Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
BDSM
12244 Mitglieder
zur Gruppe
BDSM Stammtisch Magdeburg
91 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Zu einem guten Dom ausbilden lassen möglich?

*****tos 
Themenersteller1 Beitrag
Mann
*****tos Themenersteller1 Beitrag Mann
Zu einem guten Dom ausbilden lassen möglich?
Servus die Veranlagung ist vorhanden und wurde Soft schon etwas gelebt.
Nur es gibt viele Techniken die ich meiner SUB eine zu finden ist ist auch noch ein Thema.
Aber nun zu meiner Frage möchte gerne die verschiedenen Praktiken lernen bei W oder M DOM und wenn möglich nur W SUB Ich denke etwas zu lernen ist ein muss um Verantwortungvoll seine SUB zu beherrschen und zu Maßregeln.Es geht das Werkzeug und es richtig einzusetzen aus Pornos und Fachlektüre geht die Natur Praxis.
*********BShy 
540 Beiträge
Mann
*********BShy 540 Beiträge Mann
Deine Texte zweimal lesen lernen Du musst! *yoda*

Zum Thema: Wenn das keine verkappte Kontaktanzeige ist, dann würde ich vorschlagen, Du tastet Dich mit Deiner Sub gemeinsam voran. Man muss nicht sofort das volle Programm fahren um Spaß zu haben. Zusätzlich kann es helfen sich Ideen z.B. bei einschlägigen Veranstaltungen, oder in Clubs zu holen.

Es gibt im Buchhandel auch einiges an Lektüre, aus der Du z.B. entnehmen kannst, welche Stellen am Körper kritisch für Schläge sind.
*******ixx 
117 Beiträge
Frau
*******ixx 117 Beiträge Frau
Hallo,

https://www.joyclub.de/profile/4837560.kinky_explorer.html bieten viele Workshops an.
Du kannst sie anschreiben und fragen, wann die nächsten Seminare geplant sind oder ob sie dich auch individuell "beraten" können.
Am 30.11, 01.12 und 02.12 waren die Workshops. Die Beschreibung kann man im Kalender noch finden (Datum und "Heilbronn" unter Veranschtaltungen eintragen)
Atem, Schmerz, Peitschen, Strom, Erste Hilfe und viel mehr - alles wird erklärt, gezeigt, geübt.
Ich war auch bei einem Workshop-WE im April dabei, extra aus Berlin nach Heilbronn gefahren)
********nnie 
169 Beiträge
Frau
********nnie 169 Beiträge Frau
Als Profilmotto nicht gerade “Ficken und Dom.” stehen zu haben, sondern irgendwas netter Formuliertes, würde meines Erachtens für die Suche nach einer Sub wirklich hilfreich sein.
*******voll 
70 Beiträge
Frau
*******voll 70 Beiträge Frau
Schau mal hier...
Mentoring: BDSM für Anfänger: Mentoring

Viel Spaß *blume*
****yn 
JOY-Angels3.988 Beiträge
Frau
****yn JOY-Angels3.988 Beiträge Frau
Meines Erachtens macht einen "guten" Dom mehr aus, als nur irgendwelche Schlag- und Bestrafungstechniken draufzuhaben. Wenn es ganz allgemein um das geht, was ich ganz persönlich unter einem guten Dom verstehe, sage ich ganz klar: Nein, es ist nicht möglich, sich dazu ausbilden zu lassen, als sei das ein Ausbildungsberuf.

Ich denke, es ist absolut möglich, den rein technischen Teil zu lernen, oder sich extern Anregungen für Spielmöglichkeiten zu holen. Durch Stammtische, Fachliteratur, aber in erster Linie durch Workshops ist es absolut möglich zu lernen, wie man welche physischen und psychischen Instrumente und Mittel einsetzt, wie sie am und im Körper wirken, auf was man dabei achten muss und wie man sie ins ganz persönliche Spiel integrieren könnte. Pornos wären mit das allerletzte, wo ich mir etwas abschauen würde, diese sind meist ausschließlich auf den technischen Teil fokussiert und blenden etwas ganz Essenzielles aus, was ich selbst für viel wichtiger halte: Die individuelle Beziehung zu einem Bottom und die eigene, intrinsische Motivation.

