Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Wohnmobile
5198 Mitglieder
zur Gruppe
Nackt zu Hause
66 Mitglieder
zum Thema
nackt im Pornokino - Teil 2167
Nachdem der erste Teil wegen Überfüllung geschlossen wurde - hier…
zum Thema
Nackt Zuhause mit Kick - Spielt ihr mit Erregung im Alltag?27
Habe mit Partnerin folgenden Faibel: wir sind gerne Nackt zuhause…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Nackt Zuhause - Wie haltet ihr es damit?

*******oot Mann
268 Beiträge
Den Eltern meiner Freundin gehörte ein FKK-Campingplatz an der Ostsee, für sie ist es nicht ungewöhnlich mehrere Tage nichts anzuziehen. Nur das Wasser war uns immer schon etwas zu kühl.

Nackt sein ist nicht nur bequem und angenehm, sondern im Sommer auch umweltfreundlich. Je öfters man den Tag ohne Klamotten verbringt, desto seltener läuft die Waschmaschine. (Wobei wir gerne samt Sportsachen unter die Dusche gehen, spart auch Wasser und schont auch die Klamotten)
*****ble Mann
356 Beiträge
Pfui Teufel mit Kleidung duschen
LG ellieble
*******oot Mann
268 Beiträge
Das Schöne an Klamotten ist, man kann sie ausziehen.
******_wi Paar
8.100 Beiträge
Die gestiegenen Energiepreise werden es einem zunehmend verleiden, im Winter die Heizung für heimische Nacktheit entsprechend hochzudrehen *traurig*

Der Sommer war dafür natürlich gut geeignet. Im Home Office lässt man bei Videokonferenzen dann einfach mal die Kamera aus *zwinker*
*******oot Mann
268 Beiträge
Wir haben für den Klamottenverzicht nie extra geheizt, in unserem ersten gemeinsamen Haus gab es nur einen kleinen Ofen (ist eigentlich eine Wochenendhütte). Aber das hat uns auch nicht davon abgehalten auf Klamotten zu verzichten, nur eben nicht das ganze Wochenende.

Nacksein ist ein Genuss, da gehört ein wenig Kälte im Winter dazu. Ein wenig Bewegung hilft dabei.

Homeoffice war bei uns nicht vorstellbar, egal ob mit oder ohne Klamotten.
****snu Mann
501 Beiträge
Themenersteller 
Das Heizproblem habe ich zum Glück nicht, ich habe 2 Holzöfen im Haus und Dank eigenem Wald und der Trockenheit ständig genug "totes" Holz zum verheizen. So habe ich es auch im Winter warm genug um Nackt sein zu können.
*****254 Mann
1.248 Beiträge
@****snu
Wie warm heizt du dann deine Zimmer in denen du nackt bist?
Die Frage bezüglich der Temperatur kann auch von anderen beantwortet werden.
Vielen Dank.
*******694 Mann
415 Beiträge
Draußen ist es noch nicht richtig kalt, kann man noch in String zu Hause rum laufen.
**********erker Mann
85 Beiträge
Hmm da ich ja immer nackt bin wenn's nur irgendwie geht brauch ich auch keine "wärmere" Temperaturen.
Bin das ja gewohnt und feiere nicht so leicht.
Gut ich habe inzwischen gelernt das es da wohl extreme Unterschiede zwischen Mann und Frau gibt.
Frauen frieren viel leichter.
Habe einen guten Freund der frühe Frau war und jetzt durch Hormontherapie und OP zum Mann wurde. Der hat es am eigenen Leib gemerkt. Er feiert seit der Hormontherapie nicht mehr so leicht.

Nackter Gruß Markus
******_wi Paar
8.100 Beiträge
Zitat von **********erker:
Hmm da ich ja immer nackt bin wenn's nur irgendwie geht brauch ich auch keine "wärmere" Temperaturen.
Bin das ja gewohnt und feiere nicht so leicht.
Gut ich habe inzwischen gelernt das es da wohl extreme Unterschiede zwischen Mann und Frau gibt.
Frauen frieren viel leichter.
Habe einen guten Freund der frühe Frau war und jetzt durch Hormontherapie und OP zum Mann wurde. Der hat es am eigenen Leib gemerkt. Er feiert seit der Hormontherapie nicht mehr so leicht.

Nackter Gruß Markus

Man sagt, Muskeln und Fett halten warm. Wegen dem Mehr an Muskeln frieren Männer in der Regel später, außerdem haben sie ein stärkeres Unterhautfettgewebe.

Deshalb ist ja auch ein Unding, dass man als bevorzugte Kleiderordnung bei festlichen Anlässen die Männer am liebsten im dreiteiligen Anzug oder besser noch Smoking, in jedem Fall am Hals quasi dicht abgeschlossen, die Frauen aber im Kleid mit durchaus viel blanker Haut (schulterfrei, rückenfrei, tiefes Dekolletee, seitlicher Beinausschnitt, etc.) sehen will. Das widerspricht völlig der Natur.

