Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
GB AND MORE
1584 Mitglieder
zur Gruppe
Blowjob
233 Mitglieder
zum Thema
Blowjob geben - Was gefällt euch daran?75
Blowjob - Warum gefällt es euch Ich habe mich mit einem Freund…
zum Thema
Deep and close - beim Blowjob ganz nah dran154
Bitte hier nur Nahaufnahmen vom Blowjob posten, so als könnte man die…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Gefällt es euch echt, Deep Throat oder Blowjobs zu geben?

**********pitze Frau
1.210 Beiträge
...es soll auch Männer geben, bei denen das, was sie sagen und später dann tun, nicht dasselbe ist *nixweiss*
*******ahne Mann
2.160 Beiträge
Wo steht bei mir irgendwas von Geschlecht. Nicht immer irgendwas zwischen die Zeilen hinzu dichten wies grad gefällt
***n2 Frau
792 Beiträge
Jemanden "nicht" festzuhalten vielleicht als Selbstverständlichkeit anzusehen und ansagen, bevor jemand auf diese Weise dominieren möchte, fände ich besser.
@******e73
Wenn ich ausnahmsweise doch zu einem BJ bereit war, wurde ich meist übergriffig an Kopf oder Haaren gepackt und mir das Teil reingerammt.

Das ist kein BJ, sondern ein sog. "Maulfick". Persönlich finde ich das auch extrem geil, aber ich hatte bisher noch keine übrgriffige Partner, es war alles einvernehmlich.
Außerdem wissen meine Partner, dass ich noch alle Zähne in dem Mund habe. *lol*
*****naM Frau
157 Beiträge
Zitat von *******toX:
@*********gel79

Unbedingt: Cunnilingus.

Aber selbst kein Interesse am blasen?

Das passt für mich nicht.

——-

Beides ist für mich selbstverständlich.

Deepthroat ist zudem lernbar.
Zur Not macht es der Partner vor.

Deeptroth ist lernbar, ahja
Kotzgrenze überwinden abtrainieren...
Dann trainiere mal schön mit großen Schwänzem oder Dildos, finden Frauen dann sicher auch geil Dir dabei zuzuschauen....

Warum sollte Frau sich das bitte antun?
***n2 Frau
792 Beiträge
Ich denke, gerade bei Deeptroth ist die Kluft zwischen den jeweiligen Ansichten so groß, dass es schwerfällt, für die andere Seite Verständnis aufzubringen. Ich frage mich ja selbst, was das wohl für Menschen sein mögen, die sich an den Gurgel-, Würgegräuschen und den Tränen anderer aufgeilen.

In meinem Falle wäre das Freude an meinem Elend. Aber das ist ja nicht so, denn die Frauen wollen das ja genau so. Das muss ich ja nicht nachvollziehen können, um das einfach mal zu akzeptieren.

Das Wunder an solchen Threads ist ja, dass sich hier so viele zu Wort melden, für die das ein tolles Gefühl ist. Das vermittelt natürlich ein gewisses Bild, dass diese Technik gang und gäbe zu sein scheint.
Es tatsächlich trainierbar. Von Frau am Schwanz. Dazu braucht es aber Geduld und Empathie des Schwanzträgers. 😁
Zumindest war es bei mir so.
Hinzukommt die passende Stellung dafür, wie mit Kopf über der Bettkante.
Warum es nicht versuchen wenn der Partner darauf steht? Er tut ja auch vieles für mich.
Meine Devise ist geben und nehmen was den anderen geil macht.

Ich spreche hier ausdrücklich nur von MIR. Und verallgemeinere nicht 😊
***n2 Frau
792 Beiträge
Warum nicht versuchen? Diese Frage sollte sich von selbst beantworten.
Bisher war ich immer diejenige, die Deep Throat vorgeschlagen hat. Es geht nämlich nicht in allen Stellungen, also kann es nicht zu Deep Throat kommen, wenn ich als Frau nicht die richtige Körperstellung einnehme.
Die Gurgel-, Würgegräusche und die Tränen machen mich geil, und es ist für mich gar nicht nötig, das Würgereflex abzutrainieren.
Es ist letztlich immer von der Schwanlänge und Dicke abhängig
Bei manchen kommt es gar nicht zum Würgen😁
**********pitze Frau
1.210 Beiträge
Wo steht bei mir irgendwas von Geschlecht. Nicht immer irgendwas zwischen die Zeilen hinzu dichten wies grad gefällt

