Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Swinger mit PT&GV
1485 Mitglieder
zur Gruppe
Swingerfreunde München
1186 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Nur eine/r des Paares hat Interesse: Wie sagt ihr es?

*******egau Paar
Themenersteller 
Er liebt das Spiel zwischen den Frauen.... er meinte ja, er sei ja wieder zurück gekommen.
Egal, es ist nicht toll gelaufen. Ich habe tolle Ideen, Anregungen und Denkanstöße erhalten.

Es gibt paare die bleiben beim Partner obwohl er mit anderen rum macht aber nicht mir einem selbst.... man kennt die tollsten Geschichten. Auch ich werde bei ihm bleiben, aber meine Grenzen auch bei ihm bzw im Club aufziehen. Er muss das akzeptieren können und müssen wenn ich ihm wichtig bin.
**********true2 Paar
Das ist aber auch eine komische Situation. Wenn mein Mann mal, was äußerst selten vorkommt, mit einer anderen Frau im Club was hat, lass ich die beiden alleine. Entweder gehe ich an die Bar und unterhalte mich oder schaue mich anderweitig nach jemandem um, der mir auch gefällt. Da lass ich mich nicht von meinem Mann drängen, etwas mit einem Paar zu machen, was ich nicht möchte.........

Wir hatten zwar auch schon ab und zu mal Missverständnisse im Club, aber auf solche Idee würde mein Mann nicht kommen. Und wenn, würde ich mich dem Paar abwenden, wenn ich das nicht möchte.
*******egau Paar
Themenersteller 
Dreamscometrue2:
Und wenn, würde ich mich dem Paar abwenden, wenn ich das nicht möchte.

Werde ich zukünftig machen.
Zitat von DomSubHegau:
Man geht auf eine (Paare)Veranstaltung und kommt sich irgendwann auf der Matte mit einem anderen Paar aneinander. Hinterher ist einer von beiden begeistert und freut sich auf ein Wiedersehen, während der andere kein weiteres Interesse hat.

Wie geht man vor:
Sagt man dem anderen Paar es passt nicht?
Oder wenn man sich begegnet, das der Part, dem das Paar nicht zusagt, sich zurück zieht?

Zitat von DomSubHegau:
Wie geht ihr damit um wenn einer mit euch kann und will und der andere nicht?
Könnt ihr damit umgehen und mit denen weiter im Kontakt bleiben oder ist der Kontakt für euch dann beendet?

Hm. Ich bevorzuge Singles oder Männer, die ich nicht gleich "im Doppelpack" bekomme, d.h. die getrennt von ihrer Partnerin auf Beutefang sind. Ich vergewissere mich, dass es für die Partnerin OK ist, aber dabeihaben muss ich sie nicht.

Ebenso halten es meine Partner im Club. Der Jackpot, dass sich vier Leute auf Anhieb gegenseitig so heiß finden, dass sie miteinander Sex haben wollen, kommt selten vor. Bei mir kommt noch die Körpergröße hinzu. Sehr unwahrscheinlich, dass, wenn mein Freund einer Frau gefällt, deren Mann zufällig über 1,85 UND sexy ist. (Und wenn ich beide meiner Freunde dabeihabe, wird es eh asymmetrisch.)

Die Situation, die @DomSubHegau beschreibt, ist also sogar die Regel. Häufig macht zumindest einer der vier nur mit, um nicht der Spielverderber zu sein oder um dem Partner im Zuge des "Fleischhandels" ("ich krieg deinen Freund, dafür kriegt meiner dich") den Sex mit seinem Wunschgespielen zu ermöglichen. Deshalb mag ich den klassischen Partnertausch nicht, und auch bei Offerten von Paaren an mich alleine beschleicht mich öfter dieses Gefühl, "einer will, der andere macht nur mit".


Fleischhandel lehne ich ab. Weder würde ich einem meiner Freunde eine Frau aufzwingen (oder ihn einer Frau) noch mich selber für Sex mit jemand hergeben, nur damit mein Partner bei einer bestimmten Frau zum Stich kommt. Und, Gott bewahre, ich würde die beiden Jungs niemals irgendwo bei jemand parken, um sie zu "beschäftigen" - sich Gespielinnen suchen können sie schon ganz alleine, die sind schon groß.
*******egau Paar
Themenersteller 
Wir hatten damals, als es für mich neu war mit einem Partner das gemeinsam auszuleben, ausgemacht, zusammen oder nicht. Da stand ich auch am Anfang meiner Bi-Leidenschaft.

Ich liebe das "Spiel" mit Frauen. Und oft erlebe ich ihn das er mich zu den Damen hin schiebt, egal ob ich sie vorher gesehen oder kennen gelernt habe oder nicht. "Komm, fass sie mal an" kommt dann immer. Ich blick rüber, sage nein, und dann muss ich auch noch erklären warum.....

