Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Ungewöhnliche Fetische
1671 Mitglieder
zur Gruppe
BDSM frech&frei
575 Mitglieder
zum Thema
SM Hochzeit erleben, Ideen gesucht
Ich, Eheherrin Mistess Anja möchte nun nach 20 Jahren mein…
zum Thema
SM-Hochzeit23
Mein DOM u. ich möchten heiraten. :D Es soll keine 08/15-Hochzeit…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Eure Ideen, Gedanken, Erfahrungen mit Fetisch Hochzeit ?

*****7xx Mann
18 Beiträge
Themenersteller 
Eure Ideen, Gedanken, Erfahrungen mit Fetisch Hochzeit ?
Wir sind auf der Suche nach Ideen bzw. Paaren die sich ,, getraut,, haben eine Fetisch Hochzeit so veranstalten.

Anlässig unserem 10 Hochzeitstag im nächsten Jahre , wollen wir das gebürtig feiern. Nämlich mit einer Fetisch Hochzeit.

Uns schweben so viele Fragen im Kopf herum, wie wir die ganze Veranstaltung planen wollen ..man kann in diesem Punkt schlecht zum Hochzeitsplaner gehen und sagen wir wollen ein Fetisch Hochzeit oder doch ?

Die größte Frage was uns unter den Nägeln brennt , wie macht man es mit seiner Familie ? Stellt man die Eltern und Geschwister vor vollendete Tatsachen oder sucht man ein Gespräch und klärt sie auf?

Es ist soviel was uns an fragen einfällt , die aber hier den Rahmen des Forums sprengen würden.

Vielleicht hat jemand von euch schonmal ein fetisch Hochzeit organisiert oder war Gast und kann über Erlebnisse erzählen .

Wir sind neugierig auf eure Meinungen , Erfahrungen , und generell wie ihr zum Thema steht?
********iebe Mann
10.088 Beiträge
OT, aber ...
Fetisch-Hochzeitsplaner. Wär mal was Neues. *grins*

Er von Drachenliebe schrieb
*****7xx:
. Die größte Frage was uns unter den Nägeln brennt , wie macht man es mit seiner Familie ? Stellt man die Eltern und Geschwister vor vollendete Tatsachen oder sucht man ein Gespräch und klärt sie auf?

In wie weit ist eure Familie informiert? Es ist eine heikle Sache, was Familie und Freunde angeht, die nicht bis dato informiert oder ähnliches ist. In vielen Fällen weiß die Verwandtschaft aus guten Gründen nicht Bescheid.

Ich persönlich würde so ein Ereignis eher im engsten Freundeskreis feiern, die natürlich auch mit der Thematik was zu tun haben und mit der Familie eine konventionelle Feier feiern.
*********schel Frau
74 Beiträge
Ich würde euch auch eher zu einer normalen Familienfeier raten, und das Fetisch-Event lieber mit Leuten feiern, die auch was damit zu tun haben.
Es kommt einfach viel zu leicht zu Brüchen in der Familie, weil einfach nicht jeder das versteht.
*****7xx Mann
18 Beiträge
Themenersteller 
. Es kommt einfach viel zu leicht zu Brüchen in der Familie, weil einfach nicht jeder das versteht

Okay, meint ihr wirklich das es zu offen ist dann für die Familie . zu welchen Brüchen sollte es dann kommen .. Bezüglich dem Verhältnis zwischen uns .. das man sich von uns abwenden ?
Zitat von *****7xx:
. Es kommt einfach viel zu leicht zu Brüchen in der Familie, weil einfach nicht jeder das versteht

Okay, meint ihr wirklich das es zu offen ist dann für die Familie . zu welchen Brüchen sollte es dann kommen .. Bezüglich dem Verhältnis zwischen uns .. das man sich von uns abwenden ?

Das könnt nur ihr selbst beurteilen.

Ihr solltet euch folgende Gedanken machen..
Was denkt die Familie/Verwandte über eure Neigungen? Sind sie offen für solche Themen? Akzeptieren sie euren Fetisch?

Das kann kein anderer beurteilen oder beantworten.
*****7xx Mann
18 Beiträge
Themenersteller 
In wie weit ist eure Familie informiert? Es ist eine heikle Sache, was Familie und Freunde angeht, die nicht bis dato informiert oder ähnliches ist. In vielen Fällen weiß die Verwandtschaft aus guten Gründen nicht Bescheid.


