Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Erotik Supermarkt
983 Mitglieder
zur Gruppe
Dreamteam-Erotik-Events
2226 Mitglieder
zum Thema
Einen Blick erhaschen von Ladys, angestrapst in Nylons106
Was für ein Genuss für Voyeure, wenn Ladys - versehentlich oder…
zum Thema
Der Blick aus meinem Fenster93
Gelangweilt von den immer gleichen An- und Aussichten?
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

KI und Erotik. Was kommt da auf uns zu?

*********Noob Mann
1.545 Beiträge
@**C wo wendest du das genannte an?
********T174 Mann
36 Beiträge
Zitat von *******er66:
@********T174 Es bleibt dir ja unbenommen für dich selbst zu entscheiden, was du benötigst. Aber a) hat das Null mit dem Thema zu tun und b) verstehe ich nicht, weswegen die Situation anderer mittels Technologien wie zB KI, Quantentechnik, CRISPR/CAS etc. nicht verbessert werden sollte, weil eine Person, die das Glück hat, in einem privilegierten Land aufwachsen und leben zu können, es nicht benötigt. Nichts für ungut, aber wenn du dich darüber mokierst, dass dein Freund außer Atem vor dir steht, da er E-Bike fährt: einerseits kam er zu dir, sei doch froh. Andererseits haben E-Bikes zu einem Wiedererwachen des Fahrrad Fahrens geführt. So schlecht finde ich das nicht…auch wenn ich am Hügel schlucken muss, wenn die rüstigen Rentner mich da im lockeren Tritt überholen *ggg* da ich altersnäher zu diesen denn zu den 20gern bin, finde ich es gut, später eine Alternative zu haben. Weit weit weg vom Thema, daher
*zumthema*

1. Es bleibt mir nicht unbedingt unbenommen, wer weiß, kommt darauf an wie wichtig es wird,
welchen Anteil es mal an unserem Alltagsleben haben wird.
Und ich sage ja auch, wenn mir etwas z.B. musikalische Bausteine generiert ist das für mich ein sehr nützliches Gimmick mit dem ich echt viel Spaß haben kann.
Oder ein Lied in Einzelspuren aufteilen um irgendwas zu samplen.
Oder wenn Bosch oder dm ChatGPT einsetzt um Mitarbeitern irgendwas zu erklären, cool.
Aber wir können halt nicht alle Probleme so lösen glaube ich.


2. Ich finde schon dass Beispiele für vermeintlichen technischen Fortschritt wenn wir über KI diskutieren und ich dem skeptisch gegenüberstehe nicht komplett aus dem Kontext sind.
Mal ganz davon abgesehen dass ich nur darauf eingegangen bin was vorher geschrieben wurde.
Mein erstes Statement war ja auch einfach nur dass ich unmöglich sagen kann was da auf uns zukommt egal ob in zehn oder in hundert Jahren.
Und Egal ob jetzt durch KI oder morgen durch die nächste tolle Neuerung.
Weil wir Menschen das selten konnten.

Und ich mokiere mich nicht unbedingt,
aber wenn mein Kumpel komplett außer Atem vor mir steht und meint
"Ich muss mehr Treppen steigen" denke ich mir halt meinen Teil.

Er war halt mal viel fitter als ich, ist viel mehr Rad gefahren.
Hat sich aber dazu noch ein E-Bike geholt und ist dann halt immer weniger mit dem normalen gefahren.
Während ich immer mehr fahre und dazu auf meiner alten Arbeit viel gelaufen bin.
Und er kam mich auch nicht einfach so besuchen sondern er hat was abgeholt.
Sonst wäre er nicht bei mir gewesen. Und er wohnt keine 6 Kilometer weg.
Gegenüber von meinen Eltern die ich fast jedes Wochenende mit dem normalen Fahrrad besuche.
Also zu sagen "Immerhin war dein Kumpel zu Besuch" als wäre es ihm sonst unmöglich ist Quatsch.

Und wenn jemand schreibt dass Autos unsere Körper zu mehr Leistung befähigen würden oder wie auch immer die Formulierung war denke ich mir halt meinen Teil.