Die Situation vom We hat mich nachdenklich gestimmt.
Ich *danke* allen, die sich hier beteiligt haben und noch beteiligen werden, für die Antworten, Erfahrungen, Meinungen, Ratschläge usw. Ich werde das ganze jetzt zukünftig mit anderen Augen sehen und das ganze beobachten.

Wenn er nicht damit klar kommt wenn ich ein Paar bzw eine Frau ablehne, wird er zukünftig alleine seine Runden drehen müssen, ich werde mich flirtend an der Bar aufhalten oder so. Keine Ahnung. Und wenn er zickt, muss er zicken, ist dann sein Problem und nicht meins. Und wenn das für ihn Grund sein sollte Schluss zu machen weiß ich, woran ich bin bzw war.
Zitat von DomSubHegau:
Ich liebe das "Spiel" mit Frauen. Und oft erlebe ich ihn das er mich zu den Damen hin schiebt, egal ob ich sie vorher gesehen oder kennen gelernt habe oder nicht. "Komm, fass sie mal an" kommt dann immer. Ich blick rüber, sage nein, und dann muss ich auch noch erklären warum.....

Ah, dann ist es eher so, dass er Dir etwas Gutes tun will, indem er Dir eine Frau schmackhaft macht? Das wäre eher unter "unbeholfen" als unter "egoistisch" abzuspeichern.
***en Mann
Nur eine/r
don`t dream it, do it
*******egau Paar
Themenersteller 
Ja, er ist sehr bedacht darauf das ich meine Bi-Seite
mit einer Frau ausleben kann bzw darf. Und leider sind da unsere Geschmäcker nicht die gleichen (wie sich am We heraus gestellt hat).
Nichts desto trotz ist es nicht die feine englische Art mich an Frauen heran zu führen die mir nicht zusagen und wenn ich es ablehne, dann noch auf mürrisch und launisch zu machen.
Zitat von DomSubHegau:
Nichts desto trotz ist es nicht die feine englische Art mich an Frauen heran zu führen die mir nicht zusagen und wenn ich es ablehne, dann noch auf mürrisch und launisch zu machen.

Dann steckt doch jeweils eine egoistische Absicht dahinter, Dich mit genau dieser (für ihn attraktiven) Frau zusammen sehen zu wollen? Wunsch nach erotischem Kino?
*******egau Paar
Themenersteller 
Kann alles sein. Was wirklich in seinem Kopf vor sich geht wird er mir nicht verraten. So gut kenne ich ihn dann schon *ggg*
Ich vermute das er so die Chance sieht auch mit einer hübschen Frau Spaß haben zu dürfen. Solomänner werden ja nicht immer und überall "ran" gelassen. Wenn man aber als Paar auftritt und sie sich mit der Frau vergnügt besteht die große Wahrscheinlichkeit, sich als Mann ebenso mit der Frau sexuell auszutauschen.
Ist aber nur meine Vermutung, wissen weiß man es nie wirklich.
********Soul Frau
Zitat von DomSubHegau:
Kann alles sein. Was wirklich in seinem Kopf vor sich geht wird er mir nicht verraten. So gut kenne ich ihn dann schon *ggg*
Ich vermute das er so die Chance sieht auch mit einer hübschen Frau Spaß haben zu dürfen. Solomänner werden ja nicht immer und überall "ran" gelassen. Wenn man aber als Paar auftritt und sie sich mit der Frau vergnügt besteht die große Wahrscheinlichkeit, sich als Mann ebenso mit der Frau sexuell auszutauschen.
Ist aber nur meine Vermutung, wissen weiß man es nie wirklich.
Solche Dinge kommen öfter vor, deshalb verzichten wir auch auf diese typischen Tauschgeschichten. Wenn du dich nicht Wohl fühlst, sag es ihm. Wenn ihm etwas an dir liegt wird er es einsehen, sonst hätte ich da Zweifel.
..kann es sein, dass es sich hier, wie der Nick schon suggeriert, um eine Dom/Sub Geschichte handelt und sie als Sub die Entscheidungen/Vorstellungen ihres "Herrn" nicht in Frage zu stellen hat...?
********Soul Frau
Zitat von FTC:
..kann es sein, dass es sich hier, wie der Nick schon suggeriert, um eine Dom/Sub Geschichte handelt und sie als Sub die Entscheidungen/Vorstellungen ihres "Herrn" nicht in Frage zu stellen hat...?
Sie sagte doch es sei nicht 24/7, sondern auf "Augenhöhe" im Club.
Außerdem denke ich nicht, dass ein Dom grundsätzlich die Gefühle der Sub missachtet, zumindest kenne ich es so nicht aus liebevollen BDSM-Beziehungen. Aber klar gibt ja auch missbräuchliche BDSM-Beziehungen.
**************
wenn in einer solchen sitution er interesse hat und ich nicht, ziehe ich mich einfach zurück und lasse ihm seinen spass - oder umgekehrt. und wenn das nicht zu den interessen der anderen passt, gehts halt nicht weiter. bei uns ist es fast immer so, das nur einer von uns beiden interesse hat, aber das liegt wohl am system. keiner von uns will eine kröte schlucken müssen, damit der andere einen frosch küssen darf.
****d_P Paar
Sie schreibt:
Art_and_Soul:
Sie sagte doch es sei nicht 24/7, sondern auf "Augenhöhe" im Club.

