Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Curvy is Beautiful
3085 Mitglieder
zur Gruppe
KussliebhaberInnen
1117 Mitglieder
zum Thema
Küssen im Club/Date ?428
Für uns ein NoGo! Wir sind Swinger und trennen Liebe und Sex.
zum Thema
Wie gern küsst ihr, wenn ihr als Vorliebe "Küssen" nennt?63
Viele Männer geben in ihren Vorlieben u. a. Küssen als "unbedingt"…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Küsst ihr gerne?

Küsst ihr gerne?
Alle reden scheinbar nur noch über Analsex, Gang Band, hardcore BDSM und co…

Daher mal was ganz anderes, aber absolut grundlegendes,- für mich.

Küssen!! 😘😚 👄

Wie ist das bei euch? Küsst ihr gerne? Wie küsst ihr und wen küsst ihr? Warum küsst ihr nicht?

Ich persönlich liebe das Küssen, ich mag das Spiel mit den Lippen 👄, die Zunge dezent eingesetzt… dieses Zunge in den Rachen bis zum Schluckzäpfchen-Geschlabbert ist nicht meines.

Sex mit jemandem ohne das Küssen käme für mich nicht in Frage bzw. wer mich nicht küssen möchte/darf, den will ich auch für mehr nicht haben. Küssen ist ein Vorspiel und auch ein Zwischenspiel. Es ist einfach elementar für mich.

Wie ist das bei euch und warum ist es wie es ist?
*********chEr Mann
574 Beiträge
Guten Morgen @*****est,

*ja* ich küsse gerne

Für mich gehört das schon fast in die Rubrik „unbedingt“. Wie bei Dir empfinde ich das Spiel mit den Lippen als Grundlage für das Weitere.

Ungeil ist für mich wenn gefühlt die Zunge bis zum Anschlag in den Mund gedrückt wird. Ein Kuss zur Begrüßung, mal intensiver mal weniger intensiv ist toll!

Gar nicht küssen - naja da würde mir etwas fehlen. Ob deswegen nichts mehr oder weiteres passiert, sehr wahrscheinlich.

LG MzL
Nachdem ich mich sexuell austoben konnte (im Nachhinein frage ich mich häufiger ob es überhaupt notwendig war), rücken für mich immer mehr wieder die Basics in den Vordergrund...... Umarmungen, Streicheleinheiten, gefühlvolle Berührungen und, was ich eigentlich zuerst nennen sollte..... DAS KÜSSEN.

Wenn beim Küssen nichts rüber kommt, ich die Dame dabei nicht spüren kann, ist alles andere, was sonst noch folgen könnte, ohne Wert für mich. Ist so.

Küsst ihr gerne?

Klares Ja,
Das Küssen ist für mich das Intimste zwischen
den Partnern und genau das möchte ich, die Partnerin in ihrem Herzen und ihrer Seele erreichen.
**********_echt Mann
440 Beiträge
Ich liebe es zu küssen. Sanfter oder starker Lippenkontakt, Beißen...
Lassen die Zungen wie Schwerter stolpern und die Verschmelzung von Speichel verbreiten und dass die Lippen gut durchnässt werden.
Spermakuss finde ich auch sehr spannend.
L. G.
*****ven Frau
7.240 Beiträge
Ich mag Küssen nur sehr situationsbedingt. Das war für mich schon immer so. Daher empfinde ich es auch als recht nervig, dass die meisten Menschen nunmal Küssen als zwingende Einleitung von Intimität sehen bzw. das gewohnheitsmäßig so angehen (wollen).

Wenn mir danach ist, kommt es auch sehr auf Kontext, Tagesstimmung, etc. an, nach welcher Art von Küssen mir zumute ist. Von weichem Schmusen bis wildem Zungenspiel kann da Verschiedenes sein, nach dem es mich gelüstet.

