Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Frivol Ausgehen
5778 Mitglieder
zur Gruppe
SubRosaDictum
3257 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Frivoles Ausgehen - Reiz und Grenzen

Frivoles Ausgehen - Reiz und Grenzen
Hallo liebe Community,

erst einmal eine herzliche Begrüßung an alle. Wir sind neu hier und hoffen hier zu finden, was wir suchen. Und vielleicht könnt ihr uns direkt schon weiterhelfen. Wir wissen nämlich nicht, was frivoles Ausgehen ist; oder zumindest nur ungefähr.

Ich stelle mir darunter vor, dass man sich lasziv kleidet und ins Nachtleben stürzt. Die Sie könnte z.B. High Heels und Strapse tragen, einen kurzen Rock mit einem aufreizenden Dessous darunter und ihr Dekolleté betonen. Der Er trägt eine enge Hose - für Männer gibt es nicht sehr viel erotische Kleidung, oder? - und ein hautenges T-Shirt. Und so geht man gemeinsam ins Kino, ins Restaurant, eine Bar, eine Diskothek und und und... Und dann verhält man sich besonders frivol; streichelt sich in der Öffentlichkeit im Schambereich. Der Er könnte ihr unter den Rock greifen. Oder die Sie bläst dem ihm einen auf der Toilette. --- Ist es in etwa das, was man unter frivolem Ausgehen versteht?

Gibt es in dieser Community User, die frivol ausgehen? Worin liegt für euch der Reiz dabei? Welche 'Spielarten' gibt es? Wie habt ihr damit begonnen?

Fahrt ihr in andere Städte, um dieser Leidenschaft zu frönen? Denn es könnte ziemlich peinlich sein, wenn man von Bekannten in aufreizender Kleidung bemerkt wird, während man sich ganz ungeniert gehen lässt. Oder liegt darin vielleicht auch der Reiz? Ist es schon einmal jemandem passiert? Wie haben die Bekannten darauf reagiert?

Ich weiß, dass sind eine Menge Fragen. Scheut euch nur nicht vor Antworten

Liebe Grüße
Er
*****lnd Mann
27.796 Beiträge
Dafür
eignen sich bestimmte Orte. Die meisten Menschen schrecken davor zurück, es dort zu tun, wo "normale" Bedingungen herrschen. Daher finden sich auch in Cap d´Agde (siehe Gruppe hier) so viele Menschen ein, weil es dort möglich ist, alles aufzutragen, was man sonst nur zu Hause oder im SC anhat.

Es gibt einige Clubs in Deutschland, wo zumindest bei Anfahrt mit dem Taxi ein Stück des Weges frivol zurückgelegt werden kann.

Aber es gibt auch einige Mutige- oder Übermütige- die eher zu weit gehen. Sex im Einkaufscenter, wo jederzeit Unbeteiligte Zeuge werden können, sollte gut überlegt sein.
*****lnd:
Aber es gibt auch einige Mutige- oder Übermütige- die eher zu weit gehen. Sex im Einkaufscenter, wo jederzeit Unbeteiligte Zeuge werden können, sollte gut überlegt sein.

Klar. Wo Kinder und völlig unbeteiligte Erwachsene richtig gestört werden können, sollte man(n) es sein lassen. Ich würde mir z. B. auch auf dem Dreimeterbrett im gut besuchten Freibad sicher keinen blasen lassen. *g*
Unser frivoles Ausgehen
hat, ähnlich wie ihr es beschreibt, mit normalem Ausgehen und entsprechend erotischer Kleidung begonnen. Oft hatte sie einen kurzen Rock, Halterlose und keinen Slip an, Obenrum Spitze und Wickelteil oder eine Korsage. Alles aber so gestaltet, dass man nicht zu sehr aus dem Rahmen fällt. Er ist dann in z.B. offenem Hemd und Leinenhose unterwegs, wobei die Hose eine aufgetrennte Tasche hat, zwecks Eingriff *ggg*
So sind wir auf Konzerten, im Kino oder in Kneipen unterwegs und schon das Wissen, was der Andere drunter hat, oder eben nicht, macht uns an.
Mittlerweile gehen wir aber öfter in Swingerclubs. Hier kann man sich offener ausleben, kann gucken und wird gesehen.
An manchen Orten gibts auch frivole Bars oder Kneipen, die man auch ohne konkrete Verkehrsziele ansteuern kann um die frivole Atmosphäre zu geniessen. In Hannover z.B. die Bar Hemmungslos oder das KOW2 in Hamburg.
*******ande Paar
615 Beiträge
es gibt auch frivole Lokale
Da geht es dann schon heisser her.
Sex im Lokal, Haussklave zum Begrabschen usw.