Nichts für ungut...
Aber was heißt ich benötige dies und jenes nicht weil ich in einem privilegierten Land wohne?
Wie meinst du das?
Die nicht so privilegierten setzen sich gemütlich ins Flugzeug und fliegen aus dem Krisengebiet?
Meinst du Flugzeuge, Mondfahrt, Quantentechnik, CRISPR/CAS hilft vor allem denen die ganz unten sind?
Auf deren Kosten ja aber nicht zu deren Gunsten.
Wie gesagt was denkst du wie und wo und von wem Coltan und Gold abgebaut wird oder seltene Erden?
Was denkst du wer unsere Technik für Autos Smartphones oder meine PC-Komponenten herstellt.


Ich weiß ich bin zynisch und ziemlich negativ. Ich finde in fast allem irgendwas schlechtes.
Und ich weiß meine Misanthropie hilft mir auch nicht weiter...

Aber jetzt mal ganz ehrlich, auch wenn es beeindruckend ist dass ein Mensch auf dem Mond war.
Wie cool ist die Mondfahrt denn noch wenn man bedenkt dass wir erstmal ein Paar Tiere hochgeschossen haben?
Guck dir mal Bilder von Laika an.
Das war 1957, macht mich aber jetzt gerade fertig.
Und dass die Ingenieure und Wissenschaftler von der NASA vorher hier gearbeitet haben?
Also bis Deutschland den Krieg verloren hat hat schon irgendwie einen Beigeschmack finde ich.
Und was war eigentlich das Ziel?
Der Mond? Die Menschheit weiterbringen oder doch eher der Schwanzvergleich?
******_wi Paar
8.229 Beiträge
Och vielleicht ist der nächste Schritt im 0900-FICKMICH Telefonsex, dass statt Mutti mit Lockenwickler am Bügelbrett lediglich ein Bot mt KI und Stimmengenerator mit dem notgeilen Typen für 1,99 pro Minute quatscht. Direkt gefolgt davon, dass dieser selbstverständlich mehr als ein Gespräch gleichzeitig führen kann und somit eine Maschine recht viele Nebenverdienste zunichte machen wird.
*******er66 Mann
327 Beiträge
@******_wi Da wird sicherlich nicht nur ein Chatbot zur Zeit für entwickelt; virtuelle Personendarstellungen mit integriertem Chatbot existieren schon in guter Qualität…da kann sich der oder die Anruferin den Kick auch per Sexcam holen. Mal schauen, wie lange OnlyFans Anbieter:innen unbehelligt bleiben. Wenn die Zahlen stimmen, die kolportiert werden, ein lukratives Geschäft. Da sollte ich doch mal mit jemandem reden…wer macht mit? *ggg*

@********T174 Alles in Ordnung. Ich habe deine Äußerungen tatsächlich als so negativ empfunden, dass ich diese nicht unkommentiert stehen lassen wollte. Und es ist natürlich, sich eine gesunde Skepsis zu bewahren: gegenüber Technologie wie auch Mensch. Es bleibt schließlich mir überlassen, wie ich derartiges bewerte. Bzgl KI gibt es vieles, was zu bedenken ist. Findet sich in einschlägigen Papern, Büchern,Stellungnahmen wieder. Offene Diskussion ist auch notwendig, um eine Akzeptanz schaffen zu können. Manches ist dabei, was Urängste betrifft, Kontrollverlust, Maschinenabhängigkeit u. a.

Persönlich glaube ich, dass die in der Entwicklung befindlichen Möglichkeiten auch denjenigen Menschen helfen, die außerhalb privilegierter Regionen wie Mitteleuropa leben. Satelliten machen es möglich, Internet, Kommunikation in die entferntesten Regionen zu bringen, Wetterprognosen,Klimaänderungen etc. immer besser voraussagen bzw. verstehen zu können.. gibt sehr vieles Positives, was benannt werden kann. Leider erleben wir eine Zeit, in der quasi masochistisch Negatives in den Vordergrund geschoben und Positives verdrängt wird. Sicherlich deswegen auch der berechtigte Einwand von @******rah zu deinem Beitrag. Um die Kurve zum eigentlichen Thema zu kriegen: das Zwischenmenschliche wird sich weiterentwickeln. Vor 100 Jahren wäre für viele eine persönliche Beziehung über 100e oder 1000e Kilometer kaum aufrecht erhaltbar gewesen, heute schon. Ich bin mir sicher, dass in 100 Jahren Erotik, Sexualität, Zwischenmenschliches sich in Richtungen weiterentwickelt haben, die aktuell noch nicht vorhersehbar sind. Ob dass dann eher Sheldons Vorstellungen oder doch Amis Hoffnungen entsprechen wird, wer weiß.
******rah Paar
3.147 Beiträge
Wir sehen der KI auch in Bezug auf unser allgemeines Menschsein positiv entgegen.

