Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Lack und Leder
6314 Mitglieder
zur Gruppe
High Heels & Pumps
1075 Mitglieder
zum Thema
High Heels im Alltag👠👢👡33
Wie sieht es bei euch aus? tragt ihr eure high heels auch im alltag…
zum Thema
High Heels für eine Freundin anziehen?13
Hab und hoffe ihr könnt mir weiter helfen : Heute heute kam ein…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

High Heels anziehen als Mama?

*********acht Frau
7.354 Beiträge
Zitat von *******bre:
Zitat von ***up:
@*******bre
Und ja, auch Mütter in klassischen Mutti-Situationen wie Kita-Abholung dürfen sexy sein, wenn sie wollen.

Klar dürfen sie, aber mit den "bösen und abwertenden" Blicken müssen sie klar kommen, weil andere können das unpassend oder lächerlich finden. Es herrscht nämlich Meinungsfreiheit.
Stimmt.
Aber so eine Meinung sagt mehr über den aus, der sie hat.
Wenn man „Mutter“ und „sexy“ nicht überein bringen kann….

Ich glaube, jeder kann "Mutter" und "sexy" zusammenbringen... "Mutter" und "aufgetakelt" steht auf einem anderen Blatt. Nicht wegen der Mutter, sondern wegen der passenden oder unpassenden Situation, in der plakative Sexyness aufgefahren wird. Und solche Situationen gibt es überall.

Am Badesee fällt man im Abendkleid auf, keine Frage. Kann man machen.
In der Oper fällt man mit Shorts und FlipFlops auf, klar. In einen Club kommt man so gar nicht rein.
Ein Bauarbeiter trägt nicht Hemd und Krawatte - das hat Gründe.
Ein Papi turnt nicht im Radlerdress als Lehrer vor der Klasse herum, egal wie knackig er damit auf dem Rennrad aussieht.
Und Eltern gehen meist praktisch angezogen auf den Spielplatz.

Sagt doch keiner was gegen schöne Outfits, aber Sexualisierung ist im Alltag vielen unangenehm. Nicht, weil sie es nicht selbst könnten, sondern weils einfach nicht zur Situation passt. Ist doch nicht soo schwer zu verstehen?
******OXX Paar
161 Beiträge
Aber was haben nun hohe Schuhe mit Sexialisierung zu tun? Ich finde sie einfach nur schick, ziehe sie an, wenn möglich und ich nicht viel laufen muß. Zur Arbeit nicht - weil es leider nicht geht. Auf Fortbildungen eher schon....
**********Heels Frau
3.060 Beiträge
Das ursprüngliche Thema war ja Mama mit Kindern und highheels...keine Ahnung warum hohe Schuhe jetzt mit Sexualisierung verbunden wird.
Ich trage hohe Schuhe, weil ich sie schön finde, gerne darin laufe und nicht weil ich sexy auf Männer wirken will.
ICH schau in den Spiegel und MIR muss es gefallen, sei es der Haarschnitt, das make up, das Outfit oder auch die Schuhe .
Ich trage genauso gern meine Wanderschuhe, aber nur wenn der Berg vor mir liegt.
Und das ich nicht mit hohen Schuhen auf den Spielplatz, Strand oder in den Wald gehe, versteht sich von selbst.
Dafür aber beim Einkaufen, auf Arbeit und sonstiges. Und da ist es mir total egal ob meine Kinder mit dabei sind...und das egal als sie klein waren oder jetzt, wo sie gross sind. Und genauso egal, was andere Leute für Schuhe anhaben. Und wie hier schon jemand schrieb...lächerlich ist nur der, welcher sich das "Maul über andere Leute zerreißt "
Nennt man das dann Neid , Missgunst, klein kariert, spießig? Oder einfach nur dumm?
*****a_S Mann
7.289 Beiträge
JOY-Angels 
Ich möchte klar dafür plädieren, dass eine Mama immer High Heels tragen kann/darf, und nicht nur bei bestimmten Gelegenheiten, denn auch diese Einschränkungen verstecken oft eine Doppelmoral. Also klar, nicht wenige Mütter arbeiten halbtags und kleiden sich da schick und holen nach der Arbeit ihre Kinder vom Kindergarten ab, ohne sich zwischendurch zu Hause was bequemes anzuziehen. Somit kommen die dann halt in Kostümchen und Heels in den Kindergarten. Dafür schräg angeschaut zu werden ist meist der implizite moralische Vorwurf "Was du arbeitest und bist nicht rund um die Uhr für deine Kinder da?".
Und wenn jetzt die alleinerziehende Mutter von zu Hause aus mit ihren Kids zum Spielplatz geht und High Heels trägt, um diesem süßen alleinerziehenden Typen zu gefallen, weil sie über sein Joyprofil weiß, dass er auf Heels steht? Warum nicht? Eine Mutter darf arbeiten und auch flirten! Verrückte moderne Welt.

