Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Flotter Dreier MMF
24989 Mitglieder
zur Gruppe
Hetero + Spaß an Anal (p)
2564 Mitglieder
zum Thema
Hetero-Männer: Wo liegt das Problem mit schwulen/Bi-Männern?350
Ich bin recht neu hier und nutze die Gunst der Stunde an die Hetero…
zum Thema
Als Hetero oft von Schwulen angemacht, kennt ihr das auch?31
Ich wurde als junger Mann sehr oft von schwulen Männern angemacht…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Ich bin schwul, er hetero - trotzdem ansprechen?

******sel Mann
14 Beiträge
Themenersteller 
Ich bin schwul, er hetero - trotzdem ansprechen?
Wie frag ich ihn, ob er sich von mir einen blasen lassen würde?

Hallo zusammen,

ich habe einen "Kollegen" aus der Firma nebenan, den ich sehr scharf finde.
Ich weiß, dass er verheiratet und hetero ist und er weiß dass ich schwul bin.
Wir verstehen uns sehr gut und machen immer viele schmutzige Witze.
Oft habe ich das Gefühl er würde mit mir spielen.
"Max Mustermann, komm mal" - Er: "In den Mund?"
Das sind dann sicherlich nur Witze aber jetzt hab ich Blut geleckt.
Die Frage ist nun: Wie fragt man sowas einen hetero Mann ohne ihn zu verschrecken?
Und an die hetero Männer hier: Würdet ihr euch von einem Mann einen blasen lassen?
Habt ihr das vielleicht sogar?
Viele Grüße
D

Hier gehts nicht darum meinen "Fall" zu bewerten, sondern aus eurer eigenen Sichtweise zu beschreiben, bitte beachtet das.
Wenn er ein wirklicher Hetro ist, würde ich das an Deiner Stelle nicht probieren. Ich sag's mal ganz vorsichtig! Der Versuch würde sehr unangenehm enden - für Dich! Ich bin Hetro!
Micha
Ich würd's mal an Deiner Stelle lassen - und zwar, weil der Mann bereits vergeben ist.
Sorry, aber im Job mit einem verheirateten Kollegen was anfangen = das KANN nur böse schief gehen.

Und ehrlich gesagt glaube ich auch nicht, dass er Interesse an Dir hat, was das angeht... klingt nach normalen blöden Sprüchen unter Kollegen, er zieht Dich halt ein bisschen auf, bringt einen Spruch, mehr nicht.
*********chen Frau
2.566 Beiträge
...wenn es schief geht....
...dann hast Du eine verdammt unangenehme Situation auf der Arbeit, die Du durch nichts mehr rückgängig machen kannst.

...verlierst Du wahrscheinlich einen guten Kumpel

Du kannst ja mal im Spass (nur im Spass!!!) antworten: wann? bei mir oder Dir?
dann siehst Du ja die Reaktion.

Aber ganz ehrlich: "lass es"

Grüssle

Stahlwittchen
@******sel

Ich finde Deine Frage interessant. Mir geht es aber nicht um die Sitation das er verheiratet und Dein Arbeitskollege ist. Ich halte es hier mit den Regeln "Nicht in fremden Revieren zu wildern" & "Never fuck the company".

Ich bin hetero und habe gute schwule Freunde was ich als sehr schöne Bereicherung empfinde. Einer meiner Freunde hat eine lockere Einstellung und mir gegenüber erwähnt, er würde mich 'nicht von der Bettkante stoßen'. Für mich war diese Bemerkung kein Problem, auch wenn klar war, dass ich mit einem Mann keinen Sex haben will. Es hat mich aber gefreut, dass er damit so locker umgehen kann, denn ich kenne auch Situationen wo er wegen seiner sexuellen Orientierung diskriminiert worden ist (wir sind auch Kollegen). Er könnte mich auch direkt fragen, ob ich mit ihm Sex haben wolle. Ich würde die Frage nicht anders aufnehmen, als wenn mich eine Frau fragen würde.
Vielleicht drücke ich mich kompliziert aus, aber ich glaube du solltest genauso locker und frei damit umgehen. Für die Frage ob und was ihr tut ist die Sexualität bi, schwul, hertero, monogam oder offene Partnerschaft aus meiner Sicht nicht wichtig.

