Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Rough Sex
6641 Mitglieder
zur Gruppe
Parkplatztreffs
13538 Mitglieder
zum Thema
Kann ein Mann seine Frau lieben, wenn er sich MMF wünscht?140
Dreier Hey ihr! Ich bin seit fast 3 Jahren mit meinem Partner…
zum Thema
Partner offenbart nach 6 Jahren seinen Wunsch nach BDSM128
Ich brauche dringend Rat und dachte, ich wende mich an die, die in…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wunsch nach härterem Sex

Herr Zeetee ...hat es charmant erklärt ,wie er die Frauenwelt erkundet hat .

Die Fähigkeit dazu ,hat der TE.


Jetzt wieder zum Gebrüll zurückkehren ?(ugahhhh?).



das bezog sich nicht auf den TE sondern den Beitrag davor


Mir egal wem das Wort "Weichei" galt.


Ein Wort halt,aus der Schrift eines Menschen ..der sich um dessen Ursprungs ,keine Gedanken macht.
*****alS
7.383 Beiträge
****nn:
...wer fragt "nimmt" nicht
Also ist nur Vergewaltigung "harter Sex"? Diese These wage ich mal anzuzweifeln.
****nn Mann
1.328 Beiträge
Mir egal wem das Wort "Weichei" galt.
Wenn dem so ist, bist du nicht am Sinn interessiert - dann solltes du auch nicht sowas schreiben.
****nn Mann
1.328 Beiträge
Also ist nur Vergewaltigung "harter Sex"? Diese These wage ich mal anzuzweifeln.
Danke, sehe ich auch so.
Was mich verwundert sind die von Frauen (relativ häufig) geäusserten Vergewaltigungswünsche - haben wir nicht gelernt, dass Gewalt mit Worten anfängt?
Was mich verwundert sind die von Frauen (relativ häufig) geäusserten Vergewaltigungswünsche - haben wir nicht gelernt, dass Gewalt mit Worten anfängt?

Ver und Ge ... vor... waltigung ..

sind Worte und keine Taten !


Checker
****nn Mann
1.328 Beiträge
Ver und Ge ... vor... waltigung ..
sind Worte und keine Taten !
Checker
Wie jetzt? Die reden nur, einfach nicht beachten und ficken?

Es ist schon wirr. Oder hätte ich "ihr" schreiben sollen?

btw
https://www.redensarten-inde … anz&suchspalte%5B%5D=rart_ou
Weichei und Vergewaltigung sind Worte in diesem Thema ...das dieses nicht benötigt.
****yn Frau
13.442 Beiträge
******111:

Ist es zwingend notwendig bei härterem Sex auch Dominat zu sein?

Nein.

Zumindest ich definiere Dominanz als das Ergebnis einer Motivation, die sich durchsetzen will. Nicht jeder, der hart fickt, möchte sich gleichzeitig durchsetzen, den Ton angeben und beherrschen. Umgekehrt möchte nicht jeder, der hart gevögelt werden will, gleichzeitig auch beherrscht und dominiert werden. So kenne ich durchaus einige Frauen, die gern hart rangenommen werden, dabei aber bestimmen, wie und wo das abzulaufen hat und während des ganzen Szenarios die Zügel in der Hand halten.


******111:

Kannst mir jemand Tipps geben wie ich den Wunsch meiner Frau trotzdem nachkommen kann ?

"Harten Sex haben wollen" finde ich etwas vage beschrieben. Ich würde zumindest versuchen, herauszufinden, in welche Richtung das laufen soll. Geht es einfach nur um harten Sex, oder geht es um harten Sex in Verbindung mit Dominanz? Will sie einfach nur mit harten, schnellen Stößen durchgevögelt werden, oder will sie dabei auch das Gefühl haben, benutzt zu werden, geführt und beherrscht zu werden?

Harten Sex an sich finde ich nicht schwer. Hier ist die größte Hürde, aktiv zu sein und sich gehenzulassen, Singe ausprobieren und zulassen zu können. Packen, sich aneinanderdrängen, sich die Lippen wundknutschen, festhalten, kräftig zustoßen, spontan sein, die Sau rauslassen, Spaß haben. Gewisse Stellungen sind für den Mann leichter und bequemer, um über eine gewisse Zeitspanne hart zuzustoßen, ohne dabei außer Puste zu geraten.
Wenn du dir sehr unsicher bist, baue doch erstmal nur kurze, harte Sequenzen ein und guck, wie es ihr gefällt, wenn du sie mal richtig an dich drückt, fest (aber nicht schmerzhaft) packst und hart und schnell zustößt. Am Anfang ist der Wechsel zwischen zart und hart vielleicht erstmal ganz hilfreich, bevor man in die Vollen geht.

