Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Normalos in NRW
336 Mitglieder
zur Gruppe
dream-event
1913 Mitglieder
zum Thema
Wenn Frau plötzlich Lust auf eine Frau bekommt50
Meine verstorben Freundin fragte mich beim Frühstück mal, ich habe…
zum Thema
Meine Frau hat seit längerem keine Lust mehr793
Wir haben drei Kinder zwischen 5 und 16. Meinen Frau ist chronisch…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Zuviel Lust nicht normal?

*******_by Frau
5 Beiträge
Themenersteller 
Zuviel Lust nicht normal?
Hallo, habe ne doofe Frage...
War letztens das erste Mal im swinger Club und seitdem habe ich unendlich Lust. Ich kenne das nicht von mir und es belastet mich und es ist anstrengend und es kollidiert mit meinen Vorstellungen wie ich als Frau zu sein habe. Mein Leben lang habe ich mehr oder weniger relativ brav gelebt und nun bin ich 180Grad anders!? Ich weiß nicht wie man damit klar kommt? Kann man es rückgängig machen und wenn ja wie?

Es ist echt ein belastendes Thema für mich und ich hab keinen Plan wie ich damit umgehen soll!

Vielen Dank schon mal im Voraus.

Jessi
Definiere "zu viel" und definiere "normal".

Generell ist ein Ausschlag der Lustkurve nach oben kein Grund zur Besorgnis. Und wodurch ist denn bitte Deine Vorstellung, wie Du als Frau zu sein hast, geprägt worden?

Wenn Dein Körper nun etwas anderes verlangt, vielleicht solltest Du das zum Anlass nehmen, mal Deine Prägung unter die Lupe nehmen?
*******_by Frau
5 Beiträge
Themenersteller 
Normal ist für mich ab und zu so alle 2-3 Wochen. Jetzt ist es so, dass ich jeden Tag mindestens 2 mal könnte. Ich weiß nicht wie man damit umgeht?
Haben denn andere Frauen auch soviel Lust?

LG
Haben denn andere Frauen auch soviel Lust?

Phasenweise schon, ja!

Aber in einer festen Beziehung nur alle zwei bis drei Wochen Sex zu haben, finde ich schon sehr, sehr wenig. Für mich ist zwei- bis dreimal die Woche eher normal ...

... und diese "Mehrmals-Täglich-Gelüste" treten bei mir relativ zyklisch auf ... *floet*
Danke Jessi
Hallo Jessi danke für deine Ehrlichkeit. Ich kenne dies sehr gut, wenn man gerne mehrmals Täglich will, so geht es mir auch. Bei mir kommt es meist wellenförmig, einige Wochen lang reicht mir 1mal pro Woche und dann kommt es wieder über mich und könnte andauernd. Dies ist aber nicht so leicht und nicht einfach damit umzugehen. Meine Frau ist damit total überfordert, wenn ich täglich will. Seit fast 7 Jahren leben wir darum eine offene Beziehung und darf mich auch bei anderen austoben und auch im Swingerclubs. Dies funktioniert sehr gut.
Bei uns Männern ist dies ja eher (normal) und man ist ein geiler Hengst, so sagt man. Das ist aber total bescheuert, finde ich. Warum sollen Frauen nicht auch ihre Sexualität so auslebe wie ich es tue und brauche. Ich finde, wenn man sich gut schützt und etwas Menschenkenntnis hat, soll man so leben wie man sich wohl fühlt und das auch sexuell. Tob dich aus und lebe was du möchtest und wie du es möchtest. Du bist du und so ist das auch gut. Warum solltest du denn gegen dich selber ankämpfen, geniesse es lieber. Sei einfach nur du. Es wird sich auch wieder etwas beruhigen und wenn du zu dir stehst und dies akzeptierst, wirst du sehr schnell damit umgehen können.
Ich bin auch in der Gruppe Hypersexualität und da hat mir das Joy viele geholfen und kann mich jetzt auch besser akzeptieren.
Alle paar Wochen finde ich auch sehr wenig, es würde mich persönlich wohl eher stören, so lustlos zu sein.
Mich phasenweise wie eine rollige Katze zu fühlen (z.B. wenn ich durch ein tolles Erlebnis angefixt bin) stört mich überhaupt nicht, ich finde diesen Zustand ganz angenehm *zwinker*
****_70 Frau
6.165 Beiträge
Je mehr man sich mit dem Thema beschäftigt, um so mehr Lust habe ich auch. Habe ich einige Zeit kein Sex, keine erotischen Bücher, keine Selbstbefriedigung, dann baut sich die Lust ab und auch der Bedarf geht zurück.
Will man die Lust am kochen halten, dann gibts mal Liebeskugeln zwischendurch oder ein Onlinespiel im chat mit webcam.....

