Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Singles Bayern
204 Mitglieder
zur Gruppe
60 plus
1324 Mitglieder
zum Thema
10 Jahre Altersunterschied zuviel???449
Ich bin 19 Jahre und mein Freund ist 29. der Altersunterschied…
zum Thema
Ist Altersunterschied für euch ein Problem?410
Was denkt ihr über Sex mit Partnern, die nicht gerade in eurer…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Date mit jemanden, der 20 Jahre älter ist?

****ne Frau
1.316 Beiträge
@*********acht da kann ich nicht zustimmen. Ich sah meinen zweiten Mann das erste Mal und der Blitz schlug ein. Nicht nur bei mir. Er war dann mein Leben für über 31 Jahre. Alle hielten mich für verrückt, aber er war die Liebe meines Lebens. Witwer mit 7 Kindern 17 Jahre älter. Der Tod zog dann einen Schlußstrich unter unser gemeinsames Leben......
Ich kannte später durch einen Chat auch einen Mann bei dem das auch so war, er sah seine Frau das erste mal und wusste:die ist es - die oder keine und auch hier war es das Leben bis zum Tod.
*********acht Frau
7.337 Beiträge
Und ich kenne 1 Mio Leute, die sich unglücklich verlieben.
****s_H Mann
4.870 Beiträge
Zitat von *********acht:
Und ich kenne 1 Mio Leute, die sich unglücklich verlieben.
aha... das halt ich für ein Gerücht und ich halt mich lieber an den Spruch "Wo die Liebe hinfällt" ob das jetzt auf den ersten oder fünften Blick ist.. zum Glück sind das Emotionen und das ohne Ein-/Ausschalter... zumindest bei mir...
*********acht Frau
7.337 Beiträge
Also ich für meinen Teil bin froh, dass ich meinen Emotionen nicht komplett ausgeliefert bin. Ich habe Handlungsspielraum, immer.
********ca_D Frau
870 Beiträge
Zitat von *********acht:


Meiner Meinung nach trifft einem das Verlieben nicht komplett zufällig wie ein Blitz aus heiterem Himmel, sondern man begegnet jemandem, der in vielen Punkten die eigenen Trigger bedient. Diese hat man im Laufe des Lebens erworben, wo und wie auch immer.
Das ist der Flash am Anfang.

Was aus dem Flash entsteht, ist eine Entscheidung, die man bewusst oder unbewusst trifft. So gesehen schlägt nicht einfach der Blitz ein und man selbst ist passiv und kann gar nichts dafür.

Zitat von *********acht:
Also ich für meinen Teil bin froh, dass ich meinen Emotionen nicht komplett ausgeliefert bin. Ich habe Handlungsspielraum, immer.

Ich sehe es so: Entweder man lässt den Dingen ihren Lauf. Oder man unterbricht den Fluss der sich anbahnenden Beziehung. Für mich würde es sich so anfühlen, als würde man im zweiten Fall sehr bewusst und entgegen den eigenen Gefühlen auf die Stop-Taste drücken.
Das hat sicher Vorteile, sonst würde man sich ja nicht dafür entscheiden. Aber hat halt auch den Nachteil, dass man keine Beziehung zu einem möglicherweise tollen, in vielen anderen Dingen gut zu einem passenden Partner hat. Das ist einfach eine Frage der Prioritätensetzung. Einen Preis zahlt man, so oder so.
*********acht Frau
7.337 Beiträge
Gefühle sind elektrische Impulse im Gehirn und Ausschüttungen von Botenstoffen, keine unverrückbaren Wahrheiten. Und ja, man kann in diesen Prozess bewusst eingreifen. Bei Liebe, bei Wut, bei Frust, bei Traurigkeit. Nur völlig ungesteuerte Menschen (und Babys und Kleinkinder unter 1-2 Jahren können das noch nicht).

