Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Beziehungs-Anarchie
984 Mitglieder
zur Gruppe
Polyamory
4134 Mitglieder
zum Thema
Eifersucht bei offener Beziehung: Was kann ich tun?247
Ich brauche euren Rat! Ich bin mit meinem Mann seit 16 Jahren…
zum Thema
Mann möchte keine Beziehung vs. Eifersucht402
Ich versuche Euch mal zu beschreiben mit welchem Problem ich zu…
Wohin mit der Eifersucht?
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Was hat dir geholfen, mit deiner Eifersucht umzugehen?

*******rica Frau
974 Beiträge
Eifersüchtig bin ich ziemlich selten und wenn, dann eher bei meiner besten Freundin, die auf einmal viel Zeit mit jemand anderem verbringt, als einem beziehungspartner *ggg*

Da kenne ich die andere Seite aber ziemlich gut. Deshalb freue ich mich auch sehr über diesen schönen, selbstreflektierten Artikel *g*
Eifersucht hat mit Selbstwert / Selbstbewusstsein zu tun... auch meine Beobachtung. Allerdings ist es für mich auch ein Anzeiger dafür, wie wichtig bzw. wie nah mir eine Person steht. Das zu erkennen reicht mir dann...ich äußere meine Gefühle und weiß gleichzeitig, das es mein Ego ist, was anspringt. Dann loszulassen ist wohl der schwierigere Teil.
A) Ich finde in unserer gemeinsamen Wohnung ein benutztes Kondom. Nervenzusammenbruch "Du hast mir versprochen, du sprichst es mit mir ab, wenn du mit einer anderen Frau zugange bist. Ich hatte das noch nie in einer Beziehung und du wolltest mich da vorsichtig heranführen." - "war eh nicht so geil, sei nicht so eifersüchtig!"
Diskussion beendet. Ich bin ja nur eifersüchtig... In Wirklichkeit war ich verletzt über die Lüge, das Fremdgehen, das nicht hätte sein müssen, das gebrochene Versprechen und damit einhergehend eine Abwertung gegen mich, eine Abwertung unserer Beziehung in der scheinbar weder Respekt noch Ehrlichkeit herrschen.

B) er flirtet heftig an der Bar mit einer Bekannten, sie albern und flaxen, werfen sich kindisch perverse Sachen an den Kopf. Die fallen sicher gleich übereinander her. Ich beobachte sie und freue mich über die Quatschköpfe.
Keine Eifersucht.

C) Er flirtet mit einer fremden Frau an der Bar und vermittelt ihr alleine zu sein und sie heute Nacht mitzunehmen wenn sie möchte. (in unserem Auto?! In unsere Wohnung?!) Ich stehe daneben und merke wie sehr mich das verletzt. Er ist nicht Single, da gibt es noch mich und wir, was er gerade mit Füßen tritt. Ich weine. Als er es bemerkt kommt keine Entschuldigung sondern der Klassiker: "Sei nicht so eifersüchtig."

Ich sage von mir, ich bin eifersuchtsfrei. Reagiere ich "eifersüchtig" sind das viel eher emotionaler Schmerz und Wut ausgelöst durch Lügen und Respektlosigkeit. Unsere Beziehung ist mir heilig und du trittst sie wie wertlosen Müll. Das (v)ertrage ich nicht, möchte ich auch nicht, finde ich sogar falsch. Das Opfer wird zum Täter gemacht "sei nicht so eifersüchtig." klingt im Nachhall wie "ich bin im Recht und deine Reaktion ist übertrieben."
Dann bin ich lieber offiziell eifersüchtig bevor ich mit einem Nicken-Ja-Amen jedes Fehlverhalten mir/uns gegenüber hinnehme.
*********icht Frau
14.487 Beiträge
@*******otow

danke für Deinen offenen beitrag!

es ist m.e. nicht die tatsache, dass etwas passiert
sondern WIE damit umgegangen wird...

und so ein gleichgültiges verhalten des partners
löst erst das gesamte drama aus
"sich mit füssen getreten zu fühlen"

tja und dann zerbricht -zumindest in mir- die ganze beziehung
und es gibt da auch kein zurück mehr...

habe ich erlebt - kann ich zu 100% mit-fühlen
*****ite Frau
8.837 Beiträge
Natürlich habe ich Phasen, in denen ich kreischend eifersüchtig bin. Aber ich bin viel zu stolz mir das anmerken zu lassen. *pueh*
Wirds zu heftig, werde ech emotional kalt, zieh ich mich zurück, bis hin zum Beziehungsabbruch.