Na ja wenn sie halt die Einladungen dann bekommen , und das Thema bekannt geben wird .. nicht das sie ein Herzinfarkt bekommen *lach* aber so konservative schätze ich sie nicht ein 🙈

informieren ist vielleicht falsch ausgedrückt. Wir dachten wir setzen uns mit Ihnen zusammen und werden sie darüber in Kenntnis setzen , sodass der Schock nicht ganz so groß ist . Ob wohl ich unser Familie für offen ein schätze ... Aber man redet ja nicht in der Familie so offen über sexuelle Themen 😉😊
*****7xx Mann
18 Beiträge
Themenersteller 
Ihr solltet euch folgende Gedanken machen..
Was denkt die Familie/Verwandte über eure Neigungen? Sind sie offen für solche Themen? Akzeptieren sie euren Fetisch?

Ist nicht ganz einfach so .... Na ja Mal gucken wir haben ja noch bisschen Zeit alles zu planen ..


Ich denke das der Fetisch den wir haben ,, normal,, ist und man kann damit umgehen 😉 und es ist nicht besonders und wird sogar von ein großen Teil der Mensch auch gelebt .. zwar nicht offen darüber gesprochen aber hinter den vier Wänden gelebt 😉
***va Frau
3.480 Beiträge
Was versteht ihr denn unter einer Fetischhochzeit? Rein fetischmässige Outfits oder auch BDSM-Handlungen? Beim zweiten würde ich persönlich MEINE Familie definitiv raus lassen (vermutlich auch schon bei den Fetischoutfits).
*****7xx Mann
18 Beiträge
Themenersteller 
Was versteht ihr denn unter einer Fetischhochzeit? Rein fetischmässige Outfits oder auch BDSM-Handlungen? Beim zweiten würde ich persönlich MEINE Familie definitiv raus lassen (vermutlich auch schon bei den Fetischoutfits).


Wir hatten nur an eine bestimmten Dresscode gedacht (Outfits) und die Handlung nur als Showeinlage... evtl. Extraraum sollte die Lust von den Gästen kommen
*****7xx Mann
18 Beiträge
Themenersteller 
Sind aber noch in der Ideenphase/sammlung .. was die Vorstellungen von uns sind und was realistisch umgesetzt werden kann bzw. auch den gästen zumutbar ist
********iebe Mann
10.088 Beiträge
Zitat von ******7xx:
. Es kommt einfach viel zu leicht zu Brüchen in der Familie, weil einfach nicht jeder das versteht

Okay, meint ihr wirklich das es zu offen ist dann für die Familie . zu welchen Brüchen sollte es dann kommen .. Bezüglich dem Verhältnis zwischen uns .. das man sich von uns abwenden ?

Doch, ich finde, dass man das trennen sollte. Außer eure Familie bzw. die anderen Gäste sind schon länger in euren Fetisch eingebunden.
Ihr müsst auch bedenken: es geht auch darum, dass eure Familie vielleicht gar nicht damit konfrontiert werden will! Vielleicht bekommen sie dabei Dinge zu sehen, die sie nicht sehen WOLLEN? Ich meine, man muss den Menschen immer die Wahl lassen.
Auch wenn es nicht zu einem Bruch kommt, aber das sind zwei ganz verschiedene Welten, die man nicht vermischen sollte. Allenfalls könnt ihr mit den Gästen, die ihr einladen wollt, und die nicht aus der Fetischszene sind, vorher reden und sie fragen, ob es sie stören würde, wenn ...
Das ist das Mindeste an Höflichkeit, meine ich!

Und sonst wäre mein Vorschlag, dass ihr zwei Mal feiert. Einmal mit Familie und einmal mit den "speziellen" Freunden.
(In der Geschichte "Wolfsbraut" von Chris Dell - lesenswert! - wird das übrigens so gelöst, dass es zuerst eine Feier für alle gibt, die zumindest erträglich ist, auch wenn die Braut ein Korsett trägt usw. Dann ziehen sich die Brautleute mit ganz wenigen ausgewählten Gästen zurück, lassen die anderen weiterfeiern, und heiraten noch einmal. In ihrem Stil.)

Er von Drachenliebe schrieb
********iebe Mann
10.088 Beiträge
Zitat von ******7xx:
Aber man redet ja nicht in der Familie so offen über sexuelle Themen 😉😊

Genau. Dann lädt man sie auch nicht zu einer "Themenhochzeit" ein. Seht ihr es?

Er schrieb
***va Frau
3.480 Beiträge
Wir hatten nur an eine bestimmten Dresscode gedacht (Outfits) und die Handlung nur als Showeinlage... evtl. Extraraum sollte die Lust von den Gästen kommen

Ihr kennt eure Familie am besten, aber ich könnte das meiner auf keinen Fall zumuten. Maximal ein paar Leute in Latex oder Leder.

Wenn ihr das trennt, dann könnt ihr die Fetischhochzeit auch ganz nach eurem Gutdünken machen und braucht keine Rücksicht nehmen auf etwaige komische Gefühle der Familie.
ProfilbildProfilbild
**********itekt Mann
941 Beiträge
Selber entscheiden lassen!
Liebe TE

Wir finden es absolut cool und gut - dass ihr euer 10-jähriges im Fetisch-Kontext zelebrieren wollt.

