Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Hard Fantasies
3982 Mitglieder
zur Gruppe
SweetManiacS
1335 Mitglieder
zum Thema
sex auf dem gyn-stuhl73
Wir haben die fantasie für heissen sex auf dem gynäkologen-stuhl.
zum Thema
Fantasie mit Gynstuhl179
Mich beschäftigt schon seit Wochen eine Fantasie die ich mal gerne…
Wünsche und Fantasien
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Fantasien zum Gyn-Stuhl

******r_m Mann
60 Beiträge
Themenersteller 
Fantasien zum Gyn-Stuhl
Hi,

meine Freundin hat mir eröffnet, dass sie es unheimlich geil macht, sich vorzustellen auf einem Gyn-Stuhl zu liegen und vom Doc untersucht und danach richtig durchgefickt zu werden.

Diese Phantasie hat sie auch beim Sex. Ich muss sagen, auch mich erregt das ziemlich.

Aber woher kommt diese Vorstellung, hat das was mit Unterwerfung zu tun, ist es ein Zeichen, dass sie devot ist?

VG
*******sima Frau
2.401 Beiträge
Für mich persönlich hat dies absolut nichts mit Unterwerfung oder devoter Einstellung zu tun. ich ärgere mich daher immer sehr darüber, dass der Gyn-Stuhl in den Clubs fast ausnahmslos in der BDSM-Abteilung steht, womit ich absolut nichts am Hut habe und wo ich mich daher auch nicht entspannt meinem Vergnügen hingeben kann und will. Ich würde mir wünschen, dass der Stuhl , ebenso wie die Liebesschaukeln, in eigenen, halb oder ganz abgetrennten Nischen untergebracht werden, die mehr Intimität erlauben und nicht ausschließlich in der schwarzen Abteilung des SM und Gothic, sozusagen als ein weiteres Folterinstrument neben anderen, ähnlich angesiedelt wie Pranger oder Strafbock - für mich eines wie das andere allerdings vollkommen unerotisch und lusttötend. Menschen, die dies ganz anders empfinden, mag ich keineswegs ihren Spaß daran verderben, ich möchte allerdings gerne die Freiheit haben, sexuelles Spielzeug - und dazu zähle ich im weiteren Sinn auch einen Gyn-Stuhl - mir gemäß einsetzen zu können und dies nicht fremdbestimmt vorgeschrieben zu bekommen.

Die reale Situation in einer gynäkologischen Arztpraxis dagegen ist alles andere als erotisch aufgeladen, wie wohl die allermeisten Frauen bestätigen können. Wer dort ärztlich untersucht wird, hat zumeist ganz andere Gedanken, als ausgerechnet Phantasien über eine sexuelle Begegnung mit dem Arzt. Ich frage mich schon gelegentlich, wieso die selben Menschen, die sexuelle Phantasien über Frauenärzte bzw. die Untersuchungssituation auf dem Stuhl haben, dies nicht gleichermaßen haben beim Gedanken an eine Darmspiegelung, was ja medizinisch die vergleichbare Variante zumindest in Bezug auf Männer wäre...

Ich selbst mag jedenfalls in meiner erotisch-sexuellen Praxis weder derartige Arzt-Rollenspiele und kann Fetisch-Sex, egal welcher Sorte, einfach nichts abgewinnen. Deshalb mag ich es auch nicht, in einem solchen Stuhl, weil er eben da steht, wo er meistens steht, als Frau quasi öffentlich zur Schau gestellt zu werden, das empfinde ich als respektlos und, je nachdem, auch lächerlich bis unwürdig und in keiner Weise als Lust fördernd.

Dabei würde ich eigentlich sehr gerne gelegentlich Sex in einem Gyn-Stuhl genießen. Denn dieser, sofern kein Billig-Exemplar, sondern stabil ausgeführt und gut stufenlos verstellbar, bietet einfach eine sehr bequeme Lagerung des Körpers der Frau, zumal wenn sie etwas mehr Speck auf den Rippen hat, und ist eine der wenigen Stellungen, die die Berührung des G-Punktes durch den Penis des Mannes ermöglicht, auch über einen längeren Zeitraum von mehreren Stunden hinweg. Dies empfinde ich als ausgesprochen lustvoll. Ebenso ist es eine sehr bequeme Stellung für die Partner, um eine Frau über Stunden hinweg zu lecken oder einen Mann zu blasen ohne Nackenkrämpfe zu bekommen.