Aber ich habe auch festgestellt, dass manche Frauen sich im Lauf des Lebens daran gewöhnt haben, wie es eben ist. Und auch hier gilt vielleicht der Spruch: "Wer schön sein will, muss leiden."
****snu Mann
501 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von *****254:
@****snu
Wie warm heizt du dann deine Zimmer in denen du nackt bist?
Die Frage bezüglich der Temperatur kann auch von anderen beantwortet werden.
Vielen Dank.

Ich habe durch eine gute Verteilung der beiden Öfen meist zwischen 24 und 26 Grad im gesamten Haus.
******_wi Paar
8.100 Beiträge
Zitat von ****snu:
Zitat von *****254:
@****snu
Wie warm heizt du dann deine Zimmer in denen du nackt bist?
Die Frage bezüglich der Temperatur kann auch von anderen beantwortet werden.
Vielen Dank.

Ich habe durch eine gute Verteilung der beiden Öfen meist zwischen 24 und 26 Grad im gesamten Haus.

*top* 25-27 ist für mich eine gute Wohlfühltemperatur nackt.
*******oot Mann
268 Beiträge
Für uns ist das Nacktsein kein Problem, wir haben auch kein Problem damit von Anderen nackt gesehen zu werden. Nacktheit hat in erster Linie nichts mit Sex, Erotik oder Fetisch zu tun. Es ist eine extreme Bekleidungsart. Beim Blick auf so manche Bademode stellt sicht die Frage "Wo ist noch der Unterschied?" Ich sehe im Freibad und am Strand so viele Frauen in Bikinis die effektiv nichts verhüllen, sie es durch Materialauswahl, -einsparung oder das Bikinigröße und Körpergröße gar nicht harmonieren. Wenn wir am Strand sind tragen wir oft einen Neoprenanzug, nackt kitesurfen ist zwar möglich, aber verdammt kalt. Die Neos nutzen wir auch bei einem selteneren Besuch im Freibad, wir haben keine anderen Badesachen (wozu auch?)

Im Garten sind wir auch oft nackt, der Garten ist kaum einsehbar, einige Nachbarn kommen zu uns rüber und sonnen sich am Pool auch nackt (einige trauen sich nicht, aber da sind wir tolerant). Ob wir bei warmen Wetter im Garten sehr oft nackt sind hängt eigentlich davon ab ob man noch als nackt gilt, wenn man Gummistiefel anhat (ohne dieses Schuhwerk ist die Anwendung eines Spatens etwas unangenehm).

Was tun bei Besuch? Da kommt es darauf an wer es ist, wenn die Person(en) sebst gerne nackt sind gibt es keinen Grund etwas anzuziehen. Der Besuch zieht sich meist auch aus. Bei Paketdiensten geht meine Freundin an die Tür, da zieht sich sich kurz eine Regenjacke über (die hängen neben der Haustür), manchmal verdeckt die Jacke den Po, manchmal gerade den Bauchnabel. Die meisten Zusteller achten nicht darauf. Seit Corona klingelt es so gut wie gar nicht mehr unerwartet an der Tür, abgesehen von Freunden. Nur eine Zustellerin von DHL klingelt regelmäßig, auch nur um zu fragen ob sie nach Feierabend oder am Wochenende zu Besuch kommen darf. (Sie ist nett, aber zu schüchtern unangemeldet vorbei zu kommen. Aber dafür zieht sie sich schon im (nicht einsehbaren) Vorgarten aus und hängt Shirt und Radler über ihren Lenker und klingelt erst danach)
**********ginne Mann
24 Beiträge
Zu Hause bin ich immer nackt. Stört auch niemanden, da ich alleine wohne. Auf dem Balkon geht es leider nicht. Leider kenne ich sonst niemanden, der gerne nackt ist, es sprechen einfach die wenigsten darüber. Nackt mit anderen zusammen, wäre mal eine schöne Erfahrung, und damit meine ich nicht am See oder in der Sauna.
*******oot Mann
268 Beiträge
Nackt sein ist auch ein Ergebnis der Klamottenwahl, eben eine extreme Variante. Störend ist eigentlich nur, wenn Andere Nackt sein mit Sex, Erotik oder Fetisch gleichsetzen. Meine Eltern haben ihren Sommerurlaub immer auf einem FKK-Campingplatz an der Ostsee verbracht, meine Freundin ist dort aufgewachsen. Verbunden hat uns die Ansicht das die Ostsee zu kalt zum Baden ist, Es ist schon komisch sich in eine Person zu verlieben die man nur nackt kennt. Aber obwohl wir nackt waren, war es kein Unterschied zu einer Jugendliebe im "normalen" Umfeld. Die einzige Besonderheit war, dass ich damals unbedingt einen Neoprenanzug wollte, da mir das Wasser immer zu kalt war, getragen habe ich ihn aber im Wasser nie, den habe ich dann ihr zum Schwimmen geliehen.