Wie sag ichs bloss der Familie?
Wir gehen mal davon aus, dass eure Familie weiss - dass ihr Fetisch liebt und auch lebt. Wenn nicht - wäre es eine gute Gelegenheit dies jetzt zu sagen.

Offen und ehrlich sein!
Es ist euer Fest - ihr entscheidet daher wie - was - wo und womit. Ihr seit an diesem Tag die Wichtigsten.

Wir empfehlen euch daher, die Familie vorher ganz transparent zu informieren, dass ihr eine Fetisch-Hochzeit im speziellen Rahmen (Outfit etc.) plant und wollt. Zeigt auf, dass dies für euch ganz wichtig ist und ihr beiden das so wünscht.

Überlasst dann die Entscheidung ganz alleine den Familienmitgliedern, ob sie dabei sein wollen oder nicht. Fragen und Diskussionen in der Familie wird es eh darüber geben. Lasst euch nicht davon abhalten und zieht euer Fetischfest durch.

Wenn ihr die Familie mit oder ohne Diskussion trotzdem dabei haben wollt. Organisiert vorher ein Apéro für Familie&Friends die nicht im Fetischlook dabei sein wollen.

Das eigentliche Fest (Zeremonie, Location etc.) soll dann ganz im Zentrum euers Fest sein mit allem Drum&Dran.

Bestimmt wird die Neugier der Familie vorhanden sein und der eine oder andere wird sich dann unter euch Gleichgesinnten gesellen und mitfeiern wollen.

Eine Fetisch-Hochzeit ist eine Augenweide - edel und niveauvoll.
Die Fetisch-Garderobe der teilnehmenden Gäste verleihen dem Anlass das gewisse Etwas dass einzigartig und einmalig sein wird.

Wir wünschen euch beiden ganz viel Spass und Freude bei der Planung/Umsetzung und am Tag des Geschehens ganz schöne Augenblicke!
*****a42 Frau
13.627 Beiträge
JOY-Team 
Hier mal meine persönlichen Gedanken / Fragen dazu.

Jeder Gast sollte sich möglichst wohlfühlen. Wenn die Toleranz nicht mitgebracht wird, wird es schwierig. Darum würde ich es in der Familie schon mal ansprechen.
Sonst fühlen sich die einen überfordert und die anderen "ausgestellt".

Wie seht ihr denn selbst im Alltag aus? Lebt ihr bisher eher versteckt, oder kann man euch eure Vorliebe doch schon mal ansehen und erahnen?

Wie viele BDSM affine Freunde würden denn zu eurer Hochzeit kommen?

In welchem Zahlenmäßigen Verhältnis stünde das?

Welche Erwartung habt ihr an eure Gäste, sollten sie dann alle themenbezogen in Lack, Leder, Latex erscheinen? Oder dürfen sie in normaler Kleidung kommen?

SM-Hochzeit - Mit der Peitsche vor den Traualtar
*******987 Frau
8.337 Beiträge
Also ich würde meiner Familie nicht zumuten, sich teure Fetisch-Outfits kaufen zu müssen. Nicht, weil sie kein Geld dafür hätten, sondern weil dieses Teil danach ungenutzt im Schrank vergammelt.
Aber wenn ich ein solches Outfit anziehen wollte zu meiner Feier, dann würde ich das einfach machen, denn ich weiß, dass die, die von meiner Familie, die ich dazu einladen würde, damit kein Problem hätten, solange es ein wirklich schönes Outfit ist und keines, das die erotischen Aspekte zu stark betont. Jegliche Bdsm-Handlungen würde ich erst dann ausführen, wenn die Familie wieder weg ist. Sie wissen zwar von meiner Neigung, aber sie wollen das ganz sicher nicht sehen. Das weiß ich genau.
*********atos Paar
1.909 Beiträge
Haben selbst eine Schwarze Hochzeit vollzogen....
Aber wie schon angedeutet....

Man sollte nun mal Familie und diese Leidenschaft trennen.

Es gibt zwar ein paar die es wissen und verstehen allerdings ist es doch etwas (auch wenn man zu einem Event geht) wo man nicht gleich die ganze Familie einladen tut.

Ideen was zu tun ist.... da hat nur die Fantasie, Geld und Zeit einfluss darauf.
*******ssa Frau
5.194 Beiträge
Mir würde sich an eurer Stelle, TE, die Frage auftun:
"wie wichtig ist es uns, andere an unserem speziellen Glück teilhaben zu lassen?"
und dann eben die Frage wen und in welcher Form?

