Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Beziehungs-Anarchie
976 Mitglieder
zur Gruppe
Polyamory
4094 Mitglieder
zum Thema
Nach Beziehung „Freunde“ bleiben?!252
Hey Ihr Lieben, mich interessiert die grundsätzliche Frage, was Ihr…
zum Thema
Wann wird Freundschaft Plus zu lockerer Beziehung?16
Guten Abend an die Community, also an Euch! Ich möchte mal fragen…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

gute Freundschaft mit der Ex? Wie damit umgehen?

*******ngel Frau
64 Beiträge
Themenersteller 
gute Freundschaft mit der Ex? Wie damit umgehen?
Hallo!

Hab grad ein Problem, daß mich nicht wirklich losläßt. Habe seit fast 8 Wochen einen neuen Partner. Wir sehen uns einmal die Woche, mein Sohn kennt ihn noch net, meine kleine Tochter schon.

Ich denke, daß ich ihm viel bedeute und er sagt mir auch, daß er jede Zeit genießt, die er mit mir verbringen kann, macht auch keinen Druck wegen der Kinder.

Nun ist es bei ihm so, daß er sich mit seiner Frau wie er sagt auseinander gelebt hat. Sie seit einem Jahr ne neue Beziehung hat und er seit nem halben Jahr ne eigene Wohnung.
Er hat nun mit seiner Ex ein gutes freundschaftliches Verhältnis. Sie heult sich sogar bei ihm aus, wenn sie Probleme mit ihrer neuen Beziehung hat. Oder er geht mal eben da essen oder was auch immer. Mich stört das irgendwie. Mein Vertrauen wurde durch meinen Ex echt tief verletzt, weil er ja so schnell zu der neuen gezogen ist und ich ihm echt unterstelle, daß er mir fremdgegangen ist, aber es nie zugegeben hat.

Nun die Frage: Gibt es sowas wirklich, daß man nur "gut Freund" ist nach ner langen Parnterschaft? Für mich kenn ich das nicht, hatte auch noch nie im Bekanntenkreis so eine ähnliche Situation.

Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll? Einmal hatten wir es kurz davon und er versicherte mir, daß da nix ist oder sein wird. Aber ich hab einfach ein blödes Gefühl im Bauch dabei, obwohl ich wenig zur Eifersucht neige.

Habt Ihr einen Rat wie ich damit umgehen soll/kann? Ich denke, mein Selbstbewußtsein ist doch ziemlich am Boden, sonst würd mich das wohl kaum so aus der Bahn werfen.

Danke für's Zulesen!

Gruß Angel
****ne Frau
8.412 Beiträge
Hallo angel,

ja, das gibt es!
Wir sind genau so ein Paar.
Wir haben uns im Laufe der Zeit auseinandergelebt.
Als Team funktionieren wir auch bestens.
Nur die Paarebene haben wir schon vor Jahren verlassen und sind auf die Freundschaftsebene gerutscht.
Jetzt endlich sind wir dazugekommen uns auch tatsächlich zu trennen.
Keine Frage: es gibt schon ab und an Reibepunkte, aber alles in allem ist es ruhig.
Dieser Mann ist für mich nur noch mein bester Freund (neben einem anderen bestem Freund) und der Vater meiner Kinder. Jemand mit dem ich vieles erlebt habe, mit dem ich sozusagen groß geworden bin.
Wir streiten uns nicht, warum sollten wir also unseren Kontakt einschränken?
Geht allein schon wegen der Kinder nicht da wir anders verfahren als die Mehrheit.
Du siehst also sowas gibt es tatsächlich.

Wie du deine Eifersucht in den Griff bekommen kannst?
Wenn ich richtig gelesen habe seid ihr gerade mal 8 Wochen zusammen.
Wie soll denn da Vertrauen aufgebaut sein?
Um Ängste abbauen zu können braucht es Vertrauen.
Gib dem Ganzen doch einfach Zeit.
Du wirst erkennen das du dir jetzt alles schlimmer ausgemalt hast als es tatsächlich ist.