Ich habe recht schnell gemerkt, dass mir harter Sex mehr liegt und mein Freund war anfangs damit auch erstmal zögerlich. Angefangen haben wir mit einer etwas härteren Gangart beim Doggy, hier und da mal ein Klaps auf den Po. Später gingen wir dazu über, auch öfter mal spontane Quickies zu haben, weil die sich für schnelleren, etwas härteren Sex gut eignen (man hat nicht viel Zeit, will aber das volle Programm, also Röckchen hoch und durchpflügen) und vor allem nicht immer nur im Bett. Es darf ruhig mal spontan in der Küche oder im Flur sein.

Das Gefühl, "genommen" zu werden, stellt sich für mich aber nicht allein mit hartem Sex ein. Dazu gehören ein paar Gesten und Attitüden. Jeder kann sich auf mich drauflegen und mich schnell und hart durchrammeln, aber die Würze liegt für mich in der Art und Weise, WIE mich jemand nimmt. Wenn er mir die Handgelenke festhält oder die Arme auf den Rücken dreht. Wenn seine Hand über meinen Hals gleitet und mal kurz zupackt ( *love* ), wenn er mir bestimmt die Beine ganz weit öffnet, wenn er mich zum Stellungswechsel hurtig herumdreht, hochhebt und mich ein bisschen gröber in Stellung bringt, wenn er mir beim Doggy den Kopf runterdrückt - oder mich an den Haaren hochzieht, sodass ich aufrecht knie -, wenn er mich an seinem Finger saugen lässt, wenn er mir zusätzlich mit der Hand zwischen die Beine greift, wenn er mich festhält wie in einem Schraubstock, wenn er mich beobachtet, während er mich nimmt und mir dann etwas Dreckiges ins Ohr flüstert...

Dann fickt er nicht nur meinen Körper, sondern auch meinen Kopf, was für mich harten Sex nur umso besser macht.

All diese kleinen Gesten kann man in ganz milder Form erstmal ausprobieren. Nicht direkt an den Haaren ziehen, aber mal in die Haare greifen und den Kopf vielleicht ein bisschen drehen. Nicht sofort ein fester Schlag auf den Hintern, sondern erstmal ein Klaps. Nicht direkt würgen, sondern ein sanfter, streichelnder Griff an den Hals. Nicht gleich von Anfang an Vollgas geben, sondern einfach mal, wenn es sich anbietet, den Rhythmus erhöhen, schneller, fester, härter zustoßen und einfach gucken, wie sie darauf reagiert.

Ich finde allerdings, dass man über kurz oder lang nicht darum herumkommt, auch darüber zu sprechen. Ich habe immer Feedback gegeben, wenn mir etwas besonders gut gefallen hat, oder aber wenn er etwas ausprobiert hat, das mir überhaupt nicht gefallen hat und was ich zukünftig lieber aus unserem Vögel-Repertoire streichen wollte. Dazwischen durfte er sich austoben.
****nn Mann
1.328 Beiträge
@***ze... (ungeprüftes Profil)
claralissa schrieb
Härterer Sex kann sein, wenn Mann Frau einfach nimmt und fickt ohne lange zu fackeln und es ihr richtig besorgt. Es kann, muss aber nicht weh tun
Meine Erachtens beschreibt dies eine Vergewaltigung. Überlesen? Steht auf Seite1. Erst durch das böse V-Wort bekommt es (d)eine Relevanz?
Herr W.

Ein Wort der Vernichtung einzubringen ,nur weil irgendwer irgendwas nieder geschrieben hat ?


Verstehe..
***fz Mann
10.350 Beiträge
Liebe Diskutierende,

das das Thema "harter Sex" einer Definition für das Paar bedarf ist nun deutlich geworden. Allerdings gehen Interpretationen in Richtung Vergewaltigung oder Diskussionen um die Formulierung Weichei an dieser Stelle am Thema vorbei. Es geht hier nicht darum die eine, richtige Antwort zu finden. Daher sind Bewertungen von Beiträgen anderer Mitglieder nicht hilfreich. Bitte führt solche persönlichen Diskussionen via ClubMail und gebt diesem öffentlichen Thread so Platz, um auf die Fragen des TE einzugehen.

Der TE bittet um Rat auf dem Weg zu einer neuen sexuellen Erfahrung und hat sich damit an euch erfahrene Mitglieder gewendet:
Ist es zwingend notwendig bei härterem Sex auch Dominat zu sein?
Kannst mir jemand Tipps geben wie ich den Wunsch meiner Frau trotzdem nachkommen kann ?