Was habt ihr davon, wenn Eltern, Geschwister und andere Verwandte sehen, dass ihr SMler seid und auf dieser Ebene euer Eheversprechen erneuern wollt?

Ich kenne BDSM-Hochzeiten eher im Rahmen von Freunden die auch der Szene angehören.
*****7xx Mann
18 Beiträge
Themenersteller 
Also ich finde es eher so als Motto Party, das eben der Dresscode mal anders ist bei einer Hochzeit, nicht das was man immer so sieht, sondern eben etwas offenherziger, mit etwas mehr Reiz, eine SM-Party oder Swinger Veranstaltung soll es ja nicht werden, das wäre sonst auf jedenfall zuviel für die Verwandschaft *g*
(Die Meinung vom Männlichen Part) *zwinker*
****tey Frau
241 Beiträge
welcher fetisch
...ihr habt noch nicht gesagt um welchen fetisch es sich handelt? lack? leder? windeln? nacktheit? daddy/girl kombi? bestimmte farben? korsagen? es gibt so vieles...

oder geht es euch einfach nur um eine bestimmte art von outfit?

diese sind teilweise echt teuer, sollen sich familienmitglieder diese nur für ein paar stunden kaufen? und was ist mit kindern? müssen diese dann zuhause bleiben und nur die erwachsenen dürfen kommen?

feiert mit freunden aus der szene eine frivole party, mit der family würde ich es nicht empfehlen. wenn überhaupt dann leichter dresscode, sprich abendkleidung oder alle in schwarz.

trotzdem viel spass!
****ni Frau
1.049 Beiträge
Ich find das ja schon auch ne coole Idee und jenachdem wie die Famile so Tickt ein Fest das eindruck hinterlassen wird.

Ich würd aber auch im Vorfeld mit allen mal drüber reden und dann so abwägen was geht oder was eben unnötige situationen auslösen könnte. So werden sich auch Ideen finden wie man alles ausrichten kann.


Persönlich würde ich aber eher zwei Partys schmeissen, oder event eine Afterparty für die perversen.
*****7xx Mann
18 Beiträge
Themenersteller 
ihr habt noch nicht gesagt um welchen fetisch es sich handelt? lack? leder? windeln? nacktheit? daddy/girl kombi? bestimmte farben? korsagen? es gibt so vieles...

Es soll Lack und Leder sein 😍😍😍 . . Farben sollten schwarz / rot sein 😊 und ich als Braut in Weiß .. 🤗🤗🤗 mein Outfit steht schon im Kopf und das von meinen Mann auch ..

Gerne kann es auch Freizügiger sein pure Nacktheit wollen wir dann aber nicht allen zumuten ..
*****7xx Mann
18 Beiträge
Themenersteller 
Wie seht ihr denn selbst im Alltag aus? Lebt ihr bisher eher versteckt, oder kann man euch eure Vorliebe doch schon mal ansehen und erahnen?

Wie viele BDSM affine Freunde würden denn zu eurer Hochzeit kommen?

In welchem Zahlenmäßigen Verhältnis stünde das?

Zu deinen Fragen ...

In unserem Alltag wissen es unsere Freunde 😊 und wir leben nicht versteckt 😉 in meinem Profilbild zb auf WhatsApp kann man es sehr gut erkennen oder wenn uns jemand darauf anspricht machen wir kein Geheimnis daraus im Gegenteil reden offen darüber .

Man kann es uns nicht ansehen 😉 aber man kann es erahnen vom Verhalten und Wesen her. Zumindest bei dem Weiblichen Part 😉

Die Gästeanzahl haben wir noch nicht ganz überlegt aufjedenfall nicht mehr als. 150 Leute bzw überschlagen wer davon diese Leidenschaft teilt. Es wird aufjedenfall eine Überschuss an Liebhaber bezüglich dem Fetisch sein als Familienmitglieder ...😉
********i_75 Mann
153 Beiträge
Ihr seid sehr sparsam mit den Angaben, um welchen Fetisch handelt es sich denn? Ihr solltet doch Eure Familie/Schwiegerfamilie besser einschätzen können als wir Aussenstehende?
Zwischen "Sie wissen davon und tolerieren es" und "Sie wissen es und werden begeistert sein, endlich mitmachen zu dürfen" ist ein großer Unterschied.
Wenn mich mein Schwager zu einer Latex "Hochzeitsfeier" einladen würde, vor allem im Kreise der ganzen Familie käme ein deutlicher Hinweis und Absage wegen "Sexuelle Vorlieben sollten privat sein und auch so bleiben"
Der Hinweis mit einer Familienfeier im neutralen Rahmen und der Fetischfeier im Kreis von Gleichgesinnteren kam ja schon und wäre mehr als eine Überlegung wert
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.