Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
KussliebhaberInnen
1119 Mitglieder
zur Gruppe
Rough Sex
6523 Mitglieder
zum Thema
Küssen intimer als Sex?133
Auf folgende Zeilen hoffe ich auf Antworten, die ich verstehen kann.
zum Thema
Oralsex: Intimer als GV oder gar kein "richtiger Sex"?378
In einem Diskussionsbeitrag konnte ich lesen, dass eine Frau Oralsex…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Küssen intimer als GV ?

*****169 Frau
6.104 Beiträge
Zitat von *****una:
Empfindet ihr Küssen intimer als Geschlechtsverkehr?

Küsse berühren mich psychisch, alles andere einschließlich GV eher physisch.

Küsse können mich auch physisch berühren.
Passiert dies nicht, ist rein "maschineller GV" möglich, aber sinnbefreit.

Allerdings mag ich keine Küsse während dem GV, und auch die direkt danach sind anders als vor dem GV.
Jedenfalls ist die Bandbreite an Gefühlen (psychisch wie physisch) von Küssen für mich viel weiter denn GV.
********adea Paar
12.283 Beiträge
Themenersteller 
Vorab schon einmal vielen Dank für die sehr offenen persönlichen Beiträge und die unterschiedlichen Sichtweisen.

Ich gebe vielen hier Recht, auch ich sehe es so, dass GV und auch Küssen eine Intimität ist.

Allerdings ist ein intensiver Kuss auf den Mund eine Intimität, die mich persönlich direkt in die Seele trifft. Hört sich jetzt vielleicht etwas blumig an, ist aber mein Empfinden.
Während GV eine körperliche Intimität für mich darstellt, die nicht nur mit Penetration einhergeht. Dazu gehört vieles wie Streicheln, Küssen auf den Körper usw. Jeder weiß es, das brauche ich hier nicht weiter ausführen.

Ich gehe jetzt wirklich nur von mir aus. Ich kann das trennen.
Partner, für die ich emotional nichts empfinde (außer Sympathie, ohne würde es keinen Sex geben) kann ich GV mit allem drum und dran erleben (auch mit entsprechendem Kopfkino) ohne, dass es meine Seele berührt.
Es ist reine Körperlichkeit, wie ich sie in Swingerclubs gelebt und erlebt habe. Durchaus auch eine körperliche Befriedigung, die ich gesucht und oftmals gefunden habe. Aber mein Innerstes habe ich dabei keinesfalls offenbart.

Es ist und war schön, aber keinesfalls perfekt.

Sobald ich jedoch den Wunsch habe auf den Mund geküsst zu werden und dann auch geküsst werde, hat der Sex für mich sofort einen anderen Stellenwert, dann ist physisch und psychisch eine Einheit gegeben, die bei mir sehr selten vorkommt.
****ot2 Mann
9.698 Beiträge
Zitat von ****ri:
.
Küssen ohne (anschließenden) Sex hab ich noch nicht erlebt.

Sex ohne (vorhergehendes) Küssen habe ich noch nicht erlebt. (Oder ich erinnere mich nicht.)

Gerade, weil es so intim ist, ist es ja so interessant.
Und es ist halt auch spannend, ob jemand, den man erst kurz kennengelernt hat, sich auf so eine intime Praxis einlässt.
****yn Frau
13.441 Beiträge
JOY-Angels 
Mich setzt das sehr unter Druck, wenn Küssen immer zu Sex führen muss. Oder Kuscheln. Oder Streicheln. Wenn jemand körperliche Nähe nur mit Sex in Verbindung bringt und auf diese immer Sex folgen muss. Es war einer der Gründe, warum ich mich vor Jahren in meiner damaligen Beziehung so sehr körperlich zurückgezogen habe, obwohl ich wahnsinnig gerne umarme, streichle und kuschle. Weil ich das nie konnte, ohne dass mein Partner direkt Sex initiieren wollte.