Sicher habt ihr euch diese Frage an einem Punkt im Leben selbst schon gestellt. Vielleicht wart ihr schonmal in einer ähnlichen Situation, in denen ihr diese Frage bereits für jemanden beantwortet habt. Oder ihr habt einen Weg für euch und eure Beziehung gefunden um diese Situation zu meistern. Dabei gibt es kein Patentrezept, sonder es kann nur Berichte und Tipps aus vielerlei Perspektiven sehen, aus denen sich der TE bestenfalls eine passende Inspiration herausziehen kann.

Wir freuen uns auf eure weiteren, themenbezogenen Beiträge.

Liebe Grüße,
Inveigler.
JOY-Team
******_66 Frau
805 Beiträge
Sprich...
... doch einfach mit ihr darüber und bitte sie Dir zu erzählen was sie unter härter versteht.
Du kannst hier sicherlich viele Tipps und Meinungen bekommen, aber ob es das ist, was sie möchte, ist fraglich.

Für mich bedeutet härter...
Einfach genommen zu werden, auch feste, sehr gerne fixiert, teilweise mit Schmerzen, das Gefühl vom Ausgeliefertsein.
Ich bin aber auch devot, keine Ahnung ob Deine Frau so tickt.

Viel Erfolg und danach Euch beiden viel Spaß

Celine
****nn Mann
1.328 Beiträge
@****yn
Schöne Beschreibung. Und okay wenn es beide wollen.

Aber eben nicht wenn man es sich im vorbeigehen nimmt. Das Dilemma scheint mir, dass manch Weibchen dieses archaische Verhalten evtl. gern hätte, es jedoch nicht formuliert bekommt. Und dramatisch wirds wenn es (in welcher Weise auch immer) schief gelaufen ist. Warum? Weil dann ganz schnell das Bild vom bösen Wolf da ist. Und wenn die Blondine sagt... wird wieder genickt...

Also reden reden reden... vorher und danach.
Das kann sexy sein, muss aber leider nicht.
******111 Mann
5 Beiträge
Themenersteller 
Hallo Kailyn, danke für deine ausführliche Beschreibung.

Ich habe scho oft versucht mit meiner Frau über dieses Thema zu reden, sie blockt dann aber meist ab und sagt nur, ich soll mal Pronos in der Richtung anschaun. Ich denke Sie meint, dass ist nichts für mich, ich denke aber da anders drüber.
Ich möchte sie härter ran nehmen (und ich bin mir sicher das würde ihr und auch mir gefallen) aber mir fehlen hierzu etwas die Ideen, da ich auf dem Gebiet leider sehr unerfahren bin.
****yn Frau
13.442 Beiträge
Vieles, was ich in Pornos gesehen habe, habe ich ausprobiert und als nicht erstrebenswert befunden. Fantasie und Realität können meilenweit auseinandergehen und das, was ich im Porno cool finde, fühlt sich in der Realität ganz anders an.

"Harter" Sex in Pornos sieht geil aus, aber das ist fast schon Hochleistungssport. In Wirklichkeit tun viele Dinge weh, sind unbequem oder fühlen sich nicht gut an, nur weil sie gut aussehen. Das ist etwas, was viele beim Pornoschauen völlig ausblenden: Die Wirklichkeit ist nunmal kein Porno und beim reinen Zusehen weiß man nicht, wie sich Praktiken genau anfühlen. Ja, sieht geil aus, wie die Kleine im Porno eine Ohrfeige gepfeffert bekommt. Und hat man dann selber eine Hand im Gesicht kleben, merkt man erst, dass das wehtut und vielleicht gefällt es einem dann nicht mehr.

Pornos können einem zeigen, was es für Möglichkeiten gibt, aber man sollte nicht glauben, das sei bei einer 1:1 Umsetzung der richtige Sex für einen selbst. Gut möglich, dass man es bei Ausprobieren total doof findet.

Aber dann soll sie dir doch einfach mal Pornos zeigen, die ihr gefallen. Das mache ich auch. Wenn ich mal einen Porno sehe, der so gut ist, dass er es wert ist, in meine Sammlung aufgenommen zu werden, zeige ich ihn auch meinem Freund, damit er sieht, was mich zumindest theoretisch heiß machen könnte. Manches davon war beim Ausprobieren aber nicht mehr ganz so heiß, aber versuchen kann man es ja mal. Und trotzdem: Gespräche sind wichtig. Wenn sie etwas in ihrem Sexleben ändern will, sollte sie Gespräche nicht abblocken. Du bist ja kein Hellseher.
Ich habe scho oft versucht mit meiner Frau über dieses Thema zu reden, sie blockt dann aber meist ab und sagt nur, ich soll mal Pronos in der Richtung anschaun.


Ja ,so funktioniert auf Dauer keine Beziehung ..geh mal Pornos schauen und setz es dann an mir um.