Ein Dom schlägt nicht nur. Meiner schlägt zum Beispiel mit einer einzigen Ausnahme überhaupt nicht. Er bestraft auch nicht. Für manche wäre er damit ein schlechter Dom, für mich ist er ein sehr guter.
Was für mich selbst einen guten Dom ausmacht, ist zum einen seine immense Empathie, aber auch die Tatsache, dass seine Vorliebe von innen (intrinsisch) motiviert ist und nicht von außen. Ich merke den Unterschied ganz deutlich, ob jemand das, was er tut, wirklich liebt, es ihn erregt und glücklich macht, er es selbstmotiviert durchsetzt und ausführt, oder ob er es nur tut, um etwas zu beweisen, weil ich es mag, oder schlimmer noch: Weil er anders nicht dazu in der Lage ist, jemanden dauerhaft an sich zu binden und deshalb auf ein Machtgefälle angewiesen ist, innerhalb dessen jemand ihn nicht oder kaum ablehnen kann.

Und diese intrinsische Motivation, diese Liebe und Identifikation mit einer Position, die nicht nur eine Rolle ist, die man spielt, ist nach meinem Gefühl nicht erlernbar. Entweder man hat diese Motivation und diese Empathie, die Neugierde, die Sehnsucht, das Bedürfnis, entweder man "ist" so - oder eben nicht. Deswegen glaube ich, dass man einen "guten" Dom genauso wenig ausbilden kann, wie eine "gute" Sub, weil es zum einen keinen 0815-Handlungskatalog gibt, nach dem sich ein jeder richtet und deshalb jede Beziehung anders ist, von anderen Bedürfnissen geprägt und darum auf Kompatibilität angewiesen, und weil es, zumindest für mich persönlich, bestimmte Merkmale gibt, die einen dominanten Menschen und Dom/Femdom ausmachen, die an ureigene Charaktermerkmale gebunden sind und nicht an extrinsisch motivierte Vorstellungen (andere werden mir da sicher widersprechen, entweder weil sie Dominanz anders definieren, oder weil eben ihre Vorstellung eines guten Doms anders ist. Auch diese Meinungen haben ihre Berechtigung).

Geht es um den rein technischen Teil, so denke ich, ist dieser wunderbar erlernbar und das am besten durch den Besuch von Workshops und dem Austausch mit anderen Menschen. Aus Pornos würde ich mir wohl nur bedingt etwas abschauen. Ich habe schmerzlich am eigenen Leib erfahren, dass BDSM-Pornos geil zum Anschauen sind, aber selten geil zum Ausleben, und dass da eben die emotionale Bindungsebene meist gänzlich fehlt.
Mehr anzeigen
****i2 
JOY-Angels8.570 Beiträge
Mann
****i2 JOY-Angels8.570 Beiträge Mann
Lies in den Foren und Gruppen hier mit, geh an Treffen, Stammtische und Events, sei neugierig. Alles andere ergibt sich mit der Zeit von selbst, denn du wirst mit deiner Sub zusammen automatisch stetig dazulernen. Es gibt keine Ausbildung, es gibt nur eine gemeinsame Weiterentwicklung.

Wichtig dabei ist, nichts zu überstürzen und dich gezielt zu informieren, besonders bei neuen Praktiken. Wenn deine Sub bereits Erfahrung hat, kann dir möglicherweise auch sie weiterhelfen.
******ize 
2.650 Beiträge
Paar
******ize 2.650 Beiträge Paar
"Er" schreibt...
Vieles kann man sicherlich lernen oder sich angewöhnen. Allerdings strahlt jeder Mensch auch etwas aus und erlerntes wirklich so rüber zu bringen, dass es "wie aus einem Guss" "erscheint", ist nicht so leicht.

