Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Offene Beziehung
529 Mitglieder
zur Gruppe
Liebe
260 Mitglieder
zum Beitrag
Sehnsucht nach Sex mit der Ex-Affäre22
Heute gehts um meine ex affäre, 5 jahre her. und wie es der zufall so…
zum Beitrag
Wie löst man schwierige Lebenssituationen?104
Was mach ich bloß? Hallo Leute, Ich hätte niiie gedacht, dass ich mal…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wie geht ihr damit um, wenn in der Affäre Gefühle entstehen?

*******ino 
Themenersteller4 Beiträge
Frau
*******ino Themenersteller4 Beiträge Frau
Wie geht ihr damit um, wenn in der Affäre Gefühle entstehen?
Ich versuche mal, meine Situation kurz zu schildern…
Vor etwa 1 ½ Jahren habe ich mich – trotz fester Beziehung – auf jemanden eingelassen. Es war der Himmel auf Erden. Allerdings ist es seit etwa einem dreiviertel Jahr immer unerträglicher für mich.
Wir stecken beide in festen Beziehungen, so dass sie die „Trennungs-Frage“ nicht stellt (von beiden Seiten aus ist das klar!). Anfangs haben wir täglich geschrieben, viel telefoniert, es war sehr intensiv, liebevoll, erotisch.
Davon ist nichts mehr da, außer wir treffen uns. Das passiert so alle 2-3 Monate (wir wohnen ca 700km auseinander). Ich sehe hier 2 Möglichkeiten…
1. Er liebt mich nicht – dann sollte es doch kein Problem sein, mich loszulassen (schafft er auch nicht)
2. Er liebt mich - Dann sollte es kein Problem sein, mir das zu sagen (und das ist das eigentliche Problem)

Ich möchte meine Affäre genießen, mit allem drum und dran. Mit Anrufen, mit Schreiben, mit vermissen und aneinander denken, mit Sehnsucht und Schmetterlingen im Bauch, das war in den ersten Monaten so toll. Es muß doch nicht täglich sein, aber ab und zu…
Vor kurzem hat er sich geöffnet (fast) und hat mir gesagt, das er mir nicht sagen wird, was er für mich empfindet, da es an der Situation nichts ändert (Situation= jeder hat einen Partner). Das klingt für mich schon sehr danach, dass er doch etwas mehr für mich empfindet. Aber er versperrt sich so, sich außerhalb unserer Treffen auf mich einzulassen (keine kurzen Nachrichten, keine Anrufe, wenn er allein im Hotel ist und ich anrufe, geht er ja nicht mal ran). Kann mir das einer erklären?! Wären keine Gefühle vorhanden, hätte er sich ja längst getrennt, da ich ihn damit unendlich nerve. Ich hege so oft die Gedanken, mich zu trennen, weil ich mich so verlassen, so einsam fühle. Aber dann bringt mich der Gedanke, ohne ihn zu sein, noch viel mehr um, ich schaffe es einfach nicht. Zumal ich das, was wir hier erleben, mit niemand anderem erleben möchte.

Frauen: habt ihr ähnliche Situationen und wie schafft ihr das?
Männer: woran liegt es, wenn ihr keine Gefühle zugeben wollt?

(Bitte keine Moral-Antworten! Ja, Fremdgehen ist scheiße, in diesem Fall aber nicht zu ändern!)
Mehr anzeigen
*********BShy 
533 Beiträge
Mann
*********BShy 533 Beiträge Mann
Das ist schon der zweite Thread, den ich heute lese, in dem pauschal behauptet wird: "Der Mann ist nicht ehrlich zu seiner Frau, also ist er auch nicht ehrlich zu seiner Affäre."

Ich verstehe den Gedanken dahinter, würde mich aber nicht so weit aus dem Fenster lehnen, das zu behaupten. Was aber immer angebracht wäre: manche Aussagen mit Vorsicht zu genießen.

Denn als Außenstehender muss
Vor kurzem hat er sich geöffnet (fast) und hat mir gesagt, das er mir nicht sagen wird, was er für mich empfindet, da es an der Situation nichts ändert
Nicht zwingend heißen, dass er mehr für dich empfindet. Es kann auch schlicht heißen, dass er die Zeit des Ausbrechens aus seiner Beziehung mit dir sehr genossen hat, dass er nun aber vielleicht einfach "satt" ist, es sich aber nicht mit dir verscherzen möchte.

