Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Swinger mit PT&GV
1486 Mitglieder
zur Gruppe
PT mit GV Bodensee
135 Mitglieder
zum Thema
Gibt es schlechte Subs?558
Oft liest man von schlechten oder Möchtegern-Doms...
zum Thema
Plötzliches Verschwinden des Dom65
Ein freundliches Hallo an Alle. Ich bin Sub/Maso und nicht die Person…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Die Sub zum spielen mit GV einem anderen überlassen

********sa88 Mann
Themenersteller 
Die Sub zum spielen mit GV einem anderen überlassen
Hallo,

wir waren auf einer Party und fanden es Klasse wie ungewzungen die Teilnehmer waren und "Zärtlichkeiten" miteinander ausgetauscht haben.
Dabei kam mir der Gedanke: Wie wäre es wenn ein Dom meine Sub haben möchte einfach rein sexuell? Oder im umgekehrten Fall: Ich sehe eine Frau (Sub) die mir sexuell gefällt und die ich gerne nehmen möchte.
Mich erregt der Gedanke mit einer Frau GV zu haben die mich sexuell anspricht, die ich nicht kenne, nicht kennenlernen werde und danach wieder meinen Weg gehen werde.
Wir haben damit keinerlei Erfahrung, deshalb meine Fragen:

Wie denkt Ihr darüber?
Welche Verhaltensregeln gibt es zu beachten?
Wenn Ihr so etwas praktiziert: Wie geht ihr damit um?
Was sollten wir beachten?
WAs sind no go's?

etc..

Vielen Dank für Eure Anregungen und Hinweise
****ne Frau
Wie denkt Ihr darüber?

Euch sollte es völlig egal sein wie Andere darüber denken.
So lange es euch gut damit geht ist alles okay.

Welche Verhaltensregeln gibt es zu beachten?

Immer den Dom fragen.
Er entscheidet ob ja oder nein.
Die meisten Paare die wir kennen die das so praktizieren haben eine non-verbale Kommunikation.
Also einfach freundlich nachfragen.

Wenn Ihr so etwas praktiziert: Wie geht ihr damit um?

So wie wir jeweils Lust haben.
Ist jedesmal anders.

Was sollten wir beachten?

Das ihr euch einig seid.
Es nutzt das schönste Spiel nichts wenn sich einer nicht dabei wohl fühlt.
Also reden, reden, reden. Vorher, nachher.
Und ganz wichtig: sollte im Spiel einer plötzlich ein schlechtes Gefühl bekommen - abbrechen.
Nicht ertragen.
Und derjenige der dann unterbrochen wurde darf nicht beleidigt sein.
Darüber reden, aber erst nach Verlassen der Lokalität.

WAs sind no go's?

Einfach anfassen. Das würde ein fremdes Paar eh nicht erlauben.
Aber damit macht man sich eher unbeliebt.
Sich einfach reindrängeln. Lieber mit etwas Abstand die Situation erfassen und genießen.
Und bitte nicht mit der Hand in der oder an der Hose rumlaufen. Oder noch schlimmer: neben dran stehen und sich wichsen.
Finden wir ganz schlimm.
Und ganz wichtig: nicht den Partner übergehen!!!
**lu Paar
Hey wie seit Ihr denn Drauf ein Dom und eine Sub . Beide Partner sind ohne diese Bezeichnungen doch Gleichberechtig, Ein jeder sucht sich doch seine Sexpartner nach seinem Gefühl aus.
****ne Frau
Dom und Sub SIND Gleichberechtigt.
Es würde nie etwas passieren was Sub nicht will.
*********lueck Mann
Kelene:
Es würde nie etwas passieren was Sub nicht will.

Naja... lächel Das wäre dann aber eine "Wunschzettel"-Subbie...


Barbarossa88:
Dabei kam mir der Gedanke: Wie wäre es wenn ein Dom meine Sub haben möchte einfach rein sexuell? Oder im umgekehrten Fall: Ich sehe eine Frau (Sub) die mir sexuell gefällt und die ich gerne nehmen möchte.