Aber das muss derjenige auch wirklich schon drauf anlegen, meine Latte liegt in der Hinsicht ziemlich hoch.
Liebe JC-erInnen

Ich kann soviele hier Geschriebenen nur zustimmen und möchte meine Erfahrungen dazu stellen.

Bei Beginn unserer Beziehungsöffnung war ich vollständig überzeugt, eifersuchtsfrei zu sein. Als meine Frau und ich einen Dreier mit einem Mann im SC hatten, habe ich mich total gefreut, für mich, für sie, für ihn.
Später war klar, dass wir uns völlig öffnen und unsere Polyamorie zulassen. Ohne Plan B oder einen Weg zurück. D.h. wenn einer einen zusätzlichen Partner hat, dann bedingungslos.
Ich habe sogar meine Frau aktiv unterstützt, Kontakt zu ihrer alten Jugendliebe wieder aufzunehmen, was dazu geführt hat, dass sie auch mit ihm zusammen ist.
Ich habe mich gefreut, für sie, für ihn, für mich, denn alles erschien so passend, sinnhaft und gut.

Dann kam der Hammer. Schwere Eifersuchtsschübe, Destruktionismus, teilweise heftige Erschütterungen dadurch in meiner Ehe. Unbeschreibliche Gefühlsschwankungen, denen ich kaum Herr wurde. Jemand schrieb von Schreiattacken beim Autofahren - läuft!

Was mir geholfen hat, war diese Eifersucht als Gefühl anzunehmen. Denn viele Monate wollte ich nicht zugeben, eifersüchtig zu sein.
Und erst dann hatte ich die Möglichkeit, mich mit den Gründen der Eifersucht zu beschäftigen und diese auch zu beseitigen.
Solange ich die Eifersucht wegdrückte, desto weniger konnte ich sie bekämpfen. Ich musste sie als Teil von mir akzeptieren, aber dann in geordnete Bahnen lenken.

Es gibt Gründe für Eifersucht, viele sind hier genannt worden (Verlustängste, Kontrollzwang, niedriges Selbstwertgefühl, ...), da kann sich jeder selbst hinterfragen, was der konkrete Grund bei ihm/ihr ist. Um Eifersucht angehen zu können, kommt man/frau meiner Meinung nach nicht drumrum, sich aktiv mit dem Mindset, det Vergangenheit und den Erwartung an Beziehung auseinander zu setzen.

In meinem Fall habe ich die größten Baustellen bei mir erkannt, obwohl natürlich auch meine Frau und ihr Freund auch nicht die erleuchtesten und unproblematischsten Menschen sind. Ich habe aber einfach bei mir angefangen und sehe die Auseinandersetzung mit den Gründen der Eifersucht unabhängig von der Beziehung als wichtig und wesentlich für meine Reifung als Mensch. Und letztendlich, in dem setup unseres polyamoren Konzeptes als alternativlos.

Fazit:
1. Ich konnte rational eifersuchtsfrei sein, die Gefühle hauten mir trotzdem in die Fresse.
2. Eifersucht annehmen, so hatte ich die Chance daran zu arbeiten.
3. Es ist verdammt schwer und langwierig und schmerzhaft, aber es ist es wert, denn
4. es bringt mich als Mensch weiter, unabhängig von meiner Beziehung.


LG
Hendrik
**********k2019 Paar
1.222 Beiträge
Eifersucht und Liebe haben viele Gemeinsamkeiten. Es sind Triebkräfte den Umgang miteinander in vernünftigen Bahnen zu lenken. Falsche Eifersucht kann jedoch jede Liebe töten.
Wenn ich in einem Club im Sessel gesessen habe und zugesehn wie meine damals 26 jährige Ehefrau von mehreren weit älteren Männern abgegriffen und durchgefickt wurde bis sie den letzten abgesaugt hatte war ich stolz und guter Laune, bis ich erkannte, sie ging ab wie ein Zäpfchen und heizte die Kerle noch an sie weiter zu "bearbeiten".
Da kippte die Stimmung, nicht zur Eifersucht, sondern in die Verzweiflung.
Ich bin die Eifersucht in Person. War 31 Jahre verheiratet, hatte nie Grund zur Eifersucht, war da auch nie eifersüchtig. Jetzt seit 10 Monaten in einer neuen Beziehung und die Eifersucht packt mich fast täglich, obwohl es keinen Anlass gibt. Reicht schon, wenn ich sehe dass er oft bei Whatsapp online ist. Geht mir im Kopf herum, schreibt er mit anderen Frauen?? Wenn er ewig meine Nachrichten nicht liest, denk ich er ist gerade anderweitig beschäftigt, vielleicht mit einer Frau??? Sind im Pornokino, eine Frau kommt rein, er guckt hin, wer da kommt, flipp ich schon fast aus, er soll mich angucken und nicht andere. Stehen bei einem Konzert, eine Frau neben uns quatscht ihn an, er nimmt schnell meine Hand um ihr und mir zu zeigen, dass ich zu ihm gehöre. Er antwortet ihr höflich und ich koche innerlich, wieso die Kuh meinen Partner anspricht.