Am Schwierigsten ist es (für mich in meinen Begegnunssituationen) nach wie vor zu vermitteln, dass es mich gar nicht besonders gelüstet.
Küssen ist ok, kann sehr schön sein aber ist kein Muss für mich. Besonders wenn es nass wird finde ich es extrem ekelhaft und wenn zu viel mit der Zunge rumgestochert wird. Oder wenn die Zunge wie eine tote Schnecke rumliegt. Alles absolutes nogo für mich und ein Grund dass es mit der entsprechenden Person keine weiteren Aktivitäten geben wird. Wenn die Küsse aber für mich schön sind, also lustvoll und mehr Lippen als Zunge, dann mag ich es sehr gern.
******eek Frau
4.852 Beiträge
Irgendwie könnte ich schwören, wir hatten das Thema gerade erst...

Ich küsse nicht gern. Also gegen kurze, intensive Küsse habe ich nichts einzuwenden, aber dieses stundenlange Rumgeknutsche kann ich gar nicht ab. Nach kurzer Zeit denke ich schon drüber nach, dass meine Lippen trocken werden, dass mich Bartstoppeln kratzen oder der Bart kitzelt, ob hinterher der Rand meiner Lippe entzündet sein wird, was er mit seiner Zunge da eigentlich versucht, anzustellen...
Mein Freund ist bisher der einzige, den ich auch nach Jahren noch ausgesprochen gern küsse. Sonst war es eher so, dass ich mitgemacht habe, "weil es halt wohl dazu gehört".
Als ich dann letztens einem Kontakt gesagt habe, dass ich das nicht mag, war das Unverständnis groß...
*******n_HH Frau
5.859 Beiträge
Tatsächlich konnte ich für mich feststellen...wenn wir nicht gut zusammen küssen können, findet sich dies auch in der sex. Begegnung wieder.
Gutes küssen aber leider kein Garant für guten Sex. Für mich aber unabdingbar. Und ...zwei Menschen sollten es gemeinsam tun. Küssen. Ein Mensch der das gemeinsame nicht beherzigt, einfach nur grob in meinem Mund rumwühlt, passt da nicht.
Kurzer Nachtrag.

Kann natürlich auch am Nachlassen der eigenen Produktion von Testosteron liegen.
Es läuft mir wahrlich nicht mehr zu den Ohren raus.
Somit ist wahrscheinlich Kuscheln und Küssen der Sex im hohen Alter. *autsch*



Komisch, der Thread ist noch keine 10 Beiträge alt und schon könnte/ sollte man sich rechtfertigen, für das was man persönlich mag.
Kann doch dem Einzelnen egal sein, was die meisten Leute beim Sex wollen.
Ganz platt ausgedrückt, wenn mich die Frau emotional nicht berührt, kriege ich Keinen hoch, somit fällt Sex aus.
Echt schräg geworden, das Forum.
******hen Frau
54 Beiträge
Ich mag weder küssen, noch geküsst werden. Es gibt mir nichts, es ist für mich keine passende Einleitung auf das was kommen mag. Es ist Zeitverschwendung, unnötig, trocknet die Lippen aus, macht wund, keinen Spaß und langweilt. Speichel kann man auch anders austauschen. Ich hatte immer das Gefühl, die Männer machen das, weil man das halt so macht. *roll*
******eek Frau
4.852 Beiträge
Zitat von ********baby:

Komisch, der Thread ist noch keine 10 Beiträge alt und schon könnte/ sollte man sich rechtfertigen, für das was man persönlich mag.
Kann doch dem Einzelnen egal sein, was die meisten Leute beim Sex wollen.
Ganz platt ausgedrückt, wenn mich die Frau emotional nicht berührt, kriege ich Keinen hoch, somit fällt Sex aus.
Echt schräg geworden, das Forum.
Hab gerade nochmal hoch gescrollt und bisher eigentlich keinen Beitrag gelesen, dass irgendwer sich hier rechtfertigen sollte. Was genau meinst du?
****3or Frau
4.324 Beiträge
Zitat von *****est:
Küsst ihr gerne?
Alle reden scheinbar nur noch über Analsex, Gang Band, hardcore BDSM und co…


Ist es so?

Ich mag jedenfalls die Reihenfolge küssen, fummeln, oral, ficken, abspritzen nicht wirklich.

