Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Analsex
8968 Mitglieder
zur Gruppe
Parkplatztreffs
13516 Mitglieder
zum Thema
Anale Penetration25
Werdet Ihr auch so extrem nass am Poloch, bei analer Verwöhnung mit…
zum Thema
Handsfree durch anale Penetration kommen7
Ich hab mehrere Videos gesehen in denen Männer abspritzen durch anale…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Anal situationsabhängig - Wie soll sie sein?

****hi Mann
5 Beiträge
Themenersteller 
Anal situationsabhängig - Wie soll sie sein?
Hallo liebe Community,

aus Neugier und Interesse an allerlei Menschen, Einstellungen und Vorlieben bin ich hier meistens lesend im Forum und auf Profilen unterwegs. Dabei ist mir etwas aufgefallen:

Gefühlt bzw. subjektiv wahrgenommen geben die meisten Frauen bei ihren Vorlieben Analsex, also anale Penetration, als situationsabhängig an.
(Ich beziehe mich hier nur auf Frauen, weil bei Männern nicht sofort erkennbar ist, ob passiv oder aktiv gemeint ist)

Beim Lesen im Forum habe ich aber den Eindruck gewonnen, dass es überwiegend zwei Gruppen gibt.
Die einen, die sagen, dass es ihnen einen positiven Reiz, in unterschiedlicher Intensität, gibt. Von "...fühlt sich als Ergänzung ganz gut an." bis "Ich habe dabei die heftigsten Orgasmen."
Und die anderen, die darauf verzichten können oder es direkt ablehnen. Das reicht von "Habe es probiert, aber gibt mir nichts." bis "...ist auch mit Vorbereitung/viel Gleitgel/Geduld unangenehm oder sogar schmerzhaft."

Kurz gesagt scheint es so, dass die einen körperlich einen positiven Reiz empfinden und die anderen keinen oder gar einen negativen.

Nun bin ich neugierig darauf, inwiefern das situationsabhängig sein kann. Also, was muss gegeben sein oder darf gerade nicht sein, dass man etwas, das man sonst als schön empfindet, gerade nicht will, oder umgekehrt, dass man etwas, das man sonst nicht möchte, jetzt genießen kann?

Da jeder Mensch unterschiedlich ist, geht es mir hier ganz bewusst um die Erfahrung von Einzelpersonen. Mit Versuchen von pauschalen Erklärungen kann ich wenig anfangen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir helft, meinen Horizont hier ein wenig zu erweitern, was es denn da für Situationen geben kann .

Grüße an alle
*****774 Paar
1.646 Beiträge
Analsex - situationsabhängig

Bedeutet das Frau / Mann / Divers nicht alles ran lässt. Aufgrund der Anatomie
******rie Frau
11.534 Beiträge
Zitat von ****hi:
Anal situationsabhängig - Wie soll sie sein?

Nicht jeder Mann, den ich an meine Möse lasse, hat auch automatisch nen "analen Freifahrtschein"... und das meine ich sowohl aktiv als auch passiv *raeusper*

Ich steh auf Posex... ABER nur bei/mit bestimmten Männern, daher finde ich "situationsabhängig" auch eine gute Angabe bei den Vorlieben *zwinker*

die Genussfrau *blume*
*******ssa Frau
5.196 Beiträge
Ich definiere situationsabhängig generell als: nicht immer Lust drauf, hat keine Priorität wie andere sexuellen Vorlieben.
*******exe Frau
4.767 Beiträge
Es ist wie schon die Ladies vor mir schrieben, situativ wie Mann gebaut, wie geil ich bin, welche körperliche Verfassung ich habe und wie einfühlsam und empathisch er ist. Deshalb kann es von mega geil bis ,sofort aufhören alles drin sein.
****83 Mann
1.333 Beiträge
Es ist kein Muss sonder eine schöne Alternative die sich zu einem passenden Zeitpunkt und Partner ergibt
****ry Frau
2.318 Beiträge
Situationsabhängig hatte bei mir bedeutet:
Habe ich schon Vertrauen zu dem Mann ?
Wie ist „er“ anatomisch gebaut und natürlich habe ich Lust dazu und wie fühle ich mich.
Wenn ich gerade „gebläht“ bin, reicht es zwar womöglich für Sex in verschiedenen Varianten aber eben nicht gerade Po-Sex.

Mittlerweile kann und darf ich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr Analsex haben- aber die Gesundheit geht vor.

