Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
BDSM
11373 Mitglieder
zur Gruppe
BDSM Stammtisch Magdeburg
77 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Warum wollen dominate Männer nur Spielbekanntschaften?

***** 

*****  

hallo edeldistel,

leider gibt es solche männer nicht nur hier, genug laufen auch davon nicht grad im net rum (spreche da leider auch aus erfahrung) aber gib die suche trotzdem nicht auf, es wird auch mal wieder anders werden (frag mich zwar auch wann, bin aber optimist)

Lieben Gruß von einer Mitleidenden
********** 

**********  

Und man könnte genauso gut andersrum lamentieren:
Die interessantesten dominanten Männer suche alle eine feste Beziehung, ich will aber nur spielen.
Tatsache ist, eine Schwalbe macht noch keinen Sommer.
Ein Einzelfall macht keine Regel.

Vielleicht solltest du dich auch anfangs ein wenig merh zurück nehmen. Es macht den Eindruck, als ob die den Mann emotional etwas überfahren hast, in dem du ihm gleich am Anfang schon das Innerste deiner Seele mit ihren Zweifel, Verbitterungen, Sehnsüchten und Verzweiflung offenbart hast. Für viele Männer ist das zuviel, beängstigend, sie fühlen sich überfordert. Frauen habe eventuell gerade bei einem Dom, den sie als starken Mann ansehen, das Bedürfnis, ihren Seelenmüll abzuladen.
Eine Beziehung muss wachsen. Nur weil er dich beim Sex so dominiert, wie du es magst, heisst das nicht, dass er in der Lage oder Willens ist, sich mit deinen anderweitigen Problemen zu belasten.

Vielleicht tue ich dir unrecht, habe das Eingangposting falsch interpretiert, aber ich sehe einen emotional überforderten Mann, der sich abseilt, solange er es noch kann. Geh es langsamer an und gib nicht alles von dir preis anfangs, und hol dir seelische Unterstützung bei deiner besten Freundin, nicht bei einem Kerl, den du erst ein paar Wochen kennst.
******** 

********  

@ Lethe
Weil sie einfacher zu handeln sind und weil in einer Beziehung vielfach die Liebe (welch grausamer Feind) dazukommt und das macht für den Dom die Angelegenheit sehr oft um ein vielfaches schwieriger.

Noch was! Die Aussage ist nicht verbindlich für die Allgemeinheit! Ich hörte diese Aussage nur recht oft!

DG
Pit
******** 

********  

Schätze mal ...
viele Dom-Männer sind in einer festen Beziehung, in der sie ihre Neigung (ob pseudo oder echt) nicht ausleben können und suchen deswegen "nur" eine Spielbeziehung.

Wenn dann Emotionen reinkommen wird es einfach zu kompliziert und Mann tritt den Rückzug an.

Vielleicht sollte das vor dem Spiel geklärt werden, oder war es so?

Liebe Grüße,
Gerhard
********** 

**********  

Enttäuschung...
Hallo Edeldistel,

alles was man erlebt hat etwas mit seinem innern Zustand zu tun...
also alles was mir begegnet .. fördert meine reife zu MIR..
Enttäuschungen sind also wichtig um sich selber kennenzulernen..
Wir tragen alle Musterbilder in uns.. die drängen Erfahren zu werden..
Wir reifen durch unser DU...
sich jetzt Gedanken zu machen ... warum begegnet mir das.. wäre sinnvoller als die dominanten Männer zu verurteilen...
du bist in einem Alter wo man anfangen sollte.. nicht NUR die Schuld bei anderen zu suchen...
Liebe Grüße
Anita
******** 

********  

@ Anita
Deine Aussage ist äusserst treffend! Suche Dich selbst und befreie Dich von Opferrolle! Was ich schon festgestellt habe, lebe aber genau die meisten Menschen GERNE in der Opferrolle. So ist "man" in der Lage den schwarzen Peter immer weiterzureichen.

Dreht man das Spiel, beginnt man zu lernen und ändert dadurch sein Verhalten (cogito ergo sum ;-)!!!

DG
Pit
******** 

********  

Spielbekanntschaften
Hi,

möchte auch mal meine Meinung dazu äußern, ich persönlich würde eine echte Beziehung 1000%ig einer Spielbekanntschaft vorziehen.

Die mag villeicht daran liegen, da ich mir eine Partnerin wünsche, auf die ich mich zu 100% verlassen kann, ich brauche jemand, der mir vertraut ist, mit dem ich über alles reden kann und der mich versteht. Mit der man auch andere Sachen wie Kino und so weiter machen kann.

Ich denke, was die meißten an Spielbekanntschaften reizt, ist der kick, dass man sich nicht kennt, nicht weiß, was der andere genau vor hat.
*******nanz 
10 Beiträge
Mann
*******nanz 10 Beiträge Mann

Dominante Männer wollen "spielen statt lieben"
alle dominaten Männer wollen bloß Spielbekanntschaften, mehr soll es bitte nicht sein....Sie wollen regelmäßige Treffen für das eine Spiel, mehr nicht......dabei brauch ich doch (sicher auch andere) auch das Gefühl, als Mensch wahrgenommen zu werden....und nicht nur als devote Person !

Dominante Männer wollen "spielen statt lieben", weil wir natürlich alle Dinge gern unter Kontrolle haben (nicht nur das Spiel). Liebe kann aber Kontrollverlust bedeuten, deshalb haben wir (die ach so starken Niemals-Ängstlichen) Angst davor, uns zu verlieben.

Auf der anderen Seite täuschst Du Dich, wenn Du sagst, dominante Männer sehen in der SUB nur eine devote Person. Das trifft für mich nicht zu. Auch wenn ich es nicht sagen (will), sehe ich doch jedes Mal erneut in der SUB eine sehr stolze Frau, und ihre aufrichtige Hingabe und Demut macht sie zu einem ganz starken - mir ebenbürtigem - Wesen. Dann nämlich ist keiner von beiden der Stärkere oder Schwächere!