*regenbogen*
******sel Mann
14 Beiträge
Themenersteller 
Danke schon mal...
...für die Antworten.
Auch wenn es nicht die Antworten sind die ich mir vielleicht insgeheim gewünscht habe *zwinker*
Aber ich wollte ein paar Sachen erläutern.
1. Er arbeitet nicht in meiner Firma, wir teilen uns nur das Bürogebäude mit einer anderen Firma in der er arbeitet.
2. Ziehen wir bis Ende des Monats um und dann werden sich unsere Wege eh trennen.

@*********immer:
Deine Antwort und deine Ansicht gefällt mir besonders gut.
Ich schätze meinen Kollegen auch eher als sehr offen ein.
Mal eine Frage: Wenn in deinem Fall dein Kollege dich gefrägt hätte ob er dir "etwas Druck abnehmen darf" ohne dass du etwas machen musst: wie hättest du reagiert.

Ich träume voll häufig von der Vorstellung ihn einfach in der Toilette zu befriedigen ohne dass er was an mir macht.
Das macht mich wahnsinnig und lässt mich nicht los *ggg*
Rein körperlich ist er garnicht sooooo heiß.
Seine Art macht ihn sehr scharf und für mich ist er irgendwie eine Art Mentor auf den ich hinauf schaue.
Ich denke dass macht ihn für mich so attraktiv.

Ich hab auch schon mit dem Gedanken gespielt ihm einfach diesen Forumbeitrag per Email zu schicken.
******sel Mann
14 Beiträge
Themenersteller 
@Stahlwittchen
Vielleicht sollte ich mehr mit solchen Späßchen spielen.
Heute auf dem Pissoir haben wir wieder rumgesponnen und er sagte: "Sooo groß ist sein penis auch nicht" - leider hat er recht *baeh* *zwinker* Worauf ich ihm gesagt habe: "Ach für mich würde er reichen ;)" - Er hat gelacht.
Die Tage gehen wir Glühwein trinken.
@ DanDiesel:

Mal eine Frage: Wenn in deinem Fall dein Kollege dich gefrägt hätte ob er dir "etwas Druck abnehmen darf" ohne dass du etwas machen musst: wie hättest du reagiert.

Ich bin mir sehr sicher, dass wir nach Feierabend nen Bier zusammen getrunken hätten und ich mir von ihm vielleicht hätte erzählen lassen, was ihn daran so einen Kick geben würde. Ich hätte ihm gesagt, das er ein geiler Typ ist, mit dem Herz am rechten Fleck. Meinen Druck hätte ich aber alleine - ohne ihn - abgebaut. Aber sicher mit dem Gedanken im Hinterkopf heute ein Kompliment bekommen zu haben.
*********iams Paar
2.141 Beiträge
allgemeines problem
bei den schwulen, dass sie grundsätzlich immer etwas in einen hetero mann hineininterpretieren

also ich für meinen teil definitiv no
*******ler Mann
810 Beiträge
Ich bin hetero und war noch nie in so einer Situation. Und ich frage mich gerade ... würde man als hetero in so einer Situation nicht mutmaßen können, dass solche Sprüche den schwulen Mann anmachen und provozieren? Ich stelle mir das gerade mit einer Frau vor ... also dass ich solche Sprüche bei einer Frau mache. Ich würde das zum Einen wohl nur machen, wenn ich sie attraktiv finde und zum Anderen, wenn ich das Gefühl hätte, dass es ok für sie ist und sie sich nicht etwas sexuell belästigt fühlt. Was ggf. gar nicht so einfach ist, denn Manche verwechseln Freundlichkeit mit Einverständnis.
******sel:
Und an die hetero Männer hier: Würdet ihr euch von einem Mann einen blasen lassen?

Diese Frage taucht in regelmäßigen Abständen hier auf.

Meine Antwort:
NEIN! Und zwar in aller Deutlichkeit.