@*******ahne

Dir ist schon klar, dass DTh nur Männer durchführen können und es gerade darum ging, dass MÄNNER die blasenden Köpfe festhalten und ihren Schwanz mit Gewalt reinwürgen... (egal, was vorher besprochen wurde, und ja, in diesem Kontext bezieht sich das nun einmal eindeutig und ausschließlich auf Männer).
@*****ona
Stimmt! Deep Throat geht nur bei ziemlich langen Penissen.
*******ahne Mann
2.160 Beiträge
Es ging auch nur darum dsss beide Beteiligten- mann und Frau- vorher darüber reden ob ein DT gewünscht wird oder nicht. Deshalb die Anmerkung "miteinander reden und nicht einfach machen ". Insofern ist das alles nicht zur Debatte und versteht sich von selber .
*******_NRW Mann
994 Beiträge
DT ist auch nicht gleich DT
selbst da gibt’s tatsächlich unterschiedliche….
wenn es dann nur in haedbanging ausartet macht der DT auch kein spaß mehr …. zumindest für mich
immer mit Lust und Leidenschaft ….
die besten und tollsten Künste beim blasen helfen nicht wenn nur ein technisches Programm abgespult wird ….
wenn es der Frau spaß macht und am besten auch selber Lust bereitet…. wunderbar
macht Frau es nur um zu zeigen das Sie es kann , oder es vllt erwartet wird …
neee dann besser lassen
@**********pitze
Dir ist schon klar, dass DTh nur Männer durchführen können und es gerade darum ging, dass MÄNNER die blasenden Köpfe festhalten und ihren Schwanz mit Gewalt reinwürgen... (egal, was vorher besprochen wurde, und ja, in diesem Kontext bezieht sich das nun einmal eindeutig und ausschließlich auf Männer).

Ist das ironisch gemeint?

Deep Throat ist eine Technik, die die Frau beherrschen muss, weil die Frau sie durchzuführt. Mit Gewalt hat das wirklich nichts zu tun. Mit Gewalt ist Deep Throat sogar unmöglich, weil der Kehldeckel dabei auomatisch "schließt" und der Schwanz nicht so tief aufgenommen werden kann.
*******line Frau
118 Beiträge
Zitat von ***up:
Ja, beides. Mein Mund ist für mich eine sehr starke erogene Zone, also bereitet mir beim Sex alles, was ich mit dem Mund mache, eine körperliche Befriedigung.

Diese Aussage finde ich ziemlich interessant, und ich frage mich, ob das wohl vielen anderen Menschen auch so geht? Zumindest könnte ich mir damit erklären, warum anscheinend so viele Leute auf Zungenküsse abfahren.

Oralverkehr beim Mann ist für mich eine reine Kopfsache. Heißt: Rein körperlich bringt mir das überhaupt nichts. Da findet keinerlei Stimulation in meinem Mund durch den Penis statt. Der Reiz liegt für mich darin, den Mann, mit dem was ich tue, zu erregen. Je größer das Gefühl bei mir, dass der Mann mich begehrt, desto mehr Spaß macht es mir auch.

Ich bin aber auch in meiner gesamten Sexualität sehr personenbezogen.

Zitat von *******toX:
Unbedingt: Cunnilingus.

Aber selbst kein Interesse am blasen?

Das passt für mich nicht.

Solche Aussagen verstehe ich nicht. Das eine hat mit dem anderen doch gar nichts zu tun. Außer, dass es halt eine Sexualpraktik ist, die man mit dem Mund am Geschlechtsteil des anderen ausübt.

Geleckt zu werden bringt mir überhaupt nichts. Blasen tue ich aber sehr gerne, wenn halt die Voraussetzungen stimmen. Im Umkehrschluss dürfte ich das dann aber nicht, weil ich ja auch nicht geleckt werden will? *gruebel*
*******line Frau
118 Beiträge
Zitat von *****lut:
Zitat von *******Baer:
Deep Throat ist eine Spielart, die man in sein Sexleben einbinden kann. Wenn es aber nicht geht, aus welchen Gründen auch immer, darf das kein Ausschlusskriterium sein.

Soll er sich dann lieber regelmäßig von ner anderen Frau einen blasen lassen oder wie soll das funktionieren?

Und für genau solche Fälle finde ich das Konzept einer offenen Beziehung so toll. Zwei Menschen haben sich gefunden und wollen ihr Leben gemeinsam beschreiten. Nun hat einer der beiden aber eine sexuelle Vorliebe, die für ihn oder sie essentiell ist. Der andere Part kann sich aber überhaupt gar nicht dafür erwärmen.

Anstatt nun die ganze Beziehung wegen einer Unstimmigkeit zu beenden, lebt man einen Teil seiner Sexualität eben mit jemand anderem aus. Ich weiß, das ist für viele nicht vorstellbar. Und das kann ich auch gut nachvollziehen.

Für mich ist es aber ganz logisch, dass nur selten eine Person allein alle Bedürfnisse einer anderen befriedigen kann. Man teilt ja auch nicht immer alle Hobbies und Interessen seines Partners. Und da ist es i. d. R. ja auch in Ordnung wenn er oder sie diese mit jemand anderem betreibt/teilt *zwinker*

Aber ich schweife ab. Hat nichts mehr mit dem eigentlichen Thema zu tun.
**********pitze Frau
1.210 Beiträge
Zitat von ***up:
Deep Throat ist eine Technik, die die Frau beherrschen muss, weil die Frau sie durchzuführt. Mit Gewalt hat das wirklich nichts zu tun. Mit Gewalt ist Deep Throat sogar unmöglich, weil der Kehldeckel dabei auomatisch "schließt" und der Schwanz nicht so tief aufgenommen werden kann.

