Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Fotografie & Technik
877 Mitglieder
zur Gruppe
Fotografie für Anfänger
46 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Blitzgerät für die EOS 400D

****we 
Themenersteller39 Beiträge
Paar
****we Themenersteller39 Beiträge Paar
Blitzgerät für die EOS 400D
Auch bei uns hat der Wihnachtsmann eine neue Kamera unter den Baum gelegt *lol*
Eine EOS 400D. Die ersten Ergebnisse sind einfach begeisternd.

Jetzt überlegt der Herr des Hauses noch, ob ein externer Blitz sich noch lohnt und wenn ja: Welcher?
Die Preise von Canons Speedlite sind ja nicht gerade discount-mäßig. Ich hatte in früheren analogen Zeiten gute Erfahrung mit den Blitzen von metz und Cullmann gemacht. Jetzt meine Frage: Hat jemand Erfahrung mit Fremd-Blitzen bei Canon 350 oder 400D? Lohnt sich die Anschaffung eines Canon-Blitzes oder bieten die spezialisierten Blitzhersteller vielleicht sogar mehr für weniger Geld? Das Speedlite 430EX ist ja schon für 230 Euro zu haben aber das 580EX scheint der letzte Schrei zu sein. Ich finde aber kein Angebot unter 380 Euro ...!!!

Bin für jede Erfahrung dankbar
Mehr anzeigen
*************** 

***************  
Ich persönlich
arbeite seit Jahrzehnten mit Metz.
Als Fremdblitz keine Frage-empfehlenswert.
****** 

******  
Moin,

generell lässt sich festhalten, dass herstellereigene Blitze absolut und zu 100% an der Kamera funktionieren - dafür haben sie halt ihren Preis.

Fremdblitze funktionieren gut bis sehr gut an den Kameras und bieten im Falle von Metz sogar den Vorteil, dass ihre kameraspezifische Elektronik für geringes Geld vom Benutzer selbst umgerüstet werden kann, wenn ein Modell- oder gar Markenwechsel ansteht. Gerade aber im Falle Metz sind dennoch immer wieder einmal kleinere Macken im täglichen Betrieb zu beobachten. So funktioniert beispielsweise beim 54 MZ-4 der Zweitreflektor nicht zufriedenstellend bei E-TTL, genauer gesagt, lässt sich E-TTL gar nicht erst anwählen, wenn der Zweitreflektor zugeschaltet ist - eine sehr ärgerliche Einschränkung! Ansonsten kann ich Metz allerdings aus über 25 jähriger Erfahrung uneingeschränkt empfehlen: Gutes Preis-/Leistungsverhältnis, solide Verarbeitung und unkomplizierte Bedienung. Blitze von SIGMA sollen nicht immer so gut verarbeitet sein.

Spielt das Geld nicht eine so riesige Rolle, dann würde ich für die 400D zum Canon-Blitz greifen. Es muss nicht gleich die "Höllenmaschine" 580 EX sein, der 430 EX reicht für die meisten Zwecke völlig aus und kostet nur gut die Hälfte vom großen.

Gruss

Flloyd

______________________________________
Ich wiederhole mich nicht - ich neige zu Redundanzen
Mehr anzeigen
********ttle 
83 Beiträge
Paar
********ttle 83 Beiträge Paar
Kann ich nur bestätigen
Guten Morgen,

ich benutze seit über 16 Jahren den 60CT4 von Metz, hat mich nie enttäuscht, der Blitz ist geblieben, die Kameras nicht.
Angefangen hat er an einer X300, dann X-700, dann Dynax8000i. Digital anschließend eine Epson PC-3100 mit mittenkontakt und Blitz auf Automatik. Und nun seit erscheinen der Sigma SD-0 an der. Funzt prima

Gruß

Dr.
*********rFFM 
178 Beiträge
Mann
*********rFFM 178 Beiträge Mann
Ich finde aber kein Angebot unter 380 Euro ...!!!

Yup. Das liegt daran, das 2006 es noch 50 € Cashback von Canon für den 580EX gibt. Warte mal nächstes Jahr ab, dann sollte der Preis noch ein wenig runtergehen.

Ich empfehle dir den 430EX bzw. den 580EX, allein schon wegen ETTL-II.

Bei Traumflieger gibts noch einen lesenswerten Artikel zum ETTL Blitzen mit Canon :

Links nur für Mitglieder


Grüße,

Carsten
Mehr anzeigen
********ttle 
83 Beiträge
Paar
********ttle 83 Beiträge Paar
@eyecatcher
Hi,

super Link, toll veranschaulicht. Das mit der Verschleierungstaktik bei der Leistungsfähigkeit hat nicht nur Canon, das schaffen auch alle anderen.

