Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Wechseljahre!
155 Mitglieder
zur Gruppe
Freunde des Pornokinos
3851 Mitglieder
zum Thema
Emotionale Veränderungen in den Wechseljahren29
Zuerst wünsche ich Allen ein gutes glückliches neues Jahr Habt ihr…
zum Thema
Austausch zu den Wechseljahren der Frau749
Juchu die Wechseljahre sind da Hallo Mädels! Es geht weiter...
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Erfahrungsaustausch über Veränderungen in den Wechseljahren

***up Frau
16.025 Beiträge
Das Schlimmste ist für mich, dass sich durch die Wechseljahre was Grundlegende geändert hat, z.B. mein Schlafmuster (ich war schon immer eher Abend aktiv, jetzt muss ich früh ins Bett und bin auch früh wieder wach) und viele Sachen, die mir viel Freude gemacht hatten, mich jetzt komplett gleichgültig sind. Ich überlege sogar, meine Sammlung an Feitsch-Klamotten zu verkaufen! *panik* Am Wochenende wegzugehen und die Nacht durchzufeiern kommt für mich nicht mehr in Frage, weil mir den Antrieb und die Energie komplett fehlt.
Mein Gefühl ist, ich bin eine andere Person geworden, und ich trauere um die Frau, die ich mal war.
********over Mann
250 Beiträge
Liebe lalup
Diese Wechseljahren fühlen sich an, dass man andauernd voll Betrunken (+1,5%o) ist und seinen Körper und Geist nicht mehr unter kontrolle hat. Behalte deine Fetisch-Klamotten, vielleicht eines Tages hast Du Energie dafür und es wird dich sehr berreichern, weil ein altes und gutes Gefühl wieder da ist. Durchzufeiern und and sehr späte Ausgänge ist bei mir auch seit langem Passé, aber wenn ich es doch wieder Mal mache - Endropine Pur! Auch ich traure um den Mann den ich mal war, aber ich gebe die Zuversicht nicht auf und kämpfe mit eisernem Wille dagegen. Was ich vor 22 Jahren schaffte, als Kettenraucher (50 Zigaretten pro Tag) auf einen Tag auf den Andern aufzuhören, nur durch mein Wille, werde ich diese Wechseljahren damit auch besiegen. Der erste Schritt, die ärztlichen Kontrollen, habe ich gemacht und werde weitere Schritte machen. Was ich aber verweigere ist jegliche Antidepressiva oder anderweitge Psychopharma, da ich durch meinen Beruf merfach erlebte habe was diese Dinger anrichten.
*********0966 Mann
2.697 Beiträge
Dieser Thread ist mir unheimlich.
Ich glaube Männer haben öfters Wechseljahre.
Wenn du dein Leben hinterfragst.
Wo stehe ich ?
Wio will ich hin ?
Bin ich auf dem richtigen Weg ?
Schlaflose Nächte, innere Unruhe, irgend etwas treibt dich und du weißt nicht was es ist und warum.
Eigentlich stimmt alles, die Beziehung, Gesundheit, der Job ..... aber wars das schon?
********over Mann
250 Beiträge
Lieber Daywalker
Vorab möchte ich mich bei deinem Teilnahmeversuch bedanken. Es freute mich, dass du versucht hast uns oder mich zu verstehen. Aber leider bist du auf dem Holzweg und es hat nichts mit Status-, Position- und Existenzfrage zu tun. Wie ich bereits geschrieben habe, die hormonellen Veränderungen die die Wechseljahren uns plagen ist, als wärst Du Stock voll betrunken und du hast keine Kontrolle über deinen Körper, Körperfunktionen und Gemütszustand. Eben, wie ein betrunkener würdest du wandeln. Ich weiss es hört sich Krass an, aber ich finde diesen Vergleich am treffensten.
*********0966 Mann
2.697 Beiträge
@********over
Was sagt Dein Arzt dazu?
********over Mann
250 Beiträge
Morgen habe ich wieder Labor and am Dienstag die Arztbesprechung. Mal sehen was wird......
***up Frau
16.025 Beiträge
@********over
als wärst Du Stock voll betrunken und du hast keine Kontrolle über deinen Körper, Körperfunktionen und Gemütszustand.

Das klingt wirklich schlimm, viel schlimmer als die "normalen" Wechseljahrebeschwerden, über die Frauen klagen.
********over Mann
250 Beiträge
Liebe Lalup
Ich weiss es nicht ob schlimmer als bei den Frauen ist. Ich glaube eher, dass es mich als Mann trifft, ist es bereits eine Frage der Werten und Ego. Meine Tendenz, als Ersthelfer, tippe ich auf eine kontrollierte und auf mich abgestimmte Hormonbehandlung als zwischenlösung bis sich mein Hormonspiegel wieder im Gleichgewicht ist.
*********0966 Mann
2.697 Beiträge
Ich habe eine Unterfunktion der Schilddrüse, diese werde ich wohl für den Rest meines Lebens medikamentös behandeln müssen.

