Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
ProfilGestaltung
1266 Mitglieder
zur Gruppe
Offene Beziehung
1475 Mitglieder
zum Thema
Bänder-Mode, Riemchen, Ouvert-Dessous & Harness-Bilder75
Harness, Bänder, Riemchen, Ouverts, Schnüre, Cut Out, Cage Mode Hey…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wie viel Haut zeigt ihr in eurem Profil?

Sollte man die "nackte ungeschönte Wahrheit" komplett zeigen oder reichen auch Bilder die etwas erahnen lassen, es jedoch nicht in Gänze zeigen?

Dauerhafte Umfrage
*********Sunny Paar
295 Beiträge
Themenersteller 
Wie viel Haut zeigt ihr in eurem Profil?
Ich habe kein passendes Thema gefunden. Deshalb dachte ich, ich schreibe es hier. Darf natürlich auch gern verschoben werden *augenzu*. Es kam schon öfter vor, dass ich mit Männern oder auch Frauen darüber diskutiert habe, wie viel Haut man vorab zeigen sollte im Profil oder auch in privaten Alben.

Natürlich ist das eher eine Grundsatzafrage und ist auch individuell. Je nach dem, was man präferiert oder grundsätzlich sucht etc pp. Mich würde jedoch interessieren, wie ihr dazu steht.

Ich habe schon öfter gehört, dass Menschen bei einem Treffen enttäuscht waren, wenn sie vorher nur Ausschnitte des anderen gesehen haben und die Vorstellung, die man sich daraufhin ausgemalt hat, leider nicht der realität entsprach.

Die Frage lautet also, sollte man die "nackte ungeschönte Wahrheit" komplett zeigen oder reichen auch Bilder die etwas erahnen lassen, es jedoch nicht in Gänze zeigen?

Ich würde mich über ein paar Meinungen freuen und wünsche euch einen schönen Start in den Tag *zwinker*
Sehr viel *ja*
******020 Mann
1.388 Beiträge
ziemlich viel
********wald Paar
2.134 Beiträge
JOY-Angels 
Ich finde, dass jeder das von sich zeigen sollte, was ihm gefällt und Freude bereitet.
Das ist das Wichtigste. Nichts für andere tun, sondern den eigenen Wünschen entsprechen.
Wir zeigen uns hier bedeckt so, wie wir uns gefallen. Wir sind keine Wunscherfüller.
Wenn jemand sich nackt wohlfühlt und sich gern zeigt, strahlen die Bilder das sicher auch aus und man schaut es sich gern an.

Die Frage lautet also, sollte man die "nackte ungeschönte Wahrheit" komplett zeigen oder reichen auch Bilder die etwas erahnen lassen, es jedoch nicht in Gänze zeigen?

Wir genießen Bilder, die die Fantasie anregen. Finden aber, dass jeder immer nur so viel zeigen sollte, dass er/sie sich damit wohlfühlt. So halten wir das für uns auch.
Nun ich beginne mal ganz ganz vorne! *ggg*

Ich schaue mir sehr wohl das Profil meines Gegenübers an bevor es überhaupt zu einer Kontaktaufnahme kommt. Dabei gehts mir aber in erster Linie mal um den Inhalt weil dieser doch schon sehr viel über jemanden aussagt. Ist das mal durch schaue ich wie alt das Profil ist. Meistens haben Eintagsfliegen ein relativ junges Profil und meist auch die unzähligen Fakes hier! *zwinker*
Da bleiben dann alles in allem eh nimmer viele übrige und da schaue ich dann auch gerne die Fotos an.
Da mir eigentlich so ziemlich egal ist ob jemand sportlich, schlank, oder eben normal ist, lege ich auf die Figur jetzt nicht unbedingt den größten Wert und das sieht man sowohl nackt als auch angezogen.
Wenn jemand gerne Haut zeigt, warum auch nicht und schau ich genauso gerne an da würde ich aber vür mich das in einen geschlossenen Ortner tun weil es eben nicht jeder so freizügig mag.
Unaufgefordert jetzt jemanden ein Nacktfoto schicken würde ich nicht machen da dann lieber schon das Gesicht.
********Snow Frau
2.800 Beiträge
JOY-Angels 
Die Frage sollte doch eher lauten: was willst du hier von dir öffentlich zeigen , wie willst du dich präsentieren, welche Reaktionen willst du hervorrufen?

