Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Polyamory
4175 Mitglieder
zur Gruppe
Beziehungs-Anarchie
992 Mitglieder
zum Thema
Liebe, Zeit, Pflege - Polyamorie?333
Ich beschäftige mich momentan immer mal wieder mit dem polyamoren…
zum Thema
Offene Beziehung oder Monogamie?435
Wie seht ihr offene Beziehungen? Sind sie alltagstauglich?
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Metaphern für offene Beziehungen, Polyamorie & Co.

**********ove84 Mann
23 Beiträge
Themenersteller 
Metaphern für offene Beziehungen, Polyamorie & Co.
Hallo zusammen,

ich bin neugierig, wie ihr eure offenen Beziehungen, Polyamorie & Co beschreiben würdet.

Ich dachte grad spontan an einer grünen Wiese auf der eine dicker Baum steht und die gewachsene Liebe zu meiner Frau symbolisiert. Daneben stehen viele weitere Bäume und Blumen, die für Freunde und Familie stehen. Darunter können auch Menschen sein, mit denen ich eine leidenschaftliche Beziehung pflege, die vielleicht Freunden sind. All diese Pflanzen werden überstrahlt vom in der Mitte stehenden Baum, ergänzen sich insgesamt zu einem harmonischen Bild.

Was sind eure Bilder? Auch Blümchen und Bienchen? *zwinker*

LG
****4me Frau
6.087 Beiträge
Ich habe da gar keine Metapher, weil ich einfach nicht in Bildern denke. Für mich läuft alles über Gefühle und Gefühle kann man halt schwer in Worte fassen, wenn es dazu keine Bilder gibt.

Aber in deinem Bild finde ich meine Gefühle in keinster Weise wieder, denn ich liebe meine beiden Herzensmenschen beide komplett unterschiedlich und da gibt es keine Liebe, die die andere überschattet und auch die Liebe zu meinen anderen (nicht romantischen) Herzensmenschen steht nicht in Schatten von irgendwas, denn für mich gibt es da keine Konkurrenz, denn jede Liebe ist anders und jeder dieser Menschen ist auf seine Weise besonders für mich und einzigartig sowieso.
*****yna Frau
98 Beiträge
Als Bild würde ich eine Landkarte wählen. Mein Mann ist mein Weggefährte, wir begleiten und unterstützen uns auf dem gemeinsamen Teil unseres Lebensweges. Mit Anderen mache ich Ausflüge, ins Gedankenhinterland, auf Nebenstraßen oder auch mal querfeldein.
*******iron Mann
8.739 Beiträge
JOY-Angels 
Offene Beziehungen Bzw. Polyamorie sehe ich wie ein Spinnennetz.
Oder eine Schachtel Pralinen die nie alle wird.
*****_54 Frau
11.031 Beiträge
Ich würde meine offene Beziehung mit einer Schiffsfahrt auf einem Fluß vergleichen. Mein Partner und ich steuern gemeinsam das Boot und plötzlich kreuzt ein weiteres Boot den Weg, man legt an, geht an Land und unternimmt mit dem Neuen alleine einen kleinen Ausflug. Danach kehrt man wieder solo zurück und schippert weiter.
Manchmal aber begleitet einem die dritte Person auf der Weiterreise, sozusagen als "Beiboot" und wenn alles gut läuft, sogar für ein sehr langes Stück.
Das Hauptboot bleibt trotzdem immer das Hauptboot.
****ody Mann
11.876 Beiträge
Ich hatte mal ein Bild für eine offene Beziehung. Den Kern bildete ein gemeinsamer Garten, dessen Gestaltung und Pflege in der Verantwortung beider lag und in dem kein Externer herumzugärtnern hatte. Besuche in fremden Gärten waren okay, für die Liebe gab es aber nur den gemeinsamen Garten.
*****cat Mann
2.557 Beiträge
Meine offene Beziehung beschreibe ich immer mit dem Bild vom Heimathafen. Den Ort, an dem man wieder zurückkommt, nachdem man unterwegs war, wo man innehält, der Ort an dem man immer wieder zurückkehrt, wo man sich damit verbunden fühlt. Und obwohl es diesen Ort gibt zieht es einen immer wieder an ferne Gestrande, um neue Sachen zu entdecken, sich wie frei zu fühlen, Abwechslung von der Routine des Heimathafens zu haben.
****54 Mann
115 Beiträge
Hallo miteinander,