Und ich wehre mich hier auch klar gegen das Argument der "Sexualisierung im Alltag", denn das wird auch gern mal herausgeholt, wenn sich 2 Schwule küssen oder ein als Mann gelesener nichtbinärer Mensch Lippenstift oder High Heels trägt o.ä.. Das ist keine "Sexualisierung", sondern ganz normaler Alltagskram, also High Heels tragen, den Partner küssen und Lippenstift tragen. Aber einzelnen Gruppen vorzuwerfen, wenn die das machen, ist das Sexualisierung, und bei anderen Gruppen ist das "normal", das ist eine richtig ätzende Doppelmoral.
*********acht Frau
7.354 Beiträge
Zitat von ******OXX:
Aber was haben nun hohe Schuhe mit Sexialisierung zu tun?

Ja, was nur? Lass mal nachdenken... *nachdenk*
*********acht Frau
7.354 Beiträge
Zitat von **********Heels:
...lächerlich ist nur der, welcher sich das "Maul über andere Leute zerreißt "
Nennt man das dann Neid , Missgunst, klein kariert, spießig? Oder einfach nur dumm?

Ja, ich weiß nicht, wie du dein eigenes hier gezeigtes Maulzerreißen über Leute, die eine andere Auffassung haben, nennst. *lach*

Ach, schön... Was da für Aggressionen hochkommen, wenn der eigene Style nicht goutiert wird, obwohl man doch recht hat, ne?
*********acht Frau
7.354 Beiträge
Zitat von *****a_S:
Ich möchte klar dafür plädieren, dass eine Mama immer High Heels tragen kann/darf, und nicht nur bei bestimmten Gelegenheiten, denn auch diese Einschränkungen verstecken oft eine Doppelmoral. Also klar, nicht wenige Mütter arbeiten halbtags und kleiden sich da schick und holen nach der Arbeit ihre Kinder vom Kindergarten ab, ohne sich zwischendurch zu Hause was bequemes anzuziehen. Somit kommen die dann halt in Kostümchen und Heels in den Kindergarten. Dafür schräg angeschaut zu werden ist meist der implizite moralische Vorwurf "Was du arbeitest und bist nicht rund um die Uhr für deine Kinder da?".
Und wenn jetzt die alleinerziehende Mutter von zu Hause aus mit ihren Kids zum Spielplatz geht und High Heels trägt, um diesem süßen alleinerziehenden Typen zu gefallen, weil sie über sein Joyprofil weiß, dass er auf Heels steht? Warum nicht? Eine Mutter darf arbeiten und auch flirten! Verrückte moderne Welt.

Und ich wehre mich hier auch klar gegen das Argument der "Sexualisierung im Alltag", denn das wird auch gern mal herausgeholt, wenn sich 2 Schwule küssen oder ein als Mann gelesener nichtbinärer Mensch Lippenstift oder High Heels trägt o.ä.. Das ist keine "Sexualisierung", sondern ganz normaler Alltagskram, also High Heels tragen, den Partner küssen und Lippenstift tragen. Aber einzelnen Gruppen vorzuwerfen, wenn die das machen, ist das Sexualisierung, und bei anderen Gruppen ist das "normal", das ist eine richtig ätzende Doppelmoral.

