Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Frivol Ausgehen
5736 Mitglieder
zur Gruppe
SubRosaDictum
3205 Mitglieder
zum Thema
Frivoles Ausgehen - Reiz und Grenzen76
Erst einmal eine herzliche Begrüßung an alle. was wir suchen.
zum Thema
Wie definiert ihr frivoles Ausgehen??5
Mich würde mal wirklich interessieren wie ihr frivoles Ausgehen…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Umfrage: Frivoles Ausgehen

Welche Location würdet ihr am liebsten zum frivolen Ausgehen besuchen?

Dauerhafte Umfrage
Umfrage: Frivoles Ausgehen
Wir hatten letztens eine umfangreiche Diskussion über das Thema frivoles Ausgehen - genauer gesagt wo und in welchem Umfeld es am "befriedigendsten" ist. Und wie es nun mal üblich ist, gab es zu diesem Thema reichlich unterschiedliche Meinungen.

Uns interessiert jetzt brennend, wie die Meinungen hier im Joyclub verteilt sind. Wir beschränken uns in der Abstimmung mal auf die grundlegenden "Eckdaten", die bei unserer Diskussion die Hauptthemen darstellten.

Hier mal die Auswahlmöglichkeiten mit ein paar kurzen Erläuterungen:

Normale Diskothek / Kneipe
Dabei ist der Reiz am größten für uns, weil hier auch "Normalos" verkehren, die wir durch unser freizügiges Verhalten noch "schocken" können. Manchmal treiben wir hier unsere Spielchen auch so weit, dass wir Gefahr laufen des Lokals verwiesen zu werden.


Erotic - Diskothek / Kniepe mit striktem Dresscode und entsprechender Türpolitik
Hier fühlen wir uns unter Gleichgesinnten am wohlsten und sichersten - Einwand einiger, an der Diskussion beteiligten: Und wo ist da dann noch der Reiz?

Erotic - Diskothek / Kneipe mit gemischtem Publikum
Hier wäre der Reiz für uns auch noch ziemlich groß, da wir die "Normalos" zumindest teilweise noch irritieren könnten. Doch wo gibt es so einen Laden?

Stimmt einfach ab oder schreibt uns eure persönliche Meinung zu diesem Thema.
> Wo liegt für euch der Reiz?
> Wo geht ihr hin?
> Wie weit geht ihr?

Wie gesagt - es geht hier "nur" ums frivole Ausgehen und nicht vorrangig um die "Ausführung sexueller Hnadlungen in der Öffentlichkeit"!
das Betatschtwerden
ist in "normalen" Diskotheken für mich das blödeste ... du machst dir Gedanken ... du putzt dich heraus ... schicke Sachen (wenn auch nicht viele), frisch rasiert ... zeigst, was du zu biete hast ... da möchte ich auch eine entspannte Location, in der ich mich wohl fühle und nicht ständig um mich schlagen muss

hab bisher nur gute Erfahrungen gemacht ... aber in den "normalen" (was heißt eigentlich normal? egal!) Diskos wurde ich schon in Jeans und T-Shirt begrabscht ... und da bin ich dann eher geflüchtet
Also frivol ausgehen mag ich nur da wo ich mir keine Sorgen machen muß ständig dumm angemacht zu werden. Und nicht nur das, ich würde mich auch peinlich berührt fühlen wenn ich in einer stinknormalen Disco so halb angezogen/ausgezogen unterwegs wäre.

Wenn schon dann dort wo es relativ normal ist Frau so zu sehen. Da muß ich dann nicht befürchten dauernd Ohrfeigen verteilen zu müssen.

Der Reiz ist ohnehin das ich es, wenn überhaupt, nur mit und für den Menschen mache den es kickt. Da brauch ich dann auch kein widerwilliges oder gaffendes Publikum.
********ge61 Frau
233 Beiträge
Ach so!

Also frivol ausgehen mag ich nur da wo ich mir keine Sorgen machen muß ständig dumm angemacht zu werden. Und nicht nur das, ich würde mich auch peinlich berührt fühlen wenn ich in einer stinknormalen Disco so halb angezogen/ausgezogen unterwegs wäre.

... also dann ist der Reiz ja dahin!

Wenn alle schon nackt oder zumindest halbnackt rumhopsen, ist doch der Kick des frivolen Ausgehens dahin - zumindest für meine Begriffe.
Wenn alle schon nackt oder zumindest halbnackt rumhopsen, ist doch der Kick des frivolen Ausgehens dahin - zumindest für meine Begriffe.

Für Dich möglicherweise.
Ich mag es nicht mich unbehaglich und unwohl zu fühlen. Ich fühle mich auch noch sehr frivol wenn ich von anderen halbnackten umgeben bin.

