Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Never Inside
379 Mitglieder
zur Gruppe
Edging
300 Mitglieder
zum Thema
Wenn der Höhepunkt fehlt ...37
Mal in Runde, stellt es für SIE ein Problem dar, wenn ER bei guter…
zum Thema
Beinahe Orgasmus bei der Frauenärztin - Erfahrungsaustausch233
Ich mhm mir ist das Thema echt peinlich aber ich habe bei der Suche…
Alles echt? Warum Frauen den Orgasmus vortäuschen
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Ich hatte noch nie einen Orgasmus: Erfahrungsaustausch

Ich hatte noch nie einen Orgasmus: Erfahrungsaustausch
Hallo ihr Lieben,

Ich bin 32 und hatte noch nie in meinem Leben einen Orgasmus. Weder beim Sex noch bei der Selbstverteidigung.
Es kommt irgendwann der Punkt an dem vielleicht nicht mehr viel fehlt aber dann wäre es als würde man einen Schalter umlegen und ich spüre nichts mehr *snief*.
Ich bin bis auf Hashimoto und PCO gesund.
Ist es dann Kopfsache?

Ging es euch auch mal so?
Wie habt ihr es zum Höhepunkt geschafft?
*******ssa Frau
5.198 Beiträge
Vielleicht hat es damit etwas zu tun, dass du dich nicht traust dich gehenzulassen, das ist ja schon ein sehr heftiger Moment so ein Orgasmus - es macht dir "Angst"?

Probiere mal erwartungslos an die Selbstbefriedigung ranzugehen und hör dann auf wenn du meinst es reicht dir, die Erregung dabei an sich ist ja auch erfüllend.
Und wenn du einfach genießen kannst wie du dich wohlfühlst, kommt der Rest vielleicht irgendwann ganz von selbst.
*******_567 Mann
516 Beiträge
Bei der Selbstverteidigung keinen Orgasmus zu bekommen, finde ich nicht unnormal. Wenn die Bedrohung auch noch recht drastisch ist, erst recht nicht...
******wen Frau
15.472 Beiträge
Du beschreibst in etwa mein Leben. Es ging mir sehr ähnlich, sogar das Alter passt. Bis auf die Erkrankungen.
Bei mir haben wahrscheinlich zwei Dinge den Ausschlag gegeben: das Absetzen der Pille, und die Anschaffung eines Satisfyers. Auf einmal geht es, nicht einfach und nicht immer, aber doch immerhin.

Prinzipiell ist es immer Kopfsache. Ich hatte mich schon vor langem von dem Gedanken verabschiedet, jemals einen Orgasmus bekommen zu können. Ich kriege einfach keinen, fertig, isso. Was ich nicht kenne, vermisse ich auch nicht. Ich habe den O gewissermaßen von meiner Liste gestrichen. Gemeinsam mit den o.g. Dingen war vielleicht auch diese Ziellosigkeit und Entspanntheit im Kopf ein entscheidender Faktor, dass es unlängst Ping gemacht hat. Ich kann mir vorstellen, dass die ewige Jagd nach dem Höhepunkt geistig verkrampft, und dann will es erst recht nicht klappen.

Für mich dreht sich die Welt mit und ohne Orgasmus weiter. Ich bin kein anderer Mensch, nur weil ich jetzt unter bestimmten Voraussetzungen kommen kann. Es ist schön, keine Frage, aber bei weitem nicht so lebensverändernd wie andere Dinge.
********ight Paar
1.381 Beiträge
da kann es ganz viele seelische Gründe für geben.. ich stelle mal die These , dass es zu 99,999% nicht körperlich ist

ist es eine Reise zu Dir, zu deinem innersten, zu Anteilen, zu Deiner Seele.

im Außen ist der Körper, aber ich glaube, dass es gibt immer einen seelischen Grund, was sich im Außen manifestiert.

Wenn du magst, melde ich einfach per PM

Alles Gute zu Dir *g*
*****ite Frau
8.823 Beiträge
@TE

Hast du Kopfkino? Gibt es Fantasien die du hast? Mal Pornos angeguckt? Davon irgendetwas erregen gefunden?