Ich weiß dass das alles Blödsinn ist, was ich denke , aber ich komme gegen diese doofen Gedanken nicht an. Ich nerve ihn total damit, wenn ich ihm dann diesbezüglich was vor den Kopf knalle und er war oft schon sehr sauer deswegen. Ich versuche echt meine Eifersucht in den Griff zu bekommen, aber es fällt mir sehr schwer.
*********icht Frau
14.487 Beiträge
@*****969

nur meine empfehlung:

tu was FÜR ich und GEGEN Deine eifersucht!

die gefahr ist gross, dass Du ihn damit vertreibst
weil
das hält wirklich kaum jemand lange aus...
******yss Frau
243 Beiträge
@*******otow Respekt, ich glaube mit der Reaktion des Partners hätte ich überhaupt nicht umgehen können, ich glaub da wäre für mich etwas nachhaltiger kaputt gegangen.

Ich bin nicht wirklich eifersuchtsfrei, aber ich glaube das liegt grösstenteils am Selbstwertgefühl. Mir hilft es darüber zu reden und auch mal dazu zu stehen das ich es eben bin. Fürs Erkennen und darüber reden, habe ich schon sehr lange gebraucht.
Würde aber die Person, mit der ich dieses Eifersuchtsproblem habe, dieses einfach abtun und wegwischen, damit käme ich nicht zu Wege.

Also von der Tendenz wäre meine Lösung also ergründen und darüber reden. Einen Grund gibt es ja durchaus, es ist nur nicht immer offensichtlich.

Ansonsten: Ich bin absolut eifersüchtig wenn Leute was mit meinem Pferd machen und ich net dabei bin. Das dürfen nur sehr wenige *ggg* *ggg* In dem Punkt habe ich auch nicht vor daran zu arbeiten. Mein Pferd ist aber auch sowas wie stinkig wenn ich was mit anderen Pferde mache und nicht mit ihm, dann wird er auch komisch. Als kleiner amüsanter Exkurs am Rande *g*
**********k2019 Paar
1.222 Beiträge
Sie schreibt: in meiner ehemaligen Ehe kannte ich keine Eifersucht, viel ehr vermißte ich Liebe und Sex.
In meiner heutigen glücklichen Beziehung hab ich eine gesunde Eifersucht,die ihm zeigt geliebt zu werden, begehrt. Er liefert keinen Grund dazu.
Zu Beginn meiner Beziehung, war er noch mit seiner EX "rein freundschaftlich" unterwegs, schlief bei ihr..."ach Schatz, die Hose bleibt an"....hat bei ihr eingetütet, wenn sie auf Dienstreise war...
Trifft sich bis heute regelmäßig mit ihr...ich kenn sie nicht....

JA und ich habe auch angst und das beschreibt es wohl am Besten , ANGST, dass da eine kommt....schöner, jünger, attraktiver....

Aber das ist meins, meine Angst, meine Sorge....

UND er bleibt bei mir, obwohl ich gehe, zurückkomme, Abenteuer hab...

Eifersucht kann auch bedeuten, sich selbst zu reflektieren, in Frage zu stellen und oder als Paar ins Gespräch zu kommen....die Wahrheit davor, dabei, danach kann weh tun und ein Maß von Eifersucht kann auch befruchtend sein...m.E.

Eifersuchtsfrei bin ich nicht, denn dann würde ich wohl nicht Lieben, aber ich kann mich in Kommunikation und Großzügigkeit üben...oder auch überlegen, ist das Abenteuer JETZT, vielleicht ein Quentchen zu viel....
Eifersuchtsfrei bin auch ich nicht
Aber das ist mit den Jahren besser geworden
Bisschen Eifersucht ist doch ok,solange es nicht die Beziehung,Affäre belastet

Liebe heisst loslassen..
@******yss
Scheiß Liebe... Ich weiß dass es nicht richtig ist, merke aber dass Mann sein Konstrukt nicht aufgeben kann und verzeihe es irgendwann.
Hallo,

ich denke, wenn man sich mit dem Thema Eifersucht beschäftigt, kann man viel über sich selbst lernen. Falls ich mal solche Phasen habe, frage ich mich immer, ob ich nicht zu egoistisch bin. Dabei hilft es mir dann, von der emotionale Ebene in die sachliche Ebene zu kommen.