Ich finde das komisch und auf Dauer wäre eine solche Verbindung auch nichts für mich. Mein Partner hat damals Gott sei Dank irgendwann gelernt, das auch mal zu trennen.
********in75 Frau
7.267 Beiträge
Küssen geht durch Mark und Bein. Geht aber nur mit dem richtigen Gegenüber. Ich küsse nicht Hinz und Kunz, habe ich schon beim swingen nicht getan. So etwas intimes teile ich nur mit meinem Partner.
*****eal Mann
1.780 Beiträge
Ich schliesse mich den meisten an. Küssen ist für mich etwas entschieden intimeres als Sex.

Besonders ist mir das aufgefallen, kurz bevor ich mich von meiner letzten Freundin (lang lang ists her) getrennt habe.
Gegen Ende wollte ich auch nicht mehr mit ihr schlafen, aber ich hätte noch eher mit ihr Sex gehabt als sie zu küssen.
**C Mann
11.896 Beiträge
...auch professionelle Dienstleisterinnen trennen in der Regel Sex und Küssen, da für sie Küssen wahrscheinlich eine Intimität bedeutet, in der ein Freier keinen Platz hat...
****100 Mann
3.206 Beiträge
Also mich berühren Küsse physisch u n d psychisch....oft wie ein halber Orgasmus und führen oft wie von selbst tun Steifschwanz *zwinker*
Profilbild von mirProfilbild von mir
******dre Mann
570 Beiträge
Nun ich bin der Meinung das Küssen unbedingt zu guten Sex gehört. Denn wenn ich nicht küssen darf ist das nur halb so Intim wie ja Sex ohne Geschlechtsverkehr. *zwinker* *g*
******eek Frau
4.817 Beiträge
Zitat von **C:
...auch professionelle Dienstleisterinnen trennen in der Regel Sex und Küssen, da für sie Küssen wahrscheinlich eine Intimität bedeutet, in der ein Freier keinen Platz hat...
Könnte natürlich auch damit zu tun haben, weil man darüber auch nochmal eine ganze Bandbreite an Infektionskrankheiten viel einfacher übertragen kann.
*********bell Mann
786 Beiträge
Zitat von *****una:
Küssen intimer als GV ?
Eine generelle Frage?

Empfindet ihr Küssen intimer als Geschlechtsverkehr?

Ich empfinde Oralverkehr als Gipfel der Intimität.
Ist das jetzt ein JA oder ein NEIN auf die Frage?

Ernsthaft:
Das Gefühl der Intimität kommt bei mir mit der Zeit auf, und verstärkt sich mit der Zeit.
Mit „der Zeit“ meine ich sowohl Minuten und Stunden, als auch Wochen, Monate und Jahre.

Und im besten Fall wird das Gefühl der Intimität allgegenwärtig, auch ohne irgendwelche Lippen- oder andere Berührungen.

Ich kann den Grad von gefühlter Intimität nicht an Praktiken festmachen, auch nicht beim Oralverkehr den ich als äusserst intim betrachte, empfinde ich in jedem Fall eine hohe Intimität.

Nicht ich beherrsche das Gefühl der Intimität, das Gefühl beherrscht mich.
****ot2 Mann
9.698 Beiträge
Zitat von **C:
...auch professionelle Dienstleisterinnen trennen in der Regel Sex und Küssen, da für sie Küssen wahrscheinlich eine Intimität bedeutet, in der ein Freier keinen Platz hat...

Das trifft wohl eher auf das geringpreisige Segment zu...
Zitat von ******eek:
Zitat von **C:
...auch professionelle Dienstleisterinnen trennen in der Regel Sex und Küssen, da für sie Küssen wahrscheinlich eine Intimität bedeutet, in der ein Freier keinen Platz hat...
Könnte natürlich auch damit zu tun haben, weil man darüber auch nochmal eine ganze Bandbreite an Infektionskrankheiten viel einfacher übertragen kann.

GV mit Gummi ist maximal unpersönlich und safe. Beim küssen und oral natur kann man sich im Fall so gut wie alle Krankheiten holen. Hat also auch einen gesundheitlichen Aspekt
**C Mann
11.896 Beiträge
Zitat von ******eek:
Könnte natürlich auch damit zu tun haben, weil man darüber auch nochmal eine ganze Bandbreite an Infektionskrankheiten viel einfacher übertragen kann.

