Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Mittelalterfans
2081 Mitglieder
zur Gruppe
Parkplatztreffs
13406 Mitglieder
zum Thema
Das Mittelalter erotisch64
Das Mittelalter ist eine interessante Epoche, die auch ihre…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Erotik im Mittelalter

******_wi Frau
36 Beiträge
Themenersteller 
Erotik im Mittelalter
Würdet ihr noch mal die Zeit zurückdrehen wollen, um im Mittelalter zu leben?

War das Leben in dieser Epoche erotischer, da die von uns verwendete industrielle Technik nicht bekannt war?
... denn wer schreibt heute zum Beispiel seine Briefe noch mit Tinte auf Papier...
...welcher Mann umwirbt seine Herzallerliebste noch mit selbstgedichteten Liedern...

Eindeutig - so gefährlich die damalige Zeit auch war - sie war Romantik pur.

*kuss2*
******nch Mann
127 Beiträge
Da hast du...
...natürlich völlig Recht. Jede Epoche hat natürlich, so oberflächlich das auch klingen mag, seine Vor- und seine Nachteile. Ich würde jetzt nicht tauschen wollen....aber wenn ich jetzt mal ein paar Tage reinschnuppern dürfte...hmmmm, gerne *g*

Aber einen Vorteil haben wir moderne Menschen ja schon... Wir können mit der U-Bahn zur Arbeit fahren - und uns trotzdem schöne Mittelalter-Rollenspiele gönnen... Ist doch, was Schönes, oder nicht? *baeh*
evtl. schon schön, aber eher doch nicht
Hallo, persönlich stehen wir total auf Mittelalterromane u.s.w. Sicherlich eine interessante Zeit, auch im Sinne von Romantik.

Ich (m) würde mich auch gerne mal für ein paar Tage in diese Zeit versetzen lassen. Aber bitte bedenke, Dein Bild betrifft vielleicht die obersten Schichten. Für die normale Bevölkerung bestand die Romantik des Mittelalters eher aus "Sünde" (Verbote der Kirche bezgl. Sex), abgesprochen Zwangsehen unter Hnadwerkern, Kaufleuten und Edelleuten und aus Prostitution and Vergewaltigung (bei den vielen Kriegen oder auch einfach mal so...). Über Krankheiten (auch Geschlechtskrankheiten) reden wir hier jetzt garnicht.

Also zusammengefasst, ein paar Tage mal reinschauen ist schön, sonst sind wir auch eher für die Rollenspiele denn für ein richtiges Leben im Mittelalter.

LG Susi und Alex

P.S. Liebesbriefe kann man auch heute noch mit Tinte und evtl. einer Feder schreiben. *cool*
*******zen Paar
6.548 Beiträge
Tja, das Mittelalter, es wird, wie so manche vergangene Epoche, stark romantisiert. Die meisten Menschen hatten einen harten (Arbeits-)Allltag und ganz andere Probleme und Überlebenskämpfe, als wir heute. Freizeit gab es kaum, fast das ganze Leben und der ganze Tag waren dem Lebensunterhalt untergeordnet. Ausserdem gab es starke hirarchische Strukturen, die ein ungezwungenes Sexleben erschwerten. Aufklärung und offenen Meinungsaustauch über das Thema Sex gab es ebenfalls nicht.

Heute haben wir ganz andere Möglichkeiten, um uns zu entspannen und unsere sexuellen Phantasien und die so entstehendem Wünsche und Bedürfnisse auszuleben, das geht auch einher mit unserer Freizeitkultur.
*****_68 Mann
8.511 Beiträge
Nie und nimmer - stellt euch einfach mal die Realität vor.
Miserable hygienische Zustände - in Folge dessen - Seuchen.
Permanente kriegerische Auseinandersetzungen - Hungersnöte.
Ausbeutung durch die Oberschicht.
Schlechte medizinische Versorgung.
Kirchenwahn - Hexenverbrennung.
Um nur einen kleinen Teil zu nennen - es gab sicherlich Regionen auf dieser Welt, wo es zu der Zeit weit angenehmer zu leben war, doch das war ja nicht die Frage.

Al
ja die gute alte Zeit
also wir lieben Mittelalterfeste über alles .. das gehabe der Damen die Umgansform.. Ritter usw. auch manchmal die etwas rauen Sitten und
wenn man da an die wilden Gelage denkt von denen mal hin und wider liest

aber ...

mit Verhütungsmittel gab es kaum und wenn waren die wohl eher unpraktisch.
viele sind an Geschlechtskrankheiten gestorben und die Sauberkeit ahhhhh

also davon Träumen und mal ein Wochenende in der heutigen Zeit ja gerne..

aber real in die Vergangenheit ?? besser nicht

aber wir können deine Gedanken verstehn.. schmacht
Liebesbriefe mit Tinte auf Papier? Klingt schön und romantisch, aber wer im Mittelalter konnte denn bitteschön schreiben? Und wer von den wenigen, die scheiben konnten, schrieb dann auch noch Liebesbriefe und Gedichte?