wenn er allein im Hotel ist und ich anrufe, geht er ja nicht mal ran
Das macht mich stutzig.
Mehr anzeigen
*****i92 
414 Beiträge
Paar
*****i92 414 Beiträge Paar
Ich war zwar noch nie in so einer Situation, aber kann es nicht auch möglich sein, dass er dich gerade deswegen Abstand von dir nimmt, weil er diese Gefühle für dich hat? Wenn ich jemand wäre, der eine Affäre hätte und trotzdem meine Frau liebe und bei ihr bleiben möchte, würde ich auch von der Affäre Abstand nehmen, sobald ich merke, dass zu viele Gefühle da wären. Zudem ist das bestimmt für ihn gerade auch eine Zwickmühle. So zu sagen, verbotene Gefühle. Ich würde ihn sagen, dass du ihn eine gewisse Zeit in Ruhe lässt und ihr dann reden müsst, damit er auch die Chance bekommt, seine Gefühle zu sortieren. Auch wenn es dir schwer fällt, solltest du ihm die Ruhe lassen, damit er selbst heraus bekommt , was er als nächstes tun möchte.
*******ust 
3.228 Beiträge
Paar
*******ust 3.228 Beiträge Paar
Wer Gefühle aufkommen läßt...
macht sich verletzbar.

Ihr wißt beide,
was ihr voneinander zu halten habt.
Ich würde mich nicht gegenüber einer Person verletzbar machen,
von der ich weiß,
dass ihr nicht zu vertrauen ist.
****d_P 
198 Beiträge
Paar
****d_P 198 Beiträge Paar
Sie schreibt:
JacquiTino:
Ich sehe hier 2 Möglichkeiten…
1. Er liebt mich nicht – dann sollte es doch kein Problem sein, mich loszulassen (schafft er auch nicht)
2. Er liebt mich - Dann sollte es kein Problem sein, mir das zu sagen (und das ist das eigentliche Problem)

Nö. es gibt ganz sicher noch mehr Möglichkeiten, aber das ist alles nicht von Belang. Ihr habt eine Affäre. Und sowas ist vom Konstrukt her schon ziemlich zerbrechlich. Dessen sollte man sich immer bewusst sein. Und dass dein Affärenpartner sich da mit dem Offenbaren von Gefühlen zurückhält, zumal ihr euch ja einig seid, die ursprünglichen Beziehungen weiterzuleben, kann ich ein Stück weit nachvollziehen. Und selbst wenn er dir sagen würde, welche Gefühle er für dich hat, würde das ja nichts ändern, oder? Wenn er sagen würde, dass er dich liebt, würdest du dafür deine Ehe aufgeben? Nein. Also denkt er sicher, dass er es damit nur verkomplizieren würde - und lässt es. Und er blockt dich dahingehend, dass er dir weniger schreibt.

Mal als kleiner Einwurf: Ich habe mich auch bewusst auf eine Affäre eingelassen, bin mir aber stets der Grenzen bewusst. Ich hege also keine Besitzansprüche und habe nie vor, ihn ausschließlich für mich zu gewinnen, sondern ich will einfach, dass wir eine schöne gemeinsame Zeit haben. Was ich nicht kann ist, eine Affäre ohne Gefühle zu leben. Mir ist es also passiert, dass ich mich richtig verliebt habe. Und ich habe es ihm ziemlich zu Anfang gesagt. Er hat mich lächelnd in den Arm genommen und gesagt: "Das ist doch schön. Genieß es einfach." Er weiß aber auch ganz sicher, dass er sich auf mich verlassen kann, dass ich trotz dieser Gefühle immer die Grenzen achten werde. Ich weiß, weil ich das hier im Forum immer wieder lese, dass es Männer gibt, die nach so einer Offenbarung seitens der Frau sofort die Affäre beenden - aus Angst vor diesen Gefühlen. Oder aus Angst davor, dass die Frau nun mehr will, ihn womöglich ganz in Besitz nehmen? Ja, es gibt Fälle, wo dieses Misstrauen sicher berechtigt ist. Und deshalb kann ich hier nur für mich sprechen.

