Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
BDSM mit Herz
1159 Mitglieder
zur Gruppe
SM Hamburg
1649 Mitglieder
zum Thema
Wie soll eine SM-Party sein?19
Diese Frage richtet sich an alle Mitglieder, die in irgendeiner Form…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wieso stört andere das Ausleben von SM/BDSM?

***va Paar
1.031 Beiträge
Themenersteller 
Wieso stört andere das Ausleben von SM/BDSM?
Wir haben jetzt schon mehrfach die Erfahrung gemacht, dass in "frivolen Bars" oder Swingerclubs, die extra SM-Spielgeräte oder sogar SM-Räume zur Verfügung stellen, doch schon irritiert geguckt wird, wir auf unser Spiel angesprochen werden, was ja auch in Ordnung ist, oder aber - wie neulich passiert - wir lautstark zur Rede gestellt werden.

Wir haben wirklich keinen Hardcore-SM praktiziert, was auch gar nicht unsere Welt ist, sondern mein Mann hat mir als seine Sub mit einer "Travel-Peitsche" von einem Freund, der mit seiner Sub ebenfalls dort war, den Hintern versohlt, weil er dieses Peitschlein ausprobieren wollte.

Ich kniete auf einer Couch, unser Freund saß neben mir, was mir auch ein gewisses Maß an Sicherheit gab, und mein Mann versohlte mir also mit diesem Peitschlein den Hintern. Es kamen natürlich sofort einige zum Gucken, ist ja auch o.k. Aber aus den hinteren Gefilden der Bar kam ein Mädel angerast, das auf meinen Mann losstürmte und ihn mit Fragen wie "Warum tust Du das?, "Was empfindest Du dabei?", "Was fühlt sie dabei?", "Warum lässt sie das mit sich machen?", "Findet sie das gut?" bombadierte. Er kam gar nicht zum Antworten, und mein Mann ist gewiss nicht auf den Mund gefallen, aber die Flut von Fragen und die Tatsache überhaupt, dass dieses Mädel mit diesen Fragen so auf ihn losging, machten ihn erst sprach- und dann fassungslos.
Er brach das Ganze dann - zu meinem Bedauern und auch zu dem der "Zuschauer" - ab.

Da wir Dom/sub leben und das auch - allerdings selten - ab und zu mal in einer Bar oder einem Club etwas ausleben möchten, wundert es uns schon, wenn so verständnislos reagiert wird. Wir haben eigentlich gedacht, dass diese Spielgeräte/-zimmer auch zum Benutzen da sind. Natürlich sind wir jederzeit für Fragen offen, und wen es stört oder nicht interessiert, der hat ja die Möglichkeit wegzugehen.

Aber dass wir uns mit solchen Fragen in einer Lautstärke, die durch die ganze Bar trotz lauter Musik in der letzten Ecke zu hören waren, auseinandersetzen mussten, das fanden wir dann doch etwas zuviel des Guten, zumal die Fragen vorwurfsvoll und anklagend gestellt wurden. Wir wurden später sogar noch von anderen Gästen darauf angesprochen, warum das Mädel so auf uns bzw. auf meinen Mann losgegangen sei ...

Wenn in DER BDSM-Location hier in HH Events stattfinden, stört sich niemand an den Spielen anderer, und da geht es richtig zur Sache. Aber dafür sind die Partys dort ja auch gedacht.
Gerade deswegen halten wir uns in Bars und Clubs ja auch zurück und fahren dort den "Kuschelkurs".

Jetzt würden wir allerdings gern wissen: Wenn solche Spielmöglichkeiten zur Verfügung gestellt werden, warum stören sich dann die Leute daran, wenn dort zurückhaltend, aber "richtig" gespielt wird? Ist Euch das auch schon passiert? Wie habt Ihr reagiert?

Vielen Dank für Eure Antworten!

LG, Thova


P.S. Bitte an die Mods: Wir hoffen, das Thema ist hier in der richtigen Rubrik eingestellt, da wir Bar- und Swingerclub-Besucher ansprechen wollen. Sonst bitte verschieben! Danke.
Tja, es gibt unter Swingern erstaunlich viele Leute, die es anscheinend nicht ertragen können, wenn andere ihre Sexualität im Club ausleben (siehe die threads über bi-Männer). Ich weiss nicht, warum das so ist (Doofheit? Intoleranz?).

Passiert euch das häufiger, oder war es ein Einzelfall?

Mein Eindruck ist, dass sich viele Menschen von Dingen bedroht fühlen, die sie nicht verstehen. Und wenn man selber nicht sub oder maso ist, fällt es nunmal schwer, diese Neigungen zu verstehen.