Es gibt Kleidung und Aufmachungen, die auf Erotik abzielen. Oder lässt du deine 10jährige Tocher in Heels, Mini, tiefem Ausschnitt und mit Lippenstift draußen rumspielen und hältst das für eine ganz normale Alltagskleidung? Nein?
Siehste.

Natürlich sind bestimmte Aufmachungen sexualisiert, und sie werden keinesfalls (= in keinem Fall) "nur so für mich alleine und was die anderen denken, ist mir vollkommen egal" getragen.
Kann man ja machen, aber zu behaupten, das wäre ganz normale Kleidung für Spielplatz & Co., das kann man Leuten zu erzählen versuchen, die unter nem Stein wohnen.

Eigentlich ist mir das Thema ja wumpe, aber so eine Scheinheiligkeit geht mir gegen den Strich...

Und bevor so was kommt: Ich sehe gut aus und aufgebrezelt noch besser, und ich habe ganz böse hohe Schuhchen im Schrank und trage die auch - zu passenden Gelegenheiten. Also nix mit Neid der Besitzlosen und so. *baeh*
@*******bre
Aber so eine Meinung sagt mehr über den aus, der sie hat.
Wenn man „Mutter“ und „sexy“ nicht überein bringen kann….

Da hast du was missverstanden.
Es geht darum, dass manche "Kindergarten" und "Spielplatz" nicht mit "sexy" übereinbringen.
Egal ob eine Frau Mutter ist oder nicht, es geht darum, dass High-Heels in gewissen Alltagsssituationen für unpassend gehalten werden.
Davon abgesehen, ist "sexy" ist nicht immer und überall gut.
Warum eine Frau ausgerechnet in solchen Situationen "sexy" wirken will, ist eine andere Frage.
*****a_S Mann
7.289 Beiträge
JOY-Angels 
@*********acht Hier geht es nicht darum, ob Kinder öffentich High Heels tragen dürfen,
sondern darum, ob Mütter (mit Kindern dabei) dies dürfen.
Deine Argumentations-Versuch, die Kinder reinzubringen, zeigt aber,
"wes Geistes Kind" hinter der Argumentations steckt:

Die Angst/Forderung die dahinter steckt ist, dass man Sexualität von Kindern fernhalten sollte.
Was ja total nachvollziebar ist, die Frage aber ist, ob das reine High Heels tragen als Erwachsene
schon eine Form von Sexualität ist (die man von Kindern fernhalten sollte).
Sollte man dann auch nicht mehr seinen Partner küssen, wenn Kinder das sehen?

Ich glaube, dass diese unbewusste Sorge hinter der Forderung steht,
dass Mütter keine High Heels tragen sollen. Und dann wird das Ausweichsargument gebracht,
dass Mütter ja rennen können sollen. Also ja, natürlich, es ist total klar, dass man
für Sport, Wanderung etc. besser dafür geeignete Schuhe trägt.
Und auch generell sollte man lieber flache Schuhe als High Heels tragen,
auch beim Tanzen auf einer Party. Man sollte dann auch lieber keinen Alkohol trinken.

Es geht hier aber nicht darum, was gesünder ist. Sondern hier geht es darum,
ob eine bestimmte Gruppe von Erwachsenen aus moralischen Gründen
ein Kleidungsstück nicht tragen sollte, obwohl es sonst völlig OK wäre.
Und dagegen wende ich mich.
@*****a_S
Sondern hier geht es darum,
ob eine bestimmte Gruppe von Erwachsenen aus moralischen Gründen
ein Kleidungsstück nicht tragen sollte, obwohl es sonst völlig OK wäre.

Nein, es geht nur um die Situation, den Kontext.

Wie der TE schreibt:
Meine Frau bekommt ständig böse und abfällige Blicke wenn sie im Alltag mit Kids ihre high heels trägt.