Wenn man den Fluss einer sich anbahnenden Beziehung bewusst unterbricht, trotz Verliebtseins, dann wird das gute Gründe haben, nehme ich an. Möglich ist es allemal, und von Liebeskummer erholt man sich auch wieder. Das ist also ein Vorteil, kein Nachteil.
Man kann dann jemanden kennenlernen, wo alles besser passt.

Wenn ich jetzt jemanden kennenlerne, der 20 Jahre älter (oder jünger) ist als ich, werde ich mich also nicht in Verliebtheit tragen lassen. Weil es so oder so nicht funktionieren wird - für mich. Und also date ich so jemanden nicht, jedenfalls nicht mit Beziehungsabsichten. Ich kann ja andere daten und mich in die verlieben, wenns sein muss.
********ca_D Frau
870 Beiträge
Zitat von *********acht:
Wenn man den Fluss einer sich anbahnenden Beziehung bewusst unterbricht, trotz Verliebtseins, dann wird das gute Gründe haben, nehme ich an. Möglich ist es allemal, und von Liebeskummer erholt man sich auch wieder. Das ist also ein Vorteil, kein Nachteil.
Man kann dann jemanden kennenlernen, wo alles besser passt.

Klar kann man die Beziehungsanbahnung unterbrechen.

Aber ehrlich gesagt: ich bin jetzt 54. Und mir sind in meinem ganzen Leben tatsächlich noch nicht so viele Menschen begegnet, wo ALLES besser passt (also keine potentiellen anderen KO-Kriterien vorhanden sind) UND wo beide sich mehr hätten vorstellen können UND zum richtigen Zeitpunkt, an dem man frei und bereit für eine neue Beziehung ist.
Irgendwas ist doch meistens. Aber wenn man weiß, dass einen die Probleme, die mit dem Altersunterschied einhergehen so dermaßen stören, dass die Beziehung sehr wahrscheinlich daran zerbrechen wird, dann würde ich mich auch nicht darauf einlassen.
****_E Mann
191 Beiträge
eine junge sexworkerin hat mir erzählt dass sie deswegen ältere männer bevorzugt weil sie schlechtes erlebniss hatte und mit der wiederholung dessen sich besser damit auseinandersetzen kann.

es war für mich kein problem dass auch zu tun, denn ihre lust und geilheit waren offensichtlich dann sehr groß.... natürlich gabe es dabei keine gewalt oder auswegslosigkeit für sie....

nein ich finde es kein problem zwischen erwachsenen, die wissen was sie wollen und wieso...
*****_by Frau
48 Beiträge
20 Jahre älter als ich, war mit 30 kein Problem.
Jetzt bin ich 46. Wenn er mit 66 noch recht fit ist, warum nicht. *g*
*****969 Mann
4.437 Beiträge
Zitat von *****_by:
20 Jahre älter als ich, war mit 30 kein Problem.
Jetzt bin ich 46. Wenn er mit 66 noch recht fit ist, warum nicht. *g*
so schauts aus
**P Mann
711 Beiträge
Zitat von *****_by:
20 Jahre älter als ich, war mit 30 kein Problem.
Jetzt bin ich 46. Wenn er mit 66 noch recht fit ist, warum nicht. *g*

Bin 66 und spritze mehrmals - ohne Potenzmittel, dank meiner Geilheit auf junge Frauen.
*******966 Mann
207 Beiträge
Wieso nicht? Alter ist relativ. Es gibt Menschen die sind mit 18 schon vom Kopf her wie ein alter Kreis und es gibt 80-jährige, die immer noch flippig und ausgelassen sind wie ein 30-jähriger. Zahlen sollten nicht überbewertet werden.
*********acht Frau
7.337 Beiträge
Auch ein flippiger 80Jähriger oder eine flippige 80Jährige sind immer noch 80. Nur mal so.

Außerdem haben die Damen und Herren Kreise *zwinker* andere Vorstellungen von "flippig" als die Generationen darunter. Von daher ist das Alter genau das, was es ist: gelebte Jahre. Die machen was mit einem, das sieht man übrigens auch im Spiegel.

