Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
FETISCH FOTOGRAFIE
4825 Mitglieder
zur Gruppe
Fotografie & Technik
1117 Mitglieder
zum Thema
Beobachten Frauen gerne ihren Partner beim Sex mit anderen185
Unter Männern scheint es eine vielgehegte Phantasie: Die eigene…
zum Thema
Analoge Fotografie22
In der heutigen Zeit ist alles digital und ein Bild jagt das andere.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Analog fotografieren - wer macht es noch ab und zu?

Analoge Fototechnik

Umfrage beendet
analog und schwarzweiß mit netten Leuten?!
Die inzwischen betagte OM-2 im Schrank hätte mal wieder Lust an die Luft zu kommen ...
... und zwar nur klassisch SW: z.B. ILFORT Delta 400 - der ist auch noch knackig bei Kerzenschein.

Teil 1 - das Spiel mit Licht und Schatten, mit Haut und Haar sowie zarten Stoffen und Schleiern - und mit der besonderen Erotik des Alters ...

Teil 2 - der Zauber bei "Rotlicht". Aus dem Negativ im Labor alles das hervorzuzaubern, was beim späteren Betrachten die Fantasie und Lust beflügelt - mit der "Gefahr" in die Charts zu kommen *top* ...

Was jetzt (noch) fehlt sind ein paar - kreative - Leute, bei denen es jetzt irgendwie und irgendwo kribbelt. Eine oder einer sollte etwas Platz für ein (temporäres) Labor haben. Ein DURST M60 und was sonst so im Labor für tolle Bilder notwendig ist, liegt seit Jahren verpackt in Kisten. Genug Filme und Papier sollten auch noch für erste Versuche ausreichend vorhanden sein.

Wir sind gespannt ...
******_wi Paar
8.128 Beiträge
Gestern bei Servus TV am Rand mitgehört:

Analoge Kameras hochwertiger Hersteller wie z.B. Leica wären die neue Alternative zum Investieren in hochwertige Uhren.
Bei alten Kameras die lange im Schrank gelagert wurden kann es gut sein, dass die Dichtungen an der Kamerarückwand im Laufe der Zeit klebrig geworden sind.
Lichtdicht sind die dann leider nicht mehr.
Es gibt Anbieter die für unterschiedlich Kamera Modelle neue Dichtungen anbieten, ist mit etwas Aufwand in ein/zwei Stunden erledigt.
***LF Mann
27 Beiträge
ich habe wieder damit angefangen, als ich die alte canon-slr meines vaters erbte und habe mir dann weitere objektive und weitere kameras, hauptsächlich ddr- und udssr-modelle gekauft. es macht mir spaß und ist für mich viel bewußter als das digitale, da ich jedes bild nur einmal machen kann und jede entwicklung geld kostet. ich mag es schwarz-weiß...
*********tures Mann
56 Beiträge
Für Shootings nutze ich primär die Nikon F4 mit 50mm f1.4 oder 85mm f1.8. Ab und an nutze ich da auch meine Leica M6. Die ist aber meistens auf Reisen im Gepäck.
Nach Lust und Laune benutze ich auch noch meine Pentagon Six oder Yashica electro 35 GSN oder die eine oder andere Pinhole Kamera...
Bei den Filmen hauptsächlich Kodak Tri-X 400 oder Kodak Portra und die div. Cinestill Filme.
***LF Mann
27 Beiträge
Zitat von ***LF:
ich habe wieder damit angefangen, als ich die alte canon-slr meines vaters erbte und habe mir dann weitere objektive und weitere kameras, hauptsächlich ddr- und udssr-modelle gekauft. es macht mir spaß und ist für mich viel bewußter als das digitale, da ich jedes bild nur einmal machen kann und jede entwicklung geld kostet. ich mag es schwarz-weiß...

<schlechterstil>
ich muß mich mal selbst zitieren und loswerden, daß ich soeben ein prinz galaxy 400mm für meine praktica ltl3 "geschossen" habe. bin gespannt, wie die sich mit nem tele macht...
</schlechterstil>
auch wenn ich hauptsächlich digital fotografiere, ein paar analoge Schätzchen werden noch genutzt: eine Minox 35, eine Nikon FE, eine Pentax MX und (tatsächlich analog am häufigsten) eine Leica IIIc
******yes Frau
2.240 Beiträge
Frisch eingestiegen und heute zum ersten Mal seit 25+ Jahren Filme in Kameras eingelegt. Hatte 2 heute mit dabei, um draussen einen ersten Testlauf zu machen. Nach der Entwicklung der Filme weiss ich dann, ob ich sie als Dekostück ins Regal stelle oder mit ihnen auch arbeite.
Aktuell habe ich 4 Vintagestücke und 1 Holga da. In alle muss ich mich erstmal reinfinden und einarbeiten....ist eine ziemliche Umstellung.

