Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Sissylovesanal
271 Mitglieder
zur Gruppe
Fetisch Trans & Friends
2921 Mitglieder
zum Thema
Zwei feste Beziehungen gleichzeitig...449
Ich bin mit meiner Freundin eine feste Beziehung eingegangen, obwohl…
zum Thema
Beziehungs-Aftercare - Was kommt vor dem Ende der Beziehung?145
Nachdem es aktuell einen Beitrag gibt, in dem ein devoter Part…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Als sissy eine feste Beziehung mit einer Herrin finden

******ora Mann
44 Beiträge
Themenersteller 
Als sissy eine feste Beziehung mit einer Herrin finden
Hi an euch allen lieben und bösen.
Ich hab da mal eine Frage, aber zunächst kurz zu mir. Ich bin ja offensichtlich (🙈) eine versaute sissy. Man sehe es in Bild und Ton 🙈. Ich bin 38 Jahre und seit Beinah 2 Jahren Single. Ich habe immer wieder Pausen, was die sissy in mir angeht. Manchmal Monate, manchmal nur Wochen lang. Was sich aber stets ändert, ist, dass ich einige Schritte weiter gehen möchte, während jeder neuen Phase. Und da ich von mir selbst erkannt habe, dass keuschhaltung das beste ist, um als sissy so solange wie möglich leben zu dürfen, trag ich so oft wie möglich einen Käfig.
Meine Gedanken sind oft sehr extrem und werden oft so manifestiert, dass ich es mir in real wünsche. Und dennoch wünsche ich mir seit gedenken eine Frau, für eine feste Beziehung.
Ich hab schon einige Beziehungen geführt, aber stets mit der sissy in mir als Geheimnis. Und jedes Mal, wenn das unterdrücken meiner sexuellen Vorliebe, nicht möglich ist, beendet es auch Beinah zeitgleich meine Beziehung. Nicht direkt zwecks der sissy in mir, sondern eher dem innerlichen gespaltenen Gefühl, dass mich dann prägt. Genauso die Angst.... Gesellschaftlich zerstört zu sein.
Ich hab in meiner Jugend schon Mobbing erlebt, nicht weil man es geahnt hätte, dass ich anders war, sondern aus dümmeren, kapitalistischeren, alpha Getue Gründen.
Und das war schon schlimm für ein Kind, mit fast keinen Selbstvertrauen.
Also sprich letztlich, mich mit diesem Thema zu öffnen, speziell in einer Beziehung ist extrem schwer für mich. Zumal, wenn ich mich insgesamt zurück erinnere, waren jene Frauen nicht die Charakteren dafür. Da ich ja "extreme" Fantasien, wünsche und Vorstellungen habe.
Darum zu meiner frage an jene dominanten Frauen und devote sissy's:
Habt ihr euch innerhalb eures, ich nenn es mal fetisches (obwohl es bei mir mehr ist), kennen und lieben gelernt? Oder hattet ihr das Glück, einen Partner zu finden, der sich dafür öffnet und es lieben lernt?
Ich möchte im Grunde nicht allein sterben (😅) , aber ich will einfach beides.
Ich habe aber Angst, dass das einfach zuviel vom Schicksal verlangt ist. Obwohl ich davon gehört habe.

Unterwürfige und devote Grüße vom Kreis Bodensee ❤️

Eure sissy Nora
********iara Frau
674 Beiträge
Hallo Nora,

solch einen Zwiespalt kennt vmtl. jede trans* Person.
Nur ist ein Fetisch, in meinen Augen, nicht mit Transidentität zu vergleichen. Trans* zu sein, hat so gut wie nichts mit der eigenen Sexualität zu tun, sondern mit dem Selbstgefühl und der Fremde des Körpers, in dem man geboren ist.
Es kann ggf. schon sein, dass man seine Transidentität anfangs mit einem Fetisch verwechselt, weil man in seinem wahren Geschlecht erst so befreit ist, dass man seine Sexualität spürt.
Allerdings kann es auch sein, dass man seinen transvestitistischen Fetisch fälschlicherweise mit Transidentität verwechselt.
Das ist etwas, das man aber mit spezialisierten Therapeuten abklären kann, wenn man auf Nummer sicher gehen will.
Auch können einem diese Therapeuten helfen, ein Leben mit einem Fetisch aufzubauen, wenn es einen andernfalls zu sehr belastet.

Da du aber schon von Sissy Fetisch schreibst, denke ich, wirst du hier im Trans*-Forum recht wenig Antworten zu deinen speziellen Fragen bekommen.
Sissification ist mehr eine spezielle Spielart im BDSM und vmtl. wirst du im BDSM-Forum, in BDSM-Gruppen oder den spezielleren Sissy-Gruppen mehr und passendere Antworten bzgl. Sissy Fetish und Beziehung bekommen und auch wahrscheinlich mehr interessierte, potentielle Partner finden können.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Suche und alles Gute.