Das Problem hat sie offensichtlich nur dann - und nicht, wenn sie die High-Heels in den dazu passenden Situationen an hat.
Die bösen Blicken kommen von den anderen Müttern bzw. von den Erziehern, die womglich selbst auch High-Heels tragen, aber nicht in ihrem Alltag mit Kindern.
*******bre Frau
935 Beiträge
Zitat von ***up:
@*****a_S
Sondern hier geht es darum,
ob eine bestimmte Gruppe von Erwachsenen aus moralischen Gründen
ein Kleidungsstück nicht tragen sollte, obwohl es sonst völlig OK wäre.

Nein, es geht nur um die Situation, den Kontext.

Wie der TE schreibt:
Meine Frau bekommt ständig böse und abfällige Blicke wenn sie im Alltag mit Kids ihre high heels trägt.

Das Problem hat sie offensichtlich nur dann - und nicht, wenn sie die High-Heels in den dazu passenden Situationen an hat.
Die bösen Blicken kommen von den anderen Müttern bzw. von den Erziehern, die womglich selbst auch High-Heels tragen, aber nicht in ihrem Alltag mit Kindern.

Tja, und ich als potentiell andere Mutter würde höchsten schauen, wenn ich denke „Schönes Outfit“, oder auch „toll wie die Schuhe farblich passen“ oder sowas.

Kann es sein, dass das Problem ist das „High Heels“ für einige so etwas ganz Besonderes, sexuell aufgeladenes sind und für andere einfach nur ein Kleidungsstück, dass man munter kombiniert und Fashion denen schlicht Spaß macht?
@*******bre
Kann es sein, dass das Problem ist das „High Heels“ für einige so etwas ganz Besonderes, sexuell aufgeladenes sind und für andere einfach nur ein Kleidungsstück, dass man munter kombiniert und Fashion denen schlicht Spaß macht?

Kann durchaus sein.
Und wie gesagt, man kann sich so anziehen, wie man will, nur mit den "bösen und abfälligen" Blicken muss man klar kommen.
Und es geht nicht nur um High-Heels, sondern um Kleidung, die für die Situation nicht als angemessen betrachtet wird.
Hier in Berlin habe ich in Sommer schon Frauen gesehen, die im Supermarkt nur ein Bikini an hatten, und Männer mit nur Badehose an, oder Eltern auf der Straße mit nackten, barfußen Kinder.
Das man das darf bedeutet nicht, dass andere das für passend halten müssen.
*********acht Frau
7.354 Beiträge
Zitat von *****a_S:
@*********acht Hier geht es nicht darum, ob Kinder öffentich High Heels tragen dürfen,
sondern darum, ob Mütter (mit Kindern dabei) dies dürfen.
Deine Argumentations-Versuch, die Kinder reinzubringen, zeigt aber,
"wes Geistes Kind" hinter der Argumentations steckt:

Die Angst/Forderung die dahinter steckt ist, dass man Sexualität von Kindern fernhalten sollte.
Was ja total nachvollziebar ist, die Frage aber ist, ob das reine High Heels tragen als Erwachsene
schon eine Form von Sexualität ist (die man von Kindern fernhalten sollte).
Sollte man dann auch nicht mehr seinen Partner küssen, wenn Kinder das sehen?

Ich glaube, dass diese unbewusste Sorge hinter der Forderung steht,
dass Mütter keine High Heels tragen sollen. Und dann wird das Ausweichsargument gebracht,
dass Mütter ja rennen können sollen. Also ja, natürlich, es ist total klar, dass man
für Sport, Wanderung etc. besser dafür geeignete Schuhe trägt.
Und auch generell sollte man lieber flache Schuhe als High Heels tragen,
auch beim Tanzen auf einer Party. Man sollte dann auch lieber keinen Alkohol trinken.

Es geht hier aber nicht darum, was gesünder ist. Sondern hier geht es darum,
ob eine bestimmte Gruppe von Erwachsenen aus moralischen Gründen
ein Kleidungsstück nicht tragen sollte, obwohl es sonst völlig OK wäre.
Und dagegen wende ich mich.