Diese Lokale sind leider schwer zu finden, wenn sie nicht gerad, wie in Hamburg "Bar Frivol" heissen *zwinker*

Zum frivolen Ausgehen gehört meiner Meinung nach auch sehr aufreizende Kleidung, die nicht im Alltag zu finden ist, wie T-Shirt und Hose.
Ein Korsett für die Dame, kurzer Rock, halterlose Strümpfe oder Strapse, die unter dem Saum hervorblitzen oder die ganze Zeit zu sehen sind. Vielleicht sogar ohne Slip für das Kopfkino.

Beim Mann ist es schon schwieriger. Leder oder Lack oder richtig fein aufgebrezelt. Wer den Mut hat kann auch richtig Fetisch gekleidet los ziehen, muss ja nicht extrem sein. Smokinghose und Latexhemd z.b.

Die Leute dürfen sich gerne nach einem beim frivolen Ausgehen umdrehen, solange sie nicht ins Gaffen verfallen *mrgreen*

Der Gnom *barbar*
******ave Paar
176 Beiträge
Frivol?
Frivoles Ausgehen, das hört sich eigentlich sehr gut an. Wie rätseln schon unser halbes Leben was andere Menschen wohl darunter verstehen. Denn wir sind ständig unterwegs, in Hamburg und an der gesamten Ostseeküste, haben aber noch nie jemanden gesehen auf den das zutreffen könnte. Meine Frau ist immer sehr gut gekleidet, Kleid mit viel Dekollete und Beinfreiheit, Rock mit Schlitz, High Heels, Straps oder im Sommer natürlich nackte Beine obligatorisch alles ohne Höschen. Das würde aber auch nie ein Mensch wahrnehmen, zum Beispiel in einem Restaurant, das so etwas frivole Kleidung sein soll, weil dort selbstverständlich nicht der Rock hochgehoben wird.
Wir sind keine Swinger und können nicht beurteilen wie so etwas im Club sein könnte, für unser Verständnis hat das aber auch nichts mit frivolem Ausgehen zu tun.
Sicherlich werden uns die nächsten Beiträge mehr Aufschlüsse bringen.
*****lnd Mann
27.796 Beiträge
Legendär
ist ein Club,der KitKat in Berlin, der von außen nicht besser als eine Bauarbeiterbude wirkt (mein Empfinden, vielleicht habe ich auch was Falsches dafür gehalten). Innen tummeln sich am WE so um die 3000 Leute. Da der Dresscode Fetischkleidung/frivole Kleidung bis hin zur Nacktheit verlangt, um an den Türstehern vorbei zu kommen, ist auch im Außenbereich mehr als sonstwo wahrnehmbar.
******ild Frau
857 Beiträge
Es gibt ja spezielle Party-Reihen für Vorliebe wie diese, wie zB

*pfeil* Hot n Dirty Events


Im Prinzip hast Du es im Eingangsposting schon richtig beschrieben. Wobei das Outfit schon noch etwas der Umgebung angepasst werden sollte.
Das "klassische" Element des frivolen Ausgehens ist sicherlich "unten ohne", also den String unterm Rock weglassen. Dazu Halterlose und High Heels und eine Bluse über einem Bustier/Halbschalen-BH - und jeder Mann sollte halb wahnsinnig werden bei dem Gedanken, dass er seine Partnerin unterwegs mal eben im Fahrstuhl hemmungslos befummeln kann... *sabber*

Das ist eben der Reiz dabei, wenn man es in der normalen Öffentlichkeit tut - das Kopfkino, das man miteinander teilt... und das verrucht Heimliche daran...

Auf Parties oder in speziellen Locations, wie hier ja schon genannt, kann das natürlich noch weiter gehen... In der Regel ist das Outift dann noch schärfer und noch heisser (zB nur Dessous oder Kleidchen, die einfach zu wenig Stoff haben, um sie normal auf der Strasse zu tragen *zwinker* ) ... und die Möglichkeiten sind "weiter führender"... *floet*

Müssen nicht aufs kurze Fummeln begrenzt bleiben. *zwinker* Und man lernt andere Leute mit derselben Vorliebe kennen...
Meine frivole Geschichte:
Ich finde das Thema richtig interessant und habe mir ebenfalls Gedanken darüber gedacht, wie wir die Spießer in uns überwinden und andere Spießer auf die Palme bringen😜.

