Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Erotische Spiele
817 Mitglieder
zur Gruppe
Sexspielzeug
1315 Mitglieder
zum Thema
Kondom auslutschen! PART II296
In folgendem Thread kam die Frage auf Hallo, also meine Freundin und…
zum Thema
Kondom auslutschen155
Also meine Freundin und ich hatten uns letztens mal wieder einen…
Kondom mit dem Mund überziehen – So geht's!
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wie lassen sich Kondome erotisch ins Sexspiel integrieren?

*******a70 Frau
5.588 Beiträge
Wie sagte letztens jemand zu mir:

Du bist so feucht. das merkt man selbst durchs Kondom *smile*

Da ist also nix mit Kontakt und Reibung, auch ohne Kondom *zwinker*
*******_mv
135 Beiträge
Fühle mich nur irgendwie in der Minderheit *zwinker*
Danke für den Tipp
denn mir war auch nicht bekannt dass es Kondome für die Frau gibt.
Persönlich kann Ich berichten Kondome mit den Mund beim Mann zu
überziehen, kann viel Spaß bereiten.
Klar mag auch Ich weder den Geschmack noch den Gummi, bin da auch eher
der Haut an Haut Fan, allerdings ohne festen Partner ist es nun einmal Pflicht
Mit festen Partner ist ein Kondom zum Glück überflüssig ...
klar sind sie Mist....
man kann aber nicht mit jedem ohne...gerade bei GangBangs *lol*

Da denkt kein Mensch nach, das das Gefühl des Lümmels beeinträchtigt wird...fix drauf und dann *pimper*
Kondome mit ins Liebesspiel einbauen ? *wow* Was meint ihr, wie sich ein Mann freut, wenn er weiß, er kann den Gummi kurz vorm Schuß abstreifen und das Gesicht *huebschmach* eincremen und wenn die Sahne schon im Tüttchen ist wieder raus holen *zwinker*
Bild ist FSK18
***li Mann
2.971 Beiträge
Es gibt nur eine Situation für mich, wo ich Kondome als echte Liebestöter empfinde.
Beim Sex unter Wasser.
Da flutscht es eh ein wenig schlechter, anfangs jedenfalls, und ein Kondom verringert die Gleitfähigkein unter Wasser dann noch zusätzlich.
Da nerven die Dinger echt ein bisschen.
Ansonsten habe ich kein Problem mit den Gummis.
Zu Hause liegen die Teile griffbereit auf dem Nachttisch, spielen wir außerhalb oder in Clubs,
Nehme ich gleich 1-2 mit und lege die in Reichweite.
Ich verstehe ehrlich gesagt die Einwürfe wegen rumsuchen und unterbrechen nicht.
Nach dem Kondom greifen, Packung aufreißen, überziehen bewegt sich im Bereich von 5 Sekunden.
Schöner ist es natürlich, wenn man von der Partnerin oder dem Partner eingekleidet wird *smile*
********ge77 Mann
23 Beiträge
Warum sollte ein Kondom Lustkiller sein ? Klar wenn man erst noch rumsuchen muss wo sie liegen *schock* aber ansonsten drauf und gut!!!!!! Entweder Sie macht es schnell oder Mann macht es schnell selbst ( sollte doch jeder eigentlich hin bekommen)! Natürlich ist da das Problem das Mann ihn danach relativ schnell rausziehen sollte und Sie nicht unbedingt gut riechen . Aber gerade wenn man wechselnde Partner hat sollte man an seine Gesundheit denken ( Ich geh mal davon aus das die wenigsten regelmäßig nen HIV Test machen lassen ohne die anderen unangenehmen Sachen) ! *aspirin*

Also wenn Mann erst das richtige Kondom gefunden hat ( Größe ,Form, Material) steht gutem Sex auch mit nichts im Weg!!! *kondom*
ok
Ihr dürft nicht vergessen, das es eine Generation gibt die ohne
Kondome aufgewachsen sind und das Wort Kondom fast ein Fremdwort
war.
Da denke Ich an meine Generation. Frau hat verhütet und schon war das
Kondom tabu.
Man dachte nicht über Geschlechtskrankheiten nach obwohl die es damals schon
gab.
Und der ein oder andere ältere Mann hat damit doch seine Probleme.

Das Thema kommt von daher nicht so ungefair.

Safer Sex war bei Uns wenn jeder ehrlich zu sich ist, ein Fremdwort.
Hat hier auch nur ein User die Meinung vertreten, dass man munter ohne Gummi durch die Welt vögeln sollte?
Nochmal: Dass sie außerhalb von Beziehungen notwendig sind, steht gar nicht zur Debatte, darüber herrscht wohl Konsens.

