Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
BDSM
12242 Mitglieder
zur Gruppe
BDSM Stammtisch Magdeburg
90 Mitglieder
zum Beitrag
sehr guter Dom-Meister, was macht ihn aus?84
Ich habe meine Devote Art entdeckt, Marquis de Sade, Shades of Grey…
zum Beitrag
Ist ein Dom mit Sub-Vergangenheit ein besserer Dom?130
In unserer neuen Video-Reihe "Haha, reingeguckt" stellen wir euch…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Zu einem guten Dom ausbilden lassen möglich?

****i2 
JOY-Angels8.564 Beiträge
Mann
****i2 JOY-Angels8.564 Beiträge Mann
Die Frage ist ja, ob es möglich ist, sich zu einem guten Dom ausbilden zu lassen.

Wenn man Ausbildung mit Bildung und Entwicklung ersetzt, würde ich diese Frage bejahen. Denn man kann sich hervorragend informieren, sei es über das Internet und Bücher (Wissen) oder an Workshops (Praxis). Und durchs Ausüben mit einer geeigneten Partnerin sammelt man Erfahrungen, was eine hervorragende Möglichkeit ist, sichweiterzuentwickeln. Reflexionsfähigkeit vorausgesetzt.

Das sind doch schon so einige wesentliche Aspekte einer Ausbildung, wenn ihr mich fragt?
*******ind 
123 Beiträge
Mann
*******ind 123 Beiträge Mann
@VelvetSteel
wie üblich, Zureiter als junger Mann, privates aus dem Milieu.

die Schweizer waren es, *lach nein, es war die italienische Seite
de cesare lago maggiore ältere Insider werden es kennen.
heute gibt es die kleineren Gruppierungen aber nicht mehr,
da heute finanziell alles international ausgerichtet ist.
zumindest ist mir keine bekannt. debris vielleicht, aber da war ich
nur mal in einem Sklavinnenhaus zu Besuch. da kenne ich
dann doch anderes.
*******teel 
10.741 Beiträge
Frau
*******teel 10.741 Beiträge Frau
Ah... das erklärt natürlich so einiges... Danke für die Aufklärung.
***61 
3.118 Beiträge
Mann
***61 3.118 Beiträge Mann
Magic_Mind:
@Iwan_Grosny

es sei ihm zu seiner Kompensation seines Verhaltens gegönnt,
immerhin liefert er so ein gutes Beispiel für ein Verhaltensmuster
welches doch öfters unter Doms vorkommt.

@var61

nur weil du nicht all zu viel von BDSM kennst, heißt es nicht, dass es das nicht gibt.

um zum Thema zurück zu kommen, wäre das dann genau ein Punkt, wo du dich weiterbilden könntest *g*

wie würde denn dein Vorschlag zu deiner Ausbildung aussehen ?

Mal ein geistreiches rhetorisches Einfall … , nicht übel.

Nach der Oberlehrernummer, nun die des allwissenden … . Ich bin auf die Steigerung mal gespannt.

Ja es gibt einiges was ich nicht kenne, aber auch gar nicht kennen möchte. Die Tiefe der Abgründe der menschlichen Psychen ist mir zuwider zum Beispiel, besonders die von Männern, die sie hinter bestehenden Begrifflichkeiten zu vertuschen versuchen.