BDSM ist nicht politisch korrekt und auch nicht "in" (wie Swingen oder Bi-sein - aber nur wenn man 'ne Frau ist!!).

Der Dame hätte ICH übrigens ganz schön den Marsch geblasen. Oder ich hätte auf den Moment gewartet, wo SIE sich vergnügt hat, und sie dann (am besten 5 sekunden vor dem Höhepunkt!!) mit Fragen gelöchert. Leute gibt's...
weil es gerade...
soo cool und in... ist swinger zu sein...aber die wenigsten es wirklich sind...

jeder muss in seine schublade..ihr muesst in eure clubs...
bi maenner in ihre...
schwule in ihre...

jeder bitte schoen in seine schublade...erlaubt ist nur was alle tun und wuenschen...


ich finde es ummoeglich..was euch passiert..und euch zu unterbrechen noch schlimmer...
die haette ja wenigstens warten koennen bis ihr fertig seid...mal abgesehen davon das es ihr ja gar nicht zu steht...es sei denn sie war der besitzer..


ich wuerde mir wuenschen..das unsere ach so tollen swinger da draussen mal nen bisschen mehr toleranz ueben..dem gegueber was anders ist...wers nicht mag braucht nicht hinsehen...
Warum ...
... hat in eurem Fall der Betreiber nicht eingegriffen und dies unverzüglich? Es dürfte sich ja um eine seiner vorrangigsten Aufgaben handeln, für die Zufriedenheit der Gäste im Rahmen seines Angebots zu sorgen und die zu entsorgen, die den Frieden stören oder aber er hat auf die gebotene gegenseitige Rücksicht hinzuwirken. Wenn dies nicht geschieht, erwächst der Eindruck, der Dienstleister ist mangelbehaftet oder hat ein grottenschlechtes Konzept.

LG
Cabal
Auch
... ich war schon des öfteren in verschiedenen Clubs...

Bis dato habe ich noch nie mitbekommen, dass man Anstoss an SM genommen hat....

Und wenn es für Euch so störend und zugleich auch unangenehm war, warum habt Ihr nicht den Betreiber informiert?

Fragend

... Astrid ...
*******y12 Paar
2.328 Beiträge
Auch wir ....
..... haben nix dagegen wenn dies irgendwo praktiziert wird - schauen
auch gerne ein bisserl zu, jedoch wäre es nix für uns selbst!!!! *rotwerd*


In diesem Sinne
SexyHexy
Ich schaue auch gern zu, leider mögen viele BDSM'ler das nicht...schade!
kurz zusammengefasst:

wenn auf bdsm partys gespielt wird (öffentlich), kann man(n)/frau natürlich davon ausgehen, dass sich niemand gestört fühlt. das genaue gegenteil wird der fall sein.

allerdings gibts auch auf solchen events hin und wieder dumme kommentare, meisstens von eher unsicheren besuchern, die sich dem treiben nicht einfach mal hingeben und es genießen können...

in einem "gemischten" swingerclub, so kann ich mir vorstellen, findet das spiel nicht bei jedem besucher anklang, deshalb gibts da ja die entsprechenden bereiche.

ich kann aber aus den verschiedensten gründen gut verstehen, dass ihr auch gern mal ausserhalb dieser bereiche spielen möchtet.
zuschauer sind nun mal sehr anturnend...

die erlebte reaktion einer einzelnen dame, die losstürmt, um die "arme entrechtete" zu retten, ist natürlich übertrieben und
hätte mich wohl auch etwas aus dem konzept gebracht.
zumindest im nachhinein betrachtet ist sowas aber schon fast wieder lustig:-)

und ihr hattet ja offenbar auch einige interessierte und beeindruckte zuschauer. da wären wir sicherlich auch dabei gewesen.

es grüßt euch der

thomas
*****ois Mann
95 Beiträge
Bleibt dabei!
Gut, dass das Thema mal angesprochen wird - lasst Euch von so einem negativen Erlebnis nicht nerven, sondern bleibt bei Eurer Einstellung, dass das Ausleben von SM/BDSM eben auch i SCs gehört. Drücke euch die Daumen,d ass es beim nächsten Mal kleine Störungen gibt!
Upps ...
... beim nächsten mal soll es (nur) kleine Störungen geben? *haumichwech*
*****ois Mann
95 Beiträge
sorry - KEINE Störungen
Nee, Störungen wünsch ich Euch wirklich nicht, mein Tippfehler, sorry!!!

Weiss aus eigener Erfahrung, wie das nervt. hatte meine prinzessin im PC Legeres in den SM Raum geführt, so viele Soloherren tauchten auf und drängten sich ran, dass mir im wahrsten Sinne des Wortes die Lust verging!!

lg Gruesse
H
**********r1958 Paar
11.391 Beiträge
Für uns ...
ist es definitiv eine Bereicherung wenn man mal BDSM Spielen im Club zusehen darf.

