Die Auslöser für eine Probetrennung sind häufig grundsätzlicher Natur. Manchmal steckt eine generelle Unsicherheit über die Gefühle hinter dem Wunsch, eine Zeitlang allein zu sein.

Ob die Zeit alle Wunden heilt?

Bei anderen Pärchen geben Kommunikationsprobleme oder unvereinbare Zukunftsvisionen den Ausschlag. Die Trennung auf Zeit soll beiden die Möglichkeit geben, die Situation zu überdenken und eine Entscheidung zu fällen. Wieder andere Paare sind sehr zufrieden in ihrer Beziehung und versprechen sich neuen Schwung oder den ultimativen Liebesbeweis.

Das Beziehungs-Aus auf Zeit als Chance für einen Neubeginn? Hier gehen die Meinungen weit auseinander. Für die einen ist sie nur ein bequemer Weg, vor der Wahrheit zu flüchten. Vielleicht fehlt dem Paar der Mut, einen endgültigen Schlussstrich zu ziehen und sie hoffen, dass eine Trennung weniger schwer fällt, wenn man bereits testweise das Sololeben gekostet hat. Für andere Paare kann die Probetrennung jedoch eine Möglichkeit sein, die Gefühle zu prüfen und neue Perspektiven zu entwickeln. Viele Paare spüren in der Beziehungspause, was sie an einander haben. Jedoch ist es mit einer Verabredung in ein paar Monaten nicht getan.

Wichtig ist, sich vor der Trennung auf Zeit auf ein paar Grundsätze zu einigen. Sind Flirts mit anderen erlaubt? Hält man sich an eine strikte Kommunikationspause oder sind Anrufe und Treffen okay? Beide müssen mit den Vereinbarungen leben können. Denn sehnsüchtige Anrufe oder Eifersucht machen es dem Partner unmöglich, die Beziehung zu überdenken. Beide sollten zudem eine feste Frist finden. Mit ein paar Tagen ist es selten getan. Manchmal reichen wenige Wochen, andere Paare treffen sich erst nach einigen Monaten wieder. Nach dieser Zeit sollten sich beide zusammensetzen und sich über die gemeinsamen Perspektiven austauschen.

Wenn sich beide dafür entschieden haben, einen Neustart zu wagen, sollten sie sich überlegen, wie es jetzt weitergehen soll. Denn die Trennung auf Zeit ist in erster Linie Arbeit an der gemeinsamen Zukunft. Wie findet man wieder zueinander? An welchen Aspekten der Beziehung sollte gemeinsam gearbeitet werden? Vielen Paare hilft es, sich für das erste Gespräch fachlichen Rat bei einem Paartherapeuten zu suchen. Er kann mit beiden Lösungen erarbeiten und dem Paar bei den ersten Schritten auf ihrem gemeinsamen Weg beistehen.
© Lifeline.de



Ich denke diese These ist mehr als humbuck. Für mich käme dies nicht in frage.
Aus ist aus , und bekanntlich soll man ja Kalten Kaffee nicht mehr erwärmen.

Wie soll so was Realistisch gesehen funktionieren?
Wie lange will man sich denn Trennen? 2,4 oder gar 6 Monate?
Wo bleiben die Gefühle/ Bedürfnisse eines jeden in diese Zeit?

Hinzu kommen sicher noch zig fragen auf die es aber kaum eine Antwort gibt.

Würde mich über eine Nette Diskussion freuen.
****86 Paar
134 Beiträge
ich finde, wenn man eine auszeit nimmt sollte die im Höstfall 2 Wochen dauern. MAn merkt in der Zeit doch schon ob man den Partner vermisst oder diese Ruhe genießt. Danach sollte man sich zusammen setzen und über die Gefühle und Vorstellung für die weitere Beziehung reden. UNs sich dann entscheiden!!!
LG DAni *ggg*
******_by Mann
33 Beiträge
Kann was bringen
aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, daß es wirklich was bringen
kann.
Hatte eine Freundin die im Ausland lebte. Haben uns dennoch sehr oft gesehen aber zwischendrin dann einige Monate nicht.
Hatten über Jahre die glücklichste Beziehung, welche durch einen tödlichen Verkehrsunfall beendet wurde. *snief2*