Mich erstaunt es aber auch immer wieder wie sexistisch ich sein kann.

Liebe Grüße
Kati
*********rolt Paar
10 Beiträge
@Kati_70
genauso ist es bei mir auch. Umso mehr ich mich mit Themen rund um Sex beschäftige (egal ob theoretisch oder praktisch), umso mehr Lust habe ich auch.
Wenn ich mich dann mal wieder nach einer Weile weniger damit beschäftige, flaut die Lust auch wieder ab.

Vor allem denke ich, dass es ja nun mit deinem Swingerclub-Besuch zusammenhängt. Das ist eine neue Situation für dich, die dir anscheinend ja gefallen hat. Du hast wahrscheinlich viele Eindrücke bekommen und denkst eben nun noch darüber nach, was dich anregt.
Ist doch okay, lass es doch zu. Wie du damit umgehen sollst? Leb es!
**********true2 Paar
7.620 Beiträge
Kati, ich verstehe dich sehr gut.
Bei mir ist es ähnlich. Seit wir das erste Mal in einem SC waren, habe ich auch ständig Lust. Ich bin experimentierfreudig, lese erotische Bücher, schaue Pornos und beschäftige mich viel mit Sexthemen. Ich möchte alles ausprobieren und erleben.

Es gab auch andere Zeiten und auch andere Lebensumstände. Durch Arbeitslosigkeit keine Perspektive gehabt, dann ein kleines Kind - da war auch die Libido fast zum Erliegen gekommen. Dann das Selbstbewußtsein im Keller.

Heute hab ich Erfolg im Job, Kind groß und selbstständig, da hat man wieder viel mehr Lust auf Sex. Dann die SC-Besuche, wo ich mich im Vorfeld immer riesig drauf freue.

Mein Hase ist stolz auf mich, dass ich nun so viel Power und Selbstbewußtsein habe. Und als Mann ist er auch glücklich, eine so willige und sexgeile Frau zu haben.
*****dor Mann
39 Beiträge
Ist es nicht schön, eine neue und anregende Phantasie zu haben?

Ich würde es genießen - zumindest so lange, bis andere Lebensbereiche anfangen darunter zu leiden.
warum...
... belastet es dich? nimm es, es ist ein geschenk, geniesse deine lust! wunderbar!
deine bisherigen vorstellungen, "wie man als frau zu sein hat", sind muster, alte muster und zwänge, woher hast du sie? von aussen? - vermutlich *g* dein erlebnis hat dazu geführt, dass du drüber nachdenkst, beginnst, dich von ihnen frei zu machen - sehr gut! sie es nicht als belastung, sondern als neue perspektive, ja, das kann ein bißchen angst machen. aber du kannst sie überwinden und wirst etwas wunderbares finden....

und ja, es gibt auch andere frauen, die ihre lust und Sexualität offensiv leben und damit glücklich sind...
******rot Frau
13.146 Beiträge
Bitte beachtet, das es in diesem Forenbereich um den Erfahrungsaustausch geht - wir möchten lesen wie ihr mit so einer Situation umgegangen seid, wie ihr empfunden habt und was euch passiert ist - so ihr denn entsprechende Erfahrungen selbst gemacht habt.

Vielen Dank!

Liebe Grüße,
Kirschrot
JOY-Team
Liebe TE

Genau dieses Gefühl hatte Frau Sunfra in den Anfängern unserer Swingerzeit auch. Sie als „brave“ Frau, die doch unbedingt der anerzogenen Moral entsprechen muss! Als „anständige“ Frau macht man so was ja nicht, und überhaupt ist es Sodom und G....

Aber andererseits war da schon etwas sehr schönes und prickelndes, ja sogar was geiles, was jetzt total irritiert!

Wie man damit klar kommt ist nicht einfach zu beantworten, da ich deine persönliche Moralvorstellung nicht kenne. Aber ich kann dir nur empfehlen, dass Du deine eigene Moralvorstellung an DICH und DEINE Empfindungen und Bedürfnisse anpasst. Du musst es auf keinen Fall rückgängig machen, denn das gehört zu dir und macht dich auch in deiner sexuellen Persönlichkeit aus, was dir als Mensch schlicht und ergreifend zusteht.