Wenn er anständig fragen oder irgendwelche Andeutungen machen würde, würde er eine freundliche, anständige Antwort bekommen. Ich habe aber auch schon erlebt, dass diese Antwort nicht respektiert wird. Dass es darauf eine passende Reaktion gibt, dürfte klar sein.
Lieber TE,
ich bin zwar kein Mann, aber ich habe schon einige Male erlebt wie Heteros reagieren wenn sie von einem schwulen Mann "angemacht" werden.
Es wird im besten Fall als Beleidigung empfunden, im schlimmsten Fall habe ich auch schon agressive Reaktionen beobachtet und erlebt.
Der Mann Deiner Begierde scheint ein netter Mann zu sein, der keinerlei Vorurteile gegen Schwule hegt (was auch gut so ist, jedoch leider nicht selbstverständlich!!). Warum willst Du das ruinieren und ihn nicht nur in eine höchst unangenehme Situation bringen, sondern eben auch noch diese Vorurteilslosigkeit und Toleranz ruinieren?
Also ich persönlich rate Dir ab, sorry.
lg
Sensitive Woman
****ch Paar
24 Beiträge
Woher weißt du das er hetero ist?
Nimmst du es an weil er verheiratet ist oder hat er es gesagt?
Wenn er nichts gesagt hat besteht ja noch die Möglichkeit das er bi ist.
******sel Mann
14 Beiträge
Themenersteller 
Ich denke er ist hetero und findet es lustig, dass ich auf ihn stehe.
Denn das habe ich ihm bereits gesagt.
Also ich will ja auch keinen Sex mit ihm oder so.
Am perfekten wäre ein glory hole *baeh*
Naja... aber vielleicht habt ihr recht.
Ich will nicht die unangenehme Schwuchtel sein vor dem er sich unwohl fühlt.
Trotzdem würde ich ihn gerne einfach fragen.
Ein Ja oder ein Nein hören.
Mache mir gerade viele Gedanken warum ich so fixiert darauf bin.
Lach... ich glaube ich möchte einfach nicht nur beruflich zu ihm hinaufschauen.
Hat das was mit Erniedrigung zu tun?
Hach....
Ich lasse es einfach.
****ch Paar
24 Beiträge
Also ich denke ohne zu fragen wirst du es nicht raus bekommen.
Ich würde überlegen was im schlimmsten Fall passieren kann wenn du fragst.Dann kannst du abschätzen ob du das Risiko eingehen willst.
Wenn du nicht fragst kann es sein ,er traut sich nicht auf deine Andeutungen zu reagieren weil er es noch nie probiert hat, ist aber vielleicht nicht abgeneigt.Am ende habt ihr beide die Chance verpasst.
******sel Mann
14 Beiträge
Themenersteller 
Soll ich ihm den link hier schicken?
Wie frag ich ihn, ob er sich von mir einen blasen lassen würde?

Am besten gar nicht, weil es nicht okay wäre.Und zwar deshalb nicht okay, weil er verheiratet ist, was dir aber offensichtlich egal ist.Rücksichtslosigkeit und Egoismus sind nicht gerade die positivsten Charaktereigenschaften, finde ich.
******sel Mann
14 Beiträge
Themenersteller 
Darum mache ich mir ehrlich gesagt keine wirklichen Gedanken. Ich habe den Ring nicht an und keine versprechen gemacht. Rücksichtslos wäre er wenn er das Angebot annehmen würde und das für seine Frau nicht ok wäre.
"Er" schreibt...
Deine Gedanken ihn danach zu fragen finde ich persönlich nicht schlimm. Auch wenn ich Bi-Interesse habe und meine Frau keine Probleme damit hätte wenn ich ein solches Angebot annehmen würde. Sie würde es eher anmachen. Aber das ist ein anderes Thema. *g*
Selbst in dem Fall, dass ich vollkommen hetero wäre, hätte ich mit einer solchen Anfrage keine Probleme. Mein Bi-Interesse habe ich noch nicht lange "erkannt", dass hat sich erst mit unseren Spielarten irgendwie entwickelt. Schwule Freunde hatte ich schon vorher, was nie ein Problem für mich war. Ich habe sie nie als etwas anderes gesehen oder bin anders mit ihnen umgegangen. Annäherungen hätte ich nicht anders bewertet als von einer Frau und entsprechend reagiert.
Entsprechend bin ich ein Befürworter der offenen Art was deinen Wunsch angeht. Jedoch...

******sel:
Darum mache ich mir ehrlich gesagt keine wirklichen Gedanken. Ich habe den Ring nicht an und keine versprechen gemacht. Rücksichtslos wäre er wenn er das Angebot annehmen würde und das für seine Frau nicht ok wäre.