Kelene
*******ngel Frau
64 Beiträge
Themenersteller 
Hallo
Ja, danke. Ich unterstelle ihm oder ihr ja auch nix.

Aber es paßt einfach nicht in mein "Bild" und daher stört es mich. Ich fühle mich irgendwie bedrängt, schließlich hat man den Ex mal geliebt.

Sie ist in Erzählungen halt wirklich oft präsent. Will jetzt wohl auch noch bei nem Gartengrundstück mitmachen mit ihrem Partner. Irgendwie wird mir das zuviel. Wie soll ich denn da Vertrauen aufbauen?

Ich will ihm ja nicht den Umgang verbieten, aber für meine Verhältnisse mischt sie sich zuviel in sein Leben ein. Sie will zb. ihrem Freund nen Zoo zeigen und lädt ihren Ex mit ein. Am besten noch zu viert weg gehen. Komme damit so einfach nicht klar.

Ich denke schon, daß er ehrlich zu mir ist, aber wie soll ich mein Gefühlschaos in Griff bekommen? Einfach ne blöde Situation.

Ach ja, Kinder gibts da keine.

Danke Angel
*******day Frau
14.236 Beiträge
Liebe Angel,
Ich kann schon nachvollziehen, dass Du verunsichert bist. Aber sieh es postiv: da sie so offensichtlich in seinen Erzählungen auftaucht, erzählt er vertrauensvoll seine Normalität. Und das ist doch wohl allemal besser, als wenn er verstummen würde, aus Angst, Dich verletzen und sie dann "heimlich" trifft.

Da hilft nur eines: kommunizier ihm Deine Ängste. Mach ihm, und auch Dir selbst!, klar, dass er nichts falsch macht. Dass Du halt andere Erfahrungen hast und nicht weißt, wie Du damit umgehen sollst. Gerade weil ihr in einer sehr frühen Phase seid, macht das Sinn. Es fällt noch unter "Kennenlernen" und "verstehen, wie der andere tickt".

Nur keine Vorwürfe

Sylvie *sonne*
*******ngel Frau
64 Beiträge
Themenersteller 
Hallo sylvie!

Danke für Deine Antwort. Nein, Vorwürfe mache ich ihm nicht. Für mich kenn ich es einfach so nicht, daß es da so gute Freundschaft geben kann.

Ich werde mit ihm reden, daß ich nicht weiß, wie ich damit umgehen soll. Auch unterstelle ich ihm nix, ich denke schon, daß er ehrlich ist.

Gruß Angel
muss erlich sagen das giebts
bei mir ist das auch soo . nach der trennung ist das soo das wir uns sehr gut verstehen ,waren fast 7 jahre zusammen hatt dan nicht mehr sollen sein-


aber der konntak zu ihr ist noch da denn man darf ja nie vergessen mat hatt sein leben geteilt und ist nicht was wirkilich schwerwigendes gewessen sollte mann da auch ne freundschaft halten

das heist ja nicht das er dich nicht lieben kann oder
Hm
also wenn Kinder im Spiel sind,sollte man versuchen zumindestens vernünftig miteinander umgehen zu können...der Kinder wegen....

ansonsten kann man sich weiterhin ja grüßen oder mal nen Kaffee zusammen trinken,wenn man sich durch Zufall trifft........aber Dinge über einen neuen PArtner mit dem Ex oder der Ex besprechen geht schon mal gar nicht.......und immer für den Ex/die Ex dasein auch net mehr...entweder es ist schluss oder nicht........man muss ja net immer im Bösen auseinander gehen.Aber irgendwann die Sache abschließen
es...
kann gut gehen, aber ich würde trotzdem noch etwas zeit abwarten wie es sich mit deinem neuen partner weiterntwickelt.
ich würde ihm das vertrauen schenken solange du wenigstens immer bescheid weisst und er es nicht hinterrucks macht.
bei uns war es auch so, dass mein mann mit seiner ex sehr gut ausgekommen ist und sich eine freundschaft entwickelt hat. am anfang hab ich auch gegen die eifersucht gekämpft, aber mittlerweile macht es mir überhaupt nix mehr aus.
ich würde mit ihm reden und seine reaktion abwarten, dann kannst du immer noch entscheiden was du oder wie du weiter machen willst.

lg
Jeder...
...kann jederzeit fremdgehen.