Je nachdem, wie die Antwort auf diese Fragen ausfällt, kann man dann eben auch die Fotos fürs Profil wählen. Ich nehme an, für Männer und Frauen, die hier wirklich reine Sexdates suchen, ist es irgendwie sinnvoll, möglichst viel zu zeigen, man will da ja offenbar wissen, worauf man sich einlässt.

Ich suche solche dates nicht, früher, als ich hier noch andere Intentionen hatte, hatte ich mal etwas freizügigere Fotos hier, aber als ich irgendwann realisiert habe, dass ich dadurch wirklich viele Anschriften bekommen habe, die ich eher unangenehm fand, habe ich das geändert. Der Anteil der für mich unpassenden Fickanfragen ist dadurch tatsächlich geringer geworden.
Wenn ich mir ein Männerprofil anschaue, dann will ich auch nicht zuviel sehen, Profile mit öffentlichen schwanzbildern schrecken mich komplett ab.
*****_68 Mann
8.511 Beiträge
Wir machen das nach Lust und Laune ...
mal mehr - mal weniger ...
Was wir nicht machen ... komplett nackt mit Gesicht.

Al
*******agic Frau
894 Beiträge
Ich persönlich bin da sehr bedeckt. Aber das ist jedem seine Sache, jeder wie er/sie sich dabei fühlt.

Persönlich mag ich gern auch Nacktfotos sehen, aber nicht ungefragt. In einem Profil ist mir die Person mit ihren Eigenschaften und Vorstellungen wichtiger. Auch dort brauch ich nicht gleich Nacktfotos (obwohl, da kann ich es immer noch selbst entscheiden, ob ich sie mir anschaue).
Sehr wenig, wer mich nackt oder so gut wie sehen möchte, der muss mich schon ausziehen. ☺️
****ero Frau
6.495 Beiträge
Zitat von *******nny:
Die Frage lautet also, sollte man die "nackte ungeschönte Wahrheit" komplett zeigen oder reichen auch Bilder die etwas erahnen lassen, es jedoch nicht in Gänze zeigen?

Klar: jeder, wie er mag.
Bei FSK18-Bildern, die in einem öffentlichen Ordner sind, ist es ja meine eigene Entscheidung, ob ich sie mir ansehen möchte.

In meinem Profil finden sich alle Arten von Bildern. Auch nackte Tatsachen gibt's zu sehen. Wobei ich zugebe, dass ich bei der Auswahl darauf geachtet habe, dass sie mir gefallen. Somit sind sie nicht ausschließlich die
Zitat von *******nny:
"nackte ungeschönte Wahrheit"
*zwinker*
******c88 Mann
373 Beiträge
Ich zeige die Bilder, die ich bei einem Match sehen wollen würde. Gesicht deutlich erkennbar, Körperform erkennbar. Mehr brauchts für mich eigentlich nicht.