Puh .. Du könntest Dir ja die richtig fiesen Filme anschauen .. *fiesgrins*
*****lnd Mann
27.796 Beiträge
Das Thema mit dem harten Sex
gibt es doch gerade noch, wenn ich mich nicht täusche. Harter Sex hat doch nichts mit BDSM und Dominanz zu tun, sondern ist harter Sex, kein feinfühliger Blümchenkuschelsex, sondern ein sehr aktiver führender und nicht allzu zart besaiteter Mann (kann auch andersrum sein) und eine passiv oder sich führen lassende Frau.


Dafür ist nun mal nicht jede/r geschaffen. Und manchmal hilft der Dritte im Bunde.
****nn Mann
1.328 Beiträge
Wir Menschen...
... sollten nicht davon ausgehen frei von archaischem Verhalten zu sein.
Manche Signale sind bei uns sicher noch im abgewandelter Form zu finden.
Die Hühner, und damit die Ableger der Dinosaurier, also unsere mehr oder weniger direkten Vorfahren, haben ihn noch, möglicherweise noch etwas ausgeprägter:

--> den Tretakt...
http://m.tierwelt.ch/?rub=4491&id=40525
Profilbild
**********itekt Mann
941 Beiträge
Geilheit vs. Animalismus
Harter Sex ist - wenn Geilheit
auf puren Animalismus stösst!


Harter Sex ist - egoistisch, manchmal grenzwertig und oftmals sehr intensiv!

Harter Sex ist, wenn man übereinander herfällt und es richtig wild und absolut Knallen lässt. Man fickt seinen Partner richtig durch, oder lässt sich durchficken ohne langes Intro und wenn und aber.
****yn:
Vieles, was ich in Pornos gesehen habe, habe ich ausprobiert und als nicht erstrebenswert befunden. Fantasie und Realität können meilenweit auseinandergehen und das, was ich im Porno cool finde, fühlt sich in der Realität ganz anders an.

"Harter" Sex in Pornos sieht geil aus, aber das ist fast schon Hochleistungssport. In Wirklichkeit tun viele Dinge weh, sind unbequem oder fühlen sich nicht gut an, nur weil sie gut aussehen.

Da ist was dran, aber ganz so schlimm/negativ ist es nun auch wieder nicht.

Klar erfordert harter und ausdauernder Sex im "Porno-Stil" eine gewisse Kondition, aber man muss die Szenen ja nicht kameragerecht nachstellen, das spart durchaus einiges an Kraft. Und die Kondition dazu hängt zuallererst von der allgemeinen körperlichen Kondition ab, lässt sich also auch ohne Frau ganz gut trainieren.

Und gerade wenn der Wunsch nach hartem Sex geäußert wird, dann darf es meiner Erfahrung nach durchaus mal etwas unbequemer und auch ein kleines bisschen schmerzhaft werden.
Dafür muss man natürlich ein Gespür entwickeln, das geht nicht von heute auf morgen.
Ich habe das schon oft gehabt, dass ich mir beim Sex definitiv nicht mehr sicher war, ob sie vor Schmerzen oder vor Geilheit stöhnt und dann erst hinterher das positive Feedback bekommen habe. Auch damit muss man erst einmal lernen umzugehen (1. dass man es nicht übertreibt und 2. dass es einen selbst nicht abtörnt).

*****lnd:
Harter Sex hat doch nichts mit BDSM und Dominanz zu tun...

Nicht zwingend, aber der Übergang ist meiner Meinung nach recht fließend.
*****cht Mann
148 Beiträge
Für mich ist harter Sex
vor allem Körperlichkeit ausleben, zeigen, was in mir steckt, meine ganze Kraft zeigen. Vordergründig egoistisch agieren, was es aber tatsächlich nicht ist. Laut und scheinbar rücksichtslos sein. Mir nehmen, was mir gefällt. Kein großes Vorspiel.
In Wirklichkeit ist es aber ein intensives Miteinander und auch wenn ich die Situation dominiere bin ich noch lange nicht dominant. Wir legen viel Wert auf Augenhöhe, können das aber in solchen Situation durchaus hinten anstellen.
@****in hat ein paar Szenen gut beschrieben. Das muss noch lange nichts mit aktiver Schmerzerzeugung zu tun haben.
Versuch einfach sie beim Sex runter zu drücken. An den Haaren hoch ziehen. Bei blowjob den Kopf auf deinem schwanz drücken. Ihr auf den arsch hauen mit der Hand. Auf dem Tisch ficken....
Halterlose Strümpfe, High Heels und etwas kurzes durchsichtiges drüber, mit nix drunter.
*****alS
7.383 Beiträge
*****ure:
Halterlose Strümpfe, High Heels und etwas kurzes durchsichtiges drüber, mit nix drunter.
Falsches Thema? ANsonsten versteh ich gaube ich gerade nicht ganz, was das mit hartem Sex zu tun haben soll.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.