Bei guten Küssern kann in der heißen Phase krasses knutschen ziemlich anheizen.

Zwangsküssen, ohne dem sonst nix geht *nono*
*****le8 Paar
1.596 Beiträge
Er vom Paar
Küssen ist ein Muss und "Habenwollen" bei uns, es gehört unbedingt dazu!
Für uns ist es die erste körperliche Vereinigung bevor es richtig zur Sache geht, es ist die Einleitung zum Sex und der Turbo zum Höhepunkt. Ohne Küssen kein Sex, auch nicht früher bei etwaigen Mitspielern. Wer nicht küssen kann, wer nicht küssen mag, ist raus.
Küssen ist auch ein Barometer der Beziehung, sofern Küssen von Anfang einer Beziehung dabei war. Nachlassendes Küssen, weniger Verlangen nach Küssen, weniger Leidenschaft könnten die ersten Hinweise auf ein nachlassen der Liebe sein.
Wie eingangs erwähnt, küssen gehört für uns unbedingt dazu, wir küssen uns sehr oft, auch unterwegs ohne Genierer. Es ist für uns ein Zeichen der Begierde, ein Zeichen der Verbundenheit und Zusammengehörigkeit, einfach ein Zeichen der Liebe.
Zitat von ******eek:
Zitat von ********baby:

Komisch, der Thread ist noch keine 10 Beiträge alt und schon könnte/ sollte man sich rechtfertigen, für das was man persönlich mag.
Kann doch dem Einzelnen egal sein, was die meisten Leute beim Sex wollen.
Ganz platt ausgedrückt, wenn mich die Frau emotional nicht berührt, kriege ich Keinen hoch, somit fällt Sex aus.
Echt schräg geworden, das Forum.
Hab gerade nochmal hoch gescrollt und bisher eigentlich keinen Beitrag gelesen, dass irgendwer sich hier rechtfertigen sollte. Was genau meinst du?

Ich benutzte auch den Konjunktiv.
Worauf ich mich bezog ist eigentlich eindeutig.

Ich denke dem Thread hilft es ungemein, wenn jeder von seinem vorhandenen Bedürfnis " gern zu küssen" berichtet oder erklärt, warum es ihm/ ihr nicht wichtig erscheint.
Wie lauten da stets im Forum die leicht ermahnenden Worte- Jeder soll bei sich und seinen Erlebnissen/ Bedürfnissen bleiben.

*kaffee*
*****ite Frau
8.613 Beiträge
Ich mag küssen. Es ist noch einmal eine ganz andere Art von Intimität und Innigkeit.
Und ich merke sehr schnell, ob es jemand auch mag oder es nur macht weil er denkt es gehöre dazu.
********ette Mann
2.263 Beiträge
Ich mag Küssen, sehr sogar.
Kusskompatibilität ist bei einer Begegnung mehr als nur die Kirsche auf dem Kuchen. Küsse bauen im Vorfeld Spannung auf und schaffen währenddessen zusätzliche Nähe. Ein Date ohne wäre für mich nur schwer vorstellbar.

Diesen Teil habe ich unwillkürlich mit der Stimme von Mr. Smith aus Matrix im Kopf gelesen:
Zitat von ******hen:
Es ist Zeitverschwendung, unnötig, trocknet die Lippen aus, macht wund, keinen Spaß und langweilt.

*********tWind Frau
3.579 Beiträge
Küssen ist wichtig für mich.
Ich küsse meinen Partner, meine Kinder und meine beste Freundin.
Früher, als ich das mit dem "unkomplizierten Sex" probiert hab, auch diese Männer. Und einer davon wollte es absolut nicht, weil ich ja nicht die feste Partnerin war.
Da erst wurde mir klar, WIE wichtig für mich das küssen überhaupt ist.
*******ant Frau
25.374 Beiträge
Ich schreibe auch in diesem "Küssen"- Thread gerne wieder, dass ich es nur ganz selten mochte und mittlerweile gar nicht mehr.
Was mich noch mehr stört als das Küssen an sich, ist eine gewisse Erwartungshaltung dahinter, dieses "geprüft werden".
Selbstverständlich