Kann sie doch auch helfen, allzu negative Ansichten zu vertreiben.
Die brauchen wir zwar, weil sich das Positive auch vom Negativen nährt und umgekehrt, aber es sollte am Ende eben doch eine ausgeglichene Konstante ergeben.

Immer nur Minus ist blöd.

Und da hilft eben die KI. Wenn’s die Eingabe will, dass keine negativen Zahlen vorkommen, dann nimmt die KI einfach einen kleinen Rechentrick vor und setzt alle vorkommenden Zahlen ins Quadrat. („Hoch Zwei“, für die mit Abi *hae* )

Dann gibt’s keine negativen Zahlen mehr. *stolzbin*

Heißt für die Praxis: Jede(r) der/die/das die Welt immer nur negativ sieht, muss das nur so lange und so oft damit übertreiben, bis sich‘s mit sich selber multipliziert.

Das sollte zu schaffen sein. Im Zweifel hilft da eben die KI und packt noch einen drauf.


Aber danach ist alles wieder schön.


*blumenwiese*

Tom & Zarah
******_wi Paar
8.229 Beiträge
Minus mal Minus gibt Plus. Und das trifft logischerweise auch auf Minus im Quadrat hin. Wer sich oder die Zukunft also so fühlt, einfach mal daran denken, dass das Ergebnis hoch positiv ist.
********T174 Mann
36 Beiträge
Ja in diesem Negativloop hänge ich leider öfters mal.
Passt ja auch irgendwie ein bisschen zum Thema. Mehr oder weniger.
Durch den Youtube Algorithmus der mir Videos vorschlägt sehe ich echt blöden Scheiß.
Aber durch genau diesen Algorithmus habe ich auch so viele tolle Bands und Musiker entdeckt.

Und ich komme auch immer wieder raus durch gute Einflüsse in meinem Umfeld,
oder Hilfsmittel wie Kreativität, Bewegung, Arbeit.

Und gute Bücher positiv wie negativ gibt es ja auch noch.
So richtiges Science Fiction Zeug ist zwar nicht meins aber Michael Crichton liebe ich und der hat ja auch viel mit einem etwas kritischen Blick auf Wissenschaft und Technik geschrieben.
Und diese Coltan-Thematik auf der ich so rumreite kenne ich zugegebenermaßen aus einem Buch von Jean Christophe Grange und der schreibt halt auch ziemlich düsteres Zeug.

Und so baut man sich halt irgendwann eine gewisse Voreingenommenheit auf.


Masochismus trifft es auch ziemlich gut gehört ja auch irgendwie dazu.
Wie Skepsis nur halt alles in Maßen.
Wahrscheinlich wird eine der größten Gefahren wie so oft einfach nur dass wir uns zu sehr abhängig machen.
Ist zwar weniger spektakulär als die gleichgeschaltete Menschheit in der grausamen KI-Diktatur aber am Ende gibt es eine Riesenkatastrophe weil irgendein Server kaputt ist und wir ohne KI im wahrsten Sinne des Wortes nichts mehr gebacken kriegen.

Um ein letztes mal etwas näher auf das ursprüngliche Thema KI und Erotik zurück zu kommen:
Der Aufmacher waren ja bisher Bilder und über Chatbots haben wir ja auch geschrieben.
Aber ich entdecke gerade so Audio Porno Zeugs für mich.
Geht so in die Richtung ASMR. Oft ziemlich hypnotisch.
Und wenn du da irgend so ein schlechtes Text to speech Tool, eine AI Stimme oder was auch immer hast das merkt man sofort und das ist, zumindest für mich, voll der Abtörn da mache ich direkt wieder aus und such mir was was wie ein echter Mensch klingt.
Und da wiederum kann ich dann fast ne Stunde zuhören wenn eine schöne Frauenstimme mich so einlullt...