Nochmal, der link ist Klasse

Gruß
Dr.
*******uns2 
281 Beiträge
Paar
*******uns2 281 Beiträge Paar
Habe auch die 400D
seit Weihnachten und muß sagen, bei den ca. 500 Bildern die ich seitdem zu allen möglichen Anlässen geschossen habe, hat der serienblitz vollkommen ausgereicht. Selbst im Dunkeln perfekte Aufnahmen, nur da gab sich das Problem mit dem Autofokus.
Eine gute Bekannte die Fotografin ist, meinte, einen zusatzblitz setzt sie z.B. in Kirchen ein, wenn sie Kindtaufen oder Hochzeiten fotografiert. Sie benutzt die 350D mit dem 430EX.
****ro 
988 Beiträge
Mann
****ro 988 Beiträge Mann
Moin!

Ich mag' Blitze nicht ... daher 'n Gegenvorschlag, sogar preiswerter: ein 1.8/50mm ... schön lichtstark, leicht, scharf ohne Ende.

Blitze sind immer hart ... bei Monochrom (Achtung, erst EC/Kreditkarte verstecken, dann dort blättern) gibt 'ne Softbox für Blitze: Links nur für Mitglieder
Trotzdem mag' ich Blitze nicht ... aber da wiederhole ich mich.
*g*


Möge der Rutsch mit euch sein!

euro
Mehr anzeigen
*********reens 
216 Beiträge
Mann
*********reens 216 Beiträge Mann
Gute Erfahrungen
hab ich mit dem Sigma EF-500 DG Super gemacht. Liegt preislich bei ca. 250 € und unterstützt in der Variante für Canon auch die E-TTL2 sowie die Kurzzeitsynchronisation.
****we 
Themenersteller39 Beiträge
Paar
****we Themenersteller39 Beiträge Paar
Na, das ist ja schon einmal eine sehr gute Resonanz und viel fruchtbares Feedback! Vielen Dank an alle, die geschrieben haben!
Besonders die Links sind wirklich klasse und lesenswert.

Ich werde mich wohl zwischen dem Canon EX430 und eine Metz entscheiden.
Der eingebaute Blitz ist aber in der Tat nicht übel für den einfachen Gebrauch.

Als Frage bleibt für mich noch, welche der Blitze für einen Slave-Betrieb geeignet sind. Beim EX430 ist mir das nicht ganz klar und wenn schon externer Blitz, dann möchte ich auch mit seitlichem Blitz etwas spielen können.

Der EX580 und der große Metz haben den Slave-Betrieb ausdrücklich in ihrer Feature-Liste drin. Das mit der Preisprognose war auch sehr interessant. Ich habe nämlich auch so einen Cash-Back-Gutschein in meiner Packung gehabt. Aber ich werde jetzt nichts überstürzen, sondern in Ruhe wählen.

Schön das man im Joyclub auch bei solchen Themen tolle Partner findet!!

Alle JC-Mitglieder einen guten Rutsch ins neue Jahr!!

KeStWe
Mehr anzeigen
*****ler 
862 Beiträge
Mann
*****ler 862 Beiträge Mann
...bei den ca. 500 Bildern die ich seitdem zu allen möglichen Anlässen geschossen habe, hat der serienblitz vollkommen ausgereicht.


Na ja, ich denke, die Biltzleistung ist das Eine. Der interne Blitz wird mit dem Kameraakku mitversorgt, von daher dürfte es wohl immer ein Kompromiss zwischen Blitzleistung und Stromverbrauch sein.

Was viel schlimmer ist: Du blitzt immer in Richtung Deines Motives. Wenn Du z.B. Portrait oder Akt fotografierst, dann blitzt Du deine Motive 'flach'. Zusätzlich bekommt alles nen sehr harten Schlagschatten.
Gute externe Blitze haben die Möglichkeit, den Blitzkopf nach oben und zur Seite zu schwenken. Damit kannst Du ne weiße Wand oder Decke als Reflektor benutzen um das Licht softer zu machen oder, noch viel wichtiger, um Dein Motiv zu modellieren. Dafür braucht es natürlich mehr Licht, deshalb haben die Dinger auch eigene Stromversorgung an Bord.

Wichtig ist deshalb für mich, dass ich die Blitze auch 'entfesselt' benutzen kann, also nicht auf die Kamera gesteckt, sondern in der Hand gehalten oder am Stativ, so das ich den Blitz seitlich aufstellen kann, um mit Licht und Schatten mein Motiv zu modellieren. Um harte Schlagschatten zu vermeiden, benutze ich dann so ne aufblasbare Softbox oder wickle Frischhaltefolie um den Blitzkopf.

Erfahrung hab ich bisher mit Cullmann und Canon, und auch schonmal nen NoName-Blitz, der angeblich auf die Canon abgestimmt sein soll. TTL-Blitzen war mit diesem gar nicht möglich, mit meinem Cullmann nur bedingt. Manuell hab ich mit allen drei Varianten keine Probleme, wobei ich zum Messen dann einen Blitbelichtungsmesser verwende, der gebraucht auch nochmal mit ca. 120 Euro zu Buche schlägt.

Die Canon-Blitze gibt es ab und an mal recht günstig bei eBay, wenn man nicht unbedingt auf das allerneuste Modell eingeschossen ist.

Fred
Mehr anzeigen
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.