LG,
Erika
******ora Mann
44 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von ********iara:
Hallo Nora,

solch einen Zwiespalt kennt vmtl. jede trans* Person.
Nur ist ein Fetisch, in meinen Augen, nicht mit Transidentität zu vergleichen. Trans* zu sein, hat so gut wie nichts mit der eigenen Sexualität zu tun, sondern mit dem Selbstgefühl und der Fremde des Körpers, in dem man geboren ist.
Es kann ggf. schon sein, dass man seine Transidentität anfangs mit einem Fetisch verwechselt, weil man in seinem wahren Geschlecht erst so befreit ist, dass man seine Sexualität spürt.
Allerdings kann es auch sein, dass man seinen transvestitistischen Fetisch fälschlicherweise mit Transidentität verwechselt.
Das ist etwas, das man aber mit spezialisierten Therapeuten abklären kann, wenn man auf Nummer sicher gehen will.
Auch können einem diese Therapeuten helfen, ein Leben mit einem Fetisch aufzubauen, wenn es einen andernfalls zu sehr belastet.

Da du aber schon von Sissy Fetisch schreibst, denke ich, wirst du hier im Trans*-Forum recht wenig Antworten zu deinen speziellen Fragen bekommen.
Sissification ist mehr eine spezielle Spielart im BDSM und vmtl. wirst du im BDSM-Forum, in BDSM-Gruppen oder den spezielleren Sissy-Gruppen mehr und passendere Antworten bzgl. Sissy Fetish und Beziehung bekommen und auch wahrscheinlich mehr interessierte, potentielle Partner finden können.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Suche und alles Gute.

LG,
Erika

Vielen vielen Dank für die Antwort und die Zeit dafür.
Ich entschuldige mich, wenn ich einen falschen Beitrag geschaltet habe. Das war nicht beabsichtigt von mir.
Ich denk, ich schau einfach malauf dieser Plattform rum und hoff erst mal auf schöne Kontakte und Auf reizende Gespräch.

Ich dank dir vielmals und sende liebe Grüße
Hallo, ich würde gerne wissen, ab wann man eine sissy ist. Ichtrage gerne Damenslip ouvert, einfach weil ich mich darin so sexy fühle. Aber ich denke Sissyfication geht weit darüber hinaus. Grüße
Ich weiß nicht ob ich eine sissy bin, trage aber sehr gerne Damendessous.
Eine feste Beziehung mit einer Frau die das mag wäre schön.
******ora Mann
44 Beiträge
Themenersteller 
Ich seh mich als sissy, weil ich mich in dieser Rolle als devotes Sex Objekt für dominante Menschen sehe. Während es mir während diesen Spielen egal ist, wer mich erniedrigt. Dabei bin ich völlig slutty gekleidet und stets trainiert und bereit benutzt zu werden. Mir geht es nicht darum Frau zu sein, das würde ich mir niemals anmaßen. Es geht darum, zumindestens in meinen Augen, sich so hurig zu benehmen wie es für "Mann" möglich ist.
So feminim wie möglich. Ich seh das sissy Spektrum so, daß sissys kaum Hemmungen und tabus haben. Es geht viel um Erziehung, meist unter "Zwang". Wobei ich als sissy diesen zwanz mir wünsche, was das Wort wohl eher absolet macht. Ich liebe auch den Gedanken bezahlt zu werden für meine Dienste, was mir mehr das Gefühl gibt eine sissy H*ure zu sein. Ich könnte noch ewig weiter machen, aber das ist oberflächlich gesehen was ich darüber denke

Unterwürfige Grüße
Hallo, ich hatte schon eine Beziehung zu einer starken selbstbewussten Frau die mich gebeten hat, einen Damenslip und BH zu tragen. Es hat mir sehr gefallen mit slip und BH im Bett, da ich mich damit sexy fand und die Frau mir die Dessous gerne ausgezogen hat.
LG
******ora Mann
44 Beiträge
Themenersteller 
Beneide dich
*******894 Mann
452 Beiträge
@******ora

Ich seh mich als sissy, weil ich mich in dieser Rolle als devotes Sex Objekt für dominante Menschen sehe. Während es mir während diesen Spielen egal ist, wer mich erniedrigt. Dabei bin ich völlig slutty gekleidet und stets trainiert und bereit benutzt zu werden. Mir geht es nicht darum Frau zu sein, das würde ich mir niemals anmaßen. Es geht darum, zumindestens in meinen Augen, sich so hurig zu benehmen wie es für "Mann" möglich ist.
So feminim wie möglich.
Ich möchte mich nicht in deine Vorlieben und Fetische einmischen, die gehören dir exclusiv.

Was mir immer wieder bei Männern mit Sissy Fetisch auffällt ist deren implizierte Abwertung von Frauen.

Eigentlich wäre es ja auch möglich sich ohne die weiblichen bzw nuttigen Klamotten von jemanden dominieren zu lassen. Ihm/ihr zu dienen oder was auch immer .

Aber es geht darum diesen Fetisch und um den geht es im Kern eigentlich, noch zu steigern indem man sich in die Rolle eines Menschen begibt der in den Gedanken von Sissys noch weit unter einem Mann steht.
Eine Frau.
Und da genau bekomme ich Magengrummeln.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.