Ein toll in Szene gesetzter Körper ohne Gesicht sagt mir genauso wenig wie eine Nahaufnahme von Mund, Lippen oder Augenpartie. Oder halt Bilder die nur Füße, Hintern, Brüste oder Gott-weiss-was zeigen. Da hab ich dann zwar Bilder, aber immer noch keine Ahnung wie mein Gegenüber aussieht.
****769 Frau
2.213 Beiträge
Du sagst ja, manche sind beim Treffen enttäuscht, weil sie nur Ausschnitte des anderen im Profil gesehen und dann eine falsche Vorstellung hatten.
Ich finde es immer am besten, wenn man Gesicht und Figur im Profil gut erkennen kann, um mir einen Gesamteindruck machen zu können. Das müssen gar nicht unbedingt Nacktfotos sein! Aber ich wundere mich oft, wenn jemand 30 Gesichtsbilder im Profil hat, aber keins vom Körper *nachdenk*
Wenn sich jemand gern komplett nackt zeigt, finde ich aber auch völlig ok und schau' mir schöne Nacktbilder bei Männern auch gern an *zwinker*
******020 Mann
1.388 Beiträge
Zitat von *******s80:
Sehr wenig, wer mich nackt oder so gut wie sehen möchte, der muss mich schon ausziehen. ☺️

ich würde dich gerne ausziehen *zwinker*
Aktuell nicht besonders viel.

Liegt auch daran das ich momentan nicht im Einklang mit mir selber bin, was meine Figur angeht.
Ich mag meine überschüssigen Pfunde absolut nicht und werde sie auch niemanden präsentieren, da ich einen sehr hohen und ästhetischen Anspruch an mir selber habe.

Ich war aber schon mal deutlich freizügiger und das wird auch wieder kommen,
sobald ich die überflüssigen Pfunde los bin und mein Zielgewicht erreicht habe.
ProfilbildProfilbild
**********itekt Mann
935 Beiträge
Wie viel Haut zeigt ihr in eurem Profil?

  • Kurze Antwort -> KEINE!
  • Warum -> Es soll spannend bleiben!

Beauty's favourite @Argunar (2013)Beauty's favourite @Argunar (2013)
******ool Frau
30.982 Beiträge
Zitat von *******nny:

Ich habe schon öfter gehört, dass Menschen bei einem Treffen enttäuscht waren, wenn sie vorher nur Ausschnitte des anderen gesehen haben und die Vorstellung, die man sich daraufhin ausgemalt hat, leider nicht der realität entsprach.

Tja - ich fühle mich kein bisschen verantwortlich für die Vorstellungen und Phantasien, die andere beim Lesen meines Profils oder dem Betrachten meiner Bilder entwickeln.

Meine Fotos sind Inszenierungen meiner Selbst so, wie der jeweilige Photograph mich als Modell darstellen wollte. Mit mir als Person oder meinen sexuellen Realitäten haben diese nichts zu tun.

Auch ich folge der Devise: entweder weitestgehend angezogen und dann auch gerne mit erkennbarem Gesicht oder nackt ohne. Ich möchte diese Bilder nicht kopiert andernorts wiederfinden.
Normalerweise sind alle meine erotischeren Bilder in einem gesonderten Ordner, der nur für meine Freunde zugänglich ist.
Vor kurzem habe ich allerdings Bilder eines offenherzigen Shootings aus der präCorona-Ära zugesandt bekommen - dieser Ordner usr aktuell nicht verschlossen.

Da mein ultimatives Ziel hier nicht die Aquise sexueller Kontakte ist, ist es mir im Grunde schnurzpiepegal, wer was von mir sieht und wie interpretiert.

Wer glaubt deswegen nerven zu müssen, bekommt eine entsprechende Antwort.