Man sollte Zahlen also nicht unterbewerten. Das tut man auch beim Kontostand nicht, und man bezahlt auch für ein Brot keine 20€, weil das ist ja nur eine Zahl.
****one Mann
1.671 Beiträge
Zitat von *********acht:
Auch ein flippiger 80Jähriger oder eine flippige 80Jährige sind immer noch 80. Nur mal so.

Außerdem haben die Damen und Herren Kreise *zwinker* andere Vorstellungen von "flippig" als die Generationen darunter. Von daher ist das Alter genau das, was es ist: gelebte Jahre. Die machen was mit einem, das sieht man übrigens auch im Spiegel.

Man sollte Zahlen also nicht unterbewerten. Das tut man auch beim Kontostand nicht, und man bezahlt auch für ein Brot keine 20€, weil das ist ja nur eine Zahl.

Das ist auch mit 70 schon so , so richtig knackig sieht man halt nicht mehr aus
Da macht man sich natürlich auch so seine Gedanken , da geht es ja nicht nur über die noch vorhandene Potenz , die war mit 40 auch mal besser ...
Mit 30 zu 50 sind die Gedanken noch nicht so heftig , mit 70 sieht das schon etwas anders aus , da weiss man das es nicht ewig hält , sogar versucht zu verhindern als Vernunftmensch , 1,5 Jahre hat das auch rein platonisch funktioniert es lagen auch 250 km zwischen uns , dann kam sie mit Nachthemd ohne BH (den trug sie mormal immer vor mir) aus der Dusche , den Mann will ich sehen der dann Nein sagt ...
*******ich Mann
618 Beiträge
Zitat von *********acht:
Auch ein flippiger 80Jähriger oder eine flippige 80Jährige sind immer noch 80. Nur mal so.

Außerdem haben die Damen und Herren Kreise *zwinker* andere Vorstellungen von "flippig" als die Generationen darunter. Von daher ist das Alter genau das, was es ist: gelebte Jahre. Die machen was mit einem, das sieht man übrigens auch im Spiegel.

Man sollte Zahlen also nicht unterbewerten. Das tut man auch beim Kontostand nicht, und man bezahlt auch für ein Brot keine 20€, weil das ist ja nur eine Zahl.

Alter und Brot ist wie Äpfel mit Birnen zu vergleichen; obwohl man unabhänig vom Alter matschig in der Birne sein kann oder noch ganz knusprig, daher alles gut

entweder ich find jemand sexy und anziehenswert oder nicht; das Alter ist mir dann eher Wurst..... welche übrigens auch vorzüglich am Brot schmeckt
****ity Paar
16.588 Beiträge
Natürlich ist man so alt, wie man ist, aber da gibt’s gewaltige Unterschiede, vom Aussehen, verhalten und auch der eigenen Lebenseinstellung.
Deswegen ist es immer individuell, genauso, ob man zum Beispiel, auf besondere Attribute steht.
Was garnicht für mich (w) geht, wäre devotheit beim Mann, egal wie alt, jung oder aussehen würde.
*****ara Frau
7.365 Beiträge
Irgendwann mal ist man einfach alt. Würde ein 80jähriger Mensch einen 100jährigen daten? Ich kann es mir nicht vorstellen (ich kann mir aber auch nicht vorstellen einen 80jährigen zu daten).

Bei mir ist die Spanne nach oben über die Jahre immer geringer geworden, die nach unten immer weiter. Da stellt sich für mich die Frage: was finden denn Männer an mir attraktiv, die 20 Jahre jünger sind (von MILF Fantasien und BDSM Klischees abgesehen) *gruebel*
*******sima Frau
2.445 Beiträge
Zitat von *****ara:
Würde ein 80jähriger Mensch einen 100jährigen daten? Ich kann es mir nicht vorstellen

Ich kann mir das sehr gut vorstellen, zumal ich gleich mehrere Personen kenne, die um die hundert Jahre alt und noch tadellos fit im Kopf und geistig an der Welt und dem Zeitgeschehen interessiert sind. Und wenn beide dann möglicher Weise körperliche Gebrechen haben, ist das auch kein Problem, denn beide wissen darum, dass das völlig normal ist und man damit auch leben kann, und zwar durchaus gut, - solange man nicht nur den Tagen nachweint, in denen die körperliche Fitness und Gelenkigkeit eine ganz andre war, sondern sich gelassen Zeit nimmt für ein liebevolles erotisches Zusammensein, in dem behutsam und freudig entdeckt wird, was dennoch alles noch geht.