Und mir erschliesst sich der Reiz nicht wenn ich halbnackt angestarrt werde. Dann fühle ich mich weder wohl noch frivol. Sondern einfach nur unbehaglich.
********ge61 Frau
233 Beiträge
Das mag für dich alles richtig sein - ich verstand bisher unter "frivol Ausgehen" einfach etwas anderes ;-O
*******ove Mann
6.546 Beiträge
hab für : Normale Diskothek / Kneipe gestimmt
klar warum sollte man nicht mal in "normaler" umgebung mit seinen reizen reizen *g*
bis jetzt wurden wir weder aus der kneipe,billiardschuppen, oder disco geworfen wenn ich netztops getragen hab
liebe grüße
*********uche Paar
70 Beiträge
Mir geht's genau
wie Amarinta, ich empfinde es auch nicht gerade als "besonderen Kick", wenn ich in der normalen Disco von Frauen feindselig beäugt und von Männern begafft werde, weil ich in einem frivolen Outfit unterwegs bin... Neenee, da bleibe ich lieber in einem entsprechenden Club, wo das Publikum weiß, was es zu erwarten hat - eine Zurschaustellung meines Körpers vor Gleichgesinnten ist mir aufregend genug.
*cocktail* LG von der Sie von wir_auf_suche...
frivol bedeutet für mich, " anders" aus zu gehen, wenn ich gerne Lack tragen möchte dann gehe ich auch in ein entsprechendes Lokal, dort hin, wo ein Dresscode herrscht, gerade deswegen gehe ich dort hin.
Steht mir nach Jeans und Pulli der Sinn, gehe ich in die Disco oder Kneipe um die Ecke.
Aber dennoch gehen Wir gerne frivol spazieren, leicht provokant durch die Fußgängerzone hat so seine Reize.
Bitte...
... klärt mich als Mann - und 'alten Sack' - einmal auf:

Unter "frivol Ausgehen" verstand ich bisher, dass sich frau in Kleid oder Rock mit nichts drunter in die allgemeine Öffentlichkeit begibt.

Und damit riskiert und/oder provoziert, dass interessierte Unbeteiligte etwas zu sehen bekommen.

Sich in anderer 'frivoler' Aufmachung unter Gleichgesinnte zu begeben - wo soll da der besondere Kick sein?

LG tassilo
@ tassilo46
Hallo Mann und "alter Sack".

Gehe nicht so scharf mit Dir vor Gericht. Denn eines können wir Dir eindeutig bescheinigen:
Eine klare Antwort auf Deine Frage wird es nicht geben. Denn jeder hat von der Bedeutung "frovoles Ausgehen" seine ureigene Vorstellung. Und somit setzt sich auch jeder seine eigenen Grenzen. Und das ist auch gut so und sollte nicht weiter hinterfragt werden.

Für den einen ist schon slipless genug.
Der Nächste trägt durchsichtige Oberteile oder auch mehr.
Andere lassen schon mal gerne mehr Haut aufblitzen.
Und ganz "hartgesottene" bevorzugen ein Outfit, welches auf der Stelle die "Sitte" azf den Plan ruft.

Wie gesagt - jeder wie er seine eigenen Grenzen setzt.

Bei uns ist es definitiv so, dass wir gerne mal ein Outfit bevorzugen, in dem wir auf jeden Fall aus jedem Lokal herausfliegen würden. Dass man so nur in entsprechenden Lokalitäten auftreten kann ist ein kleines Manko in unseren Augen, da dort dann meistens ALLE so rumlaufen und der Reiz eigentlich nicht mehr wirklich da ist.

Uns fehlt definitiv der Anteil von "Normalos" in den Locations, in denen unser Auftreten "geduldet" wird.
*********ster Mann
227 Beiträge
Ich habe option zwei gewählt, denn in normalen Discos habe ich negative Erfahrungen machen müssen. Die allgemeine Toleranz für meinesgleichen ist traurigerweise nicht sonderlich ausgeprägt *snief*
Dunkelfrivol
Wir haben die erotische Diskothek mit Dresscode gewählt. Gibts sowas überhaupt? Früher gabs das oft, wurde aber so nicht genannt.
Ein bissl Wehmut schwingt bei uns mit, weil auch in der schwarzen Szene die Prüderie immer mehr Raum greift. Früher war erotic styling auch an normalen Abenden gang und gebe, heute sieht man das nur noch an erotic event abenden. Oder irre ich mich? Bitte, bitte ja!
Ausgeh-Tipps für München werden gerne entgegen genommen.
*****977 Mann
4.484 Beiträge
ist mit drescod so discos gemeint wie die von der gothicszene

wo zb die Mädels eh alle sehr frivol gekleidet sind wegen der szene
dresscoded discos
Das (mittlerweile ehemalige) Kitty war dresscoded aber weniger ein Gothic Club als Fetisch- und S/M-geprägt.
Die Kulturruine (jetzt umgezogen ins Locco Barocco) Karlsruhe ist ne Mischung aus Gothic und Fetisch-S/M.