Für uns leider viel zu selten.






*zwinker* von den Frenchs
*******geur Mann
21.362 Beiträge
Also ...
in den Clubs und frivolen Kneipen, in denen wir verkehren, gab es zwar schon mal verdutzte Blicke;
aber dumme Kommentare nie. Oft wurde hinterher nachgefragt und es ergaben sich interessante Gespräche.
... wir erleben in Clubs in der Regel völlig verwaiste SM-Räume, die auch höchst selten zum Poppen genutzt werden - ist ja meist auch nicht sehr bequem. Wir haben einmal an einer Swinger-Party in einem SM-Studio teilgenommen, bei der wir zwar nicht wirklich kompfortabel, aber doch geit gepoppt haben, einige Gäste aber nicht in Stimmung kamen, weil sie das Ambiente nicht annehmen konnten. Im Beverly haben wir schon ab und an Anschauungsunterricht nehmen können. Nicht alles hat und wirklich angemacht, manches fanden wir äußerst faszinierend und wenn es nicht gefällt, auch ein SM-Raum hat ja in der Regel einen Ausgang...
****un Paar
1.994 Beiträge
Wenn wir das Ausgangsthema mal etwas in die Zukunft weiter "spinnen", sind das dieselben Leute, die irgendwann neben uns stehen werden, wenn wir mit einigen auf der Matte poppen.

"Warum tut Ihr das?..."

Das sind halt die Swinger der Zukunft...


lg Rüdiger:-)
***va Paar
1.031 Beiträge
Themenersteller 
Schön, ...
... dass viele das Thema ähnlich sehen wie wir.

Die "Dame", die da auf meinen Mann "losging", gehört nicht zu den Betreibern der "frivolen Kneipe" (wie sie sich selbst nennt), und die hatten nichts mitbekommen, da sie sich am anderen Ende der Bar aufhielten und wir uns nicht in ihrem Sichtfeld befanden.

Mein Mann hatte allerdings nun wenig Lust, deswegen Alarm zu machen - das hätte die Stimmung noch mehr verdorben.
Allerdings erzählte uns ein Gast etwas später, dass die Dame an der Bar von diesem Vorfall erzählt hätte und auf erstaunte bzw. entrüstete Nachfragen dann auch einräumte, wohl über's Ziel hinaus geschossen zu sein.

Außer auf BDSM-Veranstaltungen halten wir uns immer sehr zurück und spielen wirklich "harmlos", gerade um die anderen nicht zu belästigen oder zu schockieren.

Uns ist auch aufgefallen, dass die sog. "SM-Räume" in SC's fast nie genutzt werden ... Außer in unserem Lieblingsclub, aber der SM-Raum dort ist auch einmalig und wird äußerst gern "besucht"! Und wenn sich ein Paar dort (allein oder zu dritt oder zu viert) vergnügt, wird oft zugeschaut oder nach Aufforderung mitgemacht, bislang hat sich noch nie jemand darüber mokiert oder beschwert, es wurden auch noch keine "Rettungsaktionen für arme Entrechtete" *top* gestartet!

LG, Thova (w)
********berg Paar
1.784 Beiträge
Wir gehören...
zwar auch nicht zu den Anhängern der SM/BDSM Scene, doch ist es immer wieder erschreckend zu hören mit welcher Intolleranz manche Swinger in Clubs auftreten.

Denn gerade in Swingerclubs sollte man doch seinen Neigungen und Fetischen freien Lauf lassen können ohne von Anderen gemaßregelt zu werden.

LG

Paaroberberg
*******geur Mann
21.362 Beiträge
Wir waren erst gestern noch in einer "frivolen Kneipe", die überwiegend von BDSMlern aufgesucht wird. Da es dort auch die Möglichkeit gibt, sich für intensivere Spiele zurückzuziehen, wurde davon auch stark Gebrauch gemacht. Und gestört gefühlt hat sich niemand. Genausowenig, wie sich jemand an den BDSM-Spielen gestört hat!

Und auch in den Clubs, die wir besuchen, hatten wir noch nie Probleme.
*********ngel Paar
5.821 Beiträge
JOY-Team 
So viel zum Thema Toleranz.....
Ich finde das Verhalten der jungen Dame völlig inaktzeptabel...sie hätte Euch ja ansprechen können, wenn ihr Euch im Aufenthaltsraum danach wieder gesehen hättet.

Aber zurück zum Thema...warum mich das Ausleben von SM stört?