Ob das nun mit der Ex ist, oder mit wem anders.

Helfen tut Dir da nur Vertrauen.

Wenn Du Dich dabei nicht gut fühlst, schau bei Dir selbst einmal:
Warum denkst Du, sollte er Dich betrügen? Fühlst Du Dich der Ex irgendwie unterlegen?

Tu Dir das nicht an. Er ist jetzt mit Dir zusammen und "schon groß" *zwinker*

Und hey: Gute Freunde brauchen wir doch alle!

(Sie)
ja
klar brauchen wir alle gute freunde, denn sonst würde es genug probleme geben die man sich nie von der seele reden könnte.
aber es stimmt auch das man egal mit wem fremd gehen könnte, aber wenn man den anlass dazu nicht hat, dann kann nur vertrauen helfen.
schau in dein herz und versuche NIEMALS vergleiche zu ziehen mit der ex, denn das kann böse enden.
hör auf dein herz was es sagt und du wirst die richtige entscheidung treffen.

lg
wir
kennen solche situationen von bekannten, bei den einen wurde es die hölle bei den anderen das bis heute anhaltende glück-
wir schließen uns da den vorherigen zuschriften an und sagen das läßt sich nicht verallgemeinern, weil jeder mensch auch anders ist-wir wünschen euch das es super wird-
und wenn es deshalb enden sollte, dann hast du die zeit bis dahin genossen-
*******ngel Frau
64 Beiträge
Themenersteller 
danke
für Eure Antworten!

Ich hab ihn nochmals drauf angesprochen und er weiß, daß es viele nicht verstehen können, auch in seiner Verwandtschaft.

Es ist so, daß er mit alten Beziehungen immer im Streit auseinander gegangen ist, dafür freut es ihn um so mehr, daß es mit seiner Ex nun nicht so ist.

Er hat mir versichert, daß da nix mehr ist oder sein wird und er mich auch ganz bestimmt nicht verletzen will. Für ihn ist Ehrlichkeit auch sehr wichtig, von daher denke ich, hab ich das richtige getan und ihn drauf angesprochen. Wie ich damit umgehen kann, das weiß ich noch nicht. Ich versuche erst mal, ihm zu vertrauen soweit es geht.

Danke Angel
Ähnliche Gefühle...
tja, was soll ich sagen? Mir gehts ähnlich.
Ich bin auch jedes Mal verunsichert, wenn er mir erzählt, dass er dort Kaffee trinken war und sie sich nett unterhalten haben.
Nur ist bei mir noch dazu im Hinterkopf, das beklemmende Gefühl, dass er mit seiner damaligen 28-jährigen Beziehung noch nicht wirklich abgeschlossen hat.
Ich fürchte immer, dass sie nur mit dem Finger schnipsen bräuchte und er würde zu ihr zurück gehen.
Auch wenn mein Mann das abstreitet, ich werde dieses Bauchgefühl nicht los.

LG Ines
*******s_ni Mann
262 Beiträge
Ohne das ich da selber Erfahrungen mit habe, kann ich mir vorstellen das so etwas funktioniert.
Zum einen kann ich versthen das es nervt wenn man viel von der Ex zu hören bekomt, zum anderen geht er aber offen mit dem Thema um, was ich für richtig halte, weil die Freundschaft zu verbergen ist ja auch keine Lösung.
Was evtl. noch interesant wäre ist zu wissen, ob du sie persönlich kennst?
Zum einen will man die Ex des Partners zwar nicht kennen, weil man sich nicht vergleichen möchte und wohl auch nicht sollte, zum anderen halte ich es in deinem Fall für besser. Sie ist eine (platonische) Freundin, so wie andere Freunde deines Partners sollte man sich irgendwann kennenlernen. Außerdem kanns du dir dann ein eigenes Bild machen, z.B. ob du den Eindruck hast das sie von ihm noch etwas mehr möchte als nur Freundschaft. Wenn ihr euch aber nicht unsympathisch seid kannst du auch ein gewisses vertrauen zu ihr aufbauen.
So wäre ich immer beruhigter wenn mir ne Partnerin erzählt, das sie mit jemandem was unternommen hat, den ich kenne, als mit jemandem mir fremden.
Also den Mut zusammen nehmen und sich mal kennenlernen, besser früh als spät, dein Partner weiß ja das du damit Schwierigkeiten hat und kann es daher so angenehm wie möglich arrangieren.
Ich glaube
wir können alle hier schreiben,was wir wollen........hör einfach auf deinen Bauch...........der Bauch sendet meist das richtige.............