Dass sich eure Kommunikation zwischen den Treffen im Laufe der Zeit verändert hat, ist für dich sicher nicht schön. Das kann ich nachvollziehen. Was der Grund sein könnte? Einerseits kann das wie in einer langjährigen Beziehung sein, in der sich alles irgendwann einschleift und man deshalb keine Notwendigkeit sieht, alles immer wieder haarklein mitzuteilen. Dass es ein Geschlechterdings ist, dass Männer sich da mit der Zeit immer mehr zurücknehmen, kann ich zwar bestätigen, aber nicht verallgemeinern. Dafür habe ich zu wenige Stichproben. *lach* Jedenfalls hat sich unsere Kommunikation nicht so weit reduziert, dass ich mir Sorgen mache. Andererseits kann es auch, wie oben beschrieben, die Angst sein, dass er, wenn er dir den kleinen Finger reicht, du die ganze Hand nimmst. Nicht falsch verstehen! Aber ich lese aus deinem Text schon ein wenig heraus, dass du doch mehr willst. Du wünschst dir, dass er dir seine Liebe erklärt. Und das kann schon zuviel sein. Zu eng. Zu nah. Ich würde jedenfalls niemanden damit bedrängen. Vielleicht fühlt er sich dadurch in die Enge getrieben? *gruebel*

Das sind erst mal meine ersten Gedanken, obwohl mir noch einiges mehr durch den Kopf ging. Aber ich will auch den anderen noch Platz für ihre Beiträge lassen. *lol*
Mehr anzeigen
****an 
1.360 Beiträge
Mann
****an 1.360 Beiträge Mann
Zitat von JacquiTino:
Aber er versperrt sich so, sich außerhalb unserer Treffen auf mich einzulassen (keine kurzen Nachrichten, keine Anrufe, wenn er allein im Hotel ist und ich anrufe, geht er ja nicht mal ran).

Relativ simple Erklärung - Du bist eine von mehreren, mit denen er sich vergnügt. Im Hotel ist er mit jemand anderem, also hat er da keine Zeit für Dich. Der Sex bzw. die Zeit mit Dir hat derzeit noch genügend Reiz für ihn, also füttert er Dich mit dem Nötigsten an, damit er Dich bei der Stange hält.

Er belügt seine Frau und beweist damit, dass er es prima schafft, jemanden hinters Licht zu führen. Also warum nicht auch Dich?
Mehr anzeigen
*******ino 
Themenersteller4 Beiträge
Frau
*******ino Themenersteller4 Beiträge Frau
Ach ich merk schon... ignoriert meinen Beitrag *roll*

Ich dachte irgendwie, es wäre einfacher, sich das mal von der Seele zu schreiben,

Ja, ich liebe ihn, wie nie jemanden zuvor! Ja, ich Träume von einer gemeinsamen Zukunft...irgendwann! Es ist einfach so toll. Ja, ich bin naiv ohne Ende!
Es wäre wahrscheinlich einfach, wenn es von Anfang an so gewesen wäre wie jetzt.
Er hat mir so oft gesagt, wie toll es ist, wie sehr er mich lieb, mir komplimente gemacht.
Dann soll es wohl so sein.
Ich werd die Zeit versuchen zu genießen, fertig!
Ich danke euch für die Versuche... *lach*
Mehr anzeigen
****an 
1.360 Beiträge
Mann
****an 1.360 Beiträge Mann
Zitat von JacquiTino:
AJa, ich Träume von einer gemeinsamen Zukunft...irgendwann! Es ist einfach so toll.

Träume sind was Schönes, aber wenn eine Affäre zu Zeitpunkten in denen sie "offiziell" ungestört ist (Hotel) nicht für Dich erreichbar ist, dann träumst Du diesen Traum alleine. Wann Du aufwachen möchtest, musst Du für Dich selbst entscheiden.
********geil 
231 Beiträge
Mann
********geil 231 Beiträge Mann
@TE: ich sehe 3 Möglichkeiten ...
Ich sehe hier 2 Möglichkeiten…
1. Er liebt mich nicht – dann sollte es doch kein Problem sein, mich loszulassen (schafft er auch nicht)
2. Er liebt mich - Dann sollte es kein Problem sein, mir das zu sagen (und das ist das eigentliche Problem)

Nein, es gibt eine dritte Möglichkeit:

1) Ihr habt beide einen Partner und das Leben voller Probleme mit dem jeweiligen Partner.

2) Ihr sehnt Euch nach einer 08/15 Affaire oder nach einer problemfreien Zeit

3) Der Affairen - Partner dient dazu die problemfreie Zeit zu erleben ...

4) Weil jeder die problemfreie Zeit mit dem Affairen - Partner erleben will und weil der Affairen - Partner keine neuen Probleme mit ins Leben bringt ist alles so schön toll sexy geil etc. pp.

5) Weil alles so schön toll sexy geil etc. pp, ist sehnt man sich nach dieser Zeit und nach dem Affairen - Partner

6) Die Sehnsucht wird größer und größer

7) und am Ende ist es Liebe für den Affairen - Partner ohne daß man sich den Charakter des Affairen - Partners überhaupt angesehen hat, obwohl es auf den Charakter eigentlich ankommen sollte.