Wenn wir einen neuen Partner kennen lernen, dann hat er oder sie ja schon vorher Freunde und Familie, mit denen er/sie gerne zusammen Zeit verbringt. Das muss der Partner akzeptieren. Dann wird vielleicht auch kurzfristig ein Treffen abgesagt, weil die Kinder krank sind, oder die Schwester ins Krankenhaus muss.

Meine Freundin hat mir mal gesagt, das sie extrem eifersüchtig ist. Ich empfinde das als Kompliment. Im gleichen Kontext sagte sie auch, wie wichtig es ist niemals zu lügen oder betrügen. Und Vertrauen ist wie ein Blatt Papier, ist es einmal zerknüllt, kriegt man das nie wieder gerade gebügelt.

Sorry, vielleicht etwas OT

LG SP
*******anz Paar
293 Beiträge
lieben dank für diese Beschreibung. du schreibst mir zu teil aus der Seele.

*******otow:
A) Ich finde in unserer gemeinsamen Wohnung ein benutztes Kondom. Nervenzusammenbruch "Du hast mir versprochen, du sprichst es mit mir ab, wenn du mit einer anderen Frau zugange bist. Ich hatte das noch nie in einer Beziehung und du wolltest mich da vorsichtig heranführen." - "war eh nicht so geil, sei nicht so eifersüchtig!"
Diskussion beendet. Ich bin ja nur eifersüchtig... In Wirklichkeit war ich verletzt über die Lüge, das Fremdgehen, das nicht hätte sein müssen, das gebrochene Versprechen und damit einhergehend eine Abwertung gegen mich, eine Abwertung unserer Beziehung in der scheinbar weder Respekt noch Ehrlichkeit herrschen.

*top* *genau*
Zitat von *******anz:
In Wirklichkeit war ich verletzt über die Lüge, das Fremdgehen, das nicht hätte sein müssen, das gebrochene Versprechen und damit einhergehend eine Abwertung gegen mich, eine Abwertung unserer Beziehung in der scheinbar weder Respekt noch Ehrlichkeit herrschen.

Hallo Erotiktanz,

das hört sich traurig an. Und du warst verletzt, du kannst es vielleicht verdrängen, aber nicht aus deinem Gedächtnis streichen. Um im Bild mit dem Blatt Papier zu bleiben, jetzt ist die erste Falte da.

Langfristig wirst du dich fragen, ob die Beziehung wirklich das richtige für dich ist.

Als erstes würde ich räumliche Trennung empfehlen. Du schläfst einfach ein paar Nächte bei deiner Freundin. Wenn er fragt, wieso, dann musst du dir über was klar werden. Wenn er weiter fragt, dann ich Ich-Form begründen z.b. ich war letztens sehr verletzt als du mich belogen hast oder so.

Wenn du mit Du hast usw. reagierst, geht dein Gegenüber sofort in die Rechtfertigung, und du hast eher einen Streit, der aber das Problem nicht löst.
*****or2 Paar
5 Beiträge
Eifersucht bedeutet für mich auch das Gefühl tief in mir zu spüren, dass mir mein Partner so wichtig ist, dass es eben nicht egal ist wenn er sich in eine andere Frau verliebt. Es ist die Angst davor, etwas so wertvolles wie ihn zu verlieren.

Wenn die Gedanken durch Erfahrungen weiter werden ist jedem klar, dass es trillionen Möglichkeiten und Gründe gibt, den wichtigsten Menschen an seiner Seite zu verlieren und dieses Gefühl trifft tief.