Bei allem Verständnis irgendwann ist auch mal Schluss
*********m_bw Mann
8 Beiträge
Es ist nicht leicht
Hi,

ich stecke gerade in der selben Situation bzw. in einer Ähnlichen und ich muss mich fragen ob ich eine "gut Freund" beziehung zu meiner EX aufbauen kann. Das Problem das ich bei der Sache sehe ist wenn SEINE Ex die falschen Worte auf den Tisch bringt und er doch noch etwas für sie empfindet könnte das deine Beziehung zu ihm ordentlich über den haufen werfen, rede mit ihm offen darüber und solange er dir keine eindeutigen Indizien liefert das da durchaus etwas laufen könnte lass ihm die Freiheit. Wenn du das nicht schaffst ist es nicht schlimm oder ein Grund sich zu schämen im gegenteil das würde nur bedeuten das er dir sehr wichtig ist und du angst hast ihn zu verlieren.

Mein Rat rede mit ihm, ich habe es mit der Frau meines Lebens leider zu selten gemacht... seid dem versinke ich im Chaos (dazu erstelle ich n extra Thema -da ich dabei Rat suche)

*troest*
******_nw Frau
176 Beiträge
Klar gibts das
Hallo,

ich kann mich da bei Vielen anschließen. Bei mir gibts das auch. Mein Expartner und ich haben uns einfach innerhalb der Partnerschaft auseinandergelebt. Wir waren mehr wie "beste Freunde" aber kein Paar mehr, so wie es sein sollte.
Daraus entwickelte sich eine Freundschaft, die ich nicht missen will. Ich kann mir vorstellen, dass das für neue Partner schwierig sein kann, aber ich sehe das Ganze eher unproblematisch.

a) Wollte ich noch mit ihm zusammensein, wäre ich es - und hätte mich nicht getrennt.
b) Wenn jemand fremdgehen möchte, dann spielt es keine Rolle ob mit dem Ex oder jemand Unbekanntem, er wird es sowieso tun und darauf hat man als Partner keinen Einfluss. Gelegenheiten gibts immer
c) Warum löst nur der Begriff Ex schon den Gedanken aus, dass das keine Freundschaft sein kann ?

Ich denke, wenn man mal alles geteilt hat, sich vertraut und gegenseitig nichts vorzuwerfen hat...durch dick und dünn gegangen ist.. dann ist mir der Mensch auch ohne Beziehung noch sehr wertvoll.

Klar ist es schwierig damit umzugehen als neuer Partner. Ich glaube, das liegt auch an der Vertrautheit, die bei Expaaren schon da ist und in einer neuen Beziehung erst aufgebaut werden muss. Das kann schon Eifersucht auslösen.

Wenn er offen darüber spricht, zeigt es, dass er nichts zu verbergen hat und das sollte man sich immer wieder vor Augen führen. Dann wird das Ganze sicher auch "normaler" *g*

lg
ähm Soul, warum bist du mit deiner neuen freundin den zusammen wenn du keinerlei gefühle hast für sie?ich(w) finde es ziemlich blöde um ehrlich zu sein...

auch ich sehe es so das man sich nicht mit dem ex immer gut versteht,es mommt auch auf die umstände an.wie is man auseinander gegangen?kinder?

auch ich befinde mich in einer solchen situation,auch ich und mein ex-partner verstehen uns mal gut,mal sehr gut und manchmal zoffen wir das die fetzten fliegen.