Trotzdem lässt sich nicht schönreden, dass sie für viele eben einen erheblichen Störfaktor darstellen. Und damit ist NICHT der Moment des Überziehens gemeint, sondern die simple Tatsache, dass damit der Kontakt von Haut und Körperflüssigkeiten verhindert wird.
Wie lassen sich Kondome erotisch ins Sexspiel integrieren?

Für mich ist ein Kondom absolut unerotisch. Da kann man versuchen, was man will, erotisch wird das Ding trotzdem nicht. Ein Kondom ist für mich nun mal kein Sexspielzeug, das die Lust steigert, sondern etwas, das das Empfinden bei mir deutlich mindert.

Wenn eine Frau außerhalb einer festen Zweierbeziehung den "echten" Geschlechtsverkehr wünscht, dann ginge es nicht ohne. Das finde ich okay und die Erotik macht sich ja auch an der Gesamtsituation aus und der gemeinsame Spaß an der Sache ist ja auch sehr sinnlich.

Ich persönlich würde in solch einer Situation aber lieber auf das Kondom verzichten und Sex ohne Geschlechtsverkehr ausüben. Vom Empfinden her ist für mich Petting ohne Kondom schöner als Geschlechtsverkehr mit Kondom.

Aber wie gesagt, wenn die Partnerin die Penetration braucht bzw. haben will, dann eben erst mal so. Später kann man's wieder abziehen und von Hand weitermachen. Lustge Spielereien, um das Aufziehen des Kondoms "erotisch" zu gestalten, brauche ich aber nicht. Manchmal mache ich es selbst, manchmal die Dame. Das Wie ist da nicht entscheidend.

Gruß
Ch.
****rse Mann
229 Beiträge
Latexfrei
Hi
Wer sich an dem Gummigeruch stört, kann auf Latexfreie Kondome wechslen, die sind geruchsarm.

Für mich ist das Kondom nicht unbedingt ein Lustkiller, kann auçh gut ins Vorspiel mit eingebunden werden, es über zu ziehen. Schön ist es natürlich wenn sie es macht, aber auch nur wenn sie sich nicht selber davor ekelt, das ist dann der Lustkiller.

Auch innerhalb einer Beziehung braucht man Kondome, denn nicht jede Frau will die Pille nehmen oder diejenige sein die für die Verhütung verantwortlich ist und das finde ich voll in Ordnung.

LG mchorse
*********llent Mann
2 Beiträge
die quadratur des kreises...
es ist doch völlig egal, ob man das kondom mit dem mund, mit der hand oder im kopfstand mit der kneifzange überzieht. es stört und es beeinträchtigt das lustempfinden und ich habe noch nie einen mann gesprochen, der das ernsthaft bestreitet. auch beim weiblichen geschlecht erfreut sich das ding keiner großen beliebtheit.
alles lassen wir es das sein, was es immer war. ein notwendiges übel, welches insbesondere bei häufigen partnerwechseln oder beim verkehr mit einem unbekannten partner zur verhütung von infektionskrankheiten ein muss ist. innerhalb fester partnerschaften ist das kondom als verhütungsmittel ungefähr so angesagt wie lebertran als partygetränk. da muss man also nicht darüber philosophieren, wie man sowas erotisch ins liebesspiel integrieren kann...
*********llent:
innerhalb fester partnerschaften ist das kondom als verhütungsmittel ungefähr so angesagt wie lebertran als partygetränk.


Den Satz werde ich mir gerahmt an die Wand hängen *lach* *top*


Es gibt übrigens durchaus auch Männer, die sich nur mit doppelter Verhütung wohlfühlen, und auch in exklusiven Beziehungen trotz Pille oder Spirale auf Kondome bestehen. *floet*
*********llent Mann
2 Beiträge
@früchtchen79
"Es gibt übrigens durchaus auch Männer, die sich nur mit doppelter Verhütung wohlfühlen, und auch in exklusiven Beziehungen trotz Pille oder Spirale auf Kondome bestehen"

den satz hänge ich mir zwar nicht gerahmt an die wand, aber ich wünsche dem früchtchen79 von ganzem
herzen, dass sie vor dieser art von männern verschont bleibt. sicherheitsfanatismus ist nämlich rein
psychologisch gesehen etwas, das sich nur sehr selten auf das liebesleben allein beschränkt... *smile*
******Sin Mann
177 Beiträge
Hi,

Ich sehe das auch so, dass Kondome (die Stimmung und das Empfinden) grundsätzlich stören, aber oft eben ein Muss sein, leider. Alleine schon der Punkt, rechtzeitig raus zu "müssen", weil es ja sonst abrutschen könnte ... alles andere als toll.