Und es ist die Sehnsucht nach der problemfreien Zeit die Dich umtreibt - und sei ehrlich, liebe TE: du willst deinen Frust aus dem Alltag bei deinem Affairen - Partner durch endloses mailen abladen, stimmts ?

Wegen der Sehnsucht nach der problemfreien Zeit kannst auch nicht loslassen, stimmts ?
Mehr anzeigen
*******ino 
Themenersteller4 Beiträge
Frau
*******ino Themenersteller4 Beiträge Frau
Und es ist die Sehnsucht nach der problemfreien Zeit die Dich umtreibt - und sei ehrlich, liebe TE: du willst deinen Frust aus dem Alltag bei deinem Affairen - Partner durch endloses mailen abladen, stimmts ?

Wegen der Sehnsucht nach der problemfreien Zeit kannst auch nicht loslassen, stimmts ?

Überhaupt nicht! Meine Beziehung ist in der Tat wirklich problemlos.
Daher besteht auch (zur Zeit) bei mir nicht das Problem, dass ich eine Trennung wünsche, fordere, oder so....
Ich möchte einfach für ihn da sein, ein bißchen an seinem Leben teilhaben, und möchte aber auch umgekehrt spüren, dass ich ihm fehle, er sich freut, mich bald wieder zusehen, sowas in der Art. (So, wie es mal war)
*******ssa 
1.010 Beiträge
Frau
*******ssa 1.010 Beiträge Frau
Aber er versperrt sich so, sich außerhalb unserer Treffen auf mich einzulassen (keine kurzen Nachrichten, keine Anrufe, wenn er allein im Hotel ist und ich anrufe, geht er ja nicht mal ran). Kann mir das einer erklären?!

Aber davon lebt eine Fernbeziehung doch hauptsächlich *skeptisch*

Das bedeutet also, wenn ihr euch alle 2-3 Monate seht, dass ihr dazwischen von seiner Seite aus getrennt seid.

Ich versteh grad deine Zuneigung zu diesem Mann nicht.
*****aeG 
111 Beiträge
Mann
*****aeG 111 Beiträge Mann
Blätterzupfen
Männer: woran liegt es, wenn ihr keine Gefühle zugeben wollt?
Er liebt mich, er liebt mich nicht ...

Hat er dir nun gesagt, dass er dich liebt oder nicht. Affairen sind kein Kinderspiel.

Eure aktuelle Situation (Affäre) ist doch keine Frage der Liebe, denke ich.
"Ein Junge weint nicht, ein Junge schweigt, auch wenn das Herz reißt" Oder nur ganz allein, wenn es keiner sieht. Männer sind leider viel zu oft in eine ganz enge Gefühlskiste gesteckt, aus der auszubrechen viel Energie kostet. Es kostet Mut, verletzlich zu sein.

Ich sehe zwei Menschen, die etwas ganz intensives miteinander erleben. 700 km entfernt und alle 2-3 Monate sehen - finde ich schon ganz schön gut. Warum auch immer, müsst ihr in euren Beziehungen bleiben. Das sind auch zwei enge Kisten und manchmal ist es besser, sich nicht zu bewegen, wenn man überall anstößt. Die Intensität eurer Affaire war doch eher Verleibtheit, Überschwang. Irgendwie braucht es nach einiger Zeit auch Normalität und auch ein wenig "psychische Hygiene" sonst macht ihr euch doch nur kaputt.

Warum Männer ungern Gefühle zugeben? Warum finden die meisten Frauen sich nicht schön?
Mehr anzeigen
**********hen68 
167 Beiträge
Frau
**********hen68 167 Beiträge Frau
Ich habe den Eindruck, du möchtest die Verliebtheit und das Gefühl einer Zweitbeziehung genießen. Schmetterlinge im Bauch, Komplimente und nun passiert das nicht mehr in ausreichendem Maße, so wie du dir das wünschst.
Teil ihm mit, was du dir wünschst, nur er kann dir darauf eine Antwort geben und du kannst dann entscheiden, ob das Gesagte etwas ist, womit du leben kannst/willst.

Überleg dir, wie weit du dich abhängig machen möchtest von ihm oder ob du bereit bist, selbst Entscheidungen zu treffen, auch wenn sie schmerzhaft sind.