aber beste freunde? nein ich glaube das wird nichts,da doch einige gefühle durch eine trennung verletzt wurden und das auf alle fälle wenn nur einer der parteien die trennung wollte und der andere nicht aufgeben will/kann..

klar ist es das beste wenn man sich im einvernehmlichen trennt,aber das ist nicht immer möglich.

gild im übrigen auch für freundschaften...


lg mila*blume*
*********m_bw Mann
8 Beiträge
Es ist nicht leicht
ich habe in meinem bisherigen Leben gelernt das Emotion und zuneigung zu einer Person die man nicht kennt mit der Zeit entsteht und das ich für meine Neue Freundin garnichts empfinde ist etwas schlecht ausgedrückt... es ist schon etwas da nur ist es im vergleich zu dem was ich meiner EX an Gefühlen entgegenbringen möchte garnichts.
Hallo,

so wie es aussieht - die beiden waren ja verheiratet - waren sie sehr lange zusammen.
Gerade in einer Beziehung bedeutet das eine Zeit, in der man sich sehr gut kennenlernt, sich an die Nähe des Anderen gewöhnt und darauf baut.

Selbst wenn die Beziehung und auch die Ehe beendet ist, fehlt einem dann etwas, nämlich der Mensch, den man in und außwendig kennt, der mal abgesehen von Zärtlichkeiten und dergleichen eben auch immer die Schulter zum Ausheulen war.

Warum sollten genau solche Menschen, dann nicht das, was noch übrig ist nutzen? Klar ist das mehr als Freundschaft, aber eben auch nicht das, was eine andere Beziehung beeinflussen oder gar trüben sollte, denn im Normalfall wird da nie wieder was sein.

LG
Max von MaxUndPhilo
Selbstverständlich ....
.... geht das. Ich lebe es jeden Tag seit über 11 Jahren *g* .

Ich habe einen Mann geheiratet und zwei Kinder mit ihm bekommen. Irgendwo auf dem Weg der Ehe, des Kinder erziehens und dem üblichen Altag haben wir uns als Mann und Frau verloren.
Passiert ...

Wir haben nach langen und sehr ehrlichen Gesprächen beschlossen das eine gute Freundschaft weitaus mehr an Wertigkeit bietet als eine schlechte Ehe.
Noch heute geht er beinahe täglich ein und aus bei uns, wir sind beruflich miteinander verbunden und teilen das Hobby Pferd miteinander.

Ich hatte bis vor geraumer Zeit einen Lebensgefährten, zu beginn war es für ihn schwer aber im Laufe der Zeit und mit zunehmendem Vertrauen wurde dieses Lebensmodel für ihn völlig normal .....

Von daher, gib´den Mut nicht auf, redet viel miteinander und Du wirst sehen alles wird gut ....
***si Frau
191 Beiträge
;-)
Ich würde sie kennen lernen, dann kannst du sehen wie sie miteinander umgehen.

Gruß comsi
Shawny hat es perfekt zusammengefasst. Ich bin auch jemand, der Freundschaften ueber Beziehungsenden hinaus pflegt, denn wenn die Liebe veloren geht, heisst das noch lange nicht, dass ich den Mensch auch nicht mehr schaetze. Ich mache kein Geheimnis draus, aber meine Partnerin findet das auch nicht immer leicht.

(die Bekannte, die ich in einem anderen Thread erwaehnt habe, ist eben nicht eine Ehemalige)
comsi:

Ich würde sie kennen lernen, dann kannst du sehen wie sie miteinander umgehen.

Been there, done that... Geaendert hat es allerdings nur wenig.
@cosmi
ich würde auch nicht am anfang wo das vertrauen noch nicht da ist, die ex kennen lernen wollen. hab mich auch sehr dagegen gewehrt und habe sehr lange gebraucht dazu.
jetzt versteh ich mich auch mit ihr sehr gut, aber im hinterköpfchen ist es immer noch seine ex, mit der er einige jahre zusammen war.
es ist nicht leicht aber man schafft es auch.

lg
mrs. love
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.