Was mich aber immer wieder wundert, ist der Fakt, dass man oft nur vom "echten" Verkehr ausgeht, oral ist es doch was Krankheiten angeht, auch ein Risiko.
Und ich glaube nicht, dass irgendwer sich vorstellen kann, dass das Mundspiel mit Gummi (oder nicht zu vergessen, Folie bei der Frau) noch wirklich viel Spaß macht. Wie verhält es sich denn hier? Außerhalb der Beziehung auch oral nur mit Schutz oder wird da wieder drüber hinweg gesehen?

Ich meine, ich habe auch schon den Punkt gehört "Mit dem Mund nur Natur, der Verkehr dann mit Gummi". Und ich kann es sogar nachvollziehen. Aber sind "wir" da nicht etwas zwiegespalten? *zwinker*
********ge77 Mann
23 Beiträge
Sehr guter Einwand *top*
Es ist schon seltsam, ...
...wieviel Gewicht so einem kleinen Überzieher beigemessen wird. Ein oft genanntes Argument ist auch, dass man sich nicht wirklich spüren könne durch ein Kondom. Doch mal ehrlich: Müsste man dann nicht auch darüber diskutieren, ob man beim Sex bekleidet oder nackt ist? Ist nicht der ganze Körper eine erogene Zone? Kommt es wirklich darauf an, ob beim Sex ein paar Zentimeter mehr oder weniger verpackt sind?
Wir sehen das ganz locker: Als Paar tun wir's zwar meist ohne Gummi, aber ein Kondom hat auch seine Vorteile, wenn zum Beispiel grad keine Taschentücher griffbereit sind. Dann können wir nach dem Sex noch ganz wunderbar und lange kuscheln, ohne dass es zur Überschwemmung kommt.

Also: Kondome sind ein Mittel zum Zweck, nicht mehr und nicht weniger. Beim Sex mit anderen Partnern würden wir darauf bestehen und garantiert nicht darüber diskutieren. Als Mann schätze ich die Vorteile eines Kondoms übrigens auch bei der Masturbation... *g*
*******hen Frau
707 Beiträge
Als Lustkiller würde ich es nicht bezeichnen, eher als manchmal etwas störend. Um es mit dem Mund überzutreifen, was ich noch nicht gemacht habe, müsste es nach etwas anderes als nach Gummi schmecken. Ich finde es auch nicht so prickelnd einen Schwanz nach dem Tragen eines Kondoms in den Mund zu nehmen. Zum einen weil es in den meisten Fällen nach Gummi schmeckt zum anderen weil der Schwanz dann immer etwas ölig ist. *wuerg*
Was aber noch schlimmer ist, das hatte ich ein einziges Mal, da war der Gummi von innen mit etwas präpariert, was eine gewisse Taubheit am Schwanz bewirken sollte. Beim Blowjob wurde meine Zunge total taub. *crazy*
****no:
Müsste man dann nicht auch darüber diskutieren, ob man beim Sex bekleidet oder nackt ist?

*skeptisch*

Worauf willst du denn damit hinaus? Wärst du denn damit einverstanden, wenn dein Partner/deine Partnerin voll bekleidet nur die Hose öffnen würde zum Vögeln? So im dicken Flanellpyjama, nur die Gummizughose gelüpft?

Und selbstverständlich hat der Hautkontakt im Bereich Muschi/Schwanz eine andere Relevanz als wenn ein z.B. BH oder halterlose Strümpfe anbehalten werden, oder wenn man bei einer spontanen Nummer auf die schnelle noch T-Shirts oder Rock anbehält.
Was will ich?
Bei der Frage, ob beim Sex ein Kondom benutzt werden soll, muss sich jeder fragen: Was will ich? Wenn es beiden Personen egal ist, ob sie geschützt sind, bzw. es in Kauf nehmen dadurch evtl andere zu gefährden, dann ist es einfach grob fahrlässig, wenn ich kein Kondom verwende. Habe ich aber die Verantwortung, ziehe ich mir eins drüber und fertig. Wer ein bisschen geschickt damit ist, hat dies innerhalb weniger Sekunden erledigt. Es darf deshalb keine Frage geben, ob man es benutzt, sondern wie man es anlegt, ohne eine große Unterbrechung des Sex zu erreichen. Wie man es auch immer macht, es sollte schnell, konzentriert und einfach gemacht werden!
Es handelt sich bei einem Kondom...
... um derart hauchdünnes Material, dass es eigentlich nur an einer Stelle stören kann: Im Kopf! Wer mit der Einstellung an die Sache herangeht, dass ein Gummi ein Lustkiller ist, wird das auch so empfinden - das will ich nicht kleinreden und mich auch nicht darüber lustig machen. Aber es geht eben auch anders...

