Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Selbstbefriedigung
2199 Mitglieder
zur Gruppe
Handjob
2753 Mitglieder
zum Thema
Gemeinsam onanieren - Erfahrungen?181
Heute möchte ich einmal Eure Meinung zu diesem Thema erfahren.
zum Thema
Selbstbefriedigung als Hindernis beim Sex79
Ich wusste nicht wie ich die Frage in den Titel bekomme... Also!
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Selbstbefriedigung und dabei richtig abspritzen?!

Selbstbefriedigung und dabei richtig abspritzen?!
Hallo liebe JOYclub Community!

Hier geht es um das Thema : Selbstbefriedigung einer Mannes.

Ich will offen sein, ich mache es mir am Tag zwischen 2-4 mal. Ist das normal? Ich weiss es nicht.
Worum es aber eigentlich geht ist meine Frage dazu:

Wie spritzt man eigentlich RICHTIG ab? Ich spreche von keinem Orgasmus wie in Pornos oder sonstigem sondern halt richtig in einem "Spritz"-Vorgang. Ich habe diverse privat Videos via Email / Live Übertragungen (Skype) mit einer Freundin zusammen angesehen und zugeschickt bekommen doch verstehe nicht wie es funktioniert. Ich habe bereits vieles versucht aber vielleicht nicht alles?

Beispiel:
Ich hole mir einen runter, ich bekomme einen Orgasmus und es kommen aber nur Sperma Schübe oder halt nicht viel raus - auf dem was wir mitbekommen haben, haben einige weitaus mehr und so weit gespritzt als würde ich von dem Pissoir stehen.

Kann mir vielleicht einer sagen was ich falsch mache?

Welche Technik erzielt eurer Erfahrung nach die beste Wirkung, um richtig abzuspritzen?


beste grüße

es kommen aber nur Sperma Schübe oder halt nicht viel raus

Ich bin ja nun kein Mann, aber... bei 4x am Tag fehlt möglicherweise einfach die Munition.....?
*********uest Mann
2.104 Beiträge
JOY-Angels 
Was Du beschreibst, und das bei...
...2-4 Mal am Tag, ist doch völlig normal.

Ein "Abspritzen" in einem durchgängigen Spritzvorgang habe ich auch noch nicht erlebt oder gesehen, k.A. ob es das gibt.

Spermaschübe sind der Normalfall, wobei Menge und Druck (Spritzweite) variieren können. Bei mir hängt das vor allem davon ab, wie lange ich vorher pausiert habe.
***as Mann
484 Beiträge
Alles auf einmal oder lieber länger?
Also ich bevorzuge längere orgasmen deutlich mehr als kurzes abspritzen.

Such dir zur sportlichen ertüchtigung eher was bei dem du dich mit anderen messen kannst...

Und:
Normal ist was gefällt.. und das beirteilst nur du alleine..
...2-4 Mal am Tag, ist doch völlig normal.

Ich finde das viel.
*******s3s Mann
87 Beiträge
Selbstbefriedigung oder Fetisch?
Hallo,

mir ist nicht ganz klar was Du eigentlich willst? Du sprichst von Selbstbefriedigung und gleichzeitig pornösem Abspritzen. Klar, sowas kann tierisch Spass machen, aber Selbstbefriedigung hat doch ne andere Qualität als deinen optischen Reiz.

Mal zum technischen. Wie zuvor schon geschrieben kannst Du keine besondere Menge und damit auch kein besonders ausgeprägtes Spritzen erwarten wenn Du dich täglich mehrmals leerpumpst. Wenn viel kommen soll, dann gib deinem Körper Zeit den Vorrat anzusammeln. Gerade Vielspritzer tun das gerne um eben ein besonders ausgeprägtes Spritzen hinzubekommen. Das was Du auf vielen Videos gesehen hast (und von dem das meiste mehr oder weniger gefaked ist) wird so vorbereitet.
Dazu deine Ernährung. Du brauchst viel Flüssigkeit, Du solltest entwässernde Speisen und Getränke, wie Kaffee und Bier, meiden. Und wenn es viel werrden soll dann solltest Du vorladen, d.h. lange und genussvoll masturbieren bis kurz vor den point of no return. Dann kann es wenn gut gemacht und dein Körper mitmacht, das Rohr vorgeladen sein.
Und zu guter letzt... jeder ist verschieden, d.h. auch die Kerle Spritzen unterschiedlich viel, genauso wie Frauen mehr oder weniger Squirten können. Das ist kein Wettkampf, sondern akzeptier Dich so wie "Du spritzt"! Es gibt immer einen der höher, weiter, länger kann. Und es gibt sogar welche die den trockenen Orgasmus als Mann mögen.