Aber warte mal minus mal minus? *nachdenk*
Das klingt ja fast wie...
Mathematik???!
Dafür habe ich mich hier bestimmt nicht angemeldet.

Da fällt auch gerade ein dass ich noch irgendwas anderes ganz wichtiges zu tun habe.
*****no3 Paar
164 Beiträge
Es ist nicht mehr aufzuhalten
Mir ist klar, dass wir hier auf einer Erotik-Platform fur „Casual Sex“ sind und in diesem Thread die Frage „KI, was kommt hier auf uns zu?“ auch in diesem Kontext diskutieren. Ich beschäftige mich mit diesem Thema aber etwas weitreichende (auch beruflich) und bin mir sicher, dass wir die Auswirkungen dieser neuen Technologie nicht einmal ansatzweise erfassen kann. Täglich gibt es neue Entwicklungen in diesem Bereich und derzeit ist keine andere Technologie disruptiver als diese. Bisher galt die Domäne der Kreativität uns Menschen überlassen, das ist nun vorbei. Bedeutet, dass zahlreiche Jobs, in denen Wissen, Erfahrung und Kreativität erforderlich waren und so Expertise einen insbesondere auch wirtschaftlichen Vorteil gegenüber Nicht-Expertise hatte, nun in Gefahr sind. Wirklich: Kaum ein Bereich ist nicht davon betroffen!

Ich sage folgendes Voraus: Wir werden spätestens in 10 Jahren dauerhaft mit einem Knopf im Ohr herumlaufen verbunden mit unserm persönlichen Assistenten, der spricht wie ein Mensch und nicht nur alles versteht, sondern uns in- und auswendig kennt. Über ihn regeln wir fast alles (Tagesorganisation, Schriftverkehr, Bestellungen, Kontakt zu anderen Assistenten halten etc.). Dieser Assistent ist aber nur das Interface zu einem größeren KI-Netzwerk und hier fängt dann das eigentliche Problem an: Wer bestimmt, über was wie und mit welcher Tiefe gesprochen wird?

Natürlich wird es in diesem Kontext auch virtuelle „Partner/innen“ geben diese werden verbal sicher aller sexuellen Wünsche erfüllen. Natürlich werden die Assistenten auch ein visuelles Äußeres haben, mit dem man auch kommunizieren kann.

Im Kontext dessen, was hier diskutiert wird: Erotik und Porno wird bald auch ganz anders aussehen als wir es bisher gewohnt waren. Bis hin zu interaktiven Pronos, die nicht wir Computerspiele wirken werden sondern wie ein Webcam-Dialog, nicht mehr von der Realität unterscheidbar.

Ist das gut? Oder eher schlecht? War es gut, dass die Postkutscher ihren Job verloren haben, als es die ersten Eisenbahnen gab? Ich glaube das „Aufwiegen“ funktioniert hier nicht, der Fortschritt ist nicht aufzuhalten. Aber - wie immer - Bildung und Wissen über das, was uns technologisch umgibt, wie es prinzipiell funktioniert und eine Aufklärung darüber, welche Gefahren damit einher gehen und welche Manipulationen möglich sind etc. ist das beste Mittel richtig damit umzugehen.
*********Noob Mann
1.545 Beiträge
Was glaubt ihr was mehr Aufwand ist? Alle Menschen in ihrer eigenen VR Welt die von KI designt wurde. Oder alle auf einem Server wie in der Matrix. Die Serviceprogramme natürlich aus der Feder der KI.
*********acht Frau
7.338 Beiträge
Die Leute normal weiterleben lassen, ein paar Freaks in Kunstwelten abstellen, wo sie keinen Schaden anrichten, den Rest der KIs da einsetzen, wo sie nützlich ist als Datenknecht.
*******er70 Mann
296 Beiträge
Zitat von *****no3:
Ich sage folgendes Voraus: Wir werden spätestens in 10 Jahren dauerhaft mit einem Knopf im Ohr herumlaufen verbunden mit unserm persönlichen Assistenten, der spricht wie ein Mensch und nicht nur alles versteht, sondern uns in- und auswendig kennt. Über ihn regeln wir fast alles (Tagesorganisation, Schriftverkehr, Bestellungen, Kontakt zu anderen Assistenten halten etc.). Dieser Assistent ist aber nur das Interface zu einem größeren KI-Netzwerk und hier fängt dann das eigentliche Problem an: Wer bestimmt, über was wie und mit welcher Tiefe gesprochen wird?