Bei einer sehr gute Freundin (Sub) ist daran zum Teil die Ehe gescheitert. Ihr Mann war durchaus interessiert und auch eher dominant veranlagt, aber strahlte dies für sie nicht richtig aus, triggerte sie damit nicht richtig. Es löste eben nicht das aus, was es eigentlich auslösen müsste/sollte. Anderweitiges ausleben probierten sie, was aber auch nicht funktionierte. Letztendlich kamen über die Jahre viele Punkte zusammen (auf den verschiedensten Ebenen) und sie trennten sich.
Mittlerweile hat sie wieder eine Beziehung. Sie ist aus einer "Spielbeziehung" entstanden nach einiger Zeit. Dieser Mann löst durch seine Art und Dominanz allerdings bei ihr etwas völlig anderes aus, obwohl sich die Handlungen nicht wirklich gravierend unterscheiden.

Wir telefonieren oft, sprechen viel miteinander... Über meine Beziehung und was wir ausleben, wie auch über ihre Beziehung und was sie halt auslebt. Warum es so ist, dass ihr Ex-Mann für sie nicht diese dominante Ausstrahlung hatte, ihr jetziger Partner aber schon, war auch lange Gesprächsthema. Einige mögliche Gründe haben wir zusammenbekommen, aber am Ende stand von ihrer Seite "Wirklich erklären kann ich es nicht. Er strahlt es einfach aus und es spricht mich ganz anders an".

Dieses Gefühl bei der/dem Sub auszulösen kann man vermutlich nicht oder nur sehr schwer lernen. Man muss einfach kompatibel sein und da nutzen die besten Techniken nichts würde ich mal sagen.

LG "Er" von NeueReize

P.S.: Das war natürlich nur eine sehr knapp zusammengefasste Ausführung...
Mehr anzeigen
**** 

****  
Ja es ist möglich. Wie auch Dominas einer gewissen Ausbildung von Erfahrenen genießen,so können auch Male Doms ausgebildet werden nur von Vorteil wäre es wirklich du hättest eine Partnerin, es werden die wenigsten Tops ihre dafür zu Verfügung stellen sofern sie überhaupt Lust dazu haben sich Konkurrenz ins "Haus" zu holen da ist sich oft jeder selbst der nächste.
Und du solltest bedenken das es zwar nie zu spät ist aber das es sehr viel Zeit viel Geduld und den ein oder anderen Euro kostet.Die Rendite wirst du vielleicht erst in 10 Jahren einfahren, willst du dir das geben.
Möglich ist es aber schön, es liegt an dir was du zu leisten vermagst.
*******ssa 
1.020 Beiträge
Frau
*******ssa 1.020 Beiträge Frau
Mich würde das abschrecken wenn mein zukünftiger Herr sagen würde:
"Ich bin ausgebildeter Dom", also von daher halte ich es eher natürlich, dass er spürt wie er ist und sich einfach dementsprechend verhält.
Ich als sub hab das auch nirgendwo lernen müssen wie ich mich zu verhalten habe, keine Kurse besucht u.ä.

Ok, nun kann man sagen, ich hatte ja auch dann einen Dom der mir sagt wo es langgeht, im Gegenzug hatte er aber auch mich um an Erfahrungen zu wachsen, man tauscht sich ja auch aus.
*******osny 
1.642 Beiträge
Mann
*******osny 1.642 Beiträge Mann
Sinnlos..
... da irgendwelche Ratschläge geben zu wollen
*******mlos 
690 Beiträge
Frau
*******mlos 690 Beiträge Frau
es gibt da Workshops....für fast alles..da kannst Du " Techniken " lernen..

und dann bist Du technisch gut drauf und Dir fehlt die, die sich das von Dir gefallen lassen will...

Mann kann versuchen ein Pferd von hinten aufzuzäumen...

die Alternative...Kontaktgesuch...
******ell 
1.792 Beiträge
Frau
******ell 1.792 Beiträge Frau
Nur es gibt viele Techniken die ich meiner SUB eine zu finden ist ist auch noch ein Thema.

Aber nun zu meiner Frage möchte gerne die verschiedenen Praktiken lernen bei W oder M DOM und wenn möglich nur W SUB

Ich denke etwas zu lernen ist ein muss um Verantwortungvoll seine SUB zu beherrschen und zu Maßregeln.

Es geht das Werkzeug und es richtig einzusetzen aus Pornos und Fachlektüre geht die Natur Praxis.

