Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Black and White Sex
759 Mitglieder
zur Gruppe
Pornokinos in Hamburg
2333 Mitglieder
zum Thema
Wahre Liebe: Märchen, Lebensabschnittsemotion oder Realität?147
Wahre Liebe zwischen Mann und Frau. Nur ein Märchen oder gibt es sie…
zum Thema
Woran erkennt man die wahre Liebe?449
Gibt es die wahre Liebe wirklich? Woran erkennt man sie?
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Willkommen bei "Wünsch Dir was! Sex oder Liebe?"

Wünsch Dir was! Sex oder Liebe?

Dauerhafte Umfrage
********thee Mann
198 Beiträge
Themenersteller 
Willkommen bei "Wünsch Dir was! Sex oder Liebe?"
Zugegebenerweise beinhaltet diese Frage nichts was Euch im täglichen Leben real passieren könnte, jedenfalls nicht so, dass Ihr auch nur den geringen Einfluss darauf hättet. Los geht´s mit:

Willkommen bei "Wünsch Dir was! Sex oder Liebe?"

Du lernst Deine/n perfekten Partner/in kennen, Wahnsinnsausstrahlung, Du bist so unendlich verliebt, verglühst förmlich und der nun folgende Sex ist die perfekte körperliche Vereinigung!

Aber!

Es gibt nur 2 klare Wahloptionen, keine Mischformen und keine gute Fee, noch nicht einmal eine böse.

1. Für immer erfüllender Sex!

*leck* *paddle*

oder

2. für immer die wahre, unendliche Liebe!

*knutsch3* *herz2*

Wie würdet Ihr Euch entscheiden und noch wichtiger, warum?

Gibt es überhaupt einen dauerhaften Zustand in Liebe oder Sex, welchen wir unentwegt aushalten
wollten und könnten?

Ich bin gespannt auf Eure Meinung. *voting*
****id Frau
5.329 Beiträge
Da Liebe nie monogam ist... immer die Liebe!
*********hein Mann
135 Beiträge
Vielen Dank für diese... Interessante Umfrage.

Ich gehe an die Beantwortung gar nicht mal als Träumer oder Romantiker heran, sondern als Realist in dieser "Ellenbogen Gesellschaft".

LIEBE sollte (wenn möglich) immer die Antwort sein, denn eine Verbindung zueinander ist immens viel wert.

Wenn ich hingegen aufrichtige "Liebe" wählen könnte und dafür in Kauf nehmen müsste, dass beide keinen körperlichen Sex mehr miteinander hätten, dann wähle ich diesen Weg
(da man nicht vergessen darf, dass es Kinkster wie mich gibt, die im > do it yourself < miteinander / voreinander ihre Erfüllung sehen 😉 ).

Eindeutig LIEBE und "Verzicht" auf unmittelbare Körperlichkeit.
*********ariya Paar
2.177 Beiträge
Liebe ist Gefühl, ist geistige Verbindung in der Tiefe.
Liebe ist, so wie eingangs beschrieben, ein kostbares seltenes Gut.
Sex bekomme ich auch nebenbei, ohne Verplichtung, vlt sogar ohne Gefühl.
***ka Frau
2.012 Beiträge
Ich würde bei beiden Varianten eingehen.
Liebe und Sex sind für mich eine Verbindung aus tiefes Vertrauen.sich auf geistiger Ebene zu begegnen.
Ohne diese 2 Verbindungen verliert man sich.ich kann liebe und sex trennen,schreiben viele,aber jeder interpretiert es ja auch auf seine Art,was sehr gut ist.
ich hingegen brauche beide Seiten um ein vollkommenes miteinander zu schaffen,ein Gleichgewicht aus Tiefe und Leichtigkeit !!
Wünsch dir was,ich nenn es mal " Team- Balance".....
Liebe zählt
**C Mann
12.160 Beiträge
....unter der Prämisse, dass es auch weiterhin Sex gib, vielleicht nicht gerade den Ultimativen, würde ich die Liebe wählen. Aber auch ohne Sex wäre das meine Wahl, denn aufgrund von gesundheitlichen Problemen kann es mit dem Sex von Heute auf morgen vorbei sein. Hat man dann nicht einmal mehr die Liebe, ist man ziemlich gelackmeiert...
Zitat von *********1_20:
Liebe und Sex sind für mich eine Verbindung aus tiefes Vertrauen.sich auf geistiger Ebene zu begegnen.
Ohne diese 2 Verbindungen verliert man sich.ich kann liebe und sex trennen,schreiben viele,aber jeder interpretiert es ja auch auf seine Art,was sehr gut ist.
ich hingegen brauche beide Seiten um ein vollkommenes miteinander zu schaffen,ein Gleichgewicht aus Tiefe und Leichtigkeit !!
Wünsch dir was,ich nenn es mal " Team- Balance".....

Hier geht es um entweder oder😎
*******330 Frau
2.641 Beiträge
Ich nehme den Sex. Wahrscheinlich weil ich den lange nicht mehr hatte. Und eine gute Freundschaft ist mir genauso viel wert wie die Liebe. Gefühle sind Gefühle und somit endlich.
********tige Frau
2.037 Beiträge
Ich schließe mich Sir_G_jarya an.
Liebe geht bis ib die letzte Faser, Sex bekomme ich immer und überall.
Und JA auch mit 60 *smile*
****ity Paar
16.586 Beiträge
Eindeutig Liebe *love3*
******i63 Frau
10.125 Beiträge
Immer wieder für die Liebe.
Denn gerade in längeren Beziehungen schweißt die einem mehr zusammen als Sex.