...meines Wissens war das schon immer so, weit bevor man sich mit Infektionskrankheiten auseinandergesetzt hat....
******eek Frau
4.817 Beiträge
Zitat von **C:
Zitat von ******eek:
Könnte natürlich auch damit zu tun haben, weil man darüber auch nochmal eine ganze Bandbreite an Infektionskrankheiten viel einfacher übertragen kann.

...meines Wissens war das schon immer so, weit bevor man sich mit Infektionskrankheiten auseinandergesetzt hat....
Also ich kann natürlich nicht auf so viel Lebenserfahrung zurück blicken wie du. Aber mir war schon als Kind bewusst, dass im Speichel ganz schön viel Zeug sein kann. Dafür brauchte ich nicht erst Corona...
*******l_71 Mann
6.771 Beiträge
Küssen intimer als Sex?

Ja und Nein...
Meine Frau Küsse ich intimer wie jemanden anderen, Küssen kann so verschieden sein 🤭
*********nist Mann
14 Beiträge
Eine fordernde Frage!
Ich finde Ratings immer schwierig! - Ist Küssen intimer als GV? Beides ist absolut intim, erfordert größte Nähe & Vertraulichkeit, hat etwas mit sich gut riechen können zu tun, die Chemie stimmt also und ermöglicht ein großartiges, gegenseitiges Geschenk.

Beim weiteren Nachdenken ist Küssen - wie soll ich sagen - umfangreicher als GV und vielleicht deshalb auch intimer. Bei chronolgischer Betrachtung:

Küssen ist Sex. Vor dem Küssen beginnt im Ideal ein innerer Dialog, der von meiner Seite heißt: Will sie mich küssen, wird sie küssen, wie wird sie küssen? Wenn sie küsst, fängt die Reise überhaupt erst an. Denn Küsse wecken meine Fantasie, beziehen den Kopf ein, der will evtl. mehr. Wenn mehr geht als küssen, zieht man sich beim Küssen aus, die Fantasie wird wahrscheinlich wilder. Faktisch wird sehr erotischer Sex für mich immer durch Küssen vorbereitet und begleitet ihn für volle Intensität. Schließlich hört die intime Zeit meistens auch mit Küssen auf.
Insofern ist Küssen purster Sex und richtig intensiver GV braucht seine Erotik. Küssen, Sex und GV sind für mich eine wertvolle Einheit. Von Seiten der Fantasie, der von Küssen eingeleiteten Intensivität des Sex würde ich sagen, besonders intimer GV ist ohne Küssen gar nicht möglich, insofern ist Küssen für die Intimität das Enzym und ganz klar: Intimer als GV!
**C Mann
11.896 Beiträge
Zitat von *********nist:
Küssen ist Sex

...kommt für mich darauf an, wen, wann und wie ich jemand küsse oder geküsst werde. Das kann auch ein freundschaftlicher Kuss, nicht nur auf die Wange, völlig losgelöst von irgendwelchen sexuellen Gedanken oder Gefühlen sein. Also Kuss = Sex stimmt für mich nicht...
******978 Paar
1.956 Beiträge
Sie schreibt; Intimität ist für mich das Gefühl, welches zu bestimmten Dingen gehört oder hervorgerufen wird.

Küssen und Sex ist für mich perse nicht intim, nur wenn ein bestimmtes Gefühl hinzukommt, was sich bei mir bei ONS oder Affären nicht entwickelt.