Deien Replik geht zu 99,5% an dem vorbei, was ich zum Ausdruck gebracht habe, denn du hast den direkten Bezug zu deinem Post so gar nicht auf dem Schirm. Nimm mal diesen Filter aus dem Kopf und lies nochmal. Du bist doch sonst dem sachlichen Disput zugänglich.
*********0966 Mann
3.337 Beiträge
Ich renne ja auch nicht den ganzen Tag in High Heels rum, wo kämen wir denn da hin ..... skandalös....... *panik*
*******bre Frau
935 Beiträge
Zitat von ***up:
@*******bre
Kann es sein, dass das Problem ist das „High Heels“ für einige so etwas ganz Besonderes, sexuell aufgeladenes sind und für andere einfach nur ein Kleidungsstück, dass man munter kombiniert und Fashion denen schlicht Spaß macht?

Kann durchaus sein.
Und wie gesagt, man kann sich so anziehen, wie man will, nur mit den "bösen und abfälligen" Blicken muss man klar kommen.
Und es geht nicht nur um High-Heels, sondern um Kleidung, die für die Situation nicht als angemessen betrachtet wird.
Hier in Berlin habe ich in Sommer schon Frauen gesehen, die im Supermarkt nur ein Bikini an hatten, und Männer mit nur Badehose an, oder Eltern auf der Straße mit nackten, barfußen Kinder.
Das man das darf bedeutet nicht, dass andere das für passend halten müssen.
Herzliches Beileid für die Berliner Freakshow, aber das ist jetzt auch nicht repräsentativ, oder?
Denk halt einfach mal optisch an Frauen wie Cate Blanchett, die Princess of Wales, die bereits erwähnte Victoria Beckham, Anna Wintour oder Michelle Hunziger.
Die kann man sich alle prima in High Heels, elegantem Look und Kleinkind an der Hand vorstellen (oder im Netz so finden) und es sieht kein Stück unpassend ider lächerlich aus.
*****a_S Mann
7.289 Beiträge
JOY-Angels 
OK, dann versuche ich mich mal mit einem möglichst sachlichen/sachdienlichen Vergleich:
Leggings/Sportleggings. Ich behaupte, die finden ähnlich viele Männer so sexy wie High Heels, vielleicht sogar noch mehr. Hier würde aber keine Diskussion entstehen, darüber, ob Mütter mit ihren Kindern im Alltag Leggings tragen dürfen, und es würde auch kaum eine schräg angeschaut.

Warum nicht? Alles mögliche ist gleich: Es geht um Muttis mit kleinen Kindern im Alltag. Es geht um Kleidungsstücke die als erotisch gelten. Was ist der Unterschied? Der Unterschied ist, dass High Heels unpraktisch zum rennen und toben sind. Das gilt aber nicht nur für Mütter, sondern für alle Menschen auch bei Wanderungen, Sport etc.

Es reduziert sich für mich also darauf, dass man High Heels nicht tragen sollte, wenn klar ist, dass man lange Strecken, unwegsames Gelände oder Sport vor sich hat. Völlig klar, wenn generell Menschen dann schräg angeschaut werden. Aber die Diskussion hier ging um Mütter und sexualisierte Kleidung, und nur dagegen habe ich mich gewendet.
******lin Mann
524 Beiträge
Zitat von ***up:
Kann durchaus sein.
Und wie gesagt, man kann sich so anziehen, wie man will, nur mit den "bösen und abfälligen" Blicken muss man klar kommen.

.....und das nur, weil eine Frau HighHeels an hat, während sie ihre Kinder abholt ? *umfall*

Ok, dann sollte vielleicht nur der Vater die Kinder abholen *ironie*
**********Heels Frau
3.060 Beiträge
Darf der Vater dann wenigstens highheels tragen?