Zunächst mal vielen Dank an die TE und diejenigen, die ihre Gedanken und Erfahrungen geteilt haben. Ich konnte daraus so einiges an Inspiration gewinnen. Direkte Ratschläge kann ich leider nicht erteilen, dafür aber eine Geschichte erzählen wie meine Frau und ich, zufällig frivol in Amsterdam ausgingen. Da Amsterdam bei Nacht ja eh nur eine Phantasiestadt ist, bleibt in Amsterdam was in Amsterdam passiert ist. Und nun von Beginn an:

Vor einigen Monaten reisten wir also übers WE nach Amsterdam. Zum ersten mal im Leben. Als wir dann Abends in die Innenstadt ausgehen wollten fragte meine Frau wie so oft😁: "was soll ich anziehen?" Ich war bereit mich darauf einzulassen, nur unter der Bedingung, dass sie alles was ich aussuche widerspruchslos anzieht. Sie war einverstanden. Was sie dabei außer acht gelassen hat war die Tatsache, dass ich vier Stunden zuvor aus einer Dienstreise geflogen kam und total zugedröhnt mit Beruhigungsmitteln war. Hat mir Onkel Dok verschrieben, weil ich beim Fliegen einen derartigen Stress erleide, dass ich den ganzen Flug über eine Errektion habe. Kein Witz - kranke Tatsache! Da ich aber meine Frau nicht auf D.reisen mitnehmen kann und ich ohnehin nicht aufstehen könnte, weil die Krallen fest im Sitzpolster verankert sind, macht das Ding keinen Spaß und schmerzt sogar nach einiger Zeit. Also mach ich mir die Wolken zu rosa Pferdchen und Die Turbolenzen zum Wasserbett.

Wie dem auch sei, stand nun meine Frau am Hotelausgang und die Rezeptionsdame des Business Hotels dachte vermutlich, dass irgend ein Manager sich mal wieder ein Callgirl bestellt hat. Da die Amsterdammer sowie viele Besucher vermutlich alle Steigerungsformen des Wortes "frivol" kennen, wurden wir auch kaum angegafft. Dabei hatte meine Frau, das meiste von dem was sie anhatte eigentlich für die Nacht im Hotel mitgenommen. Der Abend an sich verlief eigentlich relativ entspannt (ohne weiteren Drogen meinerseits!!!!!). Als ich beim Abendessen in einem ganz einfachen Restaurant das erste mal aus dem Herrenraum zurückkam, war das Gesicht meiner Frau eine Mischung aus glühend rot und Kreidebleich. Keine Ahnung wie beides auf einmal geht, sah ich echt zum ersten Mal. Es stellte sich heraus, das irgend ein Typ der neu ins Restaurant kam, zu meiner Frau ging und in einer vulgären Art Fragte, ob sie denn nach der Pause frei sei. Die nächste beiden ähnlichen Anfragen hat meine Frau dann mit Links weggesteckt. Die Krönung kam aber als wir am Bahnhof auf unsere Bahn warteten. Unser Hotel lag nämlich im Gebiet des Flughafens. Da stehen wir nun am Bahnsteig und fummeln was das Zeug hält. Plötzlich höre ich von hinten eine Stimme: "Kleine, was hast du vor wenn du mit dem da fertig bist?" Meine Frau drehte sich zu dem (ohne Sch...) Pitbull in Menschengestalt und sagte nur:" Der kleine hier hat die ganze Nacht gebucht...". Marshall Ericsson hätte dabei vermutlich mit einem genüsslichen und in sich gekehrten Blick geflüstert: "Meine Lily...". Ich meinerseits hatte meine rosa Wolkenpferdchen im Kopf und war irgendwie schlicht und einfach glücklich.

Wie gesagt, es war einmalig und irgendwie ganz wundervoll im Nachhinein.

Ich denke wir werden bald mal frivol ausgehen aber leider wird es langsam zu kalt dafür.

Fazit: Amsterdam ist ohnehin eine Reise wert, bietet aber auch echt viel Raum für frivoles Ausgehen.
Frivoles Ausgehen
wie wir die Spießer in uns überwinden und andere Spießer auf die Palme bringen

*hae* Das wäre für uns kein Beweggrund für frivoles Ausgehen.
Zusammengefasst ist für uns "frivoles Ausgehen" Erotik in der Öffentlichkeit.