Erstmal: Dein Beitrag ist schrecklich schlecht zu verstehen.

• Du hast anscheinend noch keine passende Sub. Ist vielleicht auch besser denn anscheinend weisst Du gar nicht genau was du dann mit dieser anstellen könntest?


• Es ist m.M.n. irrelevant ob Sub männlich oder weiblich ist. Nur die Anatomie ändert sich, nicht die Reaktionen auf den dominanten Partner.

• Es gibt Workshops für alles mögliche. Schnupper da mal rein


Aber eine Anleitung wie du dir das vielleicht vorstellst, gibt es nicht. Es gibt keine Liste zum abarbeiten, zum durchlesen und tadaaa, fertig ist der Dom. Koppschüttel
Gibt es übrigens auch nicht für Subs. *zwinker*
Mehr anzeigen
**** 

****  
Iwan_Grosny
Sinnlos..
... da irgendwelche Ratschläge geben zu wollen

Von deinen über 1750 Beiträgen waren wieviele Ratschläge?
Warum machst du diese Sinnlose Arbeit dann überhaupt?

Kein guter Ratschlag ist Sinnlos wenn er von jemanden kommt der mehr Ahnung hat als man selber, ob dieser dann befolgt wird steh auf einem anderen Blatt.
*****lnd 
19.626 Beiträge
Mann
*****lnd 19.626 Beiträge Mann
Es gibt,
zumindest, wenn eine Sub vorhanden ist, die Möglichkeit eines Mentorats. Das ist, wenn sich die richtigen Menschen zusammenfinden, eine sehr ersprießliche Angelegenheit. Learning by doing ist dann angesagt.
************ 

************  
Borritos:
Zu einem guten Dom ausbilden lassen möglich?

Nee, lass mal sein - viel zu stressig und aufwendig *nene*

Meinen grauen Alltag als Dom, die ständigen Herausforderungen und warum ich keiner mehr sein möchte, habe ich als mahnendes Beispiel, für die Männer die einer werden wollen, auf meiner JOYclub-HP zusammengefasst.

https://www.joyclub.de/profile/homepage/5329788-261369.ein_dom.html
****o58 
4 Beiträge
Mann
****o58 4 Beiträge Mann
Sorry, aber wenn ich das lese...wird mir ganz übel.

Es geht doch nicht um irgendeine Sportart...die ich im Verein oder bei einem Mentor erlernen kann, nur weil ich etwas mehr Dommig sein will.

Lehrgänge...Mentoring....sind der grösste Mist der je in der Szene erfunden wurde.
Schaut euch diese Nasen mal genauer an...
Da taucht keiner auf einem Stammtisch auf...
Das wäre auch sein letzter Auftritt...

Seit dem die Swingerszene...in die BDSM Szene...einschwappt ist....weil es mal irgendwie...dazu gehört...läuft doch einiges schief...in so manchen Köpfen.

Wer sich dafür interessiert...
Der möchte doch bitte auf einem Stammtisch auftauchen...oder mal einer Veranstaltung beiwohnen...die nicht swingerlastig ist...und irgendein Held...mit einer 9.95€ Orionpeitsche...das Andreaskreuz blockiert.
Unterhalte dich mit Leuten...die ihre Neigung...Leben...und nicht angelesen haben.
Ja...da gibt es Peitschen mit Stacheldraht....das tut weh.
Aber wie...der oder die....danach den Partner auffängt....das ist entscheidend.
Die Härte und Dauer....ist es nicht...
Es geht viel über Gesten...Blicke....Zeichen...Ansagen...
Ganz ohne haue...
Nichts mit lernen....

LEBEN
Mehr anzeigen
*******987 
850 Beiträge
Frau
*******987 850 Beiträge Frau
Sorry, off topic
irgendein Held...mit einer 9.95€ Orionpeitsche
Der Preis des verwendeten Materials sagt überhaupt nichts über die Fähigkeiten als Dom aus.
Die Qualität des Materials natürlich schon in gewissem Rahmen.