Als dies noch nicht diagnostiziert war leitete ich auch unter Antriebslosigkeit, Erschöpfungszuständen, Gemütsschwankungen und Emotionschaos.
Ich stand wohl kurz vor einem Burnout oder einer Depression.
Es waren üble Gedanken die mir durch den Kopf gingen.
Ca. 14 Tage nach Diagnose und Behandlung war ich wieder ganz der Alte.

Wäre eine mögliche Ursache, die Laborergebnisse werden es an den Tag bringen.
******ech Frau
541 Beiträge
Ich wunder mich gerade nur noch.

Liebe Herren... das wäre doch glatt einen eigen Thread wert oder? Hier gehts um Wechseljahrbeschwerden der Frauen *g*

Zum Thema. Ich bin schon durch. Wie vorher wirds nie mehr bei mir *zwinker*
********over Mann
250 Beiträge
Liebe FrauFrech,
Diesen Gedanken hatte ich auch bereits, aber abe es gemäss nachfolgenden überlegungen sein lassen:
1. Wieviel Männer lesen diesen Tread? Wieviel von denen haben Wechseljahreprobleme? Von Diesen, wieviel haben heftige Probleme? Wieviel von diesen Männern stehen sich ein, dass sie es haben und bereit sind darüber zu sprechen? Und zum Schluss wer kann sich wirklich öffnen? Die Zahl wird immer wie kleiner....
2. Da anhand meines Beispiels, Wechseljahrenbeschwerden jeden Gender betrifft, ist dieser Tread der Richtige Ort, denn dieses (Tabu-)Thema muss von allen Parteien besprochen werden.

An diesem Punkt möchte ich der TE aufs herzlichste danken. Irgendwie fühle ich mich wie ein Paradiesvogel der sich in die nördlichhen Wälder verflogen hat und hoffe, dass mehr Männer, auch Frauen diesen Tread lesen. Also an alle, macht Werbung für diesen Tread, denn wir sprechen hier über ein Thema, das viele betrifft, aber aus irgendwelchen Gründen Todgeschwiegen oder belächelt wird.
*********1960 Mann
139 Beiträge
Zitat von *****ite:
Ich freu mich an den Sachen, die noch klappen *g*
... und an den Sachen, die einem einfach so entgegen kommen *g*

Und das sind verdammt viele!
Wenn man erst mal aufgehört hat,
sein Augenmerk auf die Erfüllung der eigenen Bedürfnisse zu richten,
und darauf schaut,
was einem im Leben alles engegenkommt,
bekommt man einen anderen Blick,
erkennt und entdeckt vieles,
was man früher gar nicht wahrgenommen hat -
das kann ein tiefer Augenblick sein,
dem man früher nicht erkannte oder stand halten konnte.

Überhaupt:
Im Alter einem gleichaltrigen sexuell noch aktivem Menschen gegenüberstehen ...
da erahnen 2 Menschen,
dass sie sich ihre erotische Kultur bislang bewahren konnten
und dahinter steckt eine ziemlich große Potenz!
Sex im Alter,
das können nur potente Menschen...
na ja - und die wissen auch,
was passiert,
wenn 2 potente Menschen aufeinandertreffen...
und da fließen viiiiiiieeel Energien *haumichwech*
********over Mann
250 Beiträge
@*********1960
Hä!, Habe ich was vepasst? Wie kann ich deinen Komentar verstehen?
Wenn es eine Verhönung von uns ist und das ist es höchstwahrscheinlich, dann ist das unterste Schublade und hat in diesem Thread nichts zu suchen.
*********1960 Mann
139 Beiträge
Zitat von ********over:
Wenn es eine Verhönung von uns ist und das ist es höchstwahrscheinlich, dann ist das unterste Schublade und hat in diesem Thread nichts zu suchen.

nicht schlecht denken ...
nein, das war kein Verhöhnung.
********over Mann
250 Beiträge
Was war das?
****_48 Frau
671 Beiträge
Auch für mich gerade das beherrschende Thema.
Ständig erschöpft. Jeder Schritt ist zu viel. Dünnhäutig. Die Leistungsfähigkeit geht gegen Null. Im Job zu den Low performern zu gehören fühlt sich extrem scheiße an.
Da ich leider immer wieder mal mit Depressionen zu kämpfen habe, war es schwer zu unterscheiden. Ein Blutbild brachte es an den Tag. Ich nehme jetzt entsprechende Medikamente und hoffe, dass sie bald helfen.
Und: auch wenn ich mit der Fortpflanzung schon lange abgeschlossen hatte.....es amtlich zu hören, dass das durch ist, macht was mit mir. Ich hätte erwartet, erleichtert zu sein. Dem ist nicht so....
Leider treffen meine Wechseljahresbeschwerden zeitgleich auf die Pupertät meiner Kinder....
Vielleicht schenken wir meinem Mann einen längeren Auslandsaufenthalt...
Das ist ja nicht auszuhalten!