Wir sehen das als eine der Varianten von erotischen Spielen in der Partnerschaft, für die es mehrere Optionen gibt:

• "normales" Ausgehen mit kleinen erotischen Details von denen nur wir wissen (slipless, "Spielzeug" für das Er die Fernsteuerung hat, ...)

• spezielle Bars, in denen sowohl frivoles Outfit wie gepflegte Alltagskleidung möglich sind, man sich für "mehr" aber in spezielle Bereiche zurückzieht

• Swinger- oder Fetischparties, auf denen es wenig Grenzen gibt

*blume* Bonny

Der Besuch von Pornokinos gehört im Übrigen auch noch dazu, fällt mir gerade ein.
@ Bonny
Das wäre für uns kein Beweggrund für frivoles Ausgehen.
Zusammengefasst ist für uns "frivoles Ausgehen" Erotik in der Öffentlichkeit.

kann ich nachvollziehen, wäre für mich aber auch eher ein Nebenhenuss! Natürlich steht das Kribbeln im Vordergrund
"Erotik in der Öffentlichkeit" war gemeint als Überbegriff für frivoles Ausgehen, das ja zahlreiche Facetten haben kann.

Du hast natürlich recht, Kribbeln steht im Vordergrund, sonst wäre es ja nur "Ausgehen ohne Höschen", oder so ...

frivol grüßt B.
*******n91 Frau
39 Beiträge
Ich finde es durchaus sehr reizvoll, wenn man in der Öffentlichkeit damit spielt gesehen zu werden, weil man einen besonders tiefen Ausschnitt hat, weil man die Unterwäsche deutlich sieht oder weil eben keine Unterwäsche ersichtlich ist oder wie auch immer... Ich kann mich meinen Vorgängern also nur anschließen - es geht um das kribbeln *zwinker*

Was den Herrn dabei angeht... ich selber finde enge Hosen oder so bei Männern nicht wirklich sexy. Aber ein schicker Mann in Hemd oder sogar Anzug! Wooowwww....
Und im Gegensatz dazu dann eben die freizügig gekleidete Frau. Das stellst für mich auch so bisschen ein Machtgefälle dar und das mag ich ja eh^^

Wenn man sich dabei in der Öffentlichkeit nicht gleich "begrabschen" will, dann sind doch auch schon Blicke, ein paar ins Ohr geflüsterte Worte oder leidenschaftliche Küsse was ganz nettes...
********ndom Mann
410 Beiträge
Mich schüttelt's allein bei dem Begriff
und es tauchen Bilder von Würsten in Schulmädchenkostümen in meinem Kopf auf. So gesehen in Cap d'Agde, wo selbige von schwarzgekleideten Glatzköpfen an der Hundeleine durch's Areal geschleift werden. Die Grenze zur Lächerlichkeit ist da sehr, sehr schnell überschritten.
*****lnd Mann
27.796 Beiträge
Vom Erhabenen zum
Lächerlichen ist es immer nur ein kleiner Schritt.

Ich habe weiter vorne zwar selbst Cap Nackt genannt, aber selbst niemals in dieser Masse schwarzer einfallsloser Dessous Lemminge gespielt.

Wir haben ganz bewusst normale Sommerkleidchen und Kostüme, möglichst bunt, gewählt, um in der schwarzen Masse nicht unterschiedslos zu werden- und das bewährte sich sehr.

Mich selbst animiert frivol genanntes Outfit überhaupt nicht, ein Knospenblitzer, ein ungewollter überraschender Einblick setzt allerdings mein Kopfkino in Gang.
******ave Paar
176 Beiträge
Zustimmung
Weniger, ist mehr. Da hast du unsere Empfindungen genau getroffen. Richtig gut gekleidet, ein kleiner Blitzer, das ist es. Gerade auf Gran Canaria wird es für unser Gefühl sehr übertrieben, das ist besonders schade, weil wir dort schon wirklich gut aussehende Menschen gesehen haben, die einfach eine Schippe zuviel aufgelegt haben.
**********lster Mann
1.686 Beiträge
Von Reizen und abgesprochenen Grenzen
Denn Reiz den wir hinter dem frivolen Ausgehen sehen, habe ich bereits hier beschrieben
Umfrage: Frivoles Ausgehen

Für uns liegt der Reizt im frivolen ausgehen darin, dass die Leute offener und ehrlicher mit ihrer Sexualität umgehen und man sich ungezwungen über Sex unterhalten kann. Auch dass man, wenn man es denn möchte, nie lange nur zu zweit bleibt, da die frivole Szene sehr aufgeschlossen ist und man schnell ins Gespräch mit anderen kommt.