Auch wenn man Stress hat ist eine Trennung auf Zeit nicht schlecht, um sich bewusst zu werden wie sehr man das Gegenüber liebt und braucht.
Muss aber DAJO86 zustimmen, sollte nicht länger als so ca. 2 Wochen dauern.
Habe auch so eine Freundin mit der brauche ich das einfach und Sie auch
(unterschiedliche Arten des Verliebt seins). *hae*

Grüße,

Rennes
*******_no Mann
2.248 Beiträge
Ich denke nicht daß es dafür einen bestimmten Zeitraum gibt und es gibt sicher keine Garantien dafür das nach einer zeitlichen Trennung auf einmal wieder funktioniert! Was man sich aber sicher beantworten kann ist die Frage wieviel für die betreffende Person gefühlsmäßig noch da ist! Denn meistens wird man sich erst darüber klar was man für einen Menschen empfindet wenn man ihn verloren hat oder er nicht mehr da ist! Klingt komisch,ist aber so!
Käme für uns nicht in Frage!
Kann jetzt natürlich nur für uns sprechen. Soll ja Paare geben, bei denen sowas nötig ist, aber ich brauche keine Trennung, um zu wissen, dass er mir fehlen würde, wenn er weg wäre. (Auch nicht bei evtl. auftretenden Problemen.)
Bin mir ziemlich sicher, dass, wenn ich mir diese Frage nicht mit einem eindeutigen JA beantworten könnte, es das Aus bedeuten würde.
Dazu bräuchte ich keine vorrübergehende Trennung.
Meiner Meinung nach entfert man sich dadurch nur noch weiter von einander.
Also entweder werden die Fronten während der Beziehung geklärt, oder man trennt sich eben, wenn das nicht möglich ist. Aber dann endgültig!

L.G.
T.
****86 Paar
134 Beiträge
Das stimmt
Wichtig ist das man über die Probleme die in der Beziehung sind, ganz klar und deutlich gesprochen wird.
Ich bin in einer sehr glücklichen Beziehung (seid5,5J) und das funktioniert auch nur, wenn man über alles mit einander spricht.
Trotzdem hab ich ab und zu das Gefühl, dass er für mich selbstverständlich ist. Was macht man denn da?

LG dani
*******_no Mann
2.248 Beiträge
Sich immer vor Augen halten wie glücklich man sich schätzen kann den Menschen gefunden zu haben mit dem man den Rest seines Lebens verbringen kann! Würd ich an deiner Stelle so sehen!
*******albe Mann
2.445 Beiträge
also manchmal ist eine trennung auf zeit das beste was man machen kann ............ ich kann nur sagen ,mir hatt es geholfen. Und ich haben alles noch mal überdacht.

LG
der
Albe
klare sache
für mich gibts nur einen klaren schnitt.
trennung auf zeit hatte ich einmal. war mehr quälerei.
entweder die differenzen sind nicht so groß, dann wird weiter diskutiert oder die differenzen sind zu groß, dann schlussstrich.
ein "weiß nicht" "brauch noch zeit für ..... " wäre bequemlichkeit und selbstbetrug. also kapitel abgeschlossen.
*******_nw Mann
8 Beiträge
Trennung auf Zeit weil man momentan nicht weiss wie und ob es weitergehen soll, aber wie soll es danach weitergehen? Was soll sich in der Zeit ändern? Kommt natürlich darauf an was genau diesen Gedanken verursacht hat, gibt ja auch einige Beispiele wo es wirklich was gebracht hat.
Aber bei gewissen Problemen kittet auch eine Trennung auf Zeit nichts mehr. Da traut sich einfach keiner das Unvermeidliche auszusprechen.
bringt nix
ist meine Meinung, ausser noch mehr Kummer. Meine Erfahrung lässt mich glauben, dass das nix heilt und kittet. Man geht an die Probleme ran und schafft sie aus dem Weg - dazu kann es durchaus mal gut sein, sich ne Weile aus dem Weg zu gehen, vor allem, wenn nur einer das Problem ist (Alkohol, Drogenentzug oder Gewalt mit Therapie oder so) (mit Trennung offiziell oder nicht), aber man muss ja an den Problemen arbeiten, gemeinsam stärkt es sowieso eher und wenn man das nicht tut, Trennung hin oder her, dann wird das nix mehr, nur weil man sich ein paar Wochen vermisst läuft es hinterher nicht besser... *snief*
*******albe Mann
2.445 Beiträge
Also ich muss sagen, ich war 14 tage getrennt und dabei haben wir unsere Probleme noch mal überdacht.
Von einer längeren Trennungsphase halte ich nix ......... wenn man zu lange zum Nachdenken braucht giebt es nichts zum Überdenken.

