Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
HIV - AIDS
55 Mitglieder
zur Gruppe
SR24 RADIO & mehr...
86 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wie entsteht eigentlich Aids?

*********** 

***********  
Wie entsteht eigentlich Aids?
Hallo liebe Leute,

sowohl ich als auch meine Freundin haben noch niemalsniennich mit wem anders geschlafen, und sie mag Kondome nicht so gerne, und es ist auch recht störend immer zum "anziehn" unterbrechen zu müssen. Dazu kommt noch das wir zB total auf Sex im Wasser stehen, wo ein Kondom doch recht unpraktisch ist.

Leider habe ich panische Angst vor Aids, deswegen frage ich mich wie wahrscheinlich es ist das wir uns infizieren bzw. wie Aids überhaupt ensteht(entstehen kann)

Die Frage klingt zwar komisch, is abba so *zwinker*

Würde mich über eine Antwort freuen *g*
Mehr anzeigen
*********** 

***********  
Infektionsrisiko
Der HI-Virus wird durch Körperflüssigkeiten übertragen. Dabei gibt es aber grundlegend zu beachten: In jeder Körperflüssigkeit ist der HI-Virus enthalten. Jedoch kommt es auf die Konzentration ( das heißt die vorhandene Menge der Viren in der Körperflüssigkeit) an.
Folgendes gilt:

Hohe Konzentration
-Blut
-Sperma
-Muttermilch
-Fruchtwasser

Mittlere Konzentration
-Lusttropfen
-Scheidenflüssigkeit

Niedrige Konzentration
-Speichel
-Tränen
-Schweiß
-Kot

Daraus kann man schlußfolgern, dass eine Infektion mit HIV im alltäglichen Leben durch gemeinsames Trinken aus einer Tasse, beim Hände schütteln, beim gemeinsamen Benutzen des WC oder des Handtuches nicht infizieren kann.
Hohe Risiken birgt jedoch der ungeschützte Geschlechtsverkehr, das Abspritzen im Mund ohne Kondom, der Kontakt mit offenen blutenden Wunden oder das gemeinsame Benutzen von Spritzen.

Na ich hoffe damit kannst du was anfangen, kannst dich aber auch per Suchmaschine weiter informieren
lg
Nick *ggg*
Mehr anzeigen
************** 

**************  
Hi nick,
danke für deine schnelle Antwort *g*

Verstehe ich das richtig das man obwohl man noch nie Sex gehabt hat bzw negativ getestet ist trotzdem Gefahr läuft sich mit der selben Partnerin an HIV zu infizieren?
******* 

*******  
re
Na die Gefahr besteht immer ( wie bei allem im Leben), sie ist aber sehr gering
solange du Vorsichtig mit Körpersekreten von Fremden umgehst !
Nick
*g*
*************** 

***************  
Gefahr beim Swingen
Leider finden wir, wird eine Ansteckungsgefahr von vielen Swinger als lapidar abgetan....Vorallem. wenns um Sex unter Frauen geht. Viele denken, "Frau" kann sich nicht bei "Frau" anstecken....
Okay, der Schutz gestaltet sich unter Frauen auch schwieriger....( Von wegen Frischhaltefolie,fg)

Claudi u Dirk
********** 

**********  
Falls Deine Freundin einen negativen Test hat , Du ebenfalls..
ihr vorher noch NiE mit einem anderen Partner Sex hattet oder eine Bluttransfusion benötigt habt.. sowie nicht drogenabhängig wart und Spritzen-sharing betrieben habt
ist die Wahrscheinlichkeit HIV - Träger fast auszuschliessen!
Und sich im alltäglichen Leben damit anzustecken wie Nick geschrieben hat ist ebenfalls eigentlich fast auszuschliessen!!

HIV-Übertragung

HIV ist der Erreger der Krankheit Aids. Im Vergleich mit anderen Krankheitserregern gilt er als schwerer übertragbar. Darum wird er in alltäglichen sozialen Kontakten nicht übertragen, auch nicht beim Husten oder Niesen, nicht bei der Krankenpflege und nicht in Saunen und Schwimmbädern.