Daher sind wir oft nackt und es ist vielleicht Glück das die Nachbarn den Garten als Oase sehen, sie interpretieren im Nacktsein auch nichts rein. Dir einzige "Einschränkung" die wir uns auferlegt haben ist, dass wir uns gesagt haben "Kein Sex im Erdgeschoss". Das liegt an der Glasfront zur Terrasse und da wir oft und überraschend Besuch (auch Kinder und Jugendliche, wir haben ja einen Pool) im Garten haben, und Sex, Erotik und Fetisch unsere Privatsache ist, machen wir dieses auch im privaten Obergeschoss.
*******nEli Frau
12 Beiträge
Ich bin zu Hause nackt nur mit einem Tuch bekleidet. Mein Mann ebenso. Da wir Kinder im Haus haben ist das für uns die Lösung und lässt viel Freiraum zum spielen, anfassen und schauen wenn die Situation es zu lässt.
********eter Paar
249 Beiträge
Wir lieben es zu Hause nackig zu sein. Aber auch gewagte Orte gehören zu unserem Metier.
Gern laden wir ein Paar für ein Nacktwochenende in unser Haus ein. Wir wohnen allein.
****_91 Mann
959 Beiträge
Zitat von *******nEli:
Ich bin zu Hause nackt nur mit einem Tuch bekleidet. Mein Mann ebenso. Da wir Kinder im Haus haben ist das für uns die Lösung und lässt viel Freiraum zum spielen, anfassen und schauen wenn die Situation es zu lässt.
sehr coole Lösung *g*
Bei warmen Wetter ja, nach möglichkeit nackt.
Auch auf dem Balkon, gerne wenn mich eine meiner Nachbarinnen dabei sehen kann.
Die haben mich schon oft nackt gesehen, ich die ja auch...
Da ich im Dachgeschoss im 3. Stock wohne störe ich auch keine Spaziergänger oder Leute unten.
*******oot Mann
268 Beiträge
Spaziergänger können auf unseren Garten auch nicht einsehen, die SUPler auf dem Wasser ja, aber da stellt sich die Frage ob sie für diese Blicke Zeit haben. Die Nachbarn auf der einen Seite haben einen zu uns offenen Garten, vereinfacht das Rasenmähen und erspart denen einen eigenen Pool. Auf der anderen Seite steht ein Mehrfamilienhaus, vom Balkon ist unser Garten einsehbar (unser Haus nicht). Aber denen fehlt ein Garten, daher sind die oft auch bei uns.

Da die Eltern meiner Freundin ein FKK-Campingplatz hatten ist nackt sein für sie nichts außergewöhnliches, wenn wir irgendwo zum Grillen eingeladen sind ist es vor allem für sie ein komisches Gefühl in Klamotten zu essen. Nacktheit hat nicht zwangsläufig etwas mit Sex, Fetisch oder Erotik zu tun. Deswegen machen auch Familien mit. OK einige Teenager ziehen sich etwas über, aber das tolerieren wir natürlich.

Witzig war eine Studenten-WG, die mal ein Klamottenverbot ausgerufen hatte. Das hat zwar nur ein Sommer gehalten, war aber recht witzig.
Ich bin immer nackt zuhause . das ist die Freiheit
***lu Mann
609 Beiträge
Oooh ja ich liebe es Nackt in der Wohnung und im Garten zu sein ,sonst nur Slipless ...
********lfMG Mann
8.043 Beiträge
Ich liebe es, so oft wie es geht, mich in meiner Wohnung nackt zu bewegen. Da ich alleine wohne, ist dies meistens kein Problem.

Zur Sicherheit liegt ein Bademantel griffbereit, falls es klingelt.
**dG Mann
1.802 Beiträge
Ich bin gerne Zuhause, im Hotelzimmer und wo immer ich kann und es ohne Erregung der Öffentlichkeit möglich ist, nackt.

Es ist tatsächlich die Vorliebe für das Körpergefühl.
*******oot Mann
268 Beiträge
Bei hübschen Damen kommt es zu einer Erregung des Mannes und nicht der Öffentlichkeit.

(Entschuldigung für das Wortspiel)

Da ich mit FKK-Urlauben aufgewachsen bin, ist es für mich normal das fremde Leute mich nackt sehen können. Wo fängt mein Recht der Kleidungswahl auf und das Recht auf den bekleideten Anblick meines Körpers von Fremden an?

Manchmal habe ich den Eindruck das die Ansicht der "Guten Sitten" sehr verschoben sind, die Wertigkeit und die logische Konsequenz stimmen nicht mehr.

Wir sind Zuhause, am FKK-Strand, in der Therme und in der Natur gerne nackt (in der Natur dort, wo wir Unbeteiligte nicht treffen oder zumindest nicht zu einem Treffen zwingen).
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.