Für mich ist das kein Agieren auf Augenhöhe, wenn er bestimmt, mit wem "gespielt" wird. *nein*

DomSubHegau:
Ja, er ist sehr bedacht darauf das ich meine Bi-Seitemit einer Frau ausleben kann bzw darf. Und leider sind da unsere Geschmäcker nicht die gleichen (wie sich am We heraus gestellt hat)

Das meine ich von dir vor einigen Monaten hier im Forum schon mal gelesen zu haben. Sprich, es ist also kein neues Problem, was sich da in eurer Beziehung auftut.

Es wird dir, liebe TE, nicht helfen, wenn ich meine deutliche Meinung dazu kundtue, nämlich dass das genau einmal bei mir passieren würde bzw. über meinen Kopf hinweg entschieden werden würde, und dann wären Clubbesuche Geschichte. Per sofort. *freundchen*

Mich macht sowas immer traurig, wenn ein Partner meint, über den anderen und dessen Geschmack, was Mitspieler angeht, bestimmen zu müssen. Wenn eure Beziehung dennoch auf Augenhöhe sein sollte, dann wird an der Stelle ein Gespräch nicht reichen, denn hier gilt es, etwas ganz Grundsätzliches zu klären. Nein heißt nein. Und wenn ein Partner etwas nicht mag, dann hat der andere das zu respektieren. Ohne Diskussion.

Wenn dein Partner aber meint, die D/s-Beziehung auf 24/7 ausdehnen zu müssen, dann ist es an dir, dieses Spiel mitzuspielen oder Stopp zu sagen.
******lHE Mann
Ganz klar,
offen darlegen, dass es nicht passt, und am Besten, auch was genau.
Feedback hilft jedem
******art Frau
Augenhöhe sieht anders aus
...und ich würde wissen wollen, was meinen Partner zu solch einem Handeln bewegt. Schließlich ist er nicht ein Xbeliebiger Clubgast, sondern mein Partner. Zumal es mich betrifft. So viel Offenheit sollte sein. Wobei so viel Egoismus samt Nebengeräuschen (böse werden, wenn du nicht mitmachst) mich schon sprachlos macht.

Was Antworten betrifft, bist du ja schon ausgiebig versorgt worden. Ich kann dir nur noch auch nahe legen, nichts zu tun, was du nicht möchtest. Ob das nun eine Praktik oder Person betrifft, ist völlig egal. Bleib dir selbst treu, sonst verlierst du nur deine Achtung vor dir. Seine dir gegenüber scheint mir schon nicht sehr ausgeprägt zu sein
*********78224 Paar
Nogo
Etwas was einem nicht gefällt tun nur dem Partner zu Liebe?..also wir halten am Anfang kurz augenkontakt ob es jeweils für den Partner passt..wenn ja ist alles ok..wenn nicht sofort Abbruch...ohne Diskussion...

Kurz gesagt...kein Fick dieser Welt kann jemals so gut sein das es Wert ist seinen Partner zu "verletzen" geschweige die Beziehung zu riskieren
******_wi Paar
Es hilft doch nichts. Wenn einer nicht richtig will, wird man das immer merken und die ganze Sache läuft nicht rund. Daher besser mitteilen und dabei bleiben, dass jeder Veto-Recht hat.

Vielleicht sind wir zu wählerisch, aber insgesamt reduziert das natürlich das Universum gewaltig. Nur anders geht es auch nicht gut. Wir wollen uns halt mit dem Mensch wohlfühlen. Nicht nur mit Schwanz und Muschi.

Umgekehrt sind wir ja auch schon öfter rausgeflogen, und nicht immer war uns klar, warum.
*******r01 Paar
Grundsätzlich.....
ist es dann ein zweischneidiges Schwert.....wenn einer möchte, der andere aber jedes Interesse warum auch immer verloren hat....und dieser dann nicht bereit ist den Grund dafür zu nennen, dann war es das gewesen für uns.......