*nachdenk*
*********kend Paar
13.193 Beiträge
Der Vater darf ganz sicher welche tragen weil er nicht zur homogenen Masse der Mutties gehört und sozusagen als Paradiesvogel Welpenschutz genießt. Anders als die High Heels tragenden Mutties die gelten dann eher als Störfaktor.

g/w
******lin Mann
524 Beiträge
Zitat von **********Heels:
Darf der Vater dann wenigstens highheels tragen?

*nachdenk*

Mir persönlich egal, wenn er sich darin wohl fühlt.
Ich wohne in Berlin, da habe ich schon ganz andere Sachen gesehen *huch*
*********acht Frau
7.354 Beiträge
Zitat von *******bre:

Denk halt einfach mal optisch an Frauen wie Cate Blanchett, die Princess of Wales, die bereits erwähnte Victoria Beckham, Anna Wintour oder Michelle Hunziger.
Die kann man sich alle prima in High Heels, elegantem Look und Kleinkind an der Hand vorstellen (oder im Netz so finden) und es sieht kein Stück unpassend ider lächerlich aus.

Also ich finde es bemitleidenswert, wie diese Frauen versuchen (müssen?), sich ständig dem top sexy hexy-Auftakel-Look für die Presseöffentlichkeit anzupassen. Die wären nicht weniger hübsch, wenn sie in einer Caprihose und FlipFlops gehen würden.
@*******bre
Herzliches Beileid für die Berliner Freakshow, aber das ist jetzt auch nicht repräsentativ, oder?

Warum sollte das "repräsentativ" sein? Sowas sehe ich aber in meinem Alltag, und es sind konkrete Beispiele von etwas, was man darf, aber man nicht gut finden muss.

Denk halt einfach mal optisch an Frauen wie Cate Blanchett, die Princess of Wales, die bereits erwähnte Victoria Beckham, Anna Wintour oder Michelle Hunziger.

Sehr repräsentativ. *ironie*
Kleine Anmerkung: Solche Promi-Frauen sieht man eher auf dem roten Teppich als auf der Straße, und sehr vermutlich gehen sie nicht persönlich ihre Kinder vom Kindergarten abholen.
Übrigens: Wer Viktoria Beckham als Vorbild vom Eleganz nimmt, kriegt von mir auch bösen Blicken. Davon abgesehen werden ihre kaputte Füße oft als Warnung gegen die ständige Benutzung von High-Heels zitiert, siehe z.B. https://www.jolie.de/leben/hallux-valgus-ursachen-behandlung-und-betroffene-s.
Du hast aber das Recht, sowas schön und elegant zu finden. Ich finde, es sieht ganz fürchtbar aus.
@******lin
...und das nur, weil eine Frau HighHeels an hat, während sie ihre Kinder abholt ? *umfall*

Das liegt wortwörtlich im Auge des Betrachters. Wer böse blicken will, darf das auf jeden Fall. Die High-Heels tragende Frau kann entscheiden, welche Schuhe sie anzieht, aber kann nicht entscheiden, wie andere Menschen sie anschauen. Das ist eine Tatsache.
Also mir ist es egal was andere Frauen anhaben.

Mich interessiert nur mein Kind.

Muss ja jeder selber wissen was er anhat.

Meistens wirken die Frauen,die High Heels tragen älter.
******lin Mann
524 Beiträge
Zitat von ***up:
@******lin
...und das nur, weil eine Frau HighHeels an hat, während sie ihre Kinder abholt ? *umfall*

Das liegt wortwörtlich im Auge des Betrachters. Wer böse blicken will, darf das auf jeden Fall. Die High-Heels tragende Frau kann entscheiden, welche Schuhe sie anzieht, aber kann nicht entscheiden, wie andere Menschen sie anschauen. Das ist eine Tatsache.

Wer "böse" blicken will, darf das auf jeden Fall, wenn eine Frau sich entschieden hat - aus welchen Gründen auch immer - sich schick zu kleiden und Heels zu tragen ?

Warum muss sie überhaupt "böse" blicken, anstatt einfach Mal tolerant - ohne bösen Blick, trotzdem mit anderer, stillschweigender Meinung - zu akzeptieren ? *nixweiss*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.