Das mag technisch so ein, ich habe es nicht nachgeprüft (und werde es auch nicht einmal versuchsweise tun). Unbestritten ist doch aber, dass es durchaus vorkommt - und sicher nicht so selten, dass Männer versuchen, ihren Schwanz so weit wie es geht, hinein zu schieben. Wie das nun benannt wird und wo Blasen aufhört und DTh genau anfängt, ist (mir persönlich) in diesem Zusammenhang völlig egal, da es letztendlich aufs selbe hinausläuft: einen Schwanz da haben, wo man (Frau) ihn nicht haben will.
*******TcH2 Frau
2.782 Beiträge
Zitat von **********pitze:
Zitat von ***up:
Deep Throat ist eine Technik, die die Frau beherrschen muss, weil die Frau sie durchzuführt. Mit Gewalt hat das wirklich nichts zu tun. Mit Gewalt ist Deep Throat sogar unmöglich, weil der Kehldeckel dabei auomatisch "schließt" und der Schwanz nicht so tief aufgenommen werden kann.

Das mag technisch so ein, ich habe es nicht nachgeprüft (und werde es auch nicht einmal versuchsweise tun). Unbestritten ist doch aber, dass es durchaus vorkommt - und sicher nicht so selten, dass Männer versuchen, ihren Schwanz so weit wie es geht, hinein zu schieben. Wie das nun benannt wird und wo Blasen aufhört und DTh genau anfängt, ist (mir persönlich) in diesem Zusammenhang völlig egal, da es letztendlich aufs selbe hinausläuft: einen Schwanz da haben, wo man (Frau) ihn nicht haben will.


Da hilft nur VORHER drüber zu reden, was man mag und was nicht. Wenn man klar sagt, das man zwar gern bläst, aber keinen Deepthroat möchte, dann wird der Partner das akzeptieren.

Ich blase auch für mein Leben gern und ja, ich liebe Deepthroat. Aber ich hatte noch nie jemanden, der mir seinen Penis einfach so in den Hals geschoben hat. 🤷🏻‍♀️
@**********pitze
Unbestritten ist doch aber, dass es durchaus vorkommt - und sicher nicht so selten, dass Männer versuchen, ihren Schwanz so weit wie es geht, hinein zu schieben.

Die Aussage würde ich aus meiner persönlichen Erfahrung bestreiten. Es kann durchaus sein, dass einige Männer es bei dir oft gemacht haben - aber man kann das nicht verallgemeinern und sagen, dass alle Männer das tun würde, oder dass es ein "normales" Verhalten bei Männern sei. "Männer versuchen xyz" ist ein Vorurteil - und sexistisch.


Wie das nun benannt wird und wo Blasen aufhört und DTh genau anfängt, ist (mir persönlich) in diesem Zusammenhang völlig egal, da es letztendlich aufs selbe hinausläuft: einen Schwanz da haben, wo man (Frau) ihn nicht haben will.

Was du hier beschreibst ist übergriffiges Verhalten und ich würde es als sexuelle Gewalt einstufen. Das Thread-Thema ist aber "Gefällt es euch echt, Deep Throat oder Blowjobs zu geben?"
Man sollte schon den Unterschied zwischen Blowjob und Deepthroth kennen und das nicht mit völlig egal in ein Topf werfen.
******630 Mann
658 Beiträge
@ Mujerona ich glaube da musst Du noch für viele Aufklärungsarbeit leisten, damit die das auch verstehen *gg*
@**********pitze
Noch was zu deiner Aussage:
Wie das nun benannt wird und wo Blasen aufhört und DTh genau anfängt, ist (mir persönlich) in diesem Zusammenhang völlig egal, da es letztendlich aufs selbe hinausläuft: einen Schwanz da haben, wo man (Frau) ihn nicht haben will.

Ich habe nachgeschaut, das entspricht der Defintion von Vergewaltigung:
Vergewaltigung (in Deutschland bis 1973 Notzucht) ist als Form sexueller Gewalt eine schwerwiegende Sexualstraftat, die oft als das nicht einverständliche, sexuell bestimmte vaginale, orale oder anale Eindringen in den Körper einer anderen Person mit einem Körperteil oder einem Gegenstand definiert wird.

Und das ist hier nicht Thema. Hier geht es um die Lust der Frau am Blow Job oder Deep Throat.

Als Frau bin ich ziemlich genervt, wenn Frauen, die offensichtlich sexualisierte Gewalt durch Männer erlebt haben, immer wieder Threads über die weibliche Sexualität benutzen, um gegen "Männer" zu schreiben.
***n2 Frau
792 Beiträge
Ist zwar etwas vom Thema gekippt, aber für mich tut sich mit solchen Aussagen eine vollkommen falsche Welt auf.

Ich will doch wohl hoffen, dass der Mann vorher ansagt, wenn er einen DT vorhat oder den Kopf festhalten möchte. Man geht doch nicht davon aus, dass das für jede Frau okay ist.
******630 Mann
658 Beiträge
ich befürchte das es da in vielen Fällen im Vorfeld an der entsprechenden Kommunikation hapert
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.