Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Tattoo und Piercing
14123 Mitglieder
zur Gruppe
BEARDS AND TATTOOS
1195 Mitglieder
zum Thema
Tattoo und Piercing süchtig!!!156
Ich habe angefangen das ich meine Nase durchlöchert habe *g Dann habe…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Tattoos und Piercings und sozialer Status

Ich
*******itch
13.292 Beiträge
derartige Angebote gibt es hierzulande nicht - und ich frage mich, ob und wie man so ein Angebot mit deutschem Arbeitsrecht (im Gegensatz zu den USA) überhaupt in Einklag bringen kann - und ich habe massive Zweifel an der Legalität eines solchen Angebotes....

Und einer "repräsentativen" Umfrage mit "immerhin" 500 Leuten würde ich genauso trauen wie der aktuellen Wettervorhersage für August 2014....
Na dann schaut mal auf meine Tattoos...
und versucht den "sozialen Status" zu ergründen....

Viel Spass...
*********ucht1 Paar
81 Beiträge
reeee
Könnt Ihr bestätigen, dass an den Tattoos und Piercings ein sozialer Status abgelesen werden kann?

NEIN
Auch bei uns hier in Kanada ist tätowiert sein im Grunde völlig normal und warscheinlich fällt man ehr auf, wenn man es nicht ist. Dennoch macht man verschiedene Erfahrungen. Für zB meine Englischlehrerin war es seltsam, daß ich so stark tätowiert bin, da sie bis sie mich kennenlernte anscheinend immer lieber die Strassenseite wechseln wollte, wenn ihr jemand stark tätowiertes entgegenkam. Mittlerweile konnte sie ihre Vorurteile überarbeiten und fragt mich immerwieder darüber aus. Aber es gibt eben immernoch viele Leute, in deren Kreise niemand bunt ist, die eigentlich nicht mit diesem Thema konfrontiert werden und für diese Leute werden wir bemalten immer einen Touch Jahrmarktattraktion behalten.

Anderseits kommt es ganz gewiss auch darauf an, welche und wo man Tattoos trägt. Selbst bei mir ist es noch möglich, sie zu verstecken und das tue ich auch, wenn ich garantieren will, nicht anhand der Bilder an mir beurteilt zu werden. Ich bin einfach der Ansicht daß man es sich einredet, nicht durch Äusseres vorbeurteilt zu werden. Oftmals ist es einfacher, erstmal von sich zu überzeugen, um sich dann zu outen und zu zeigen, daß man die Chance verdient hatte.
Aber wo mußt du Tattoos tragen, um nicht auf verschiedene Situationen und deren Eigenheiten reagieren zu können? Im Grunde doch im Gesicht und an den Händen...und wer fängt schon damit an?
Ich bin an Armen, Beinen und Rücken tätowiert und trotzdem kann ich völlig 'undercover' agieren.

Und wahrscheinlich hängt es auch noch von der Art Arbeit ab, die du machst. Und damit meine ich keine Stellung in der Gesellschaft... Ob nun bei meinem Mann, der im ManagementBereich arbeitet, oder bei mir als Krankenschwester....es hängt von den Leuten ab, mit denen Du zu tun hast.
Kommst du in ein Bewerbungsgespräch, bei dem der dich einstellende versteckt tätowiert ist, hast du vielleicht eben das Verständnis auf deiner Seite und vielleicht ne Gemeinsamkeit einer Leidenschaft....aber ist derjenige in der Hinsicht einer à la meine Englischlehrerin....hmmm, dann könnte dessen Vorurteil dein Nachteil sein...

Also Fazit meines Textes- wenn Du dich tätowieren lassen möchtest und dir sicher über das bist, was es aussagen und darstellen soll, dann tu es! Ich liebe es so zu sein wie ich bin, und das ist nunmal völlig anders als andere und ich habe durch wachsende Tattoos auch wachsendes Selbstbewußtsein bekommen. Und wenn es Situationen gibt, in denen Du Dir nicht sicher bist, ob es vorteilhaft ist sie zu zeigen, zieh dich entsprechend an und wäge erst ab, so gehst Du kein Risiko ein!

Liebe Grüße aus der Ferne
Die Lilly...
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.