Schönes Wochenende wünsche ich euch *wua*
*******tina Paar
16 Beiträge
Ich hatte es bis vor kurzem auch abgelehnt, da ich schmerzhafte Erfahrungen hatte.Ich habe seid einiger Zeit einen HF der sehr geil und einfühlsam ist. Er hat mir gezeigt dass es tatsächlich auch geil sein kann. Ich hätte es niemals gedacht das ich es mal sagen würde...aber ja es ist geil. Es funktioniert nicht einfach so...ich muss mich schon fallen lassen und schon geil sein und das würde ich auch nicht mit einem anderen machen.
******eek Frau
5.035 Beiträge
Situationsabhängig = bei weitem nicht mit jedem und nicht immer.
Das Wort "Situation" könnte man also auch durch Partner, körperliche Verfassung oder Stimmung ersetzen.
*******Gina Paar
394 Beiträge
Situationsabhängig bedeutet für mich: abhängig vom Mann und vom Ort. Derzeit gibt es nur einen einzigen, mit dem ich AV haben würde, sofern wir allein und ungestört wären. Möglich, dass es irgendwann noch einen weiteren Mann geben könnte. Aber für Männer, deren höchste Prio AV ist, bin ich denkbar ungeeignet.
**C Mann
12.028 Beiträge
...was ist so schwer an "situationsbedingt" zu verstehen? Wenn die Umstände passen, dann gerne. Wenn
nicht, dann eben nicht...
Beauty's favourite @Argunar (2013)Beauty's favourite @Argunar (2013)
******ool Frau
31.181 Beiträge
„Eigentlich“ kann ich mich meinen Vorschreiberinnen argumentativ nur anschließen; „uneigentlich“ habe ich die Vorlieben sowieso nicht ausgefüllt - aus Gründen *mrgreen*

Ansonsten - und bisher noch nicht genannt:

Wenn ich beim Stöbern Profile von Männern angucke und mich springt unter „unbedingt“ gleich - alphabetisch bedingt - der Eintrag „anal6“ an, betätige ich ohne weiteres *les* kommentarlos das schmucke X rechts oben *undwech*
*****ven Frau
7.269 Beiträge
Ich habe Analsex bei "stehe ich drauf" eingereiht und dennoch spielen bei mir verschiedene Dinge eine Rolle in der Frage, ob es bei einer sexuellen Begegnung tatsächlich zu Analsex (den ich persönlich übrigens viel weiter fasse als Analverkehr) kommt.

Also erstens ist die passive Rolle für Analsex unterschiedlicher Art für mich halt nicht eine "einfach so" (ohne Vorbereitung)-Sache. Das sehen viele Menschen sehr unterschiedlich, aber für mich ist Vorbereitung meist der Schlüssel dazu, dass ich mich der Sache entspannt nähern kann und will. Da geht es mir um so unromantische Dinge wie eine Spülung, Gleitgel zur Hand, Plugs und / oder Dildo zur Hand. Einfach praktische Dinge, die für mich wichtig sind.

Das Gegenüber spielt für mich auch eine große Rolle und dabei - für mich - vor allem die Frage, wie kompetent denn eine Gegenüber in der Frage ist. Kompetenz ist für mich persönlich deutlich entscheidender als beispielsweise Anatomie.

Manchmal habe ich einfach keinen Bock drauf ... wie bei jeder anderen Praktik auch, manchmal ist das einfach so und nicht anders.
*******1205 Frau
515 Beiträge
Situationsabhängig bedeutet für mich "Wer KANN der darf ran."
Allerdings nicht jeder 😉
Es gibt Tage da hab ich Lust auf anale Befriedigung, und Tage an denen es halt nicht im Fokus steht.
**********erfly Frau
3.893 Beiträge
Situationsabhängig bedeutet bei mir, dass ich es mag aber nicht mit jedem mache. Dass die Situation und der Mensch passen müssen. Dass es möglich ist, aber ich das nicht erwarte.

Gerade beim Analsex möchte ich vorbereitet sein. Ich stehe nicht auf "schmutzige" Überraschungen. Aber auch wenn ich vorbereitet bin, heißt es noch lange nicht, dass Analsex sein muss. Ich hatte schon Situationen, dass ich durchaus Lust drauf hatte, aber mein Körper anscheinend nicht.
****72 Mann
1 Beitrag
Hi,

persönlich stehe ich nicht auf Anal,
aber wenn die Situation sehr heiß wird und die Frau es unbedingt will,
dann lasse ich mich ihr zu liebe oft darauf ein.
Ich muss aber auch reinpassen *lol*
Deshalb passt das "Situationsabhängig" ganz gut.

VG
******usa Frau
275 Beiträge
Ich werde begeistert angeschrieben, weil ich anal liebe - und was passiert dann??
Die meisten „fangen vorne an“ und haben dann keine Zeit mehr, können nicht mehr oder was weiß ich!!!
*******elle Frau
33.159 Beiträge
Nicht jeder Mann darf anal bei mir.
Ich brauche Vertrauen, Gefühl und Nähe.
Also steht es unter Situationsabhängig.
****3or Frau
4.547 Beiträge
Situationsabhängig bedeutet für mich mittlerweile: Vielleicht möchte ich es einmal im Jahr.
War früher mein Ding, bin irgendwie weg davon. Hm *gruebel*
*********s_sg Mann
1.355 Beiträge
Eigentlich ist doch alles situationsabhängig. Trinke auch gern mal ein Glas Wein, muss mir aber auch nicht jeden Tag die Lampe füllen.