Diverse Möbel, die im erotischen Fachhandel oft als "Kamasutramöbel" gehandelt werden, tragen übrigens diesem Aspekt Rechnung, sie sind allerdings kompakter und vermeiden ganz bewußt durch ihre äußere Form, die eher wie ein tolles Designerstück aussieht, die Assoziation an den Gynstuhl. Davon würde ich mir mehr in den Clubs wünschen, und dann vor allem auch bitte nicht in der SM-Abteilung!

Die Frage des TE lautete ja
Aber woher kommt diese Vorstellung, hat das was mit Unterwerfung zu tun, ist es ein Zeichen, dass sie devot ist?

Meine Antwort darauf: Woher diese Phantasie bei Deiner Partnerin kommt,entzieht sich naturgemäß meiner Kenntnis , das kann, wenn überhaupt, nur sie selbst herausfinden, wenn sie es denn ebenfalls möchte und es nicht nur Deine(!) eigene Frage ist.
Und für ein ausreichendes Zeichen dafür, dass sie devot veranlagt ist, halte ich es aus den für mich selbst gültigen oben erläuterten Erwägungen heraus auch nicht. Die aktive Stimulation des G-Punktes dagegen, die der Gyn-Stuhl ermöglicht, ist für viele Frauen einfach ein tolles Erlebnis.

Tantrissima
*******ust Paar
5.537 Beiträge
devot ist?
man/frau ist nicht...
man/frau wird!
Menschen sind nicht so und bleiben so,
wir entwickeln uns und verändern uns immer weiter.

kann sein, dass sie grade ihre devote Ader entdeckt.
das heißt nicht, dass sie devot ist - sondern diese Spielart jetzt für sich entdeckt hat.
Ich versichere Dir: 10 x die Gyn-Stuhl Nurmmer und es wird ihr langwelig und sie schlüpft die die Rolle des Arztes.
Im Liebesnest (hier auf JC) gibts nen geilen Gynstuhl in deren Räumen.
Übrigens: richtig devot kann man nur sein, wenn man innerlich stark ist.
Und wer immer dominant sein will/muß, ist evtl. schwach.
*******n60 Mann
2.574 Beiträge
ja
da gebe ich euch recht, habe meine devote ader auch erst nach und nach richtig kennengelernt
Wäre möglich...
Vielleicht könntest Du bei nächster Gelegenheit ihre Fantasie verbal erweitern, in dem Du ausführst, wie Du sie auf diesem Stuhl fixieren und nehmen (behandeln) würdest / möchtest.

Reagiert sie sehr erregt, ist eine devote Neigung doch sehr wahrscheinlich.

Ein Gynstuhl ist in jedem Fall ein unglaublich erotisches Sex-Mobiliar!!!
Eine Fantasie, die nach Umsetzung schreit... *g*


Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

Sina *kuss2*
*****lnd Mann
27.796 Beiträge
Eine Gynstuhl-Fantasie
wurde mir hier mal von einer Nutzerin zur Verfügung gestellt. Seither nutze ich diese immer wieder für Virtuelles D/S und weiß, dass sie fast umfassend wirkt.
*******sima Frau
2.401 Beiträge
@fesselnd
Vielleicht stehe ich ja auf der Leitung, aber ich verstehe Deinen Beitrag leider nicht, im Sinne von weiß nicht, was Du dem TE und uns damit sagen, worauf Du hinaus willst. Könntest Du bitte etwas deutlicher werden? Danke schon mal dafür! *blume*
*****lnd Mann
27.796 Beiträge
Ganz einfach
wer genug von mir weiß, weiß auch, dass ich Kopforgasmen auslösen kann. Dazu müssen Bilder geschaffen werden. Und dabei hat sich eine Geschichte, die eine devote Frau mir überlassen hat, bestens bewährt. Kurzer Inhalt zur Ausgangslage: ein Top führt seine Sub in ein Haus irgendwo. Ein Prachtkerl öffnet und führt das Paar in einen Raum mit Gynstuhl und Spielzeugen verschiedenster Art. Der Top schnallt sie fest und beginnt mit ihr zu spielen, wird aber nach kurzer Zeit unter Vorwand aus dem Raum gelockt. Nun setzt der Prachtkerl das Spiel mit der Sub fort....
fesselnd
Oh je....es kommt wieder der Hinweis auf dich und dein Profil.....Um es genau zu formulieren gibt es keinen Hinweis auf die tatsächliche Existenz über ASMR.Es ist eher ein suggestive Phänomen das bei Menschen ihr Fühlen beeinflusst und eine Eigendynamik entsteht. Die Empfindung entsteht nur dadurch das jemand daran glaubt. .Zu sehen bei Youtube. .und dementsprechend Forum nach zu lesen.. *smile*
*****lnd Mann
27.796 Beiträge
Leider
seid Ihr da ein wenig falsch in der Zuordnung der Themen. Hier geht es um ganz habhafte Dinge wie z.B. einen Gynstuhl. Das andere Thema erfordert andere Antworten.
fesselnd
Sorry, ...dann habe ich deinen Hinweis auf kopforgasmen falsch verstanden
*****lnd Mann
27.796 Beiträge
Der erwähnte
Text stammt ja noch nicht mal von mir. Aber er passt hervorragend- meiner Meinung nach- hier zur Überschrift Fantasien zum Gyn-Stuhl.
*******sima Frau
2.401 Beiträge
@fesselnd
Der erwähnte Text stammt ja noch nicht mal von mir. Aber er passt hervorragend- meiner Meinung nach- hier zur Überschrift Fantasien zum Gyn-Stuhl.

