Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Hausfreund(in)
5194 Mitglieder
zur Gruppe
Trans* Only
46 Mitglieder
zum Thema
Der Freundin zuliebe in einen Swingerclub?307
Weiss nicht was ich machen soll... bin mit meiner Freundin jetzt 5…
zum Thema
Freundin möchte nicht mit in den Swingerclub - Was tun?218
Ich möchte gerne mal in einen Club gehen. Einfach um die Atmosphäre…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Eine Freundin gestalten: Wie wäre sie?

*******urig Paar
7.028 Beiträge
Themenersteller 
Eine Freundin gestalten: Wie wäre sie?
Hallo an alle, in diesem Bereich und obwohl wir schon mal eine Transgender als Freundin hatten, habe ich noch nie was geschrieben und gerade eben hatten wir ein Gespräch unter uns beiden.

Es geht darum, einen Mann als eben Eure "beste" Freundin gestalten zu können.

Die Frage ich eigentlich ganz einfach, hattet Ihr schon mal eine Freundin, die Ihr so gestalten durftet, wie Euch das gefallen hatte?

Welche Eigenschaften, auch um eine echte Basis für die Zukunft zu haben, sollte diese Freundin haben?

Wie würdet Ihr auch optisch und auch sonst sie dann haben wollen, wenn Ihr vollkommen freie Hand hättet?

Wie weit würdet Ihr das gerne selbst auch in die Hand nehmen, um Euch in allen Bereichen wirklich damit wohl zu fühlen und so ein Thema angehen?

Ich denke, dass wird eine ganz interessante Diskussion, weil eben wir zwar schon mal Berührungspunkte hatten, aber natürlich nicht so tief, wie die, die es wirklich sind.

Lasst uns mal bitte an Euren Gedanken teilhaben?
Also das ist mal ein Beitrag den ich glaube ich noch zwanzig mal lesen muss um ihn durch meinen seelischen Leidensdruck und die kranken menschen auf die ich schon getroffen bin nicht absolut und völlig in den falschen Hals zu bekommen 🤔 irgendwie klingt das gerade total absurd sich einen menschen wie ein Spielzeug zu Formen 🙈
******ung Mann
6.332 Beiträge
Zitat von *******urig:
Hallo an alle, in diesem Bereich und obwohl wir schon mal eine Transgender als Freundin hatten, habe ich noch nie was geschrieben und gerade eben hatten wir ein Gespräch unter uns beiden.

Es geht darum, einen Mann als eben Eure "beste" Freundin gestalten zu können.
Ohhhhhh...
Wenn das nicht wieder Ärger gibt...
*augenzu*

Nö.
Ich würde tatsächlich nicht viel rumgestalten wollen...
Entweder...sie gefällt mir oder eben nicht.
Und wenn nicht - dann hat es keinen Sinn sie umzubauen.
Und wenn doch - dann ist sie schon perfekt.

Aber da Bodymodifikation ein durchaus zulässiger Fetisch ist - verstehe ich den Reiz daran das mit einer TG zu machen weil da...naja...eine ungemähte Wiese quasi...
Also...je nach Stadium.

Der Thread kann interessante Ideen bringen - ich bin gespannt.
*******urig Paar
7.028 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von *******e_TS:
irgendwie klingt das gerade total absurd sich einen menschen wie ein Spielzeug zu Formen 🙈

sehe es doch mal anderes, vielleicht würde man so Männern es leichter machen und zu Helfen das zu verstehen, was in ihnen innen los ist.