Aber um diese abgeklärte Perspektive zu entwickeln und dafür reif genug zu werden, muss man wohl selbst tatsächlich erst noch etwas älter sein und bestimmte Lebensphasen (Familiengründung, Karriereaufbau, Arbeitsleben) bereits durchlaufen und abgeschlossen haben.
*****ara Frau
7.365 Beiträge
@*******sima Ausgehend von der Fragestellung im EP ist meine Antwort darauf nein: nein, ich für mich kann mir ein Date mit einem 80jährigen nicht vorstellen. Das ist keine Abwertung älterer Menschen, sondern hat ganz persönliche Gründe.

Davon abgesehen soll es so sein: Jeder Mensch soll in jedem Erwachsenenalter die Möglichkeit haben, den Sex und die Erotik zu erleben, die ihm und allen daran Beteiligten gleichermaßen Freude, Spaß, Befriedigung bringt! Das geht nicht immer, aber jeder Mensch soll prinzipiell die Möglichkeit dazu haben.
*******ich Mann
618 Beiträge
Zitat von *****ara:


Bei mir ist die Spanne nach oben über die Jahre immer geringer geworden, die nach unten immer weiter. Da stellt sich für mich die Frage: was finden denn Männer an mir attraktiv, die 20 Jahre jünger sind (von MILF Fantasien und BDSM Klischees abgesehen) *gruebel*

die frage kann sich ein mann genauso stellen, gibt ja genug Mädls, die DaddylegmichübersKnie-Fantasien haben
ich frag mich übrigens schon mein ganzes leben, was andere leute an mir attraktiv finden, werds aber in diesem wohl nicht mehr rausfinden
****59 Paar
1.747 Beiträge
kein problem - habe schon menschen mit 80 erlebt die hatten mehr drauf als manch 30-jähriger
******Tag Mann
70 Beiträge
Meiner Meinung nach ist es zweitrangig ob sich jemand mit einer/m 20 Jahre älteren trifft. Das muss man auch mal anders herum sehen. Eine der beiden Personen trifft sich ja mit einem 20 Jahre jüngeren!

Wenn es passt, dann passt es!
*******ich Mann
618 Beiträge
es ist nur notwendig, die aktivitäten an das jeweilige alter und die körperlichen voraussetzungen anzupassen; auf dauer wird es für mich schwierig, mit jemand was zu unternehmen, der nicht mehr wahnsinnig gut beinander ist (sei es wegen dem alter oder dem gewicht), eine längere wanderung oder ein städtetrip gehen sich da nicht mehr so gut aus - da ist schade, weil ich sowas schon gerne mit meiner partnerin, f+ oder wie auch immer machen möchte

vom kopf her ist mir das alter und gewicht völlig egal, entweder ich mag jemand oder nicht, aber wenn es über die bettkante rausgehen soll, spielen schon noch ein paar andere faktoren eine rolle
Ich glaube wenn es passt dann passt es. Natürlich gibt's Statistiken, die besagen, dass ein großer Altersunterschied nicht unbedingt zu langfristigen Beziehungen führt. Andererseits gibt's genug Beispiele dafür, dass so etwas funktionieren kann. Ich glaube ihr müsst euch beide einig sein was ihr wollt.
****59 Paar
1.747 Beiträge
Können diese Altersbeschränkungen nicht wirklich nachvollziehen.

Wenn es WUMM macht spielt doch das Alter keine Rolle, beim swingen erst Recht nicht.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.