Ja, es mag sein, dass du mit ihm etwas Einzigartiges erlebst. Falls er aber nicht den Weg weiter gehen will mit dir, wirst du mit jemand anderem etwas anderes, ebenfalls Einzigartiges erleben.
******t73 
438 Beiträge
Paar
******t73 438 Beiträge Paar
Affären
Meine Bescheidene Meinung dazu.
Ich habe viele Affären in meinem leben gesehen und sie enden immer auf die eine oder andere Weise.
Nie sie sind diese Liebschaften auf der Affären Ebene von sehr langer Dauer.
Entweder werden die Gefühlchaose so gross das man die Affären beendet oder die Affäre wird zur Beziehung mit gemeinsamer Wohnung und manchmal mit dem Ring am Finger.

Wenn also Jemand denkt man lernt jemand tolles kennen und hat eine Affäre bis zum Lebensende der Träumt.


Ich denke du hast die Aufregende Zeit einer Affäre genossen und jetzt kommt so langsam das blöde Ende mit Herzschmerz und allem pipapo was dazugehört.
*******egau 
1.565 Beiträge
Paar
*******egau 1.565 Beiträge Paar
Ich würde mich trennen.

Ich war immer eine Affäre. Ungewollt. Und wenn es schmerzhaft wurde, bin ich gegangen.

Ich leide nicht wie ein Hund nur wegen nem Kerl. Vor allem dann nicht, wenn dieser dazu noch in einer Beziehung steckt.

Trennt euch, macht weiter so oder trennt euch von euren Partnern und kommt zusammen.
Aber da kann es passieren das neue lover in euer Leben treten.
Oder sucht euch gleich neue lover um wieder in dieses berauschende Gefühl zu kommen.
****pa 
125 Beiträge
Frau
****pa 125 Beiträge Frau
Ich befürchte, auch eine Affäre, die ja mit derselben Verliebtheit beginnt wie jede Liebesbeziehung, kommt früher oder später in den Alltagsflow und damit raus aus der Schmetterlingsphase. Das lese ich hauptsächlich aus Deiner Beschwerde heraus, dass der Zauber des Neuen der Gewöhnung gewichen ist. Ihr seid euch nicht mehr fremd und nicht mehr neu. Was Affären nach der Verliebtheit am Laufen hält, ist

• die Aussicht, dass daraus doch eine exklusive Beziehung wird
• bittersüße Sehnsucht
• die Heimlichkeit, mit der man die Treffen arrangieren muss (das Erwischtwerden-Risiko)
• die zeitliche Begrenzung der gemeinsamen Stunden, die deshalb intensiver erlebt werden
• die nicht exklusive Verfügbarkeit des anderen (wir begehren, wen wir nicht haben (können))
• außergewöhnlicher Sex, gemeinsam lebbare Phantasien, die mit dem Partner
zuhause nicht umsetzbar sind
• oder tatsächlich Liebe (von einem oder von beiden zueinander).

Dass er nicht über Gefühle spricht bzw. Dich ausblendet zwischen euren Treffen, kann Selbstschutz sein. Nicht jeder findet Sehnsucht und die teilweise Erleichterung durch SMS, ein Telefonat etc. angenehm. Als ich eine Affäre mit einem innig geliebten Mann hatte, wollten wir beiden nicht telefonieren, weil es uns zerrissen hätte vor Sehnsuchtsschmerz.
Sein Schweigen kann freilich auch ganz andere Gründe haben. Letztlich gibt es bei einer Affäre keinen Anspruch auf Beziehungsarbeit, denn die Affäre hat man(n) in der Regel, um eben nicht mit den normalen Beziehungsanforderungen konfrontiert zu werden, sondern um eine begrenzte gute Zeit miteinander zu verleben, und zwar immer dann, wenn der andere tatsächlich bei einem ist. Zwischen den Treffen ist man in seinem normalen Leben verankert und blendet die Affäre aus.
Vielleicht wäre ein Gespräch mit ihm über die Gestaltung eurer Affäre eine lohnenswerte Sache. Dann könntest Du sagen, was Dir fehlt, müsstest aber auch akzeptieren, wenn er Dir nicht alles geben kann.
Mehr anzeigen
****a56 
2.243 Beiträge
Frau
****a56 2.243 Beiträge Frau
Ich sehe es so wie https://www.joyclub.de/profile/5373526.ossipa.html sein Verhalten ist mMn purer Selbstschutz...für sich und für seine Familie. Du hast doch selbst gesagt das ihr euch beide nicht von euren Beziehungen trennen wollt, du willst aber trotzdem in Dauerschleife verliebt hin-und-her plänkeln als wenn es nur euch zwei geben würde, dem ist aber nicht so...es ist nur eine Affäre...also solltest du genauso Abstand wahren wie er. Versteh mich nicht falsch ich bin keine Affären Gegnerin aber du solltest doch Prioritäten setzen und im Auge behalten was deine Beziehung für dich bedeutet und an welcher Stelle eine Affäre für dich ist. Wenn ihr beide da Unterschiedliche Meinung seid wäre es gesünder sich zu trennen bevor es eskaliert.