Und ich bezweifele.... das ein Dom Dir seine Subbie überlässt... was ihn nicht daran hindern könnte trotzdem Deine zu vögeln *zwinker*
****ne Frau
Hans, ich rede hier nicht von Wunschzettel-Sub *zwinker*
Aber ich kenne keine Sub die unbeschadet aus einer Beziehung gehen würde wenn dort Dinge geschehen würden die sie brechen würden.
*********lueck Mann
Kelene:
Es würde nie etwas passieren was Sub nicht will.

Liest sich halt anders *zwinker*
****ne Frau
Gut, da hab ich mich wohl unglücklich ausgedrückt.
*********lueck Mann
was nichts daran ändert... das unser kleiner "Kobold" hier nicht zum Ziel kommt *zwinker*
******010 Frau
O-Abend
sag ich da nur. Da kannst genau das haben.
******010 Frau
Ach und ...
zu den Verhaltensregeln sei gesagt: Was du nicht willst, dass man dir (oder deiner sub) tu, dass füg auch keinem anderen zu.

Wie man damit (anfangs) untereinander umgeht? Reden, reden, reden.
******ter Mann
Wuschzettelsub
Wuschzettelsub? Ich bewerb mich *g*
*******inge Frau
Und ich bezweifele.... das ein Dom Dir seine Subbie überlässt...

Kommt darauf an... Manche Doms stellen ihre Subs gerne mal anderen Doms zur Verfügung, damit sie auch mal einen anderen Dom, als den eigenen sexuell befriedigen. Aktionen dieser Art können das Machtgefälle zwischen Dom und Sub ja u.U. noch mehr vertiefen, da Sub dann gewissermaßen wie ein Objekt behandelt wird, das einfach verliehen werden kann.
Wobei es natürlich hilfreich ist, wenn sich die Doms kennen... Es wird wohl eher selten vorkommen, dass ein Dom seine Sub einem unbekannten, x-beliebigen Dom überlässt. Aber auch da werden sich manche finden - es gibt halt nichts, was es nicht gibt.


was ihn nicht daran hindern könnte trotzdem Deine zu vögeln *zwinker*

Was allerdings vom Wohlwollen des TE bzw. von der Loyalität der Sub abhängt... *g

Wenn der TE "nein" sagt und die Sub dem anderen Dom brav einen Vogel zeigt, war's das für den Dom. Dann kann er sich eine andere Sub suchen, die ihn vielleicht ranlässt... *lach*
*****
Dom und Sub
Wir leben auch in so einer Beziehung. Doch nicht 24/7, sondern nur beim Spielen. Klar überlässt mein Dom mich gern einem anderen. Wir haben beide unsere Freude daran. Nicht immer werde ich gefragt. Auf welche Art und Weise auch immer. Wozu auch? Ich weiß das mein Dom mir nur das zumutet was mir auch Spaß macht und gefällt. Wie sollte ich gefesselt und mit verbundenen Augen auch ein Veto einlegen? *nixweiss* Er hat aber dann schon ein Auge darauf das es mir dabei und mit dem anderen gut geht.
Andererseits nimmt er sich wenn möglich auch die eines anderen. Natürlich nach Absprache. Ganz klar. Ich weiß das dann auch. Sehe es vielleicht, oder aber er erzählt es mir. Als seine Sub würde mir da kein Widerspruchsrecht zustehen.
Doch, wenn ich das nicht akzeptieren könnte wäre das auch kein Problem.
Würde das Gefälle bei uns sich nicht ändern. Auch wenn ich gern und freiwillig vor meinem Herren auf die Knie gehe sind und bleiben wir doch immer in Augenhöhe.
*****lnd Mann
Das
mache ich seit Jahren so mit Subs. Allerdings ist es von mir geplant und inszeniert. Sie erfährt nur, dass eine private Party stattfindet, was und wer ansteht nicht, der Überraschungscharakter bleibt stets gewahrt, auch für die ausgewählten Teilnehmer. Wem das zu spekulativ ist, hat eben Pech gehabt.