Was ich an der Oberfläche schon so wahrnehme, reicht mir schon aus. Diesbezüglich habe ich daher keinen Weiterbildungsbedarf.
Mehr anzeigen
****i2 
JOY-Angels8.564 Beiträge
Mann
****i2 JOY-Angels8.564 Beiträge Mann
Aber die Frage ist doch, obs möglich ist, sich als guten Dom ausbilden zu lassen. Was haltet ihr denn von meinem Ansatz, es Bildung und Entwicklung zu nennen (siehe letzter Beitrag von mir)?
*******teel 
10.741 Beiträge
Frau
*******teel 10.741 Beiträge Frau
Ich denke, in erster Linie bedarf es Empathie oder EQ und ein guter Dom zu sein.
Keinesfalls sollte sich jemand als Dom versuchen der einen menschenverachtende Einstellung zum besten gibt.
Wer Dom sein möchte, sollte also m.E. eher Philanthrop als Misanthrop sein.
*******a79 
3.698 Beiträge
Frau
*******a79 3.698 Beiträge Frau
Jedenfalls zeigt dieser Thread deutlich, das "gut" ein sehr subjektives Adjektiv ist... ist ein bissel wie in der Kunst liegt alles im Auge des Betrachters, genau wie mit dem Adjektiv dominant.
Allgemein ist wohl der hier abgelehnte Mainstream das was man unter gut und dominant versteht.
Alles andere sollte als Extrem geführt werden, das wohlüberlegt angestrebt werden sollte, die meisten jedoch glücklicherweise die Flucht ergreifen lässt.

Deinen Ansatz SciFi2 finde ich persönlich gut (Hihi... wird im Kindesalter nicht anders gemacht).
Angebote zum informieren gibts sehr viele, man muss halt nur diese Angebote auch für sich wahrnehmen.
Aber im Endeeffekt entscheidet immer das Gegenüber, ob das erlernte gut ist. Führt es zum Erfolg wird erlerntes beibehalten und ausgebaut, vertieft.
Es ist halt nur viel Eigeninitiative erforderlich, vorgekaut wird doch selten was serviert.
Mehr anzeigen
***61 
3.118 Beiträge
Mann
***61 3.118 Beiträge Mann
SciFi2:
Aber die Frage ist doch, obs möglich ist, sich als guten Dom ausbilden zu lassen. Was haltet ihr denn von meinem Ansatz, es Bildung und Entwicklung zu nennen (siehe letzter Beitrag von mir)?

Dein Ansatz ist zweifelsohne gut. Die nächste Frage ist aber, was ein guter Dom ist, und darüber gehen die Meinungen sehr weit auseinander.

Ob die Vorstellungen eines ehemaligen Zureiters eines Zirkels, der mittlerweile international etabliert sein soll, der DEBRIS als kleineren Überbleibsel ansieht und noch etwas anderes kennt, als ein Sklavenhaus davon, als Maßstab gelten sollte … .

Für mich klingt es weniger nach BDSM … .
*****one 
JOY-Angels13.382 Beiträge
Frau
*****one JOY-Angels13.382 Beiträge Frau
Ich denke, in erster Linie bedarf es Empathie oder EQ und ein guter Dom zu sein.
Keinesfalls sollte sich jemand als Dom versuchen der einen menschenverachtende Einstellung zum besten gibt.
Wer Dom sein möchte, sollte also m.E. eher Philanthrop als Misanthrop sein.

das unterschreibe ich.
*******teel 
10.741 Beiträge
Frau
*******teel 10.741 Beiträge Frau
Danke sehr *freu2*
**** 

****  
Es kommt wohl auf die Motivation an und darauf was man unter guter Dom versteht.
Wenn ich guter Dom an einem BDSM Porno festmache, kann mir dieser vielleicht sagen was ich zu tun habe aber wie ich an die Person rankomme die einvernehmlich mitmacht sagt mir der Porno nicht, auch nicht wie ich es schaffe sie des öfteren zu begeistern sich auf mich einzulassen.
Wenn ich aber jemanden kenne der das Problemlos geschafft hat wäre ich doch verrückt wenn mich nicht mal mit ihm austauschen würde.
Es geht ja nicht darum das ein Klugschwätzer jedem Anfänger erzählen muss wie was geht, vielmehr wäre es clever von jedem Anfänger sich mal umzuhören wie etwas funktionieren kann, bestenfalls bei jemandem der die gleichen Ziele verfolgt.
Hätte ich das Ziel Einreiter zu werden wüsste ich jetzt an wen ich mich halten könnte, hätte ich das ziel Wunscherfüller zu werden auch, auch als Oberlehrer Dom hätte ich schon allein in diesen Thread meine Optionen.
Es gibt also die Menschen die einen weiterbilden können mitunter mehr als einen lieb sein kann.
Mehr anzeigen
****dat 
JOY-Angels682 Beiträge
Frau
****dat JOY-Angels682 Beiträge Frau
Ich gestalte mal ein altes Zitat etwas um:

Mit Debristen über BDSM zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen.