Ja, zur Überschrift schon, wenn man sie losgelöst sieht vom Eingangspost des TE. Aber vielleicht weniger zu dem von ihm formulierten Anliegen und seiner konkreten Frage *gruebel*
*****lnd Mann
27.796 Beiträge
Dazu
müsste ich Kaffeesatz lesen und in eine Glaskugel schauen können. Meine Tarotkarten verweigern mir die Antwort, die Runen auch.

Seine Freundin könnte natürlich devot sein, aber das lässt sich, obwohl meine Bekannte es ist, die mir den Text gab, aqber genauso einfach nur diese Art von Fantasie geil finden. Dazu müsste er sie mal befragen. Wir hier wissen rein gar nichts über sie- außer der Affinität ihrer Fantasien mit Gyn-Stühlen.
KnallbonbonKnallbonbon
*******nbon Frau
9.405 Beiträge
Nöööö
Hat mit Unterwerfung - zumindest bei mir - nix zu tun! *g*
Aber ich finde es einfach lustvoll, wenn auf einem Gynstuhl liege, mich Männer und Frauen verwöhnen und zu Orgasmen treiben.

"Girls wanna have fun"!!!

LG Euer Knallbonbon *herz*
***an Frau
10.988 Beiträge
Pardon, aber manchmal hat Frau das Gefühl als wenn ein Blinder von der Farbe spricht bzw. mal wieder nicht aus Erfahrung spricht sondern anderen Berichten mehr Glauben schenkt als mal hinzuhören bzw. -zulesen was hier darüber berichtet wird.

"Girls wanna have fun"!!!

Ich für mich finde es allgemein immer langweilig und uninteressant etwas über Dritte zu erfahren.

Hündchen und Stöckchen
Ärztin
Hab gehört, Ärzte sind interessant, hier is eene *zwinker*
********geKO Paar
677 Beiträge
Hi,meine Freundin hat mir eröffnet, dass sie es unheimlich geil macht, sich vorzustellen auf einem Gyn-Stuhl zu liegen und vom Doc untersucht und danach richtig durchgefickt zu werden.

Vielleicht ist sie auch einfach nur scharf auf ihren Frauenarzt!? *zwinker*

Aber im Ernst:
warum stellst du die Frage nicht einfach deiner Freundin? Sie ist die einzige, die dir da fundiert antworten kann. Vielleicht ergeben sich aus einem solchen Gespräch auch ganz neue Möglichkeiten...
Alles war du hier im Forum zu Empfindungen deiner (uns völlig unbekannten) Freundin lesen wirst, sind doch im Grunde nur Mutmaßungen.

Bei uns hat der Gynstuhl übrigens rein garnichts mit BDSM, Unterwerfung oder was auch immer zu tun. Es ist halt, solange wir noch keinen eigenen zu Hause haben, eine nette Abwechslung und macht einfach Spaß.

Man könnte nun als Hobbypsychologe mutmaßen, dass die Frau sich hier ausgeliefert fühlt, weil sie mit gespreizten Beinen daliegt.
Aber man könnte auch einfach die Frau fragen, was sie daran reizt.