Viel Erfolg und Spass

perikles3s
****i2 Mann
11.358 Beiträge
JOY-Angels 
Es ist sicher nicht abnormal, 2-4 Mal am Tag zu kommen. Allerdings verhält es sich, wie andere schon gesagt haben: es kommt halt weniger raus. Wenn du es dir mal drei Tage nicht machst und dann kommst, wirst du staunen, wieviel da raus kommt und mit welchem Druck. Allerdings sind das immer Schübe. Rauslaufen tuts eher bei ruinierten Orgasmen oder wenn man echt lange nicht kommt.

*******s3s:
Du solltest entwässernde Speisen und Getränke, wie Kaffee und Bier, meiden.

Kaffee entwässert nachweislich nicht :). Also da keine Sorgen.
Ich denke in der Woche sind für uns höchstens 5 x normal, evtl. an den Wochenende etwas mehr, aber dann geht doch auch irgendwie die Lust verloren. Wahrscheinlich denken wir so, da wir inzwischen auch schon deutlich älter geworden sind *oh*
Weniger ist mehr sagt man manchmal. So sehe ich es auch mit Selbstbefriedigung.

Lust, Spermamenge, Orgasmus (und der Weg dahin) sind intensiver nach einigen Tagen Pause. Denn dann ist der Tank wieder voll.
2 bis 4 mal
am Tag ? Wie spritze ich richtig ? Immer wieder erstaunlich was für Probleme manche hier im Forum haben !! *schweig*
Wenn man jung ist, ist doch häufige Selbstbefriedigung völlig normal. Ich hatte auch mal Tage wo ich mit alle 2-3 Std einen runterholen musste. Geniese das einfach ohne groß nachzudenken. Es lässt mit zunehmenden Alter nach..
Es geht doch nicht um die tatsächliche Sperma Menge oder das wie oft mastubiert wird. Es ging in dem Thread lediglich darum wie man es schafft in einem (wie soll ich es nennen? Strahl) zu kommen und nicht abgehackt und spritzweise. Einfach in einem Vorgang. Es geht nicht um pornos oder Fake. Habe wahrlichlich in meinem ersten Post viel zu weit ausgeholt das einige vor geilheit den Punkt übersehen haben um den es wirklich geht.

Naja ich glaube das ich hier ein falsches Forum ausgesucht habe. Schade dachte man könnte hier mal nen Tipp einholen.

Grüße
*lach* soweit mir bekannt, ist die "Abspritzart" eh unterschiedlich
außerdem kommt es dazu wohl auch noch auf die Ernährung, sowie weitere körperliche Beschaffenheit an
von daher, kann Mann wohl die Menge durch die Essens- und Trinkgewohnheit beeinflussen, auch den Druckaufbau durch entsprechendes Beckenbodentraining, der dann wohl auch die Spritzweite verändern kann
@*********ller

Kann mir vielleicht einer sagen was ich falsch mache?

Welche Technik erzielt eurer Erfahrung nach die beste Wirkung, um richtig abzuspritzen?

Also bei 2 - 4 mal pro Tag *umfall* und vielleicht solltest Du einfach nicht janz so viel wichsen.
Es heisst ja auch nur ab und an! Es gibt halt Tage da lasse ich es ganz sein!

Es geht halt nur drum ob jemand weiss und verraten kann wie man beim Orgasmus im durchgang kommen kann und nicht nur mit kleinen Unterbrechungen...
***wn:
Es geht doch nicht um die tatsächliche Sperma Menge oder das wie oft mastubiert wird. Es ging in dem Thread lediglich darum wie man es schafft in einem (wie soll ich es nennen? Strahl) zu kommen und nicht abgehackt und spritzweise.
Die Kontraktionen sorgen dafür, dass Sperma nicht in einem ununterbrochenen Strahl, sondern in mehreren Schüben ausgestossen werden.

Die Videos, die einen regelrechten Strahl vorgaukeln, sind höchst wahrscheinlich samt und sonders Fakes. Trickreiche optische Täuschungen mit Hilfsmitteln.
also von mir geistert ein Video durchs netz mit einer Elektrischen Zahnbürste...
Zusätzlich spritze ich aber sowieso sehr viel und kann auch sehr heftig..so 2m sind drin *g*
Hier war ich laaange vor dem Punkt of no Return..die Muskeln um Abspritzen erschlaffen dann glaube ich oder sowas..
Jedenfalls kam der Samen dann wie du sagst..als ein einziger langer strahl.
Es geht auch durch Enstpannungsübungen.Du musst halt das Pumpen unterdrücken..Also nicht wie üblich beim Orgasmus immer anspannen sondern pressen und dem Drang zu Pumpen nicht nachgeben..
Der erste Schritt dazu, wäre mit ruinierten Orgasmen zu üben..also loslassen sobald es spritzt..damit Du lernst das bspritzen zu kontrolleiren..beim nächsten mal loslassen und nicht pumpen sondeern als ob dir jemnd verbieten den Orgasmus zu genißen..entspannen kurz bevor er spritzt
Wenn ich es mir 4mal am Tag mache, spritz auch nix mehr.
Wenn ich aber mal einen Tag aussetze, dann ist wieder Druck da.