Weil ich nicht nachvollziehen kann, was daran schön sein soll. Ich finde Schmerzen einfach nur schrecklich und ein Mann, der mich schlägt, egal aus welchem Grund muss sich aber ganz warm anziehen.
Mich stört auch schon allein das Geräusch der Peitsche. Für mich absoluter Lustkiller. Da geht einfach nichts mehr außer flüchten...lach...
Liegt vielleicht mit daran, dass ich innerhalb einer früheren Beziehung geschlagen und zum Sex gezwungen wurde, ich weiß es nicht.

Aber wie oben geschrieben...Toleranz ist das Zauberwort. Ich muss das ja nicht verstehen, was die Anderen machen, ich muss lediglich akzeptieren, dass sie etwas tun, was mir nicht gefallen würde!

Außerdem muss ich das ja nicht anschauen. Dann geh ich der Sache eben aus dem Weg - bei den Geräuschen ist das zugegebenermaßen manchmal schwieriger und für mich fast unerträglich, aber jeder darf machen, was er will.

LG von der Schmuse
******lee Frau
5 Beiträge
Ich denke, man sollte sich auch im klaren darüber sein, dass wenn man in einen Swingerclub oder eine frivole Kneipe geht, in der das Angebot besteht, dass man SM ausleben kann, dass es auch Menschen gibt, die das vielleicht wirklich nutzen möchten und sicherlich auch werden.. Genauso, wie man sich im klaren sein sollte, dass man vielleicht andere sexuelle Handlungen zu Gesicht oder Ohren bekommt.. Und wenn man dafür kein Verständnis hat, oder, um es mal (wahrscheinlich) überspitzt auszudrücken, zu prüde ist, dann sollte man mit dem Arsch daheim bleiben und andere nicht mit seiner Intolleranz belästigen.

Ich glaub nicht, dass ihr in Eurem Verhalten etwas ändern solltet, schließlich habt ihr nur ein bestehendes Angebot in Anspruch genommen.. Ihr solltet Euch nur unter Umständen überlegen, ob ihr Euch dort auch in Zukunft noch gut aufgehoben fühlt, denn eigentlich sollte einen frivole Kneipe oder ein Swingerclub etwas sein, in dem man sich ausleben kann..
*******_BH Paar
5.312 Beiträge
Zu solchen Leuten fällt mir immer wieder nur dieser Satz ein: Wer keine Ahnung hat einfach ml die F....halten...Man kann ja gerne Fragen aber vernünftig und gerade Ihr beide seit bestimmt bereit über Sm und BDSM zu sprechen und aufzuklären...

Die Menschheit mokiert sich wohl immer wieder über SM und BDSM weil sie keine Ahnung davon haben, und es nicht in Verbindung bringen mit Sex, Liebe und Vertrauen

Kisses Swinglady
*******geur Mann
21.362 Beiträge
Stimmt,

dass Vertrauensverhältnis zwischen Dom und Subs muss NOCH ein wenig größer sein, als das unter Swingerpaaren.
********berg Paar
1.784 Beiträge
@LordofDevotion
dass Vertrauensverhältnis zwischen Dom und Subs muss NOCH ein wenig größer sein, als das unter Swingerpaaren.

Heißt das jetzt, daß Paare die SM/BDSM betreiben die OBERSWINGER sind? *haumichwech*

Hätten Deine Aussage gerne Näher definiert. (gerne per CM)
Uns ist auch aufgefallen, dass die sog. "SM-Räume" in SC's fast nie genutzt werden ...

wen wundert das, einige clubs behandeln diese thema ja auch sehr stiefmütterlich und richten die räume total indiskutabel ein. wenn ich sehe das da plastikskelette und totenköpfe sowie anderer kitsch drin stehen ist das thema schon verfehlt. von der unbrauchbarkeit der sm-räume mal ganz abgesehen. damit wird das schon von anfang an in eine nische gedrängt.

inzwischen gibt es aber auch clubs die da sehr gute möglichkeiten haben und man sollte die auch nutzen. schliesslich gehört es dazu und ist zum nutzen da.

es ist wie mit allem wenn ich was nicht mag, kann ich ja weiterziehen und muss nicht mitmachen oder zuschauen.

jedenfalls hätten wir der dame ein paar takte gesagt. so etwas ist einfach unmöglich.

gruss sie
hallo liebe jc-freunde,

habt ihr euch schon Gedanken darüber gemacht ob die Frau eventuell
geschlagen worden ist also körperliche Gewalt in der Partnerschaft erlebt hat...

Und aufgrund dessen vielleicht überreagiert hat man sollte doch nicht immer schnell verurteilen wenn man den ganzen Hintergrund nicht kennt...
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.