Geschichte dazu, wir lernten ein Pärchen kennen bei dem wir sehr schnell merkten die Dame trieb das ganze vorran.....Sie wollte Pärchensex erleben, das Spiel mit einer Frau kennen lernen und am Tage als es dazu kam........nutzte sie uns als reine Retourenkutsche mit der sie ihren Mann anscheinend bestrafen wollte für eine Sache die er irgendwann mal in Vorzeit getan hatte, wir waren dabei nur Mittel zum Zweck, das wurde uns dann bewusst als sie sofort nach dem Duschen erklärte es werde keine weiteren Treffen geben, obwohl ihr Mann uns am selben Abend noch eingeladen hatte, ihren schönen Wohnort kennen zu lernen.... so kann es gehen......

Den Grund dafür haben wir nicht erfahren....

Zumindest sollte eine Antwort möglich sein warum dies so ist, sonst stehen die Betroffenen ziemlich dumm rum.....
...nutzte sie uns als reine Retourenkutsche mit der sie ihren Mann anscheinend bestrafen wollte für eine Sache die er irgendwann mal in Vorzeit getan hatte, wir waren dabei nur Mittel zum Zweck,

(...)

Den Grund dafür haben wir nicht erfahren....

Ist halt so, dass man bei Paaren immer die Partnerschaftsdynamik mitbekommt. Als Mittel zum Zweck missbraucht zu werden, ist da nicht selten - um dem Partner eins auszuwischen, um die Beziehung mit FFM-Sex zu kitten, um dem Dom-Mann als verlängerter Schwanz zu dienen, whatever. Einer der Gründe, warum ich mich immer lieber an die Singles halte.

Bei der Situation der TE ist es ja ähnlich. Da bekommt das andere Paar eine unmotivierte Frau, die sich entweder mittendrin weigert und das mit ihrem Mann ausdiskutieren muss, oder die lustlos mit der Frau des Paares Sex hat, nur weil ihr Mann das so will. Ist ja für das Paar auch nicht schön.
*******ell Frau
also...

wenn mein partner solche nummern im club abziehen würde,

nun - beim 1. mal wäre es ja eine überraschung

und ich habe keine ahnung, wie ich einen solchen abend überstehen würde...

ein 2. mal gäbe es nicht für mich nicht
und alles andere auch nicht mehr...

"wer hat angst vor virginia woolf?"
fällt mir dazu ein
******art Frau
Nö, ein Nein begründen muss keiner
Zitat von Toylover01:
Grundsätzlich.....
ist es dann ein zweischneidiges Schwert.....wenn einer möchte, der andere aber jedes Interesse warum auch immer verloren hat....und dieser dann nicht bereit ist den Grund dafür zu nennen, dann war es das gewesen für uns.......

Geschichte dazu, wir lernten ein Pärchen kennen bei dem wir sehr schnell merkten die Dame trieb das ganze vorran.....Sie wollte Pärchensex erleben, das Spiel mit einer Frau kennen lernen und am Tage als es dazu kam........nutzte sie uns als reine Retourenkutsche mit der sie ihren Mann anscheinend bestrafen wollte für eine Sache die er irgendwann mal in Vorzeit getan hatte, wir waren dabei nur Mittel zum Zweck, das wurde uns dann bewusst als sie sofort nach dem Duschen erklärte es werde keine weiteren Treffen geben, obwohl ihr Mann uns am selben Abend noch eingeladen hatte, ihren schönen Wohnort kennen zu lernen.... so kann es gehen......

Den Grund dafür haben wir nicht erfahren....

Zumindest sollte eine Antwort möglich sein warum dies so ist, sonst stehen die Betroffenen ziemlich dumm rum.....

Also das, was das Mädel bei euch abgezogen hat, ist ne Nummer für sich und ziemlich dämlich - da würd ich schon nicht mehr wollen, wäre ich nur Mittel zum Zweck gewesen.

Ansonsten muss keiner begründen, warum er nicht will, denn der Grund liegt nahe: kein sexuelles Interesse an der/n Person(en). Da muss jetzt nicht noch ins Detail gegangen werden, das kränkt nur unnötig
********l_81 Mann
Gerade jetzt wo die Temperaturen wieder steigen kann man sich doch zum Beispiel sich zum Grillen und zum Sex verabreden. Vielleicht im Sommer auch mal gemeinsam zum Baden am See treffen. Es dauert vielleicht etwas bis der Funke auf privater Ebene übergesprungen ist und man zu Freunden wird *zwinker*
******art Frau
Zitat von Loveangel_81:
Gerade jetzt wo die Temperaturen wieder steigen kann man sich doch zum Beispiel sich zum Grillen und zum Sex verabreden. Vielleicht im Sommer auch mal gemeinsam zum Baden am See treffen. Es dauert vielleicht etwas bis der Funke auf privater Ebene übergesprungen ist und man zu Freunden wird *zwinker*

Liest du eigentlich ab und zu, um was es tatsächlich geht oder beschränkst du dich auf Überschriften?
Thema verfehlt (mal wieder) - und diesmal passts noch nicht mal zur Überschrift. *sarkasmus*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.