Grundsätzlich nicht dürfen Fremde mit ihr BDSM "spielen", es sei denn ich hätte sie als Spezialisten z.B. für Shibari eingeladen. Harter Sex ist dagegen erwünscht. Wenn ein Gast zu viel darunter versteht, kann ich jederzeit eingreifen Das kam bis jetzt nur einmal vor (Abwerbeversuch), da von vornherein der Rahmen abgesprochen wird.
******EVE Mann
Überlassung des Subs
Ist gar nicht mal so selten wie manche hier glauben .Mir selber werden immer mal Die Sklavinen zur Verfügung gestellt ,meistens aber von Paaren die mich schon länger kenne und die genau wissen wie ich ticke .Dafür stelle ich mich ein anderes mal selber zur Verfügung .Bin ja Switcher und für alles offen .Wichtig ist vorher nur zu klären was die NO GO´s sind und was das Save Wort ist ,wenns doch mal zu heftig werden sollte beim BDSM.
*************
Safewort
Meiner Erfahrung nach sind da die Ampelfarben immer noch das einfachste. Die Bedeutung erklärt sich selbst. Jeder kann sich die problemlos merken. Egal wer mit wem auch immer spielt es ist ganz einfach diese zu nutzen. Grad bei verschiedenen Partnern besteht so nie die Gefahr das "neue" Wort vergessen zu haben.
******EVE Mann
Also die Ampelfarbenregelung wird hier in meinen SM und Swingerclubs nicht angewannt *nachdenk* ,dabei dachte ich ich kenn mich aus ! Aber des Kann ja auch regional unterschiedlich sein *oh*
*****lnd Mann
Und
was ist, wenn man gar nicht erst ein Sicherheitswort braucht? Weil der Top für die Sub die volle Verantwortung trägt und erspürt, wann umgelenkt werden muss? Auch ein Abbruch ist nicht Sinn der Sache, nur behutsames Ändern des Verlaufs ist zweckmäßig.

Es gab schon viele Themen in dieser Richtung. Da viele Tops nicht mit sich selbst klarkommen, wenn sie ihre Sub/Ehefrau/Freundin überlassen, rate ich den meisten, die Finger davon zu lassen. Nicht zuletzt muss die Partnerin absolut einverstanden sein. Mit Zwang oder Überredung führt das nicht zu befriedigenden Ergebnissen.
******EVE Mann
na ob mit oder ohne Savewort .Wichtig ist Vertrauen und ein kurzes Gespräch vorher
*****lnd Mann
@TE
Dabei kam mir der Gedanke: Wie wäre es wenn ein Dom meine Sub haben möchte einfach rein sexuell? Oder im umgekehrten Fall: Ich sehe eine Frau (Sub) die mir sexuell gefällt und die ich gerne nehmen möchte.

Wieso legst du dich so fest, dass es immer eine Sub und ein Dom sein muss, wenn es um sexuelles Spielen geht? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man danach besser nicht fragt. Die besten Gäste waren keine Tops, sondern gestandene Männer, die sich selbst nicht dem BDSM zuordnen. Ich würde Dir raten, im Internet - Free- Bereich mit deiner Sub Filmbeispiele anzuschauen, die man zum Beispiel unter share my wife findet.

Es gibt unendlich viele Variationsmöglichkeiten. Viele Paare haben einen Außenstehenden als Dom, der dann auch dafür sorgt, dass das alles diskret anonym stattfinden kann
*****101 Paar
RE: O-Abend
O-Abend
sag ich da nur. Da kannst genau das haben.

jo, genau ... deshalb besuchen wir sowas nur SEHR selten. Das ist meistens nichts anderes als: "ficken mit vorher schön anziehen".
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.