Der Höhepunkt findet nicht nur zwischen den Beinen statt, die Erregung entsteht im Kopf.
Zitat von *****ose:

Ich bin bis auf Hashimoto und PCO gesund.
Ist es dann Kopfsache?

Du schreibst, daß du gesund bist. Frage dazu: hast du das schon einmal beim Gynäkologen / Hausarzt thematisiert? Bevor nicht alle möglichen physischen Ursachen ausgeschlossen sind, würde ich mich mit "Kopfsachen" nicht weiter auseinandersetzen, einfach um evtl. bestehende Blockaden nicht noch weiter zu bestärken.

Wenn das abgeklärt ist, wäre meine nächste Frage, ob es irgendwelche Assoziationen gibt, die du negativ mit Orgasmus verbindest. Beispielsweise Erziehung, negative Erlebnisse, Ansprüche an dich selbst.

Wenn dir dazu etwas einfällt, hättest du zumindest eine grobe Richtung, wie du weiter vorgehen kannst.
Zitat von *****ite:
@TE

Hast du Kopfkino? Gibt es Fantasien die du hast? Mal Pornos angeguckt? Davon irgendetwas erregen gefunden?

Der Höhepunkt findet nicht nur zwischen den Beinen statt, die Erregung entsteht im Kopf.

Ja, das habe ich alles probiert, mehrfach aber hat nichts gebracht
Zitat von *****led:
Zitat von *****ose:

Ich bin bis auf Hashimoto und PCO gesund.
Ist es dann Kopfsache?

Du schreibst, daß du gesund bist. Frage dazu: hast du das schon einmal beim Gynäkologen / Hausarzt thematisiert? Bevor nicht alle möglichen physischen Ursachen ausgeschlossen sind, würde ich mich mit "Kopfsachen" nicht weiter auseinandersetzen, einfach um evtl. bestehende Blockaden nicht noch weiter zu bestärken.

Wenn das abgeklärt ist, wäre meine nächste Frage, ob es irgendwelche Assoziationen gibt, die du negativ mit Orgasmus verbindest. Beispielsweise Erziehung, negative Erlebnisse, Ansprüche an dich selbst.

Wenn dir dazu etwas einfällt, hättest du zumindest eine grobe Richtung, wie du weiter vorgehen kannst.

Ja ich habe mich über ein Jahr auf den Kopf stellen lassen.
Alles bis auf das genannte in Ordnung.

Negatives, hm, vielleicht Angst die Kontrolle zu verlieren?
Mehr würde mir aber nicht einfallen
*****ite Frau
8.823 Beiträge
Wenn man sich zu sehr auf den Höhepunkt konzentriert klappt es nicht.
Ist so wie einschlafen wollen.
Oder jemand der "Gesundheit" sagt bevor man niest. Dann kann ich auch nicht mehr.


Nimm den Druck raus. Genieße einfach die Erregung.
****hop Mann
1.687 Beiträge
Zitat von *****ose:
als würde man einen Schalter umlegen und ich spüre nichts mehr
Am ganzen Körper?
Atmung noch normal?

Ansonnsten hat dieser Link einige Tipps und hinter den blauen Wörtern hat es zusätzliche links.
https://www.lilli.ch/selbstb … ell_erregen_frau_ueben_tipps
Zitat von ****hop:
Zitat von *****ose:
als würde man einen Schalter umlegen und ich spüre nichts mehr
Am ganzen Körper?
Atmung noch normal?

Ansonnsten hat dieser Link einige Tipps und hinter den blauen Wörtern hat es zusätzliche links.
https://www.lilli.ch/selbstb … ell_erregen_frau_ueben_tipps

Ja danach ist alles wieder normal *snief*
****hop Mann
1.687 Beiträge
Wie lange dauert das 'nichts spüren'?
Wenn es zu laut(stark) ist, können Mikrofone "blockieren" und nichts ist mehr zu hören.
Dann könnte man mit weniger und sanfter versuchen.