Ich grätsche gerade absichtlich in den aufkommenden Disput hinein...
Zurück zum Thema.
********over Mann
250 Beiträge
Heute war ich beim Arzt und sie teilte mir mit, dass eine Hormontherapie, nach Rücksprache mit einem Hormonspezialisten, als erstes mir am effektivsten helfen würde .
Ab morgen wird die Therapie angefangen und ich muss mich wöchentlich labor und zur Kontrolle melden. Wenn ich Glück habe und die Therapie schlägt positive ein, könnte der Spuk in wenigen Wochen vorbei sein.
Sie sagte, dass die Erfolgschancen beim Mann gut stehen.
****_48 Frau
671 Beiträge
Das klingt doch hoffnungsvoll....
Ich nehme seit 1 1/2 Wochen Hormone und hoffe auch auf Besserung.
Ist das eine Zivilisationskrankheit oder haben unsere Vorfahren genauso gelitten ohne Chance auf Hilfe?
*********0966 Mann
2.697 Beiträge
Wünsche Euch baldige gute Besserung!
***up Frau
16.025 Beiträge
@****_48
Unser Vorfahren sind viel jünger gestorben als wir. Aber Wechseljahrebeschwerden waren schon in der antiken Medizin bekannt.
Ich habe übrigens keine gute Erfahrung mit der Hormonersatztherapie gemacht und habe die Wechseljahre ohne Medizin durchgemacht.
******ech Frau
541 Beiträge
Zitat von ****_48:
Das klingt doch hoffnungsvoll....
Ich nehme seit 1 1/2 Wochen Hormone und hoffe auch auf Besserung.
Ist das eine Zivilisationskrankheit oder haben unsere Vorfahren genauso gelitten ohne Chance auf Hilfe?

Das ist nichts Neues. Ein Teil der Frauen hat arge Probleme, andere merken kaum etwas. Früher haben die Frauen halt pflanzliche Präparate genommen. Zb Hirtentäschel, Rotklee, Melisse.

Heute gibts ja immer noch pflanzliche Präparate. Wie gut die helfen, weiß ich allerdings nicht. Ich bin ohne alles durch gegangen. Vielleicht ein Fehler *g*
********over Mann
250 Beiträge
Mal was positives....
Meine Therapie schlägt positive an!
Ich bin per heute der Überzeugung, dass mein altes Ich, wieder zurück kommt. Ich freue mich bereits jetzt darauf, den Mann der ich einst war wieder im Spiegel zu sehen. Wenn es soweit ist, dann aber mit einem Update, verbesserte Version!
******tta Frau
407 Beiträge
Erfahrungen mit den Wechseljahren
Hallo,
Hier mal meine Erfahrungen mit den Wechseljahren.
Für mich waren die Wechseljahre wie ein Segen, wie eine Wiedergeburt.
Eigentlich dachte ich ja, was kommt jetzt schon wieder auf mich zu? Hitzewallungen, Depressionen und sonstige Beschwerden.
Aber nein, zu meiner großen Überraschung geht es mir seit den WJ sehr viel besser.
Ich litt ca. 25 Jahre an einer schlimmen Migräne, die ist weg. Ein unglaubliches Plus an Lebensqualität.
Ich hatte fast mein ganzes Leben eine Nickelallergie. Die ist auch weg. Ich kann wieder Modeschmuck tragen.
Insgesamt fühle ich mich seit der Menopause bedeutend besser.
Und nicht zuletzt ist meine Libido nochmal deutlich in Schwung gekommen.
Das hätte ich so nicht erwartet. Aber es kommt ja immer anders als man denkt.
*ggg*
********over Mann
250 Beiträge
@******tta
Es ist gut und schön zu wissen, dass die WJ auch positive Auswirkungen haben können. Solche tolle Meldungen sind leider die Ausnahme.
Wenn bei mir alles wieder so wird wie es mal war, werde ich all diese Erfahrungen in der Zukunft ins positive einbringen und umsetzen.
********over Mann
250 Beiträge
Gestern war wieder Arzt Termin und ich konnte kaum glauben was sie sagte. Meine Hormonwerten sind beinahe wieder normal und ich kann die Medikamente reduzieren so dass wir Ende Monat es stoppen können!
Ich fühle mich auch fitter und stärker. Da ich über 15 kg während dem Down abgenommen habe will ich noch weitere 10 kg abnehmen so dass ich wie dazumal als ich 30 war aussehe und Kraft/Stärke ausstrahle. Meine Impotenz ist beinahe weg und es regt sich wieder flott . Da ich Viagra auf dauerrezept habe, will ich wieder Spass haben.
Ich hätte nie gedacht, dass eine solche Veränderung einen Fels von Mann so weich kochen kann und dass man, wenn wieder da solche starke freuden Emotionen einem überschwemmen. Zurückblickend, haben mir die WJ wertvolle und einzigartige Erfahrung geschenkt. Meine Hochachtung an alle WJ geplagten *hutab*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.