Für mich hat MA jedenfalls absolut nichts mit Romantik zu tun. In den oberen Schichten wurden junge Menschen verheiratet, in den unteren Schichten hatte man hygienische Voraussetzungen, die mir Sex als äußerst unappetitlich erscheinen lassen (davon abgesehen, dass die Frauen bald ausgemergelt und dauernd schwanger waren) und wie oben schon erwähnt, sollte man Geschlechtskrankheiten lieber gar nicht andenken.

Da finde ich unser Treiben heutzutage erheblich romantischer! Da stehen Männer mit Rosen vor der Tür, heiraten einen aus Liebe und lächeln einen verliebt mit unverfaulten Zähnen an... *mrgreen*
**af Mann
3.048 Beiträge
Dito Löwe!
Es war nicht so Romantisch wie man sich das immer vorstellt.Es konnten meisst nur die oberen Schichren schreiben aber dort auch nur einige wenige.Ein Ritter z. B. musste nicht schreiben können um eine Frau zu erhalten.Das war damals ganz simpel,er kämpfte in Turnieren um Sie und musste später dann halt durchs tanzen die Frau umwerben oder die Damen wurden schlicht weg einfach aus "friedenszwecken" verheiratet um unter sich rivalisierenden wieder Frieden zu stiften.Was den Sex an sich angeht so weiss ich nicht viel drüber aber auch dort gab es schon verhütngsmittel.Damals bestand das Kondom anber noch aus der Haut vom Darm eines Tieres.
Mittelalter = Gestank pur ! Will mir garnicht vorstellen wie es damals wirklich zuging. Kann dir die ersten paar Seiten von "Das Parfüm" ans Herz legen *zwinker* , so kann ich mir das gut vorstellen. Die ganze Romantik existiert doch nur in unserer Phantasie und ein Mittelalterfest hat, glaube ich, mit dem was wirklich war nicht viel gemein.

Gehabt euch wohl , holdes Burgfräulein !
******nch Mann
127 Beiträge
Ich glaube nicht, dass eine historische Debatte gemeint war...es heisst ja nicht zu Unrecht "finsteres Mittelalter".

In die Zeit zurückreisen kann man eh nicht (zumindest nach meinem Wissensstand *zwinker* ) - aber in der zugegebermassen rmantisierten Vorstellung darf man doch ein wenig schwelgen, oder?
Wer wünscht sich nicht mal einen Ritter, einen Minnesänger, eine Bäuerin oder ein Burgfräulein?
Klar die Phantasie ist schön , aber das reale Mittelalter .. *hilfe*
@ Shalazar: Hab zufällig just das Parfum vom Süskind wieder aus dem Schrank geholt gehabt und kann es nur jedem, der lesen kann, ans Herz legen. Spielt aber nicht im klassischen MA, sondern im 18. Jahrhundert.
*****_68 Mann
8.511 Beiträge
Will Frau von heute denn wirklich wieder so umworben werden ? Können wir gerne tun.
Kann mir nur gut vorstellen, was dann letztlich passieren würde.
"Ey, Alder - tickst Du nimmer ganz richtig - hast Du keinen Computer mit dem Du mir das vernünftig schreiben kannst. Schick mir ne e-mail oder ne Sms. Und was soll das Gejaule unter meinem Fenster - schenk mir lieber die neueste CD von XXX."Und wenn Du dann irgendwann mit den Gedichten ankommst, dann hast Du plötzlich ihre Mutter am Hals !

Al
****_nw Frau
691 Beiträge
Liverollenspiel
Eine echte alternative zur Zeitreise, und wie romantisch das dann wird hat man ja selber in der Hand
Googelt mal nach Thilo wagner larp Kalender und lest Euch das LARP faq durch. Die passenden Veranstaltung kann man sich dann im Kalender raussuchen.
Alre


PS: Zahnfäule war auch mein erster Gedanke, als ich den Ausganspost las, kein Geld der Welt brächte mich dazu im Mittelalter zu leben. Ich mag die Romane auch, aber historisch ist daran garnix.
@ Loewe85 - Ja spielt im 18 Jh. im klassichen MA war es sicher noch viel schlimmer ;). Abgesehen vom Thema ist das Buch natürlich auch so sehr zu empfehlen. War das erste Buch das ich an einem Tag zu Ende lesen musste ,weil ich nicht mehr aufhören konnte.