Jedoch kann HIV übertragen werden, wenn eine Körperflüssigkeit, die eine genügend große Menge HI-Viren enthält, in den Körper eines anderen Menschen gelangt. Als Körperflüssigkeiten sind für eine HIV-Ansteckung Samen- oder Scheidenflüssigkeit, Blut oder Blutspuren von Bedeutung.


Eine Übertragung von HIV ist vor allem in folgenden Situationen möglich:
Ungeschützter Geschlechtsverkehr
Dazu gehören

Vaginalverkehr (Scheidenverkehr),
Analverkehr (Darmverkehr) und
Oralverkehr (Mundverkehr).
Während der Menstruation besteht durch das Menstruationsblut ein erhöhtes Infektionsrisiko.

Bei Oralverkehr besteht die Gefahr einer Übertragung vor allem dann, wenn der Samenerguss im Mund erfolgt oder wenn Scheidenflüssigkeit aufgenommen wird.

Über die Virusmenge im so genannten Lusttropfen kann man keine sicheren Angaben machen.Das Infektionsrisiko dadurch allein (also ohne dass Sperma in den Körper gelangt) ist nach heutiger Kenntnis als äußerst gering einzustufen.

Gemeinsame Benutzung von Spritzbestecken
Gemeinsame Benutzung von Spritzbestecken (Nadeln, Kanülen, Spritzen) bei intravenösem Konsum von Drogen. Einzelheiten zu diesen Übertragungsmöglichkeiten finden Sie auf den Webseiten der Deutschen Aidshilfe.

Schwangerschaft, Geburt und Stillen
Schwangerschaft, Geburt und Stillen können bei HIV-positiven Müttern zu einer Ansteckung des Kindes führen. Durch medizinische Vorsichtsmaßnahmen lässt sich das Risiko jedoch sehr stark senken. Deshalb wird in der Schwangerschaftsvorsorge auch ein HIV-Test angeboten und empfohlen.

Medizinische Behandlung mit Blut und Blutprodukten
Bei Blutplasmaprodukten ist in Deutschland durch die Herstellung sichergestellt, dass sie kein HIV enthalten. Blutspenden werden in der Bundesrepublik durchweg sehr genau auf HIV überprüft, so daß hier nur ein äußerst geringes Restrisiko durch den Zeitraum zwischen einer eventuellen Ansteckung des Spenders und der Nachweisbarkeit von Antikörpern oder Virusbestandteilen besteht.


@dreamteam : japp da geb ich Dir Recht:
das wird sehr oft runtergespielt oder abgetan *snief*
s.o. ist aber auch möglich !!
Mehr anzeigen
*********** 

***********  
da
gibt es nichts hinzuzufügen - nick hat es super dargelegt und auch die aussage von dreamteam finden wir super!!!
************** 

**************  
herzlichen dank euch allen *g*

Da wir alle "Vorraussetzungen" erfüllen (wir waren ganz brav, zumindest in dieser Hinsicht *zwinker* ) können wir es dann ja mal "ohne" wagen,...

Wobei ich mir die Sache mit der Frischhaltefolie ja doch recht lustig vorstelle *zwinker*
********InCA 
7 Beiträge
Mann
********InCA 7 Beiträge Mann
Hi,
ich hab noch ne Frage ...
Könnte man sich als Mann anstecken wenn man einen geblasen bekommt? Also gehen wir mal davon aus, keine offenen Wunden im Mund und am Penis *zwinker*

Also wenn quasi der Lusttropfen bis vorne gekommen ist ... und sie mit ihrem Speichel eine Art Verbindung herstellt ... geht das dadurch schon?