Natürlich reizt auch die Möglichkeit sich Sexuell, nur mit seinem Partner oder auch gemeinsam mit anderen, auszuleben sehr und regt nicht nur das Kopfkino an! *g*

Die Grenzen sind immer vorher abgesprochen und werden auch regelmäßig neu besprochen. Eine wichtige Grenze unseres weiblichen Parts ist, dass sie nicht ungefragt von fremden angefasst wird. Ich habe natürlich immer ein Auge auf meine Partnerin und auf unsere Begleitung, musste bisher aber zum Glück nie ernsthaft eingreifen, da eigentlich alle in der Szene ein "Nein" auch ohne Diskussion als solches verstehen. *g*


Liebe Grüße,
Ri_Al(exander)
**********n2013 Paar
45 Beiträge
meine Fantasie
ich finde es geil wenn meine Begleitug nur Dessus trägt und darüber einen Mantel.
Keiner sieht es ....nur wir wissen es was sie drunter trägt.

Wir gehen dann durch die Stadt und wenn nicht viel los ist zeit sie mir was sie drunter trägt.

Das ist einer meiner Voratellungen von frivolem ausgehen.
Die Gratwanderung
Frivol Ausgehen ist für mich, durch die getragene Kleidung an der üblichen Moralvorstellung zu kratzen.
Ich versuche mal einen Vergleich ( ja, die hinken immer).
Würde man es mit Film und Fernsehen vergleichen, dann die Grenze zwischen einem Erotikfilm und einem Porno, beides aber bitte anspruchsvoll und nicht die Schmuddelfilme a la BU.
Das ist natürlich eine Gratwanderung. Aber genau deshalb ist es wahrscheinlich so spannend.
Ich finde es jedenfalls schöner wenn z.B. eine Brustwarze durch eine schicke Bluse schimmert, als wenn unter einem transparentem Top unverdeckt die Brust zu sehen ist.
Überhaupt ist es für mich erregend wenn Eleganz und Sex einhergehen.

Gruß
Greg
Frivol ist unser Markenzeichen *g*
*********un88 Paar
53 Beiträge
Frivol erotische Kneipe
schade, dass es den Golfclub, die frivol erotische Kneipe in Duisburg nicht mehr gibt. Was da manchmal los war, war richtig gut. Es müsste mehr frivol erotische Kneipen auch in Nordhessen geben, ich glaube das würde auch hier gut ankommen. Man müsste nicht extra in einen teuren SC gehen, wenn man Lust auf Erotik hat
Nicht nur da
******ave Paar
176 Beiträge
Warum
gibt es eigentlich keine solchen Lokale? Der Grund wird sein, das über das Thema mehr geredet wird als das es wirklich gelebt wird. Das liegt natürlich an dem schmalen Grad auf dem man sich mit gewagter Bekleidung in der Öffentlichkeit bewegen kann. Auch die Fotos mit frivoler Bekleidung die hier gepostet werden sind in den seltensten Fälle tatsächlich auf Veranstaltungen gemacht. Es wünschen sich viele " Frivole" tolle Veranstaltungen, aber ob sie dann hingehen würden ist fraglich.
Frivoles Ausgehen-Reiz und Grenzen
ich fahre alle 4 Wochen in die Stadt zum Einkaufen.In der Fußgängerzone beobachte ich Frauen, einmal sah ich eine Frau, im Rock und schwarzen Strümpfen oder Strumpfhosen, die eine schwarze Naht hatten ich ging der Frau nach sie ging in ein Modegeschäft beim ausziehen konnte ich durch den Vorhang sehen, das Sie Strapse anhatte, das erregte mich als Mann sehr,
Was meint ihr Männer und Frauen, wollte oder will diese Frau, durch ihr frivoles Ausgehen uns Männer reizen?Was meint ihr Frauen dazu?
*******Paar Paar
12.562 Beiträge
ich denke sie hat die Strapse getragen weil sie sich damit wohlfühlt. So geht es mir zumindest wenn ich in Strapsen unterwegs bin.
Frau Förde Paar
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.