Sorry für OT *undwech*
*****cht Frau
55 Beiträge
Jaa , ihr habt ja alle schon recht, aber ich denke Zahara dachte wirklich nur an die Romantik, die einem ja schon einfällt .

Also Realität hin oder her.

Ich selber mag aber auch nicht so sehr gern im MA leben .
Steh zwar schon auf Romantik ( sehr sogar !! ). Aber ein Mann, der unter meinem Fenster steht und singt, ist mir dann doch zu viel ...
******_wi Frau
36 Beiträge
Themenersteller 
Vielen lieben Danke für Eure zahlreichen Gedanken. Dachte mir nicht, dass dieses Thema doch soviel Interesse wecken würde.

Mir ist durchaus bewußt, dass die damalige Zeit eine extrem grausame war. Allein die Verfolgungen, das Raubrittertum, die Seuchen, etc. lassen uns glücklich schätzen, dass wir zur heutigen Zeit leben. Es ist durchaus nicht so, dass ich nun in die damalige Zeit zurückversetzt werden möchte - nein bei Gott nicht.

Was ich ansprach - und das hatte ich auch deklariert, war das Werben um einen Partner. Sicher wurden auch Pärchen gegen ihren Willen verheiratet - nur, das gibt es heutzutage auch noch... man werfe den Blick nur mal in den Orient... nein - soweit muß man gar nicht sehen. Wie sieht es mit Österreich und Deutschland aus; ich kenne so einige junge Frauen, die gegen ihren Willen verheiratet wurden....

Was ich ansprechen möchte ist folgendes...
Wie findet ihr Damen die Aufforderung per mail: "Hey, lust zu Ficken?... Ich zeig dir meinen Schwanz!... Ich spritz gleich dich voll.... Du darfst dich benutzen lassen.... - nein keine Lust? Na dann mach ich mich auf die Suche nach einer wenigeren Verklemmten" ??? Die Aussnahme - sagt ihr? Nein - mir ist schon so einiges untergekommen....

Nun - ich denke, die Männerwelt (sicher nicht nun globalisiert gesehen) macht es sich heutzutage viel zu einfach. Ja - wir leben in einer sehr aufgeschlossenen, sexuell aufgeklärten Welt - zum Glück !!!

.... aber wem würde ein wenig Romantik schaden, hm? Mir sicher nicht.
In diesem Sinne....
*kuss2*
Wär glaube ich nicht unbedingt unser Fall, und wenn du nicht gerade reich warst hattest du wohl meist andere Probleme als Romantik(Hunger,Überleben)
Das wird etwas verschönert dargestellt heutzutage, ist für uns ja auch eher ein Szenario und nicht Wirklichkeit.
Außerdem könntest du im Mittelalter dich schwer mit ner community im Internet unterhalten;P
*******g_nw Mann
660 Beiträge
... aber wem würde ein wenig Romantik schaden, hm?

woody hat ja sehr plakativ gezeigt, daß es da mal wieder beider Seiten bedarf - der einen, die Romantik einbringt, und der anderen, die sie auch annimmt.

Was gerne vergessen wird sind ja die tatsächlichen Lebensumstände damals... eine Lebenserwartung von um die 50 Jahre, den Zahnreißer oder Bader als einzigen "Mediziner", die Kartoffel war (je nach Jahr) noch nicht erfunden *mrgreen* stattdessen gabs Körnerbrei, Kanalisation gab es allenfalls in Ausnahmen (was zu einem sehr interessanten Straßenbelag führte) und man war doch teilweise sehr der Willkür von Höhergestellten ausgesetzt(denn es gab ja keine Rechtsschutzversicherung für 7 Pfennige im Monat).

Aber so könnte man sich vielleicht darauf einigen, daß es mal ganz schön wäre, in einem idealisierten bzw. romantisierten Mittelalter zu leben. (Wozu Live-Rollenspiele wohl eine gute Gelegenheit bieten). Und sicherlich würde ein wenig mehr Gefühlsausdruck(was ja Kern der Romantik ist) vielen gut zu Gesicht stehen.