Danke im voraus

Gruß
Carsten
******* 

*******  
zu sunny...
Nur durch Speichel und Sperma nicht, muß wie schon gesagt eine Wunde vorhanden sein!!!
Selbst bei kleinen Schleimhaut defekten, ist die Gefahr eher gering.
Das heißt aber nicht das es unmöglich ist!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Lg
Nick
**** 

****  
@nick und hexchen
die beiden haben eigentlich alles schon gesagt....da gibt esd nix weiteres zuzufügen!!! *zwinker*
************** 

**************  
wie schon gesagt, ist die wahrscheinlichkeit durch oralsex an aids zu erkranken, sofern keine verletzungen vorliegen, sehr gering.
zum einem wird bei der übertragung von hiv verhältnismäßig viel körperflüssigkeit benötigt, zum anderen enthält der speichel sehr viele enzyme, die einen gewissen maß an schutz bilden. aber ausgeschlossen kann es trotzdem nicht.
allerdings sollte man, wenn es um ansteckung geht, nicht nur an aids denken, sondern auch mal an hepatitis b. diese viren sind nämlich um einiges kleiner und ein tropfen infiziertes blut reicht aus um eine badewanne voll wasser zu infizieren! und das geht auch beim oralverkehr sehr schnell!
*************** 

***************  
Wie gesagt es besteht immer ein gewisses Risiko. Bei allem was man Tut. Allerdings ist es wirklich sehr klein wenn ich vorher keinen Sex mit anderen hattet und ein Test negativ war und das was weiter oben steht nicht zutrifft. (Bluttransfusion sind ein Risiko werden aber auch auf HIV getestet und sind inzwischen auch ziemlich sicher) Außerdem sind die Tests sehr zuverlässig allerdings muss sich die Infektion erst Ettablieren bis sie Nachweisbar ist. Das dauert so drei Monate) Ich denke das Ihr da alle Vorsichtsmaßnahmen getroffen habt die man treffen kann und das Ihr da vorsichtiger seid als manch anderer. Wenn Ihr schon länger zusammen seid und nicht Fremd gegangen seid macht doch noch einen Test denn könnt Ihr 99,9%ig sicher sein das Ihr beide nicht infeziert seid. Außerdem bringt das Sicherheit und Ihr könnt Euren Sex dann besser genießen.
Mehr anzeigen
********lack 
15.250 Beiträge
Frau
********lack 15.250 Beiträge Frau
@NoOne5

Und wenn es keine Operationen gegeben hat, wo Bluttrasfusionen statt gefunden haben!

Meine Freundin wurde auf diesem Weg als 15. angesteckt und das sie nach langen Gerichtsstreit eine Abfindung (+ Begräbniserstattung) zugesprochen bekam hilft ihr auch nicht wirklich!!

Womaninblack
********irty 
415 Beiträge
Paar
********irty 415 Beiträge Paar
Vielleicht sollte auch mal gesagt sein, das AIDS die Folge einer infizierung mit dem HI Virus ist. Es entsteht also nicht, in dem Sinne.

Unter AIDS versteht man eigentlich erst den Ausbruch der Krankheit der durchaus 12 Jahre nach der Infizierung stattfinden kann.
*************** 

***************  
sry das ich dieses thema nomma ausgrabe...aber wenn doch alle immer so reden wie hoch die chance ist sich zu infizieren...wie verhütet ihr?macht ihr es alle mit gummie oder wie?
versteht mich bidde nich falsch,will hier keinen doof anmachen oda so,und auch nich die gefahr runna spielen,aber bekomm hier echt angst mit meiner freundinn weiter zu schlafen... *snief*
************* 

*************  
Um das nochmal ganz klar zu sagen:

Eine Infektion mit dem HI-Virus entsteht nicht einfach so!

@EdMcCheck:
Wenn weder Du noch Deine Freundin infiziert seid und keinen anderen sexuellen Kontakt habt und auch nicht anderen Risiken ausgesetzt seid (Spritzen etc.) dann besteht kein Risiko, dass ihr Euch ansteckt, wenn ihr miteinander schlaft.

Allergrößte Vorsicht ist natürlich bei Partnern geboten, die man nicht kennt oder bei denen man sich nicht 100%ig sicher ist. -> Dann nie ungeschützt!
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.