medea
Mehr anzeigen
****ot2 
5.062 Beiträge
Mann
****ot2 5.062 Beiträge Mann
Sorry...
Zitat von JacquiTino:

Ja, ich liebe ihn, wie nie jemanden zuvor! Ja, ich Träume von einer gemeinsamen Zukunft...irgendwann! Es ist einfach so toll. Ja, ich bin naiv ohne Ende!
Es wäre wahrscheinlich einfach, wenn es von Anfang an so gewesen wäre wie jetzt.
Er hat mir so oft gesagt, wie toll es ist, wie sehr er mich lieb, mir komplimente gemacht.
Dann soll es wohl so sein.
Ich werd die Zeit versuchen zu genießen, fertig!
Ich danke euch für die Versuche... *lach*

Da hast Du Dir wohl so einen Typ Kachelmann angelacht, der immer zeitgleich ein halbes Dutzend Frauen becirct und beglückt hat.
Da träumte manche auch von einer gemeinsamen Zukunft, - und eine hat sich (mit einem erlogenen Vergewaltigungsvorwurf) gerächt, als sie erfuhr nur eine von vielen zu sein....
Merke: Attraktive Männer hat man halt nicht für sich allein. Auch nicht als Affaire. Heimliche! Fremdgänger schon gleich gar nicht. Die haben nicht mal Zeit ans Telefon zu gehen, wo sie doch eigentlich Zeit für ein Telefonat haben sollten... *mrgreen*
Mehr anzeigen
********geil 
231 Beiträge
Mann
********geil 231 Beiträge Mann
hmm ....
Überhaupt nicht! Meine Beziehung ist in der Tat wirklich problemlos.
Daher besteht auch (zur Zeit) bei mir nicht das Problem, dass ich eine Trennung wünsche, fordere, oder so....
Ich möchte einfach für ihn da sein, ein bißchen an seinem Leben teilhaben, und möchte aber auch umgekehrt spüren, dass ich ihm fehle, er sich freut, mich bald wieder zusehen, sowas in der Art. (So, wie es mal war)

Das war die Antwort der TE auf mein posting.

Als ich die Antwort der TE gelesen hab hab ich mich gefragt: Ist die TE polyamor ? Das sagte mir mein männliches Bauchgefühl (sowas gibt's).

Hast Dir schon mal Gedanken darüber gemacht, liebe TE ?

Die rational männliche Analyse ist daß Deine Beziehung mit Deinem Partner zu normal zu aufgeräumt und zu langweilig ist ... du suchst mehr was anderes ...
Mehr anzeigen
********2010 
598 Beiträge
Frau
********2010 598 Beiträge Frau
da haben wir mal wieder ein klassisches Beispiel, Gefühle bei einer Affaire...meine persönliche Meinung, mach klar Schiff und räume dein Leben auf...ich gehe jetzt nicht extra darauf ein, das du deinen Partner betrügst, oder das deine Affaire seinen Partner betrügt...das ist euer Ding und euer Gewissen...ihr habt damals etwas angefangen, beiderseitige Absprachen wurden im Vorfeld getroffen...so weit so gut....Frau bekommt nun ein bisschen mehr Aufmerksamkeit, Blumen, geheime sextolle Treffen im Hotel...Frau entwickelt plötzlich Gefühle, und das, liebe TE, war denke ich mal nicht abgesprochen...du schreibst, du liebst ihn? darf ich mal fragen, ob er das weiß? vermutlich nicht...oder er ahnt es und setzt sich nun bereits ab...denn, machen wir uns nichts vor liebe TE, er wird sich nicht trennen wegen dir...bist du dir dessen auch wirklich bewußt? und jetzt willst du weiter machen, als wäre nichts gewesen...prima, damit fügst du dir immer und immer wieder selbst Schmerz zu...wie lange willst du dich so demütigen? Schmetterlinge im Bauch und Affaire paßt nicht zusammen, finde ich...ich kann sie gerne haben, natürlich, aber Schmetterlinge will ich nur bei meinem eigenen Partner erleben...mir klingt es fast, du investierst zu viel da hinein...wie willst du denn nun weitermachen? jahrelang leiden und die Männer um dich rum nicht sehen? du hast Angst vor der Trennung? warum? er ist NICHT dein Partner, sondern nur eine Liebelei...in dir trägst du schon den Gedanken der Trennung, dann ist der Schritt bis dahin nicht mehr weit...von nichts kommt nichts...und ja, Trennung tut immer weh, ist aber ein klarer Strich und immer noch besser, wie jahrelang leiden...und wenn du dann schon irgendwann mal aufräumst, solltest du das in deiner eigenen Beziehung dann auch mit tun, denn offensichtlich vermißt du etwas, was dir dein derzeitiger Partner nicht geben kann, warum auch immer...also liebe TE, du hast es selbst in der Hand...jammern hilft hier nicht, du hast die Situation selbst so gewollt und dir eine Affaire genommen...und mit plötzlicher Liebe ändern sich die Spielregeln...ich glaube kaum, das ihm das gefallen würde, dann müßtet ihr nämlich beide im Leben aufräumen...