"Hohe Spannung erlaubt wenig Genuss"
https://www.lilli.ch/sexuelle_erregung_bewegung_muskelspannung
*****ite Frau
8.823 Beiträge
Frauen haben in der Regel eine ziemlich lange Plateauphase, wo einfach nichts merklich passiert. Bei der SB schaff ich manchmal auch nicht den auslösenden Kick, sondern penn dabei ein *schaem*
Ist dann aber auch schön *gg*
You can leave your hat on.... @Uranus73. @Uranus73

Vielen lieben Dank für das tolle Shooting! *knips*

www.gerhardkern-fotodesign.de

https://www.instagram.com/gerhard.kern/
*********icoat Frau
228 Beiträge
Ich kann mich der Themenerstellerin anschließen und teile das Problem. Ich kann natürlich nur für mich selbst reden, aber ich bin mir recht sicher, dass es Kopfsache ist. Vielleicht Angst vor Kontrollverlust...?
So ganz durchschaut habe ich das selbst auch noch nicht und lese deshalb mal interessiert mit.
Worin läge denn der Kontrollverlust bei der Selbstbefriedigung? Alleine, ohne Zuseher oder Mitwirkendem?
You can leave your hat on.... @Uranus73. @Uranus73

Vielen lieben Dank für das tolle Shooting! *knips*

www.gerhardkern-fotodesign.de

https://www.instagram.com/gerhard.kern/
*********icoat Frau
228 Beiträge
@*****led Ich bin mir selbst nicht ganz sicher. Kontrollverlust über die Reaktion des eigenen Körpers, schätze ich. Sich nicht mehr im Griff zu haben...
Zitat von ****hop:
Wie lange dauert das 'nichts spüren'?
Wenn es zu laut(stark) ist, können Mikrofone "blockieren" und nichts ist mehr zu hören.
Dann könnte man mit weniger und sanfter versuchen.

"Hohe Spannung erlaubt wenig Genuss"
https://www.lilli.ch/sexuelle_erregung_bewegung_muskelspannung

Wenn ich dann weiter mache tut es einfach nur noch weh und ich muss aufhören
Zitat von *********icoat:
@*****led Ich bin mir selbst nicht ganz sicher. Kontrollverlust über die Reaktion des eigenen Körpers, schätze ich. Sich nicht mehr im Griff zu haben...

Ja, so etwas könnte es bei mir auch sein.
Zumindest weiß ich dass ich generell nicht gerne die Kontrolle angebe
Gibt es Dinge, die du einfach toll findest? Ich meine nicht im sexuellen Zusammenhang - beispielsweise etwas zu essen, was richtig genial gut schmeckt, dein Liebliingsessen ist?

Und wenn du so eine Lieblingsspeise hast: verlierst du die Kontrolle über dich, wenn du es genießt?


Orgasmen sind sehr unterschiedlich, sie können einem buchstäblich "das Hirn wegblasen", können aber auch einfach auf den Unterleib beschränkt bleiben (ist halt dann wie so eine körperliche kleine "Entladung"), können langsam, sanft, wellenartig sein oder heftig wie ein Blitz, ohne daß dabei Kontrollverlust entsteht.

Ich schreibe das so deutlich, weil die Vorstellung von etwas, das man nicht kennt, oft gewaltiger ist als die Realität. Wenn ich mich selbst befriedige, passiert nie ein Kontrollverlust - geht gar nicht, ich muß ja die Hand/das Spielzeug 'koordinieren', um überhaupt zum Orgasmus zu kommen.

Versuche mal, dir "das Schlimmste", was du dir in dem Zusammenhang vorstellen kannst, auszumalen. Du liegst im Bett, du beglückst dich selbst - und dann verlierst du die "Kontrolle". Was wäre daran so schlimm? Was könnte dabei passieren?
You can leave your hat on.... @Uranus73. @Uranus73

Vielen lieben Dank für das tolle Shooting! *knips*

www.gerhardkern-fotodesign.de

https://www.instagram.com/gerhard.kern/
*********icoat Frau
228 Beiträge
Da ich für andere nicht sprechen kann, beziehe ich die folgende These mal nur ganz auf mich.