*knicks*

*senf* von Bjutifool
Meine 2 Cent...
Also zuerst mal muss ich sagen, obliegt das ja jedem selbst. Wie der ein oder andere Vorredner schon meinte, so wie man sich wohl damit fühlt.
Ich selbst bin ein Mensch klarer Verhältnisse, was heißt, wenn die Sympathie stimmt, man feststellt es könnte gar wirklich passen und eine Treffabsicht im Raum steht kann man schonmal nach mehr Haut fragen, insofern das Profil da etwas gediegener gestaltet ist. Ich find, wenn der Kontakt wirklich passt, kann das auch eine sehr spannende Komponente sein.
Auch versteh ich, dass man nicht unbedingt "die Katze im Sack" kaufen möchte...
Und wenn das entsprechend kommuniziert wird, why not?!
Jedoch erleb ich oft, dass man dafür dann vorverurteilt wird, als, sagen wir mal, Lüstling. *oh2*
Wo ich mich dann meistens frage, worüber schrieben wir denn und wo befinden wir uns...
Klar, hier ist nichts verbindlich, jedem steht frei seine Grenzen abzustecken und aufzuzeigen, das verurteile ich auch keineswegs.
Es sind nur gerne recht verwirrende Momente, ich, für meinen Teil, erfrage in solchen Fällen ja nichts, was ich nicht auch bereit bin zu geben...
Und ich mag zb erste Treffen, neutral in einem Kaffee zB, ganz ohne Druck und immernoch unverbindlich, sodass jedem die Möglichkeiot bleibt, sich nach dem ersten Liveeindruck entscheiden und sich im worst case wieder zurückziehen zu können.
Jedoch kann ein so unverbindliches Treffen auch spannend sein, wenn man sich schon nackt sah, für gut befunden hat und einem das Kopfkino ein wenig zusetzt. Ist ein bisschen wie der Zucker zum Kaffee. *ggg*

Trotz allem ist Augenhöhe, Höflichkeit, sowie Respekt und ein gewisses Grundniveau schon von Vorteil, egal wobei.

Doch bevor ich noch weiter abschweife, wie man sieht, zeig ich selbst recht wenig, aber davon viel. ^^
Am Ende aber bleibt das die Sache eines jeden einzelnen, sowas für sich selbst abzustecken.
Was dann Wie passiert, bleibt jedoch das Ergebnis, der entsprechenden Kommunikation und der vorherrschenden Harmonie. *g*
**********ber12 Frau
1.875 Beiträge
In meinem Profil gibt es sowohl Gesichtsbilder, als auch solche mit etwas mehr Haut.
Von Bodyparts bis hin zu Komplettbildern.

Bilder, die ich für zu offenherzig halte sind in geschlossenen Alben, das sind nicht mal zwangsläufig FSK 18 Fotos. Sondern einfach solche, die nicht jeder zu sehen bekommt.

Das liegt sicher auch daran, dass ich mich ab und an als Hobbymodell betätige.
Diese Bilder zeigen fotografisch umgesetzte Ideen und sagen rein garnichts über meine sexuellen Präferenzen. Das Zeigen der Bilder ist auch ein Dank an die Fotografen.

Da ich absolut keine ausschließlichen Sexabenteuer suche, zeige ich nicht zuviel ....im Ernstfall sollte ja immer noch Neugier auf den gesamten Menschen
bestehen. Das beinhaltet Charakter, Intelligenz, Auftreten.
Ich persönlich finde daher zuviele Pimmelbildchen in männlichen Profilen, dafür womöglich kein einziges Gesichtsbild oder ein Gesamtfoto schlicht uninteressant.
Was ich schon mal gerne sehe sind fotografisch gut umgesetzte Männerbilder, mehr ahnen, als sehen.

Für beide Geschlechter gilt....erotische Kopfkinobilder entzünden das Interesse und die Neugier.....auf Mehr.
*****ara Frau
7.005 Beiträge
Ich zeige wenig, was der Intention des Profils entspricht. Ich selber brauche von meinem Gegenüber auch keine Bilder, die viel Haut zeigen. Mir ist wichtiger, dass die Bilder aktuell und nicht zu sehr bearbeitet sind. Sollte sich die Möglichkeit auf ein Kennenlerntreffen abzeichnen, will ich ein aktuelles Gesichtsbild *ggg*
*******itze Paar
3.295 Beiträge
Von ihr gibt es durchaus ein bisschen mehr zu sehen.

Allerdings gibt es bei uns keine freizügigen Bilder bei denen wir das Gesicht unverpixelt zeigen.