Lasst uns nicht aufs Brett scheißen.

Ich war übrigens letztes Wochenende auf nem tollen Workshop *mrgreen*. Da waren tatsächlich zwei Männer dabei, die ich als dominant wahrnahm und die sich nicht zu blöde waren, neue Techniken zu lernen. Das waren durchaus auch Techniken, die helfen können, die Dominanz zu untermauern.
Allerdings hatten sie nun mal dieses Gen. Auf das meines ansprang...
Mehr anzeigen
*******ind 
123 Beiträge
Mann
*******ind 123 Beiträge Mann
gut oder schlecht ?
ein Wertung kann nur an einem allgemein gültigen oder gesellschaftlichen Wertesystem erfolgen.
nur wird dieses gar nicht von BDSM'lern repräsentiert, denn nicht diese entscheiden, was ggf.
schon eine Verhaltensstörung ist, oder nicht. alles Gestörte dürfte daher als "schlecht" angesehen werden, alles andere als "gut".

beantworten können das nur Vanillas.

@AbenteuerMensch

das Ziel alleine ist nur ein Punkt, wie das Erlernte dann wahrgenommen wird, ein völlig anderer.
du kannst 50x korrekt deine Gerte über den Arsch ziehen und siehst die Sub nie wieder,
anders siehst du eine andere nie wieder, weil sie sich gefragt hat, wann es nun endlich los gehen soll.
was jetzt aber auch schon wieder einen Top, also SM betrifft.

tatsächlich können sich die Menschen nur gegenseitig erlernen, keiner ist so wie ein anderer.

zu D/s gibt es einfach nichts, dazu müsste es erst einmal einen Unterschied zu Vanilla geben.
bevor der nicht bekannt ist, können auch keine Verhaltensregeln aufgestellt werden.
die Probleme in den Beziehungen werden immer die Gleichen sein.

@heradat

Ingoranz bringt D/s'ler nicht weiter. auch falsche Unterstellungen nicht *zwinker*

aber dann erzähle mal, was eine dominante Technik sein soll ?
du meinst sie üben ihren Blick, Auftritt, ihr Verhalten oder was sie anziehen ?

ups, und dominante Grüße nicht zu vergessen *g*

in diesem Sinne, wünsche ich euch noch einen schönen Sonntag Abend,
ich benutze jetzt mal was, zu dem es als Sklavin geboren ist,... *zwinker*
Mehr anzeigen
*******teel 
10.741 Beiträge
Frau
*******teel 10.741 Beiträge Frau
Guter Mann, bevor Du hier weiterhin BDSM'ler als psychisch gestörte Menschen bezeichnest, solltest du vielleicht mal reflektieren.
Was Du hier zum besten gibst an Menschen- und Frauenverachtung.. da kann ich jeder Sub nur raten: Renne! Renne so weit und schnell wie Du kannst.
und noch eine Frage stellt sich mir: Wenn Du denn angeblich so toll bist, warum musst Du noch suchen? *gruebel*
*******unkt 
JOY-Team 5.087 Beiträge
Frau
*******unkt JOY-Team 5.087 Beiträge Frau
Ihr Lieben,

wie angekündigt ist es an der Zeit, diesen Thread zu schließen, denn erneut ist er auf die persönlich-unsachliche Ebene abgedriftet und lässt sich so nicht mehr mit unseren Spielregeln vereinbaren.

Für alle konstruktiven Beiträge bedanke ich mich an dieser Stelle herzlich. *blume*

Liebe Grüße,
Frau_EPunkt
JOY-Team
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.