Aber dieser Ritt auf der Rasierklinge..... wenn er eine andere Frau attraktiv findet und sie vor meinen Augen streichelt, küsst und fickt ist gleichzeitig unendlich geil.....
Alex
****90 Frau
66 Beiträge
Ich bin eifersüchtig darauf, das mein Partner schon mal verheiratet war und auch ein Kind daraus resultierte. Ich bin nicht eifersüchtig auf die ex Frau oder das Kind, sondern auf ihre gemeinsame Zeit, die ich nie mit meinem Partner haben werde (erster Antrag, erste Hochzeit, erste schwangerhaft, Kind)
Da ich doch recht traditionell bin und auch heiraten möchte mit kinderplanung und dabei gemeinsam die "ersten" neuen lebensabschnitte kennenlernen möchte und für ihn nur ein dejavu darstellt, eine Katastrophe. Diese Eifersucht auf ihre Zeit, die ich nie haben werde mit ihm, zerfrisst mich fast täglich. Zum Glück läuft sonst alles perfekt, das ich das aushalten, aber sobald da eine Säule mal wackelt...
Ich wüsste nicht, wie ich diese Eifersucht weg bekommen soll, wenn es doch ein "Lebenstraum" von mir ist, eine Familie zu gründen und das nicht in Patchwork und als Nummer 2
*******anz Paar
293 Beiträge
Hmm, okay . Ich war primär über die Lüge enttäuscht. Wir haben viel gesprochen und klären können. Ich weiblich Teil, hab gefühlt dass da mehr war. Wobei ich kein Unschuldslam bin. Wir stehen am Anfang und sind am lernen ,wie wir damit umgehen sollten. Wo hin uns das führt ,keine Ahnung. Für mich ist wichtig das alles in Sachen erotik mit anderen offen besprochen wird .
Und das wir uns gegenseitig nicht zu viel zu muten. 🤗
*******anz Paar
293 Beiträge
*******otow:
In Wirklichkeit war ich verletzt über die Lüge, das Fremdgehen, das nicht hätte sein müssen, das gebrochene Versprechen und damit einhergehend eine Abwertung gegen mich, eine Abwertung unserer Beziehung in der scheinbar weder Respekt noch Ehrlichkeit herrschen.

Der teil war gemeint , sorry für das Missverständnis
Hi,

wenn ihr erst am Anfang der Beziehung seit, habt ihr doch noch alle zeit der Welt. Und klar, Reden ist der Schlüssel, offen und ehrlich, auch wenn es vielleicht weh tut.
**********k2019 Paar
1.222 Beiträge
Sie schreibt: in meiner heutigen Beziehung zu meinem Mann war Reden und Ehrlichkeit die Voraussetzung für uns zwei gebrannte Kinder.
Jeder kennt Eifersucht anderst. Ich wollte nie auf ihn Eifersüchtig sein aus einer sexuellen Beziehung heraus. Habs ihm so klar gesagt und er hat fast vor Glück geweint.
Wir haben uns fest versprochen Treu zu sein und monogam zu leben.Schnuppern und ankosten ist erlaubt aber gegessen wird zu Haus. Damit kommen wir beide in der zweiten Lebenshälfte gut zurecht.
****_99 Mann
1.047 Beiträge
Zitat von *****969:
Ich bin die Eifersucht in Person. War 31 Jahre verheiratet, hatte nie Grund zur Eifersucht, war da auch nie eifersüchtig. Jetzt seit 10 Monaten in einer neuen Beziehung und die Eifersucht packt mich fast täglich, obwohl es keinen Anlass gibt. Reicht schon, wenn ich sehe dass er oft bei Whatsapp online ist. Geht mir im Kopf herum, schreibt er mit anderen Frauen?? Wenn er ewig meine Nachrichten nicht liest, denk ich er ist gerade anderweitig beschäftigt, vielleicht mit einer Frau??? ...
Ich weiß dass das alles Blödsinn ist, was ich denke , aber ich komme gegen diese doofen Gedanken nicht an. Ich nerve ihn total damit, wenn ich ihm dann diesbezüglich was vor den Kopf knalle und er war oft schon sehr sauer deswegen. Ich versuche echt meine Eifersucht in den Griff zu bekommen, aber es fällt mir sehr schwer.

Mag sein, dass es auf einer Ebene"Blödsinn" ist. Dennoch sind es ja deine ganz realen Gefühle. Und du haben Gründe. Ich denke, je mehr du nur versuchst das Gefühl in den Griff zu kriegen, desto mehr hat es dich im Griff. Vielleicht ist es wichtiger zu wissen, was dir Sicherheit und Ruhe in dir selbst gibt, um dich angstfrei einzulassen? Mir hat geholfen, meine Ängste vor Verlust und meine Selbstabwertung zu verstehen. Je mehr ich mich damit annehmen konnte, desto weniger Angst und Eifersucht . Paradox, aber wahr. Vielleicht ist das ja ein Weg... Aber jeder ist anders, vielleicht.
****_99 Mann
1.047 Beiträge
Zitat von ****_99:
[Und du haben Gründe.
Quatsch: DIE haben Gründe.
Typo 🙈
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.