danke für die schöne Frage nach einem Bild (einer Metapher) für (ich nenne das) ein Leben&Lieben in Nicht-Monogamie.
Ich schließe gerne an die schon beschriebenen "maritimen" Bilder an.

Ich sehe mich selbst als funktionsfähige kleine bescheidene, aber sehr stabile Segelyacht, bewohnbar und mit dem Nötigsten ausgestattet.
Darin finde und fühle ich mich zuhause, und mein Schiff ist meine "home-base", sehr "safe", solange ich nicht unverantwortliche "Blindflug-Touren" damit mache.
Auch meine Partnerin bildet gemeinsam mit ihrem kleinen und ebenso bescheidenen, aber ausreichenden und "safen" Schiff eine eigene "homebase", in der sie sich sicher fühlt.

Wir beide lieben es, gemeinsam im selben Hafen (unserer gemeinsamen Wohnung) nahe beieinander festzumachen.
Er bietet zusätzliche Annehmlichkeiten, wie Stauraum für Sachen, die man nicht unbedingt immer braucht, soziale Kontakte, Freundinnen und Freunde, die mit ihren "homebases" einen ähnlichen Hafen in der Nähe gewählt haben.
Er ist die von allen geschätzt Anlaufstelle, in der sie uns als Paar besuchen können.

Die meiste Zeit verbringen wir entspannt im Hafen (wir sind so alt, dass wir nicht mehr arbeiten müssen, und unsere Söhne und Töchter sind längst erwachsen) oder auch gerne auf gemeinsamen Touren, zu denen mal der eine, mal die andere den Partner/die Partnerin auf sein/ihr Schiff einlädt. Das sind besondere Reisen zu zweit und auch ganz alltägliche gemeinsame Kontakte zu Freunden/Freundinnen und Familienmitgliedern auf beiden Seiten.

Es steht jedem/r von uns frei, auch allein mit seinem/ihren Schiff auf Tour zu gehen,
andere Menschen, Liebespartner, zu treffen.
Das gelingt mir z.B. am besten in "neutralen" Häfen, vorzugsweise auf einer Insel oder so.
Dort leben und gestalten wir (die zweite Liebespartnerin und ich) für eine gewisse Zeit unsere, die andere, ganz eigene, Liebe.

Und wir kehren dann immer wieder zurück in den jeweils bevorzugten Haupthafen und legen wieder an der Seite des dort gleichermaßen, wenn auch anders, geliebten Menschen an.
Machen wieder fest.

Die Sicherheit für diese besonderen Treffen gewinnen alle Beteiligten aus der Sicherheit ihrer jeweiligen Schiffe und aus der Fähigkeit, diese sicher zu steuern und zuverlässig zu warten.

Und wir gefährden mit unseren besonderen, je eigenen, Ausfahrten die Sicherheit unserer "Hauptpartner" nicht.

Tja, wär doch schön, wenn das so leicht ginge.

"Mast- und Schotbruch und immer eine Handbreit Wasser unter'm Kiel" allen hier, die ähnlich unterwegs sind oder es versuchen.

Ich grüße euch
C54
******oly Paar
359 Beiträge
Wie ein Toffife *g*
Die Nuss, stellvertretend für mich
Der Nougat, meine Lieblingsmenschen
Das Karamell, die Liebe welche das Ganze zusammen hält.
Der kleine Tropfen Schoki, hmmm... einfach zum Ablecken *baeh*
Lg
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.