*hutab*
Mehr anzeigen
*******829 
39 Beiträge
Frau
*******829 39 Beiträge Frau
Sich von der Affaire trennen
wie einige hier schreiben, ist leichter gesagt als getan. Ich kann ein Lied davon singen.
Ich habe seit 4 Jahren eine Affaire mit einem verheirateten Mann. Ich selbst bin Single.
Ich hatte mich derart in ihn verliebt, dass ich (bin sehr schüchtern) es ihm sagte. Er habe meine Welt durcheinander gebracht. Wir arbeiteten zusammen, so könnt er nicht vor mir fliehen*mrgreen*. Ich hatte nach langen Jahren wieder Schmetterlinge im Bauch und war glücklich, dass ich mich überhaupt noch einmal verlieben könnte. Um es kurz zu machen: Die Affaire begann, aber er sagte mir gleich, er würde sich nie von seiner Frau trennen. Ich durfte ihm aber nicht sagen, dass ich ih liebe, das wolle er nicht hören. Auch er sagte nicht, dass er mich liebt. Er habe mich lieb, aber verlieben würde er sich nie mehr (hatte selbst schlechte Erfahrung machen müssen). Wenn man emotional so kurz gehalten wird, kann man irgendwann nicht mehr und ich beendete die Affaire. Aber ich litt wie ein Hund. Es war unerträglich. Ich kam nach ca.4 moanten wieder angekrochen. Mir ging es wieder besser, denn er gab mir unendlich Kraft, nur durch seine Anwesenheit . Nach ein paar monaten , meinte ich wieder, mich von ihm trennen zu müssen. Und wieder litt ich wie ein hund. Kurz gesagt, das geschah noch 2 mal. Immer wieder kam ich zurück. Soviel zum Thema Trenn dich von ihm. Er sagte mir immer, ich solle mir einen anderen suchen. Aber ich war nicht bereit dazu. Die letzte Trennung war 8 Monate Funkstille, er wechselte auch die Firma. Jetzt ging es mir richtig scheisse. Ich kam nicht mehr auf die Beine und wollte nicht mehr leben..könnte auch lange nicht arbeiten.. jetzt sind wir wieder zusammen, und mir geht es gut, ausser dass ich immer noch emotional verhungere. Aber JETZT bin ich bereit für einen anderen Mann. Ich denke, dass dies der einzige Weg ist, von ihm los zu kommen.
Warum ich das alles schreibe? Weil ich so sehr mit dir fühlen kann und ich weiss, wie schwierig das ist.
Inzwischen hat er wohl gemerkt, dass ich für einen anderen bereit bin, denn plötzlich kann auch er sich öffnen, er war auch zugeknöpft bis oben hin. Eifersucht sei für ihn nie ein Thema gewesen, aber seit etwa 4 Wochen merke ich da eine Veränderung .
Meiner Meinung nach kannst du dich nur fügen, was ihn betrifft, aber du wirst auch irgendwann bereit sein, los zu lassen. Aber mit Gewalt schaffst du das nicht.
Ich wünsche dir ganz viel Glück dass du es schaffst, aber bis dahin wird er dir noch viel Schmerzen bereiten.
Fühl dich gedrückt von mir🤗🤗🤗🤗
Mehr anzeigen
*********rippe 
2.518 Beiträge
Frau
*********rippe 2.518 Beiträge Frau
Frauen: habt ihr ähnliche Situationen und wie schafft ihr das?

ich habe es nicht geschafft...

ich wollte diese gefühle - ich wollte ihnen freien lauf lassen - ich habe nichts mehr kontrolliert (was ja auch sinn macht in einer BDSM-beziehung)
und so ist es mir entglitten

wenn es eine schuldfrage gibt?

ja, dann habe ich diese beziehung zerstört

ist mir aber auch egal, ich würde es genau so wieder machen...
*****sei 
2.703 Beiträge
Frau
*****sei 2.703 Beiträge Frau
Wir hatten uns getrennt. Ich wurde unglücklich. Und dann hatten unsere Absprachen nicht mehr funktioniert. Er konnte und wollte nicht mehr geben. Und mir hatte es nicht mehr gereicht....