Dieser Eintrag sagt mir, dass es du es ganz sicher lassen solltest. Die Verantwortung gänzlich auf den betreffenden mann zu schieben was das "Versprechen" in einer Ehe angeht ist aus meiner Sicht nicht richtig. Nicht nur er ist in Falle des Annehmens Rücksichtslos seiner Frau gegenüber. Du verhälst dich schon rücksichtlos ihr gegenüber wenn du ihn so in Versuchung führst, sofern er vielleicht doch ein gewisses Interesse haben sollte derartiges mal auszuprobieren.
Das empfinde ich aber nicht nur in dem von dir beschriebenen Fall so, sondern ebenso, wenn es darum geht, dass ein Mann/eine Frau es darauf anlegt mit einem verheiratetem Mann/Frau etwas zu "starten".

Dies ist aber nur meine persönliche Meinung. Ich würde es an deiner Stelle also lassen, weil es sich in dieser Form einfach nicht gehört meinem Verständnis nach.

LG "Er" von NeueReize
******sel Mann
14 Beiträge
Themenersteller 
Hm... Er war auch schon im puff hat er mir heute erzählt. Seine Frau weiß davon natürlich nichts. Also ich mache mir da wirklich keine Gedanken drüber.
*******_Ihn Mann
247 Beiträge
Ist jeder der verheiratet ist Hetero und treu?
Ich glaube die Frage erübrigt sich, Heteromänner geniessen keinen besonderen Schutz vor Versuchungen, denen sie entweder nachgeben oder widerstehen können.
Zudem wird eine Versuchung mit einem Gleichgeschlechtlichen Partner vermutlich nicht als der gleiche Betrug empfunden, wie ein Fremdgehen mit einer Frau.
Ich glaube die offene Art und ein unkomplizierter Umgang mit Sex, zu dem die meisten Männer die eine Bi Erfahrung gemacht haben fähig sind, wären eine Bereicherung für viele Männer, die sich als Heteros bezeichnen. Bei vielen verhindert die Angst vor einem Skandal mit anschliessender Scheidung und lebenslanger Einsamkeit , dass sie sich auf neue Erfahrungen einlassen.
Aber Angst war noch nie ein guter Ratgeber, ich finde ein Angebot an ihn statthaft und er kann ja auch nein sagen, falls er seiner Frau treu bleiben will.
"Er" schreibt...
*******_Ihn:
Zudem wird eine Versuchung mit einem Gleichgeschlechtlichen Partner vermutlich nicht als der gleiche Betrug empfunden, wie ein Fremdgehen mit einer Frau.

Das ist aber eine gewagte These.

Im Freundeskreis haben wir einen ähnlichen Fall erlebt. Er wollte sehr gerne Erfahrungen im Bi-Bereich machen und hat dies auch getan. Es ist "rausgekommen" und sie hat es nicht als "weniger Betrug" empfunden als wenn es mit einer Frau passiert wäre. Es ging eher in die Richtung "schlimmer", weil so einige Fragen für sie hinzukamen....
Die Beziehung/Ehe der Beiden hat heute noch halbwegs Bestand, aber auch wohl nur aufgrund von Paartherapien und weil beide daran arbeiten.

Meine Frau hat hierzu gerade gesagt, dass sie sich völlig und in Gänze in Frage stellen würde, wenn ich sie mit einem Mann betrogen hätte. Die Beziehung zwischen uns ebenfalls, weil sie sich fragen würde, ob ich sie wirklich geliebt hätte usw..
Da sich das Bi-Interesse aber im gemeinsamen Spiel entwickelt hat und von ihr dadurch mittlerweile gleichermaßen Interesse, auf meine Person bezogen, besteht diesbezüglich, ist es etwas völlig anderes und mit einem Betrügen unter "normalen" Vorraussetzungen nicht zu vergleichen.

LG "Er" von NeueReize
******rot Frau
13.146 Beiträge
Ich denke, das ist ein völlig neues Thema - vielleicht hat jemand von euch Lust es ins Forum zu schicken - klingt sehr spannend *my2cents*

Liebe Grüße,
Kirschrot
JOY-Team
****ch Paar
24 Beiträge
Keiner von uns weiß was in der Ehe des Mannes für Absprachen gelten,also kann auch nur der Mann entscheiden ob das seiner Ehe zuträglich ist oder nicht.
Also ich würde meinem Mann viel Spaß dabei wünschen.
******sel Mann
14 Beiträge
Themenersteller 
Sehe ich genauso. *g*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.