Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
SR24 RADIO & mehr...
85 Mitglieder
zur Gruppe
Genuss in Österreich
5 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Pille und Blutgerinnungsstörung

************* 

*************  

Pille und Blutgerinnungsstörung
Eine sehr junge Freundin von mir nimmt erst seit kürzer Zeit die Pille und neigt seitdem vermehrt zu stärkeren Hämatomen und Blutgerinnungsstörungen nach der Blutabnahme beim Arzt.

Ich weiß, dass man auf Ferndiagnosen verzichten sollte. Aber vielleicht hat ja doch jemand eine Idee. Ich dachte immer, dass bei diesem Verhütungsmittel eher eine gewisse Trombosegefahr besteht.

LG

Glyxkind
************ 

************  

Mehr Flüssigkeit zu sich nehmen!
****tb 
JOY-Team 48.035 Beiträge
Frau
****tb JOY-Team 48.035 Beiträge Frau

Ich dachte immer, dass bei diesem Verhütungsmittel eher eine gewisse Trombosegefahr besteht.

Stimmt. Darum sollte vor Beginn der Einnahme die Ursache der Blutgerinnungsstörung eindeutig geklärt werden, um auszuschließen, dass die Erkrankung eine Kontraindikation zur Einnahme der Pille darstellt.

Weißt du, ob deine Freundin das getan hat?

lg
triplex
*** 

***  

vielleicht hat sie nimmt sie Schmerztabletten (Aspirin oder ASS) genommen. Diese verzögern auch die Gerinnungszeit. Ebenfalls z. B.
Gingko-Tabletten.
************* 

*************  

Muss ich sie mal fragen....
Ich weiß, dass sie Probleme mit der Schilddrüse hatte.
Danke!