Nur weil jemand vielleicht kein Geld hat um die teuren Peitschen zu kaufen, heißt das noch lange nicht, dass er ein schlechter Dom ist, genauso wie jemand kein schlechter Mensch ist, wenn er kein Geld für einen Maßanzug und eine Rolex hat. Auf die innere Haltung kommt es an.
*******osny 
1.642 Beiträge
Mann
*******osny 1.642 Beiträge Mann
@ AbenteuerMensch
Von deinen über 1750 Beiträgen waren wieviele Ratschläge?
Warum machst du diese Sinnlose Arbeit dann überhaupt?

Gelegentlich macht es Sinn, eigentlich meistens... aber in diesem Falle.. ja nun, wenn ich die Gründe anführe die mich zu dieser Entscheidung bewogen haben wird der Beitrag umgehend gelöscht....wegen Verstoß gegen Joyregeln....
*********t6874 
4.116 Beiträge
Paar
*********t6874 4.116 Beiträge Paar
Due Basis muss stimmen, sonst kann man noch so viele Workshops machen, da bleibt keine Frau bei einem Typen, der sich nur bequem an einer möglichst willigen Frau abarbeiten will. Mann muss sub schon intensiv betreuen und es wird viel über die Beziehung geredet.

Übrigens muss man seine eigene sub zu solchen Workshops mitbringen, da stellt sich keine fremde Frau mal eben zur Verfügung. ^^

Schreibt Sie
*******ssa 
1.020 Beiträge
Frau
*******ssa 1.020 Beiträge Frau
Sorry, off topic
irgendein Held...mit einer 9.95€ Orionpeitsche
Der Preis des verwendeten Materials sagt überhaupt nichts über die Fähigkeiten als Dom aus.
Die Qualität des Materials natürlich schon in gewissem Rahmen.

Nur weil jemand vielleicht kein Geld hat um die teuren Peitschen zu kaufen, heißt das noch lange nicht, dass er ein schlechter Dom ist, genauso wie jemand kein schlechter Mensch ist, wenn er kein Geld für einen Maßanzug und eine Rolex hat. Auf die innere Haltung kommt es an.

Damit meinte er sicher nicht die verurteilen zu wollen die auch zu günstigen Werkzeugen greifen, sondern um den Hype darzustellen, wie schnell man zum SMler werden kann:

Film geguckt, rein in den nächsten Orion sich eine Peitsche kaufen, und los gehts.
Da würde auch ich zu allen devoten/masochistischen Frauen sagen:

Rennt um euer Leben!


Also was den Preis angebelangt, brauchen wir darauf glaube ich nicht groß rumreiten, ich habe auch schon erlebt, dass eine Fliegenklatsche für 0,99 Euro durchaus ihren Zweck erfüllen kann, und das als erfahrene 100- Euro-Rosshaarpeitsche aushaltende. *smile*
Mehr anzeigen
*****sei 
2.806 Beiträge
Frau
*****sei 2.806 Beiträge Frau
Ich finde die Frage gut. Denn es gibt ja so einige Praktiken die gefährlich sind. Da einfach auszuprobieren kann fahrlässig sein.
*******mlos 
690 Beiträge
Frau
*******mlos 690 Beiträge Frau
er hat niemanden zum probieren @ stolzsei es ist ein Gesuch an falscher Stelle
*****sei 
2.806 Beiträge
Frau
*****sei 2.806 Beiträge Frau
Deshalb ist die Frage trotzdem wichtig.
************ 

************  
Stolzsei:
Deshalb ist die Frage trotzdem wichtig.

Klar, unverbindlichen Sex in einer dauerhaften Affäre mit einer devoten Frau. Neben dem passenden Objekt, eine verständliche Packungsbeilage bzw. Pflegeanleitung, um das Objekt der Begierden in einer Affäre zu halten.

Ja, die Frage ist durchaus wichtig und berechtig, dafür muss es doch einen Kurs oder Workshop geben oder alternativ eine weibliche Sub, die den TE anlernt?

Das Ganze ist schon dominant, denn es ist der Wunsch eine Vorstellung aus Pornos und BDSM-Literatur in die Praxis umzusetzen. In voller Erwartung bin ich gespannt auf die entsprechenden Antworten.


Hast Du vielleicht einen Idee oder Lösungsansatz?
Mehr anzeigen
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.