Allerdings ist es mir völlig egal, ob es spritzt oder nicht. Die Hauptsache ist doch, dass der Orgasmus schön war.
Aber das kommt halt vom vielen Pornogucken, da wollen viele nachmachen, was sie da so sehen.
dies soll helfen:
• kniend und mit zurückgebeugtem Oberkörper
• sich mehrmals kurz vor den Orgasmus bringen aber nicht abspritzen
• Beckenbodenmuskulatur trainieren.

Lesen bildet, in diesem Fall das Lesen des Threads über Spritzen oder Tröpfeln hier in diesem Club:
Sperma, "im hohen Bogen" oder lascher Ausfluss - warum?
Liveübertragung via Skype? *nachdenk* Wieso hast Du nicht einfach gefragt...?
wie gesagt, Tatjana.ö.es geht problemlos.
Jeder der sich auch mit Tantra beschäftigt wird es ebenfalls beherschen.
Man muss ich nur entspannen.
**st
Dieser Beitrag wurde als FSK18 eingestuft.
Zur Freischaltung

"Er" schreibt...
das einige vor geilheit den Punkt übersehen haben um den es wirklich geht.

Ich glaube kaum, dass hier irgendeiner vor Geilheit geplatzt ist...

Naja ich glaube das ich hier ein falsches Forum ausgesucht habe. Schade dachte man könnte hier mal nen Tipp einholen.

Vielleicht hast du auch einfach nur die Frage falsch formuliert. Wenn dir daran gelegen ist nur zu erfahren wie und ob man real quasi im Strahl abspritzen kann hättest du das vielleicht auch so im Eingangspost schreiben sollen und nicht einfach nur von "richtig" abspritzen. Ich habe daraus auch erst nur auf die Menge geschlossen.

Es ging in dem Thread lediglich darum wie man es schafft in einem (wie soll ich es nennen? Strahl) zu kommen und nicht abgehackt und spritzweise.

Die Hinweise meiner Vorredner spielen da unweigerlich auch eine Rolle, sofern es denn funktioniert, denn einen Strahl, egal wobei bekommt man nur hin, wenn entsprechende Mengen kommen. Also ist das angesprochene 2-4 Mal leer pumpen eher hinderlich. Sammeln, wichsen ohne zu kommen und am Abend dann den einen Versuch starten.
Ich denke, dass die Beckenbodenmuskulatur dabei eine Funktion einnimmt. Um einen Orgasmus hinauszuzögern ist er wichtig, vielleicht auch für den umgekehrten Weg.
Beim Wasser lassen kann vermutlich jeder den Strahl durch anspannen der Muskeln unterbrechen. Ebenso aber auch den Druck etwas variieren. Gleiches gilt ja auch für den Orgasmus beim hinauszögern.
Vielleicht ist es dann auch möglich, wenn man gerade abspritzt, den Druck etwas zu erhöhen (wie eben auch beim Wasserlassen) und so bei den Kontraktionen mehr auf einmal raus zu befördern was einem Strahl am nächsten kommt?

Ausprobiert habe ich es nicht aber ich könnte mir vorstellen, dass dies eine natürliche Möglichkeit wäre deine Frage zu beantworten.

LG "Er" von NeueReize
es geht einfach darum, zu lernen, sie während des Abspritzens zu entspannen.
Nichts weiter...eine reine Konzentrationsübrung
**mo Mann
102 Beiträge
Also ich...
...befriedige mich ähnlich häufig und dem entsprechend auch häufig in einer Umgebung, wo ich meinen Saft nicht einfach in der Umgebung verteilen kann und will. Deshalb habe ich es mir angewöhnt einfach zuzudrücken, wenn es mir kommt. Macht man es nicht richtig erzeugt dies jedoch den gegenteiligen gewünschten Effekt und man erhöht die "Schußweite" beträchtlich. Vielleicht solltest Du das einfach mal ausprobieren. Wichtig, ohne Saft geht nix und nach dem zweiten Mal am Tag ist da nun mal nicht mehr so viel dabei! Eine Woche Pause (so Du genügend Disziplin hast) füllt das Reservoir wieder gut auf. *zwinker*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.