Im Grunde kann man dir sogar gratulieren! Gratulieren dafür, dass Du es tatsächlich geschafft und zugelassen hast, mehr von dir zu entdecken.

GRATULATION!!!

Als Frau Sunfra in unseren Anfängen mit dem Swingen solche Bedenken hatte, haben wir viel miteinander darüber geredet. Sie hat auch darüber hinaus viel in den Foren gelesen und wenn möglich, sich mit gleichgesinnten Frauen darüber unterhalten. Interessant war, dass die meisten Frauen mehr oder weniger auch ein Problem mit ihrer eigenen Moralvorstellung in diesem Kontext hatten. Es wird dir sicher dabei helfen, wenn Du offen mit anderen Gleichgesinnten darüber reden kannst. Den Anfang hast Du hier ja schon gemacht. Auch dafür Gratulation.

Das Du dein Leben bisher mehr oder weniger „brav“ gelebt hast, bedeutet ja noch lange nicht, dass das was Du heute in sexueller Hinsicht auslebst, unmoralisch und „böse“ ist! Sehe es einfach als positive Entwicklung und freue dich darüber, dass Du eine weitere Seiten an dir entdecken konntest und akzeptiere das bitte, denn das bist DU und das mach DICH aus.

Oder frag dich einfach mal, was Du als alte Frau mit 85 Jahren im Schaukelstuhl sitzend selbst sagen wirst, wenn Du in stillen und einsamen Stunden über dein Leben sinnierst und dabei feststellst, wie dich deine persönlichen Moralvorstellungen tatsächlich im Leben behindert haben?

Ich denke Du wirst dich sehr darüber ärgern und auch feststellen, dass sich dann mit 85 Lenzen nichts gravierendes in deinem Leben geändert hat, nur weil Du immer so „brav“ warst. Dann ist es aber zu spät und Du kannst die Uhr nicht mehr zurückdrehen!

Vergiss einfach solche Gedanken wie „eine anständige Frau tut so was nicht“ usw. Eine anständige Frau tut nämlich genau das, was ihr in dieser Hinsicht gut tut und einvernehmlich mit einem evtl. Lebenspartner möglich ist. Was am Ende zu viel oder normal ist, bestimmst Du für dich selbst. Es gibt in dieser Hinsicht keine Norm! Die Norm definierst Du für dich selbst!

Frau Sunfra hat es hinbekommen und ist sehr glücklich darüber, auch diese Seite ihrer Sexualität ausleben zu können, ohne sich in Bezug auf die Moralvorstellungen Gedanken zu machen. Sie ist froh darüber, es mit Ende 40 noch hinbekommen zu haben! Sie selbst sagt, dass es für sie ein Gewinn ist! Und ich als ihr Mann bin sogar sehr stolz auf sie, weil sie sich selbst neu entdeckt und es auch zulässt!

Mr. Sunfra
Hallo Jessi....
ich kann Dir nur sagen, leb deine Lust Du hast nur ein Leben. Ich selber bin nymphoman veranlagt und kann nicht genug bekommen, kann den ganzen Tag Sex haben, aber was soll daran schlimm sein, solange man niemande schadet *zwinker*

Die prüde Erziehung die wir genossen haben ist doch nicht mehr zeitgemäß, mach das wozu Du lust hast und ohne schlechtes Gewissen, genieß es einfach *zwinker*
*******_by Frau
5 Beiträge
Themenersteller 
Hallo
Vielen Dank für eure Antworten.

Aber ich habe mich entschieden ich werde in mein Leben zurückgehen und alles was damit zu tun hat deaktivieren, sei es accs oder Profile und auch neue Freundschaften.
Ich kann damit nicht leben, dass ich solche Fantasien habe und Vorstellungen, das passt nicht zu mir.

Joyclub war sehr nett, aber es ist nicht mein Ding.

Viel Spass euch weiterhin, danke
*****989 Paar
947 Beiträge
.....
wer einmal leckt, der weiß wie´s schmeckt. und du meinst, du kannst dein "wissen" jetzt so einfach noch eliminieren? denken wir nicht. außerdem. du willst alles retour bringen? warum! sei glücklich, dass du lust empfindest, hast und haben kannst! diesen zustand wünscht sich so mancher.....hat ihn aber nicht mehr. leb es doch einfach aus. was oder wer hindert dich denn?
******rot Frau
13.146 Beiträge
auf Wunsch der Fragestellerin schließe ich an dieser Stelle. Vielen Dank an alle, die ihr beim Gedankensortieren geholfen haben.

Liebe Grüße,
Kirschrot
JOY-Team
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.