Beide dunkel-ästhetisch gehalten.
Frivole Dresscode-Discos anderen Zuschnitts sind uns nicht bekannt
*****977 Mann
4.484 Beiträge
also bei uns gibt es auch so eine gohtic disco in die man nur schwarz gekleidet rein kommt

da gehen dann auch sehr viele Mädels oder Frauen in sehr kurzen durchsichtigen tüllröcklein rein

also ist dort es auch sehr frivol

die disco hat aber nix mit sm zum tun
*********uche Paar
70 Beiträge
Sorry,
wenn/falls ich hier den "Klugscheißer" spiele, aber ich denke, mit "frivoler Kleidung" ist was anderes gemeint als die "schwarzen Tüllröckchen" von ansonsten "harmlosen" *zwinker* Gothic-Gören... Möglicherweise sind wir schon etwas zu lange in dieser Szene unterwegs und daher "abgestumpft", aber wie die Leute in der "normalen" Gothic-Szene am Samstagabend aussehen ist zum großen Teil weder frivol noch so gemeint!
Unter "frivol" verstehen auch wir eher LLL, Haut (oben und/oder unten ohne) und überhaupt alles, was im normalen Rahmen wohl eher unter "sexuelle Belästigung" (stark übertrieben, klar *ggg*) denn unter "Party-Outfit" fällt.
Wir würden unter "frivolen Clubs" auch den KittyCat verstehen oder in Nürnberg z.B. "Der Cult".

Einen herrlichen Sommerabend und viel Spaß beim WM-Feiern wünscht die Sie von wir_auf_suche...
*****977 Mann
4.484 Beiträge
also die Rocklenins sind so knapp das sie gerade so über die pobacken reichen

und obenrum oft auch nicht mehr als ein oberteil wieein Bikini
*********uche Paar
70 Beiträge
Äääh, ja,
ich weiß, wie Gothic-Damen gern mal ausgehen. Das hat aber eher was mit "schick sein", als mit "frivol sein" zu tun, wie gesagt, wir SIND ja aus dieser Szene und können darüber halbwegs kompetent reden. Frivoles Ausgehen ist was anderes, ehrlich jetzt. *ggg*
*****977 Mann
4.484 Beiträge
und das bild dann von euch als Nachtfalter wie sieht es mit dem aus
So, nun noch der Klugschiss Marke "früher war alles besser" von der älteren Generation. Es ist kein wirkliches Verdienst, schon Jahrzehnte in der schwarzen Szene unterwegs zu sein. Wahrscheinlich gehören wir zu den dienstältesten Goths Deutschlands. So kommt es, dass wir die verschiedenen Hochs und Tiefs dieser Szene mitgefeiert und mitdurchlitten haben.

Vor einigen Jahren war es bei ganz normalen dunklen Partys üblich, dass rund ein Drittel der weiblichen Gäste im Dark Erotic Styling erschienen sind. Dies beinhaltete z.B. transparente Tops, Unterbrustkorsettts und Varianten. Dies wiederum hatte zur Folge, dass Titten inklusive Nippel sichtbar waren, sofern diese nicht durch schwarze Isolierband-X'e garniert waren.

Das sah sowohl sehr chic aus als dass es wohl auch den hier umstrittenen Begriff "frivoles Styling" trifft.
Konsens?

Wer nur die Gothic-Stylings der zunehmend prüden letzten Jahre kennt, wird den Unterschied natürlicherweise nicht verstehen. Knapp ist nicht frivol.

Wir findens nur schade, dass man sich dieser Tage quasi in (club-)Reservate begeben muss, um in gehoben erotischem Flair feiern zu können.
*****977 Mann
4.484 Beiträge
also da bei uns in der gothic disco herrscht noch das frivole so wie früher es auch war

und nicht der prüde wo die ganzen mitläufer nachmachen nur weil sie gothic ähnlich gekleidet sein wollen

war mall mit ner gothic zusammen die meinte eine richtige gothic hätte nie nen Slip an

die anderen seien alles Nachahmer
*********p_rp Mann
257 Beiträge
Das sehe ich genauso wie Kosmonova:

frivol bedeutet für mich, " anders" aus zu gehen

nur sähe die Ausführung im Vergleich genau andersrum aus - für mich ist es nicht "anders", in Leder unter lauter Ledergewandeten zu sein oder in Lack einer zwischen vielen Gelackten.

"Anders" ist, eben genau dahin zu gehen, wo wir "anders" als die Übrigen Anwesenden sind.

Phil
*********uche Paar
70 Beiträge
Mir fällt grad kein Titel ein.
@ Shadys: Ja, Konsens. *zwinker*Und früher war eh' schwärzer - sagt mein Mann! *lach*
@ meik: Deine Ex hat allen Ernstes behauptet, wahres "Gothictum" zeige sich im Weglassen der Unterbux'? Sorry, aber das hast Du Dir jetzt ausgedacht, oder? oO
*****977 Mann
4.484 Beiträge
nö habe ich nicht
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.