Ein Vergleich mit einem Flanellpyjama trifft die Sache nicht: Erstens haben wir so etwas nicht im Kleiderschrank, ausserdem ging's eher um die Klamotten, die man (z.B. beim Quickie) anbehält. Kaum jemand würde sagen "Zieh' Dich aus, sonst spüre ich Dich nicht richtig!" .
Klar sind wir Menschen im Intimbereich noch weit empfänglicher für Berührungen als am übrigen Körper, aber ich bleib' dabei: Hauchdünnes Latex kann die Empfindungen nicht dämpfen. Allenfalls würde ich dem aufgetragenen Gleitfilm eine gewisse Wirkung in diese Richtung einräumen, doch wenn die Partnerin ohehin sehr feucht wird beim Sex, hat das den gleichen Effekt.
*******a70 Frau
5.588 Beiträge
*******hen:
Ich finde es auch nicht so prickelnd einen Schwanz nach dem Tragen eines Kondoms in den Mund zu nehmen. Zum einen weil es in den meisten Fällen nach Gummi schmeckt zum anderen weil der Schwanz dann immer etwas ölig ist.

Kleiner Tipp:

Ich habe eigentlich immer was zu trinken zur Hand. Wenn die Lümmeltüte abkommt einfach einen großen Schluck nehmen, im Mund behalten und den Schwanz quasi damit waschen. Runterschlucken und fertig. Weiter gehts im Programm.
Ist das Getränk kalt, hat es noch einen anderen angenehmen Nebeneffekt *smile*
******Sin Mann
177 Beiträge
Klar kann man die Klamotten anbehalten.. dann geht man mit den Händen drunter. *lol*

Ob man das Gummi merkt oder nicht, dürfte wohl individuell sein. Manche merken ja auch keinen Unterschied zwischen Coca Cola und Pepsi Cola. *gg* Aber man sollte es doch nicht anderen absprechen, dass sie einen Unterschied merken.
Dass ein Gummi außerhalb von Partnerschaften gerade heutzutage ein Nogo ist ist unbestritten. Aber da auch die Frage an Joanno: Nimmst Du beim Oralsex auch einen Schutz?
Beim Oralsex...
... nehmen wir als Paar natürlich kein Kondom - es ist ja nicht so, dass wir Kondome explizit ganz toll fänden. Ob wir es mit anderen "Mitspielern" auch so halten würden, käme wohl auf den Einzelfall an. Hier wurde ja auch schonmal erwähnt, dass man sich auch beim Oralsex mit unschönen Dingen anstecken kann... Eine ganz klare, allgemeingültige Antwort gibt's darauf einfach nicht.
Mehr Spaß mit
Ich "liefere" außerhalb einer festen monogamen Beziehung gar keinen Blowjob. Ist zwar schade, aber Gummi im Mund mag ich gar nicht, und ohne fänd ich "krank"... (Hab ich früher auch lockerer gesehen, hatte Gott sei Dank Glück)
Die Reaktionen sind da aber oft drastisch. Tatsächlich lassen (bei meinen Kontakten) sich viele eher drauf ein, auf die Penetration zu verzichten als auf nen Blowjob. Den Blowjob ohne Gummi fanden die meisten, die mit mir hier gechattet haben, völlig ok. Nicht ein Mann hat jemals das Thema Schutz beim Blowjob von sich aus angesprochen (Und ich habe durchaus hier mit einigen kontaktet..) Das beste war, als jemand meinte, er mache doch alle halbe Jahr nen Aidstest. Als ob das irgendeine Art von Schutz oder Sicherheit böte (außer er wäre ein halbes Jahr danach abstinent....)
Und zum Thema "Abtörnend": Mir macht Sex mit Kondom deutlich mehr Spaß, denn da brauch ich keine Sorgen im Hinterkopf zum Schweigen zu bringen. Und wenn mir ein Mann das Gefühl vermittelt, dass er das nicht nur mir zuliebe macht sondern selbst Wert auf safer sex legt, bin ich im Kopf richtig frei. Habe schon erlebt, dass ein Typ das Ding überzog und dann im Doggystyle schnell abmachte, weil er dachte ich merke es nicht... DA war ich aber sauer und hab ihn sowas von abgetörnt (schade, sein Kiefer ist nicht gebrochen).
Aber: Die Hersteller sollten die Verpackungen verbessern. Mit meinen Krallen krieg ich die Dinger oft nicht auf, und mit den Zähnen ist ja auch nicht gut... Und ich würde die Kondome ja eigentlich wegen ihrer Eigenschaften auswählen und nicht wegen der Aufreißbarkeit der Verpackung.
Es ist natürlich sicherer, auch nicht ohne Gummi zu blasen, aber die Einstellung, GV nur mit, OV aber auch ohne (und nicht bis zum Abspritzen), hat durchaus ihre Berechtigung.

Denn Blasen ist, was HIV betrifft, wesentlich weniger riskant, auch wenn man ein paar Lustropfen dabei schluckt.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.