lg
der
albe
Anfang vom...
Also ich denke, so eine Trennung auf Zeit ist fast immer der Anfang vom Ende.
Ausnahmen gibt es natürlich immer.
Die Probleme die man hatte, schleichen sich doch nach einiger Zeit des Getrenntsein und wieder Zusammenlebens meist wieder ein. Ich meine man sollte sich seinen Problemen klar stellen und sich dann fragen, ob man damit auf Dauer leben kann oder eben nicht. Letztendlich besteht auch eine Beziehung immer auch aus Kompromissen
Hmmm.....
also ich denke eine Trennung auf Zeit kann evtl. was bringen.........aber immer wiederkehrende...........neeeee, dann lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende !!!!!! Aufgeschoben ist nun mal nicht aufgehoben. *ja*
*********dows Paar
163 Beiträge
Ich find Beziehungspause bringt nix !
Weil dan muss einen ja schonmal ganz schön was am partner stören und wenns soweit is kann man ihm einfach nicht von vollem herzen lieben was für mich wiederum heissen würde weitersuchen !
Sorry ist nur meine meinung *zwinker*
Mein Motto
Kalten Kaffee soll man nicht aufwärmen!!!

Aber es gibt auch wieder vielleicht 1000 gründe es doch noch mal zu probieren. mit der vorraussetztung das man mehr über sich und seine Gefühle reden tut.

gruß blackbaby
*******int Frau
45 Beiträge
Leider befürchte ich auch, das eine Beziehungpause nur ein aufschieben von Problemen ist...
Blöderweise steck ich nun drin, in der Pause... Mal schaun was das Ganze bringt...
Ruhigere Gemüter und endlich die Möglichkeit unsere Probleme in den Griff zu bekommen oder einfach nur neue Kraft geschöpft und von vorne loszukämpfen....

Ich hoffe aufs erste und fürchte das zweite....
jetzt heißt es abwarten.....

Liebe Grüße
Complimint
Also ich (die sie) würde das nicht wollen... Ich halte diese These von der Trennung auf Zeit für völligen Schwachsinn...

Manche nehmen das sicher als Grund, mal so richtig schön den Partner zu betrügen (man hat ja eh grad ne Pause) und wenn sie dann merken, dass die anderen gar nicht so toll sind wie man sich das vorgestellt hat (bzw. wenn man keinen besseren Ersatz gefunden hat), dann gehen sie halt zum Partner, bzw. zur Partnerin zurück.

Entweder man reißt sich zusammen und versuchts nochmal (auch wenn's megaviel Stress gab) oder man trennt sich (was natürlich die unschönere Variante wäre - oder auch nicht, je nach Fall) ... Man kann ja anfangs ausmachen, dass man sich bisschen seltener sieht als davor und dann wieder öfter...

Viele Grüße ^^
erfahrung
Also ich kann aus meiner Erfahrung raus nur sagen" das ist das ende" Hatte das nuns chon zwei mal und bei beiden ist es dahin hinausgelaufend as endgültig schluss ist. Wenn es schon weit komtm dann lieber gleich klare sache machen bevor man anfängt sich vielleicht zu verbeigen
**af Mann
3.048 Beiträge
Hm eine Trennung auf Zeit ist auh bei mir gerade etwas was ich mir überlege.Ich weiss nicht ob es wirklich was bringt aber es hilft auf jeden Fall mal über seine Gefühle nach zudenken.
@Graf
Ja und beim nachdenken sieht man dann immer erst die wirkliche Situation und dann ist es meistens auch gleich das Aus.
ich drücke dir die Daumen das du den richtigen Weg findest.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.