LG
*******na57 Frau
22.144 Beiträge
JOY-Angels 
Man könnte nun als Hobbypsychologe mutmaßen, dass die Frau sich hier ausgeliefert fühlt, weil sie mit gespreizten Beinen daliegt.

Das ist so ... wobei es in manchen Praxen Stühle gibt, wo frau nicht ausgeliefert die Beine spreizt, sondern diese auch schließen könnte. Ansonsten finde ich in der Praxis diesen Stuhl auch nach vielen Jahren nicht so toll und bin froh über meine Frauenärztin und dass ich ihr vertraue.

Aber man könnte auch einfach die Frau fragen, was sie daran reizt.

Das ist die richtige Frage. Ich hatte diese Fantasie früher auch, das war, als ich als junge Frau immer dachte, ich müsste irgendwie dauernd aktiv sein, um "gut im Bett" zu sein. Als ich einsah, dass Sex eine Sache von Geben und Nehmen ist, brauchte ich die Gyn-Stuhl-Fantasie nicht mehr, um mich fallen lassen zu können.

Was auch eine Rolle spielen kann, ist das, was tantrissima am Anfang sagte: dass es eben eine Stellung ist, in der Frau bestimmte Zärtlichkeiten und Stimulationen besser genießen kann.
*******3_he Mann
5 Beiträge
Meine Freundin hat mir sowas ähnliches "gebeichtet"
Da sie viel Streß im beruf hat wünschte sie sich zuhause eine Massage liege wo sie dann drauf verwöhnt wird. Ich hab dann eine Massage liege gekauft und sie dann damit mehr oder weniger überrascht. Ich war die ganze zeit angezogen und hab es ihr mit meinen Fingern und viel Massage öl und gleitgel besorgt. Es ging in diesem moment nur um sie und sie hat es sehr genossen.
*****lnd Mann
27.796 Beiträge
Das ist
aber wirklich nur entfernt ähnlich. Der Gyn-Stuhl hat in der Bewertung einen ganz anderen Rang als die Massageliege. Beides zusammen ist natürlich sehr zu empfehlen.
Zuerst einmal muss ich sagen dass in den Clubs die ich besucht habe der Stuhl sehr selten in der SM Ecke stand...
Und für mich selbst wäre es auch eine anregende Fantasie da drin zu liegen und verwöhnt oder benutzt zu werden...
*******n60 Mann
2.574 Beiträge
darin fixiert
ist schon ne geile sache
Kann ich mir vorstellen...
Hatte ich mal mit einer Freundin gemacht...1. wusste ich garnicht was für Geräusche (Schreie, Quietschen, vor Lust) Frauen machen können und 2. ist sie bei der Sache 5 x gekommen...

War schon toll.
Ist auch ausbaufähig mit Augen verbinden, vor Zuschauern, zur benutzung freigegeben uswusw.
*********y_th Frau
100 Beiträge
Meine Gynstuhlerlebnisse haben definitiv nichts mit einer devoten Ader oder ähnlichem zu tun.
Auch mit Arztphantasienen oder ähnlichem hat das m.E. wenig zu tun. Frau denkt bei einer gynäkologischen Untersuchung bestimmt nicht, wie den ihr Frauenarzt oder ihre Ärztin als Liebhaber wäre....

Für mich ist es einzig die Körperhaltung und die damit verbundene Entspannung, die den Reiz ausmacht.
Wobei mich da eine Klinikatmosphäre abschrecken würde.

Der Stuhl ist so konzipiert, dass Frau eine sehr entspannte Haltung hat und trotzdem nicht irgendwie zwanghaft den Kopf und halben Oberkörper heben muss um etwas zu sehen. Das ist ja dann wieder keine Entspannung. Es ist ein irres Gefühl und es bietet wirklich ungeahnte Möglichkeiten. Für mich war es meine erste Squirtingerfahrung *zwinker*

Es gibt auch die Varianten eines schaukelnden "Brettes" an Ketten mit Beinschlaufen. Auch schön und durch den Schaukeleffekt gut zum spielen, aber es ist eben nicht der Gynstuhl.

Ich kann diese Phantasie Deiner Freundin sehr gut verstehen und kann nur hoffen, dass ihr diese Phantasie in naher Zukunft erleben werdet. Es gibt auch Clubs (mit Gynstuhl), die man vormittags für ein paar Stunden "mieten" kann *zwinker*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.