Nicht alles ist immer negativ gemeint und gerade nur so als Beispiel im BDSM, ist es doch vollkommen normal, dass viele Sub sogar den Wunsch haben, vom Dom so gestaltet zu werden. *zwinker*
@******ung eine ungemähte Wiese? 😅 krass... ich bin doch kein Rasen an dem ich andere herum Pfuschen lasse🤣🤣 ich bin ich und hab zwanzig Jahre gebraucht um mich aus meinem Kerker zu befreien. Vielleicht gibt's transgender die sowas mit sich machen lassen. Ich kenne keine! Alle die ich kenne würden sich allein schon wegen ihrer Geschichte niemals wieder von
anderen Menschen äußerlich beeinflussen lassen! Für mich käme das auch absolut nicht in Frage. Eher jage ich mir eine Kugel in den Kopf als mir nochmal von irgendjemandem sagen zu lassen was ich tragen soll und was nicht! Ich bin ich und wem das nicht so passt der kann bleiben wo der Pfeffer wächst 😘
aber warum muss man den Gedanken auch nur auf transgender beziehen? Ich wűnsch mir einen männlichen Androiden mit männlicher außen Hülle 😅 treu, ehrlich und ausdauernd im bett 🤣
*******urig Paar
7.028 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von ******ung:
Ohhhhhh...
Wenn das nicht wieder Ärger gibt...*augenzu*

Du wir sind schon solange im Joy und kennen natürlich das was passieren kann. Einfach nicht dann darauf reagieren und schon flutscht es wieder. *zwinker*

Zitat von ******ung:
Der Thread kann interessante Ideen bringen - ich bin gespannt.

nicht nur Du, ich finde das ist doch mal auch ein Thema wo man in diesen Bereich einen Einblick erhält und wo man was neues auch von den Emotionen dazu lernen kann.

Zitat von ******ung:
Ich würde tatsächlich nicht viel rumgestalten wollen...
Entweder...sie gefällt mir oder eben nicht.
Und wenn nicht - dann hat es keinen Sinn sie umzubauen.
Und wenn doch - dann ist sie schon perfekt.

Es geht ja gerade darum, er ist es noch gar nicht und spürt aber innerlich, dass da was ist und kann das alles nicht so ganz einordnen.
@*******urig deshalb weil ich es nicht gleich negativ sehen will, hab ich ja geschrieben das ich das mehrmals lesen muss! Das muss erstmal arbeiten! Mit dem bdsm Bereich kenne ich mich nicht aus! 😉
*******urig Paar
7.028 Beiträge
Themenersteller 
https://www.joyclub.de/my/6945878.valkyrie_ts.html

schön das Du für das Thema offen bist und ich glaube aus Deiner Sicht kann ich die Reaktion mehr als verstehen.

Du spürst das innerlich und musstest einen steinigen Weg gehen.

Für andere ist es zwar auch innerlich zu spüren, aber eben man leidet nicht. Es ist etwas was nicht greifbar ist und man möchte diese Gefühle einfach nur verstehen.

Dabei kann einem eben dann diese Hilfe in dem man jemanden wie im BDSM nicht zwingt, sondern fördert und ihm zeigt, dass alles ganz normal ist schon helfen.

Daher ist solltest Du das einfach im Rahmen eines Rollenspiels sehen, was aber dann Dinge zum Vorschein bringt, die dann einem die Tiefen des ganzen zeigen, also warum überhaupt von ihm der Wunsch da ist, es so zu spüren.

Daher Zwang kann dabei im Rahmen von BDSM natürlich ein Anteil sein, aber eben nicht die Hautsache, wo dieser Mann die Möglichkeit hätte, sich selbst besser zu verstehen und auch zu akzeptieren, weil es sich ganz natürlich entwickeln würde.
@*******urig

so wie du es jetzt erklärt hast klingt das sogar richtig sinnvoll! 😊 das kann wirklich eine hilfe sein, vorausgesetzt die person kann sich auch öffnen.
bei mir persönlich war das leider nicht möglich. Hätte mich damals jemand schminken wollen hätte ich ihm den Hals umgedreht weil ich total auf Mann geeicht war. Mir wurden mit Gewalt und Todes Drohung Traumata ein geprügelt sodas ich überhaupt keinen Zugang mehr zu mir selbst hatte.
wenn man deinen Gedanken auf transvestieten oder crossdresser anwendet die ja keinen Leidensdruck haben ist das bestimmt auch wesentlich spaßiger und hilfreicher. Allerdings haben transidente Menschen (früher transsexuelle) dysphorien also starken oder weniger starken Leidensdruck. Das gilt natürlich nicht für alle, aber für den aller größten Teil. Ohne Leidensdruck würden wir schließlich keine Geschlechts Angleichung bezahlt bekommen. Es ist schon irgendwie eine grad Wanderung 🤔
*******urig Paar
7.028 Beiträge
Themenersteller 
Ich kann Deine Worte so gut verstehen und auch die Erfahrung mit der Freundin war so wunderschön.