Aber das war von Anfang an klar. Eine Affäre funktioniert nicht mehr, wenn einer der Parteien die Voraussetzungen nicht mehr erträgt. Oder über die Affäre hinaus Sehnsüchte entwickelt.
*********t6874 
4.082 Beiträge
Paar
*********t6874 4.082 Beiträge Paar
Hi,

ich war einmal die klassische Geliebte, da war ich 24. Wir hatten fantastische 4 Monate. Er war zuvorkommend, lieb, abenteuerlustig und ich nahm an, so wie er sprach und flüsterte, er liebt mich. Ansonsten hielt er mich sehr auf Distanz.

Es hat weh getan, einzusehen, dass es nur im die paar Stunden Sex geht und sein becircendes Verhalten nicht mehr war, als Mittel zum Zweck. Eine träumerische Pseudoliebe zu leben.

Ich habe es damals schnell beendet, weil ich mit dem Doublebind Mechanismus nicht klar kam. Jemand, mit dem ich so tolle Stunden hatte, der so deutlich zu zeigen schien, dass er mich begehrt und liebt und zeitgleich diese klare Kälte, wenn er genug von mir hatte. Er war nie unehrlich, hat klar gesagt, es ist nur Affäre. Das hat es so schwer gemacht.

Das war wie sich die Nase an der Scheibe eines Konditirs plattdrücken, in dem Wissen, die Tür wird für mich immer geschlossen bleiben. *nene*

Es ist sehr schwer so widersprüchliches Verhalten auf die Kette zu kriegen. Es macht ungemein viel Herzschmerz dann zu beenden, worunter mehr gelitten als sich erfreut wird. Er verlässt seine Frau nue für dich, er faked, damit die Illusion aufrecht erhalten wird. Und leidest du, wird er duf sagen, dass du doch wusstest, worauf du dich eingelassen hast, wenn du ihn immer wieder mit deinen Gefühlen und Sehnsüchtigen konfrontierst. Er hat sogar Recht. Nur übernehmen solche Menschen keine Verantwortung für deine innere Zerrissenheit. Das ist dein Job. Er wird dich auffordern, darauf klar zu kommen und sich erst trennen, wenn es ihm zu vllde wird mut dir, also Du beginnst zu fordern, dass er sein Verhalten ändern soll.

Das passiert so oft Affären. Und die Person, die ihr Herz verliert, zieht die Leidenskarte. Weil man es nicht auf die Reihe bekommt: wie kann dieser Mensch zugleich so Zucker sein und süchtig machen, sich dann einfach abwenden, als wärst Du ihm egal. Die Antwort ist: du bist ihm egal.

Es braucht oft massiven Leidensdruck bis zur schweren Depression bevor die richtigen Schritte eingeleitet werden und losgelassen wird. Es gibt Menschen, meist Frauen, die schmoren in diesem Zwischenzustand viele Jahre, gegen emotional auf Krücken, trennen sich aber nicht.

Bei mir waren es nur wenige Monate und ich brauchte ein Jahr das Erlebte für mich klar zu kriegen. Männer, die sich so widersprüchlich verhalten, die sind für mich nichts. Wer so gut Gefühle heuchelt, auch sich selbst gegenüber, mich damit verletzt, bekommt keinen Platz in meinem Leben. Das bin ich mir wert.

Sei Du es dir auch, bevor dich das Unverhältnis mit ihm kaputt macht.

Sie
Mehr anzeigen
*********2019 
1.027 Beiträge
Frau
*********2019 1.027 Beiträge Frau
Liebe TE,

ich kann dich verstehen.
Du möchtest so gesehen die Exklusivität einer Affäre.
Zu Hause ist das erste Leben.
Für Affäre dein zweites Leben.
Daran möchtest du nichts ändern.
Vielleicht wäre eine Polyamorie Verbindung was für dich? Mehrere Menschen lieben, begehren?

700 km.... Respekt. Für mich die gern mit mehrere Menschen zusammen ist und jede Woche jemanden sehen möchte wäre es gar nix.
Wie sieht aus? Lerne doch noch jemanden anderen kennen. Wo ist das Problem? Warum nur einen Mann?

Wohin deine Reise geht, entscheidest du. Halte dich nicht nur an ihm fest. Such dir noch eine Affäre, denn jeder Mann ist und begehrt anders.
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.