Nachdem ich Analog-/Retroeffekte öfter bei der digitalen BiBearb verwendet habe, kam dann doch mal die Lust das ganze in "echt" zu produzieren. Unperfekt, verblichen vielleicht, nicht farbgetreu, gern mit Vignette oder Lomoeffekt in der Mitte. Perfekt und abgeschliffen kann ich digital haben.

Bin sehr gespannt auf die Reise zurück in der Zeit und gleichzeitig auch ein völlig neuer Blick auf die moderne Fotografie, wenn man auch mal mit älteren Geräten hantiert. Die wiegen ganz schön was....und Balgen fallen auf der Strasse sicher mehr auf als eine DSLR *g*
das stimmt. Mit so einem alten Stückchen kommt man schnell mal ins Gespräch
******yes Frau
2.240 Beiträge
@*********essen : Welche ist das ?
@******yes : eine Leica IIIc. Nach der Seriennummer von 1946/47
***LF Mann
27 Beiträge
Ich lass Mal die Canon Zuhause und gebe dem 3€-flohmarktgriff eine Chance
meine analogen Schätzchen (eine analoge Leica ist tatsächlich als "Dauerleihgabe" bei meiner Tochter
***LF Mann
27 Beiträge
Zitat von ***LF:
Zitat von ***LF:
ich habe wieder damit angefangen, als ich die alte canon-slr meines vaters erbte und habe mir dann weitere objektive und weitere kameras, hauptsächlich ddr- und udssr-modelle gekauft. es macht mir spaß und ist für mich viel bewußter als das digitale, da ich jedes bild nur einmal machen kann und jede entwicklung geld kostet. ich mag es schwarz-weiß...

<schlechterstil>
ich muß mich mal selbst zitieren und loswerden, daß ich soeben ein prinz galaxy 400mm für meine praktica ltl3 "geschossen" habe. bin gespannt, wie die sich mit nem tele macht...
</schlechterstil>

Ist angekommen, hoffentlich wird das WE schön
******yes Frau
2.240 Beiträge
Heute kam eine Zeiss Ikon Contessa LK an. Das Schatzerl hat einen Abrieb auf der Linse *schock*...aber kam mit einer tollen Ledertasche und kostete unter 20 Euro....da sie sonst sehr gut in Schuss wirkt, hoffe ich, sie macht noch passable Bilder. Ansonsten ist sie halt Deko zuhause.

Ich kaufe nur Cheapies *g* Die "guten" Marken (Canon) habe ich im Digitalbereich.
***LF Mann
27 Beiträge
ff, völlig vergessen die schätzchen vorzustellen...
oben die russische zenit e in der sniperversion, darunter links die canon av-1 und daneben die praktica ltl 3, jeweils mit spassigem tele.

man könnte meinen, ich müßte was kompensieren *gruebel*

(waiting for the summer...)
******yes Frau
2.240 Beiträge
@***LF : So eine Gewehrversion hat Eastman 1915 auf den Markt gebracht (Kodak)...damit "schoss" man im wahrsten Sinne Bilder. Eine echt abgefahrene Idee....muss man erstmal drauf kommen...aber lag damals ja nahe.
***LF Mann
27 Beiträge
ja, leider. die zenit-version wurde in ww2 entwickelt eben zu dem zweck auf dem schlachtfeld eingesetzt zu werden. heute imho ein stück zeitgeschichte und auf jeden fall ein blickfang, wenn man damit unterwegs ist^^
******yes Frau
2.240 Beiträge
Zitat von ***LF:
ja, leider. die zenit-version wurde in ww2 entwickelt eben zu dem zweck auf dem schlachtfeld eingesetzt zu werden. heute imho ein stück zeitgeschichte und auf jeden fall ein blickfang, wenn man damit unterwegs ist^^
Damit wirste von der Polente im Worst Case gleich als Gefährder festgenommen und das gute Stück vergammelt in der Asservatenkammer.....sicher sehr unschön...lieber zuhause lassen : -)
******_wi Paar
8.128 Beiträge
Wir sind jetzt aber nicht bei "Wer hat den längsten?"
*zwinker*

Wir sollten vielleicht eher die Ergebnisse sehen bzw. zeigen - bevor die "Teile" wieder zu Dekostücken mutieren.

Unsere Idee(n) haben wir weiter oben beschrieben ...
Ergebnisse aus der 70 Jahre alten Leica IIIc
klasse
******yes Frau
2.240 Beiträge
Meine ersten 2 Filme nach 25+, Jahren werden ja grade noch "befüllt"... bin gespannt, ob was halbwegs brauchbares rauskommt.
***LF Mann
27 Beiträge
dann kommen jetzt ein paar impressionen von der canon, höchstwahrscheinlich auf foma 100 und 400 gemacht und stümperhaft "digitalisiert" mit dem smartphone (ich sollte mal mit den negativen zum profi wackeln...)
schwalbe in der schanze
unknown, unrecognized...
corona und mehr:/
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.