In diesem Sinne:

Willst Du mit mir eine unzüchtige Verbindung von wahrscheinlich kurzer Dauer eingehen? Bitte setze Dein Siegel:

[ ] Mit Freuden
[ ] Macht Euch von dannen
[ ] Mir ist noch wankelmütig


Darkling
*******see Paar
91 Beiträge
Mittelalter.........
es stimmt schon, was du geschrieben hast über die Zeit des Mittelalters. Ich denke jedoch, dass es dir eigentlich nur um eines ging: um die Feststellung, dass in unserer schnelllebigen und hoch technisierten Welt das was man früher Romantik nannte, verloren ging.
Du darfst mir aber glauben, dass es auch heute noch Menschen gibt, die ihre Zuneigung zu anderen in Gedichten ausdrücken können....
und trotz Comuter mit Tinte auf Papier schreiben....
******_wi Frau
36 Beiträge
Themenersteller 
Willst Du mit mir eine unzüchtige Verbindung von wahrscheinlich kurzer Dauer eingehen? Bitte setze Dein Siegel:

[ ] Mit Freuden
[ ] Macht Euch von dannen
[ ] Mir ist noch wankelmütig



Darkling:
Herrlich - danke Dir für diese Aufmunterung am frühen Morgen.
Hast es geschafft, mir ein Lächeln zu schenke *meinheld* *hihi*
zeitreise
um romantisch zu sein muß man sich doch nicht ins mittelalter zurücksetzen

oder wolltet ihr den ganzen tag mit keuschheitsgürtel rumlaufen egal ob ihr auf die toilette müßt.
wie oft duscht oder badet ihr
nennt ihr die pille oder kondom
wie weit geht ihr um waaser zu holen
was für ein auto fährt ihr
usw. usw.
also für mich mittelalter mal im rollenspiel einbringen aber dann ist gut
***21 Mann
120 Beiträge
Minnenlieder
Ich denke jetzt gerade an die Minnenlieder .
Singt doch euren Partner mal ein Liedchen?!

Wie in den vorigen Beiträgen schon erwähnt wurde, konnte ein Bauer nicht schreiben, ein Ritter musste nicht unbedingt Briefe schreiben.
Also sang man lieder *zwinker* Wer schoneinmal einen Minnensänger gehört hat (aus heutiger Zeit), dann weiß man, dass man intimste Wünsche und die größten Komplimente wunderbar in Lieder einbringen, ohne das sie sich schmutzig oder pervers anhören.

Allerdings denke ich nicht, dass Lieder bei Frauen ankommen, zudem noch auf offener Straße gesungen . Ich denke jetzt gerade an die Talkshows, in denen manchmal ein Mann verzweifelt ein Lied singen möchte


("CLaudiaa, du bist der größte Stern für mich , und Jaqueline auch")
*******g_nw Mann
660 Beiträge
@****ra

Mit Vergnügen doch! *ggg* Ob des Herze oder den Schoß berührend sollen mir die Worte ebenso recht sein wie die Wangen einer jungen Dame zu lupfen, auf daß der Morgensonn' ein Lächeln entgegen scheine *zwinker*

Sei es nun in ernsthaften Themen, im Spaß oder eben in romantischen Momenten... ich finde, was immer mehr verloren geht ist das Vermögen um das Spielen mit Worten.
Das was (es gibt hier auch einen Thread dazu) Heinz Erhardt meisterlich beherrschte, was wir uns von den "verstaubten" Dichtern noch abschauen können(von Goethe bis Francois Villon alle auf ihre Art wortgewaltig) und was dieser Tage sich oft als Gegenteil in Sätzen findet, die das Wort "ey" beinhalten.
Und da die Sprache ja immer noch ein wichtiger Weg ist, unsere Gedanken und Gefühle zu vermitteln (spätestens in dunkler Nacht klappt das mit der Körpersprache nicht mehr) werden auch dort die Spielarten immer eingeschränkter - schade eigentlich.
Da finde ich jeden Versuch, die Romantik wieder aufleben zu lassen, begrüßenswert!

Und bin ich erstmal drinne
Dann schreib ich beste Minne
Häng Verse dran an Reime
Romantik - kein Geschleime!

[b]hust[/b] nunja... wie auch immer.

Darkling
tun wir das wirklich...???
***Ja - wir leben in einer sehr aufgeschlossenen, sexuell aufgeklärten Welt - zum Glück !!! [b]*[/b]

naja zahara...es gab - in österreich - noch nie soviele schwangere unter 15!! jahren und auch noch nie soviele sexual - u. beziehungsneurosen wie heute. ich bezweifle das wir heute sowohl sehr aufgeschlossen als auch sexuell aufgeklärt sind. aus meiner praxis sowie fachaustausch mit kollegen stelle ich eher fest, das immer mehr probleme durch reizüberflutung entstehen, denen man sich zum teil auch nur schwer entziehen kann. und bezüglich aufklärung, verhütung, aids etc...da kann ich dir aus der arbeit mit jugendlichen und erwachsenen sagen, sind wir tiefstes mittelalter und alles andere als aufgeklärt. ( grundsätzlich gesagt, aussnahmen bestätigen die regel )
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.