Meine Intimität ist auch nicht die Intimität meines Gegenüber. Eine innige Umarmung meines Partners mit einer anderen Frau kann sich für mich intimer anfühlen, als für ihn und sie. 💋
*******ce1 Mann
88 Beiträge
Ich bin da auch gespalten. Küsse sind für mich auch sehr intim. Geschlechtsverkehr aber auch! Vielleicht mal die Motivationsschiene betreten: Wann küsse ich? Wenn mir eine Dame optisch gefällt und ich sie sympathisch finde. Wann mache ich GV mit ihr? Wenn mir eine Dame optisch gefällt und ich geil bin.
Kann man daraus hinsichtlich der Frage eine Pröferenz erkennen? Ich nicht.
Ich finde küssen ist intimer. Für mich gehört Küssen aber zu gutem Sex dazu.
*******978 Frau
4 Beiträge
Für mich ist gut küssen unglaublich wichitg. Ein richtig leidenschaftlicher Kuss, der von Berührung zu Berührung immer mehr die Leidenschaft weckt, immer intensiver und leidenschaftlicher wird, ist für mich ein Zeichen von tiefer inniger Zuneigung. Und ermöglicht alles weitere...
Wenn beim ersten Kuss schon die berühmte "Chemie" nicht stimmt, ist dieser Mann definitiv nichts für mich.
****_an Paar
61 Beiträge
@*********Ride Sehen wir genauso! Küssen gehört für uns, auch mit anderen, dazu. Dies ist uns am Wochenende bei einem Erlebnis nochmals klar geworden.
**********stasy Paar
709 Beiträge
Hallo,

auf Deine Frage hin: nein, küssen ist für mich nicht intimer als GV oder Sex. Da ich noch nie Sex mit einem Mann hatte, mit dem ich nicht konstant und länger verbunden war, ist Sex (ich möchte es bei meinen Vorlieben nicht nur auf GV reduzieren) für mich mit das Intimste von mir, was ich einem Mann gebe. Meine Körperlichkeit ist Teil meiner Seele, komplette Nacktheit, Devotion, das Vertrauen ihm mein Ich zur Verfügung zu stellen, das Eindringen in meinen Körper...all das ist für mich persönlich mit das Intimste. An meine schönsten Sexerlebnisse kommt kein Kuss dran. Vielleicht bin ich selbst auch zu verschlossen beim Küssen, daher empfinde ich es zwar als Intimität aber nicht als Offenheit meinerseits.
Bei Frauen genieße ich Küssen schon mit mehr Bedeutung, aber auch da empfinde ich den Sex als intimer.
Grüße Leeny
Sapere Aude. Incipe.Sapere Aude. Incipe.
*********hmidt
1.391 Beiträge
Hey, @*****una ...!

Ich habe mir deine Frage selbst vor Jahren, in einer Zeit sejr unterschiedlicher Erfahrungen in recht kurzer Zeit, immer mal wieder gestellt...

Heute betrachte ich die Sache als verschiedene "Tore", durch die wir miteinander gehen können...

Jedes dieser "Tore" verändert auf subtile bis ganz grundsätzliche Art und Weise, wie wir diesen Menschen von nun an ansehen werden...

Die bindungsvertiefenden "Tore", die ich bislang entdeckt habe, sind:

• das Teilen intimer Gedanken, Gefühle, Wünsche oder Erfahrungen

• Beistand im Umgang mit Zuständen der Regression oder Dissoziation

• das Teilen emotional belastender Geheimnisse

• gemeinsam eine bedeutsame Krise oder Bedrohung überwinden oder überstehen

• ausgiebiges gemeinsames Kuscheln

• küssen mit Zunge

• miteinander schlafen

• miteinander/beieinander zum Orgasmus kommen

• gemeinsam die Nacht verbringen


Die Liste ließe sich bestimmt noch ein bisschen fortsetzen. Aber das sind die Gamechanger, auf die ich gekommen bin...

Nun hat sicherlich jede/r selbst ein inneres Ranking dafür, welche dieser gemeinsaen Erfahrungen auf welche Weise wirksam sind... Dass sie etwas verändern zwischen zwei Menschen, darin stimmen wir aber doch bestimmt überein, oder...?

Zurück zur Einstiegsfrage...

Vielleicht ließe die sich noch ein kleines bisschen drehen in:

Wenn ihr die Wahl hättet zwischen Sex mit einem wunderschönen Menschen, den ihr aber nicht küssen dürft - weder vorner, noch währenddessen oder danach... Oder der Option, denselben Menschen ausgiebig und stundenlang mit Mund und Händen zu küssen - mit der klaren Ansage, dass jede/r danach (irgendwann...) in ihr oder sein eigenes Bettchen geht... Was würdet ihr wählen...?!

*zwinker*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.