Es gibt so viele Anlässe und Möglichkeiten .. das wär schlimm für mich nicht zu küssen
****na Frau
1.216 Beiträge
Sowohl als auch gar nicht
Ich kann mit und ohne Küssen leben und lieben. Da ich um den Mund herum supersensibel bin, küsse ich lieber Frauen oder nur solche Männer, die sehr frisch rasiert sind oder einen weichen Bart haben. Küssen empfinde ich als unglaublich intim. Wer mich diesbezüglich überrennt oder überrumpelt, wird maximal ein guter Freund von mir bleiben.
Am liebsten ist es mir, wenn mir der/die Partner/in die Initiative zu einem Kuss gänzlich überlässt und beim Küssen zunächst so lange passiv bleibt, bis ich mich mit dem fremden Mund nach dem Prinz-Fuchs-Prinzip vertraut gemacht habe.
Sofort raus bzw. gar nicht erst drin bin ich bei Menschen, die nicht gut schmecken oder speicheln wie verrückt. Das mit Spucke angenässte Taschentuch meiner Mutter, mit dem mir der Mund abgewischt wurde, hat für immer negativ prägende, lippenherpesbewehrte Grenzen gesetzt.
*****_SZ Frau
1.355 Beiträge
Ohne Küsse geh es für mich nicht...

Zu Beginn meist ganz langsam, auslotend und zaghaft, dann dieses sich intensivieren, fordernder werden...die Wärme die sich ausbreitet... den Geruch und den Geschmack des Gegenübers wahrnehmen...
****ni Frau
825 Beiträge
Zitat von ********baby:
Zitat von ******eek:
Zitat von ********baby:

Komisch, der Thread ist noch keine 10 Beiträge alt und schon könnte/ sollte man sich rechtfertigen, für das was man persönlich mag.
Kann doch dem Einzelnen egal sein, was die meisten Leute beim Sex wollen.
Ganz platt ausgedrückt, wenn mich die Frau emotional nicht berührt, kriege ich Keinen hoch, somit fällt Sex aus.
Echt schräg geworden, das Forum.
Hab gerade nochmal hoch gescrollt und bisher eigentlich keinen Beitrag gelesen, dass irgendwer sich hier rechtfertigen sollte. Was genau meinst du?

Ich benutzte auch den Konjunktiv.
Worauf ich mich bezog ist eigentlich eindeutig.

Ich denke dem Thread hilft es ungemein, wenn jeder von seinem vorhandenen Bedürfnis " gern zu küssen" berichtet oder erklärt, warum es ihm/ ihr nicht wichtig erscheint.
Wie lauten da stets im Forum die leicht ermahnenden Worte- Jeder soll bei sich und seinen Erlebnissen/ Bedürfnissen bleiben.

*kaffee*

Ach ich glaube das ist inzwischen schon ganz "normal", nicht nur hier.
Ähnlich wie: "Ich hoffe ich darf das hier posten, wenn nicht bitte löschen" 🤣🤦🏼‍♀️ Völlig überflüssig. Wird ja eh gemacht wenn es den Gruppenregeln nicht entspricht🤷🏼‍♀️

Tt: Ich küsse gern, wenns da schon nicht passt wird der Rest auch nix😁
Unbedingt
Küssen ist ein Muss und es gehört unbedingt dazu !
Ohne Küssen kein Sex, wer nicht küssen mag, hat keine Chance.
*******kull Frau
7.480 Beiträge
Küssen ist für mich sehr wichtig. Für mich ist es DER Einstieg. Wenn ich jemanden nicht gerne küsse,dann kann nicht mehr an Intimität passieren. Außer man war schon sexuell intim,dann kann ich auf das Küssen mal verzichten. Aber dauernd? Nein. Ich mag die sanften Küsse,die pure Zuneigung ausdrücken. Die Küsse,die pure Leidenschaft sind und einen sagen; dich will ich. Ach,einfach nur schön. Drauf verzichten kann und will ich nicht.
💋💋💋💋💋💋💋💋💋💋💋

Immer.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.