Abgesehen von der verbesserten Spracherkennung, wo wäre der Unterschied zu heute? Wer möchte kann das heute schon nutzen, wer nicht der lässt es. Und selbst als technikaffiner Mensch kenne ich wenige die Assistenten mehr als zum Lichteinschalten nutzen.

Die Existenz eines Werkzeugs und dessen Nutzung sind ja zwei ganz verschiedene Punkte.
*********a_91 Frau
1.469 Beiträge
Zitat von *********acht:
Die Leute normal weiterleben lassen, ein paar Freaks in Kunstwelten abstellen, wo sie keinen Schaden anrichten, den Rest der KIs da einsetzen, wo sie nützlich ist als Datenknecht.

*top*
******rah Paar
3.147 Beiträge
DAS wird auf uns zukommen …..

*panik*

Tom & Zarah

.
„Die KI schwanzt sich an Zarah ran …“
*******iron Mann
8.909 Beiträge
JOY-Angels 
Ich habe hier einen interessanten Beitrag bei YouTube gesehen.
das geht bei 06:00 min. los.


*******iron Mann
8.909 Beiträge
JOY-Angels 

*******iron Mann
8.909 Beiträge
JOY-Angels 

*********Noob Mann
1.545 Beiträge
1. Ich hab immer geglaubt das menschliche Hände nicht nach baubar sind man lag ich falsch. Mal schauen wie kräftig die Dinger sind.

2. Der künstliche Uterus, also die Kapseln mit den Babys drin war das gruseligste.

3. Ich hab nicht alles gesehen. Gibt es Fortschritte zum intelligenten Kühlschrank? Einer der sich selbst verriegelt wenn der Nutzer zu fett ist.
*******iron Mann
8.909 Beiträge
JOY-Angels 
Zitat von *********Noob:
1. Ich hab immer geglaubt das menschliche Hände nicht nach baubar sind man lag ich falsch. Mal schauen wie kräftig die Dinger sind.

2. Der künstliche Uterus, also die Kapseln mit den Babys drin war das gruseligste.

3. Ich hab nicht alles gesehen. Gibt es Fortschritte zum intelligenten Kühlschrank? Einer der sich selbst verriegelt wenn der Nutzer zu fett ist.

Das mit den Babys hielt ich auch für grenzwertig.

Intelligenter Kühlschrank ?

*panik* Mach mir Keine Angst. Dann will ich lieber in meinem Hirn
ein paar Chips und Neuro-Implantate;
die mir die Lust auf süßes ausredet und die Bauchspeicheldrüse bescheißt. *matrix*
******_wi Paar
8.229 Beiträge
Einfach mal bei Youtube "sex robots" eingeben.

Das wird ein Multi-Milliarden-Dollar-Markt. Und er steht in den Startlöchern. 50.000 USD prognostizierter Preis, na und? Wenn die Stückzahlen steigen, während gleichzeitig die Technik besser wird, kommt das richtig ins Rollen. Das ist wie eine Rückwärtsauktion: Jeder Langzeit-Single kann sich überlegen, wann für ihn die Schwelle erreicht ist, dass er das haben will.

Der erste Videorekorder hat nach heutiger Kaufkraft 4.000 Euro gekostet und konnte maximal 1 Minuten am Stück aufnehmen. Die letzten ihrer Zunft kamen mit Dolby Stereo, bestem Bild und bis zu 10 Stunden auf einer Cassette für unter 100 Euro.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.