Ja so ist es gemeint, es gibt Männer, die wäre zwar gerne Frau, aber nur wenn sie eine Biologische wären.

Da es aber so nicht ist, sind sie einfach Männer und tragen auch keine Frauenkleider usw.

Und trotzdem spüren sie es innerlich, dass da was ist und wollen sich einfach verstehen, finden vielleicht wirklich gefallen an dem was sich entwickelt und es tut gut, wenn sie jemand an die Hand nimmt um es eben immer weiter auch real auszubauen, dann wirklich die Freundin zu sein.

Daher ein spielerisches Erkunden und sich selbst verstehen.

Nebenbei haben diese Männer meist so sehr den Wunsch einfach Verantwortung abzugeben und so sein zu dürfen, wie die „beste“ Freundin das empfindet.
***xy Frau
4.526 Beiträge
@*******e_TS

Wenn Dir das Thema nicht gefällt, dann brauchst Du es ja nicht zu lesen. Aber Deine persönlichen Probleme und Befindlichkeiten gehören einfach nicht hier her.
Du bist hier als TS ja eher das Objekt, um das sich das Thema dreht - oder hast Du selber eine Idee, Dir jemanden zu "formen"?

Trixy
@***xy

Wer lesen kann ist klar im Vorteil! Ich habe niemanden angegriffen sondern meine Meinung dazu abgegeben und fragen gestellt weil es mich interessiert hat! Während der Konversation habe ich ja auch verstanden um was es genau geht und ich habe meinen Horizont erweitert! Und gerade als Betroffene Person oder wie du mich so schön nennst Objekt habe ich sehr wohl das Recht mich an einer öffentlichen Diskussion zu beteiligen! Meine persönlichen Probleme sind eben die Probleme vieler meiner Schwestern!
aber danke für dein Feedback und einen schönen Start ins neue Jahr!
***xy Frau
4.526 Beiträge
Zitat von *******e_TS:
Meine persönlichen Probleme sind eben die Probleme vieler meiner Schwestern!

Und ich weiß auch, warum.
Bin übrigens auch als Junge geboren *zwinker*

Trixy
******erb Mann
151 Beiträge
Da ich weder Ts, Tv oder Damenwäscheträger bin, kann ich den Beitrag von Wild Feurig verstehen. Meine Frau, mein Dominichen hat nach einen Faschingsfest beschlossen, mich zu ihrer devoten Freubdin auf Zeit zu formen. Es gelang ihr gut und so ging sie immer weiter. Mir behagt das nicht ganz aber für sie mache ich es mit großer Leidenschaft. Mir gefällt es wie eine Frau aus zu sehen und wenn wir so im Urlaub am Abend den See entlang schlendern, dann spielen wir ein verliebtes Lesben Paar. Sicher formt sie mich immer weiter. Wenn ich mich nicht femenin bewege dann spüre ich die Peitsche oder wir biegen gleich ein wenig in den Wald ab und ich bekomme an einen Baum gefesselt eine Brennnessel Behandlung. Dieses Thema passt mehr ins BDSM Eck als ins Transgender Eck
Zitat von *******urig:
Eine Freundin gestalten: Wie wäre sie?

Lasst uns mal bitte an Euren Gedanken teilhaben?

Mein Gedanke ist, die Frage gehört in die Ecke Zwangsfeminisierung.

Und selbst dort, wenn Du fragen musst, wie Du eine Freundin formen sollst, dann bist Du die falsche Person für die Formung.
*****al6 Mann
530 Beiträge
Einen Menschen gestalten ?
Ich persönlich habe es lieber mit einem Menschen zu tun der Persönlichkeit, Selbstbewusstsein und entsprechend Grips im Kopf hat. Mit Menschen mit Rückgrat die sich nicht verbiegen und verbiegen lassen wollen, sondern sich sozialverträglich verhalten.
Wer einen Menschen gestalten möchte, muss Gott spielen. Ich finde das ziemlich vermessen.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.