Gesichtsbilder geben wir nur sehr restriktiv frei - und die sind dann auch nur "harmlos" ...
*****nne Frau
3.182 Beiträge
JOY-Angels 
Mir siind Bilder mit angezogenen Menschen am liebsten. Dabei kann es schon sein, dass mal etwas durchsichtiger ist, wo man erahnen kann, was sich darunter verbirgt. Mein Spruch ist immer, wenn jemand Nacktfotos sehen möchte: "Mich kann Mann evtl. nur live nackt erleben." Ich möchte auch nicht auf meinen Körper reduziert werden. So wie für mich der gesamte Mensch mit seinem Wesen zählt, erwarte ich das auch von meinem Gegenüber. Wenn ich alles schon in Fotos zeige oder sehe, wo ist dann noch die Spannung, das Prickeln vor etwas Neuem?
****3or Frau
4.283 Beiträge
Schwierig. Mein Profil ist diesbezüglich auch noch nicht ausgestaltet.

Nur nacktes Fleisch turnt ab. Nur Urlaubsfotos langweilen. Schwanzbilder sind selten gut. Muschilbilder ebenfalls. Aber auf irgendeine Art will ich schon sehen, dass das Gegenüber auch sexuell ist
Ich Stempel sie nicht als Lüstling ab, ich vertraue nur niemanden in diesem Bereich. Selbst verpixelt nicht.
*********eamer Mann
334 Beiträge
Zitat von *******nny:

Die Frage lautet also, sollte man die "nackte ungeschönte Wahrheit" komplett zeigen oder reichen auch Bilder die etwas erahnen lassen, es jedoch nicht in Gänze zeigen?

@*******nny Also ich persönlich zeige gar keine Haut. Es gab schon häufiger ähnliche Fragen hier, wo sich gezeigt hat, dass auch hier im JoyClub nackte Haut nicht bei jedem gerne gesehen wird und selbst wenn es nur um Gespräche geht, man deswegen schnell aussortiert wird. Und da ich auch nette Gespräche oder reine Freundschaften suche, lasse ich das lieber.

Im Prinzip aber habe ich nichts gegen nackte Wahrheiten und hätte selber auch keine Probleme damit, solche Fotos zu zeigen. Finde es, ehrlich gesagt albern, wenn Menschen so tun, als wäre Nacktheit etwas, was man unbedingt verstecken müsste. Das fängt ja schon bei, vor allem im Sommer, oberkörperfreien Fotos an. In Datingportalen sind solche Bilder gleich ein Ausschlusskriterium der Frauen.

Genitalbilder finde ich, müssen nicht unbedingt sein. Würde ich vielleicht auf irgendeine Art und Weise am Rande wahr nehmen, aber sind mir prinzipiell egal.

Wenn es um Beziehungen oder Sex geht, finde ich "nackte ungeschönte Wahrheiten" zumindest effektiv. Da erlebt man zumindest keine Überraschungen, sollte es überhaupt mal dazu kommen, die Person nackt zu sehen. Ich muss mir keine "Neugier" bewahren. Und wenn ich Rätselraten spielen möchte, kaufe ich mir ein Rätselheft. Dann lieber komplett angezogen. Aber ich brauche keine Bilder sehen, wo sich etwas "erahnen" lässt.

Ich muss von Frauen nicht unbedingt Nacktbilder sehen. Finde sie aber natürlich trotzdem schön. Wenn eine Frau welche zeigt, gut. Wenn nicht, auch gut. Nur bei Gesichtsbildern gibt es bei mir kein Pardon. Wer sich nicht zeigt, kann weg bleiben.
Allerdings finde ich Frauen grundsätzlich interessanter, die Nacktheit nicht zum Tabu erklären und ein Staatsdrama draus machen, wenn Mann welche zeigt. Je konservativer die Einstellung ist, desto weniger kann ich damit anfangen. *undwech*
****na Frau
1.213 Beiträge
Meine Nacktheit ist etwas Intimes, die teile ich nur mit meinem/r Intimpartner/in.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.