Ohnehin irreführend die Vorlieben. Gibt man ein, dass man auf etwas steht, kommts am Ende als "unbedingt" auf die Liste. NEIN. Man mags nur gerne. Nicht immer und dauernd.
******hat Mann
2.538 Beiträge
Gibt es in Freudenstadt eigentlich den Spruch - In Freudenstadt finden Freuden statt ? Fällt mir spontan zu diesem schönen Ort im Schwarzwald ein.
Zum Thema AV situationsabhängig.
Ich denke zuerst, daß es eine Einstellungssache ist. Es wird gemocht, oder nicht. Bei denen die es mögen, gibt es dann welche, die es oft und gern praktizieren und andere nur ab und zu, eben situationsbedingt. Was die Situation begünstigt ist dann so vielfältig wie die Menschen selbst.
**********ucher Mann
4.808 Beiträge
Ich weiß gar nicht, ob und ggf. wo ich das eingetragen habe, vermutlich unter "will ich mal ausprobieren", weil ich es noch nie gemacht habe. Ich hab ehrlich gesagt auch Schiss davor, also Schiss ... ihr wisst schon, was ich meine. Unangenehme Gerüche, es könnte schmutzig werden ... dann wär's nix für mich.

Ansonsten finde ich "situationsabhängig" durchaus passend, denn es gibt bestimmt viele Situationen, in denen ich es nicht wollen würde.
*****una
816 Beiträge
Zitat von ****hi:
Anal situationsabhängig - Wie soll sie sein?
Hallo liebe Community,

aus Neugier und Interesse an allerlei Menschen, Einstellungen und Vorlieben bin ich hier meistens lesend im Forum und auf Profilen unterwegs. Dabei ist mir etwas aufgefallen:

Gefühlt bzw. subjektiv wahrgenommen geben die meisten Frauen bei ihren Vorlieben Analsex, also anale Penetration, als situationsabhängig an.
(Ich beziehe mich hier nur auf Frauen, weil bei Männern nicht sofort erkennbar ist, ob passiv oder aktiv gemeint ist)

Beim Lesen im Forum habe ich aber den Eindruck gewonnen, dass es überwiegend zwei Gruppen gibt.
Die einen, die sagen, dass es ihnen einen positiven Reiz, in unterschiedlicher Intensität, gibt. Von "...fühlt sich als Ergänzung ganz gut an." bis "Ich habe dabei die heftigsten Orgasmen."
Und die anderen, die darauf verzichten können oder es direkt ablehnen. Das reicht von "Habe es probiert, aber gibt mir nichts." bis "...ist auch mit Vorbereitung/viel Gleitgel/Geduld unangenehm oder sogar schmerzhaft."

Kurz gesagt scheint es so, dass die einen körperlich einen positiven Reiz empfinden und die anderen keinen oder gar einen negativen.

Nun bin ich neugierig darauf, inwiefern das situationsabhängig sein kann. Also, was muss gegeben sein oder darf gerade nicht sein, dass man etwas, das man sonst als schön empfindet, gerade nicht will, oder umgekehrt, dass man etwas, das man sonst nicht möchte, jetzt genießen kann?

Da jeder Mensch unterschiedlich ist, geht es mir hier ganz bewusst um die Erfahrung von Einzelpersonen. Mit Versuchen von pauschalen Erklärungen kann ich wenig anfangen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir helft, meinen Horizont hier ein wenig zu erweitern, was es denn da für Situationen geben kann .

Grüße an alle

Naja mit mein ExPartner wurde es beim fisten dann doch leider etwas komisch. Sie fand es geil , in all Holes gefisted zu werden und fing mich dann immer an zu beißen .

Das ist mir ehrlich gesagt jetzt gerade leicht peinlich darüber zu reden .

Weil…

Dann machen wir lieber mit Einzelerfahrungen weiter.

Irgendwann kam ich auf die Idee was ungewöhnliches ausprobieren zu wollen,
Ich habe es mit Finger in Po ausprobiert, war eklig und schmerzhaft.

Dann habe ich es mit der Rückseite einer Zahnbürste ausprobiert, auch eklig und schmerzhaft.

FCK jetzt wird das auch peinlich …

Aber wie auch bei mein ExPartner Story ist das nur ein Schnipsel dessen was noch so war.

Ich versuche es mal.
Also kaufte ich mir ein Analplug. Ich fing klein an, und schlief auch darauf ein . Am Anfang hatte ich das , nee das ist iwie zu peinlich …

Das Level wo ich jetzt bin sind jedenfalls , ich kann das irgendwie nicht … darüber zu reden … krass , ich schäme mich voll .
****p35 Mann
7.096 Beiträge
Ich denke immer zuerst ganz kurz, wenn ich Analsex unter "situationsabhängig" eingeordnet finde:
Bestimmt meint es die jeweilige Situation, ob vor oder nach dem Toilettengang *tuete*
****hi Mann
5 Beiträge
Themenersteller 
Schönen guten Morgen ihr lieben,

vielen lieben Dank, dass ihr euch hier beteiligt.
Ich habe jetzt schon einige Eindrücke bekommen, freue mich aber sehr, wenn noch weitere dazu kommen.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.