Zitat von *********ariya:
Sex bekomme ich auch nebenbei, ohne Verplichtung, vlt sogar ohne Gefühl.

So ist es *g*
*******iron Mann
8.719 Beiträge
JOY-Angels 
Boa was ne Entscheidung die man treffen muss.
Nun Jaaaa, SEX hatte ich schon eine ganze Menge die Ewige Liebe aber noch nicht so sehr.
Also wähle ich bei diesem Thema hier die Lieb. Um den Ausgleich in meinem Leben zu haben.
Aber nur weil es die Kombinationsmöglichkeit von LIEBE und SEX nicht gibt.
Ich hatte beides lange und intensiv, fast schon paradisische Zustände.
Nachdem die Liebe gebröckelt war, gabs noch Sex. Der war zwar wie gewohnt schön, aber danach kam die Leere.
Nur die Liebe füllt Leere mit Leben.
*******aid Frau
29 Beiträge
Das Absolute der These ist beängstigend. Keines von beiden.
Es ist ein „was wäre wenn“ in der Plauderecke, kein ernstzunehmendes beängstigendes Thema 😉
******eld Mann
2.188 Beiträge
Mich würde beides auf die Dauer sehr schmerzen und unglücklich machen.

William Faulkner schrieb, "Wenn ich die Wahl habe zwischen dem Nichts und dem Schmerz, dann wähle ich den Schmerz."

Auch ich würde den Schmerz, dem Nichts vorziehen und mich für die Liebe entscheiden.
Sie geht um so vieles tiefer. Ist immer da.

Während eine sexuelle Vereinigung es vermag, dein Sein kurzzeitig zum Strahlen zu bringen, trägt dich wahre Liebe auch durch die schwärzeste Dunkelheit.
****769 Frau
2.342 Beiträge
Ich nehme den guten Sex - der macht zufrieden, ausgeglichen und glücklich *g*
Bei großer Verliebtheit wird zu viel von diesen Hormonen ausgeschüttet(Name fällt mir grad nicht ein)die so einen rauschähnlichen Zustand auslösen, das wär mir auf Dauer zu anstrengend und nervig!
*********hein Mann
135 Beiträge
Man sollte - hier - aber auch klar differenzieren, wer überhaupt im stande ist "zu lieben" (emotional) oder sich gar nur der Erfüllung von Lust verschreibt.

Wenn man nämlich diese "Wahl" einem Menschen lässt , der noch nie verliebt war und auch noch nie Sex hatte, da wäre die Antwort interessant zu erfahren... 😉
********thee Mann
198 Beiträge
Themenersteller 
@*********hein

Naja, bei meinen Threat mit der wie auch gesagt hypothetischen Frage könnte man natürlich noch 234 andere Parameter berücksichtigen inklusive der Erdrotation, aber darum geht es doch garnicht. *zwinker*

Mir geht es bei diesem Gedankenspiel darum ohne wenn und aber aus 2 Möglichkeiten zu wählen. *zumthema*
Zitat von *********hein:
Man sollte - hier - aber auch klar differenzieren, wer überhaupt im stande ist "zu lieben" (emotional) oder sich gar nur der Erfüllung von Lust verschreibt.

Wenn man nämlich diese "Wahl" einem Menschen lässt , der noch nie verliebt war und auch noch nie Sex hatte, da wäre die Antwort interessant zu erfahren... 😉

Meinst du die Jungfrauen ? *lol*
********tete Frau
7.715 Beiträge
Auf jeden Fall würde ich mich für die Liebe entscheiden. Denn nach meinem Anfall wusste ich 11 Wochen nicht ob ich jemals wieder Sex haben könnte. Musste erstmal Körper aufbauen und die Sine testen. Dann kam die große Befreiung. Mein Körper hat wieder Lebessignale ausgesendet und ich habe gespürt, empfunden und erlebt wie zuvor. Das war ein wahnsinniges Hochgefühl. Bei der Liebe steht es bis heute noch aus, vlt deswegen diese meine Entscheidung.
******eld Mann
2.188 Beiträge
Zitat von ****769:
Ich nehme den guten Sex - der macht zufrieden, ausgeglichen und glücklich *g*
Bei großer Verliebtheit wird zu viel von diesen Hormonen ausgeschüttet(Name fällt mir grad nicht ein)die so einen rauschähnlichen Zustand auslösen, das wär mir auf Dauer zu anstrengend und nervig!

Da liegst du etwas falsch.
Oxytocin wird ähnlich wie Endorphine zu den Glückshormonen gezählt und umgangssprachlich auch als Kuschel- oder Treuehormon bezeichnet.
Das wird in deiner Hirnanhangsdrüse gebildet und gespeichert.
Durch körperlichen Kontakt (Massagen, Kuscheln, Sex) wird es dann freigesetzt.
Sex birgt also auch immer die Gefahr, sich zu verlieben.

Zustände wie "Liebe" entsprechen allerdings keinem einheitlichen
körperlich-hormonellen Zustand, sondern sind tatsächlich sehr individuell.
******eld Mann
2.188 Beiträge
Zitat von ********thee:
@*********hein

Naja, bei meinen Threat mit der wie auch gesagt hypothetischen Frage könnte man natürlich noch 234 andere Parameter berücksichtigen inklusive der Erdrotation, aber darum geht es doch garnicht. *zwinker*

Mir geht es bei diesem Gedankenspiel darum ohne wenn und aber aus 2 Möglichkeiten zu wählen. *zumthema*


Erdrotation??
Ich habe einige Jahre in Neuseeland gelebt.
Da dreht man sich ja wirklich anders herum.
Habe keinen Unterschied bemerkt.
*nachdenk*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.