Es ist, glaube ich, gar nicht das Sexuelle und der Orgasmus per se, dem die Furcht gilt.
Durch negative Erfahrungen aus der Vergangenheit (die übrigens nicht in einem sexuellen Kontext standen), ist bei mir Verlust von Kontrolle über das, was mit mir und meinem Körper passiert absolut negativ besetzt. Es ist sozusagen konditioniert und bis ins Mark verinnerlicht. Kontrollverlust geht mit den schlimmsten Erlebnissen meines Lebens einher. Deshalb vermeise ich Verlust von Kontrolle über mich und meinen Körper um jeden Preis.

Beim Essen der Lieblingsspeise ist das anders, finde ich. Ich entscheide, ob ich esse, was, wann und wieviel. Das bleibt mir unbenommen.
*********icht Frau
14.486 Beiträge
Zitat von *********icoat:
Durch negative Erfahrungen aus der Vergangenheit (die übrigens nicht in einem sexuellen Kontext standen), ist bei mir Verlust von Kontrolle über das, was mit mir und meinem Körper passiert absolut negativ besetzt. Es ist sozusagen konditioniert und bis ins Mark verinnerlicht. Kontrollverlust geht mit den schlimmsten Erlebnissen meines Lebens einher. Deshalb vermeise ich Verlust von Kontrolle über mich und meinen Körper um jeden Preis.

nach dieser theorie
hiesse das ja dann, dass Du Dir selbst nicht vertraust
also nicht nur anderen menschen nicht

???
Hm,

für einen Orgasmus braucht man nur ganz kurz die Kontrolle abgeben. So zwei oder drei Sekündchen.

Ich kann sehr kontrolliert kommen. Wenn ich nicht will, dass der andere was mitbekommt, selbst wenn er neben mir liegt mit leichtem Schlaf, weil ich zum Beispiel keine Lust auf ihn habe... ich habe das für mich persönlich perfektioniert und finde es überhaupt nicht schlimm.

Ich würde mal in die Richtung schauen, dann für dich ganz alleine gucken. Auch, ob Du vielleicht sehr leicht ablenkbar bist. Dich beobachtet fühlst usw.

Vielleicht hast Du auch eine falsche Vorstellung von Orgasmus im Kopf. So von wegen laut abgehen, sich winden und schreien. Damit kann ich zum Beispiel überhaupt nichts anfangen und bin eine herbe Enttäuschung für jeden Reaktionsfetischisten.

Sie
****hop Mann
1.687 Beiträge
Zitat von *****ose:
Wenn ich dann weiter mache tut es einfach nur noch weh und ich muss aufhören
Die Schmerzen könnten ein Indiz dafür sein, dass der Höhepunkt überschritten wurde.
Mann kann den befriedigenden Höhepunkt mit BB anspannen unterdrücken...dann hat man danach die Reizung (Schmerz, übermässig kitzlig etc.), aber wenig von Höhepunkt.
Falls das Becken sich bewegt, ist das anspannen der Muskeln schwieriger, um den Höhepunkt zu unterdrücken...
Andere Positionen ausprobieren, auf den Knien, angezogene Knie, BB anspannen-loslassen-anspannen etc.
Mann kann den befriedigenden Höhepunkt mit BB anspannen unterdrücken

Männer vielelicht, bei Frauen funktioniert das etwas anders. Deshalb ja das BB Training, um z.B. dem Mann ein größeres Engegefühl zu geben. Das verhindert auch keinen Orgasmus, sondern intensiviert ihn.

Wenn ich nicht kommen will, kann ein Mann sich noch so bemühen, ich lass dann alles locker und lasse ihn schrauben. Es ist eine reine Frage der geistigen Disziplin.

Lust dient übrigens beim Sex dazu, Schmerz zu verringern, den man sonst unter Umständen empfinden würde. Ich nehme an, hier geht spontan die Lust flöten. Und dann tut es weh. Ganz normal. Wenn ich erschöpft vom Tag bin, aber unbedingt schnell einschlafen will, passiert mir das, was die TE beschreibt auch. Ich würde mir gerne als Einschlafhilfe einen runterholen, das klappt aber aus irgendeinem Grund nicht, plötzlich wird es unangenehm und alles Zwingen würde dann nichts bringen.

Sie
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.